Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start / Start (Archiv 2011)


Gesellschaft [31.12.2011]
The 'Welcome to Palestine Initiative 2012'

Welcome to Palestine Initiative 2012 "We, the undersigned, endorse the call from the Welcome to Palestine 2012 initiative for supporters of Palestinian human and national rights around the world to openly visit Palestine during Easter 2012.

There is no way into Palestine other than through Israeli control points. Israel has turned Palestine into a giant prison, but prisoners have a right to receive visitors.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Willkommen in Palästina 2012: Interview mit Mick Napier


Politik [30.12.2011]
Webseite der Woche: „itISapartheid.org”

Ist Israel ein Apartheidstaat? Auf den Seiten von itISapartheid.org haben sich die Macher die Mühe gemacht, eine Menge gut ausgesuchter und recht aktueller Informationen und Links zu dem Thema 'Israel & Apartheid' zusammen zu tragen.

Wer sich für die Klärung der Frage interessiert, ob Israel ein Apartheidstaat ist, der findet hier Antworten.


Politik [30.12.2011]
DONOR OPIUM, the impact of international aid to Palestine

DONOR OPIUM, the impact of international aid to Palestine For twenty years now the international donor community has financially supported Palestinian institution-building, infrastructure development, the economy, public employees' salaries, health and education, social welfare, the police, electricity production, private credit guarantees, and the bigger part of the civil society organizations with regards to democracy promotion, human rights, tolerance, women rights etc.

This documentary film, directed by Mariam Shahin and George Azar, and funded by the Rosa Luxemburg Foundation, features Palestinian criticism of this externally funded "development".


Medien [30.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Reuters Factbox: Al-Qaeda-inspired groups in Hamas-ruled Gaza (ca.news.yahoo) / The Hamdan family (palsolidarity) / 1 killed as Israel shells Gaza (maan) / Witnesses: Israeli tanks shell eastern Gaza Strip (maan) / Egyptian medical aid convoy enters Gaza (pal-info) / Gaza's tunnels unleash building boom (ynet)
Landraub & Ethn. Säuberung & Apartheid & Freiheitsberaubung: Israel denies entry to American PNN editor, soldiers arrest PNN reporter in Nablus (pnn) / Israel to take over Palestinian land near Bethlehem (wafa) / Israeli bulldozers demolish house in Naqab village (wafa) / France condemns Israeli decision to build 130 new housing units (wafa) / Absentee landowners? West Bank landowners can't get to their land (catholicnews) / UK condemns Israel's 'provocative' plans in Jerusalem (maan) / Israel isolates 125,000 Palestinians from Jerusalem (mideastmon) / Israel could demand compensation for Jewish property in Arab lands (mideastmon) / Occupation gives notice of demolition of 13 homes and confiscation of 160 dunams (pal-info) / MKs eye hurdles against outpost eviction (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [30.12.2011]
Unterstützung für die Freilassung von Hassan Brijiah (Al Ma'asara) erbeten

Unterstützung für Hassan Brijiah benötigt Das popular struggle Kommitee bittet um Ihre finanzielle Unterstützung, um ein de facto Lösegeld in Höhe von 10.000 NS (ca. 2000 €) für Hassan Brijiah aus Al-Ma'asara zahlen zu können.

Hassan Brijiah ist einer der Aktivisten in Al-Ma'asara, der am 9. Dezember verhaftet wurde, als er versuchte an einer Kette von Soldaten vorbei auf sein Land zu gehen. Nach Bemühungen seines Anwalts hat die Militärgerichtsbarkeit der Freilassung Brijiahs zugestimmt, wenn er eine Kaution von 10.000 NS hinterlegt.

Brijiah, Student und einzige Einkommensquelle seiner Familie kann diese Summe nur mit Ihrer solidarischen Unterstützung aufbringen.


Politik [29.12.2011]
Offener Brief aus Gaza: Drei Jahre nach dem Massaker

Mord und Terror, auch drei Jahre später Wir, die Palästinenser Gazas, fordern drei Jahre nach dem 22-tägigen Massaker, Israels Operation "Gegossenes Blei", die internationale Zivilgesellschaft auf das Jahr 2012 zu dem Jahr zu machen, in dem die Solidarität mit uns in Palästina den Funken der Revolution in der arabischen Welt auffängt. An diesem Jahrestag fordern wir eine internationale Befreiungsbewegung, die genau dazu führt; zur Befreiung von uns Palästinensern von 63 Jahren brutaler militärischer Besatzung und ethnischer Säuberung, die alle Organisationen oder Regierungen beschämt die behaupten, die universellen Menschenrechte zu unterstützen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Open Letter from Gaza: Three Years after the Massacre (pchron)
Three years ago: A "normal morning" turns to horror in Gaza (ei)


Medien [29.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: 29 December 2008: Balousha family (palsolidarity) / Israel 'will launch significant Gaza offensive sooner or later' (gdn) / Rizka: Abbas received $35m for Gaza reconstruction (pal-info)
Gewalt & Terror: Israel navy attempts to capsize international monitoring boat off Gaza, injures captain (ei) / Israel's impunity challenged by torture victim in Jerusalem (ei) / Israeli airstrike destroys Gaza training base (maan) / PLO: Israel killed 180 Palestinians including 21 children in 2011 (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [29.12.2011]
Von Soweto nach Gaza - Apartheid in Israel

Von Soweto (1976) nach Gaza (2008) ... Zu der Frage, ob Israel ein Apartheidstaat sei schrieb Yitzak Laor 2009 in der haaretz: „Israels Apartheid ist schlimmer wie die Südafrikas”.

Denn, so Laor: „Das System, das diese Apartheid trägt ist rücksichtsloser als das Südafrikas, wo die Schwarzen als Arbeitskräfte dienten und daher ihren Lebensunterhalt verdienen konnten. Es ist mit der Lüge versehen 'vorübergehend' zu sein. Und gelegentlich geht Israels Gleichgültigkeit mit Vorwürfen gegen die Palästinenser einher.

Ergänzende Links:
The day Hector Pieterson died
Never Cast Lead Again


Gesellschaft [28.12.2011]
EU registriert Apartheid in Israel

Adalah mit mehreren aktuellen Reports zur Lage der arabischen Minderheit Zur Zeit mehren sich die Anzeichen, dass den Europäern langsam aber sicher die Geduld mit Israel ausgeht, das sich nicht nur über Menschen- und Bürgerrechte mit zunehmend unverhüllter Arroganz hinwegsetzt.
(Dazu passt, dass die europäischen und amerikanischen 'Freunde' Israels den israelischen Premierminister, Benjamin Netanjahu, offenbar und völlg zurecht für einen notorischen Lügner und penetranten Schnorrer halten, wie hier und hier bekannt wurde.)

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The EU and the Palestinian Arab Minority in Israel (Feb 2011, Adalah)
The Inequality Report - The Palestinian Arab Minority in Israel (Mrz 2011, Adalah)
The attempted expulsion of the Arab Bedouin in the Naqab: The example of Atir–Umm al-Hieran (Sep 2011, Adalah)


Medien [27.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Three years ago: A "normal morning" turns to horror in Gaza (ei) / 27 December 2008: The Al Ashi family (palsolidarity) / Raw memories of war (palsolidarity) / Hamas commemorates third anniversary of Gaza war (maan)
Gewalt & Siedler: 22 Dec. '11: Video: Border policeman in Hebron cocks weapon and threatens child (btselem) / IDF opposes plan to try Jewish extremists in military courts (haa) / PA official responds to settler threats (maan) / Jewish settlers and soldiers storm Tomb of Yusuf (pal-info) / Palestinian child wounded in IOF shooting in central Gaza (pal-info)
Das Israel, über das Sie nichts in der Zeitung lesen können: Israel’s Propaganda Minister: Arabs are a deplorable nation (972mag) / "When they rape you don’t object": Israeli "satire" show incites hatred of Muslims (ei) / Rabbis maintaining 'disturbing silence' amid uproar over gender segregation (haa) / MK Demands Firing MK’s Who Refuse To Recognize Israel As Jewish State (imc) / Minister Yishai: Soccer also segregates sexes (ynet) / Haredi paper: PM betraying coalition partners (ynet) / Women's singing: Gantz proposes compromise (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [26.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Army radio instructed to call West Bank 'Judea and Samaria' (972mag) / The Israeli occupation the world forgot: the Golan Heights (972mag) / Arabic place names erased in Municipality's campaign to Hebrew-ize erusalem (silwan) / 70,000 Palestinian Jerusalemites to be reclassified as West Bank citizens (silwan) / report in Israel National News, (israelnationalnews) / The Atlantic published (theatlantic) / High Court rejects petition to freeze all Israeli mining in West Bank (ynet)
Siedler & Israelische Rechtsextremisten: Extremist Jewish groups break into Al-Aqsa Mosque yard (wafa) / Settlers attack Palestinian customs office in Hebron (wafa) / Settlers disrupt Palestinian wedding, five injured and four arrested (silwan) / Jewish settlers detain shepherd, threaten to kill anti-settlement activist (pal-info) / Barak admires PA security forces for protecting settlers (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [26.12.2011]
Mitri Raheb über die palästinensische Staatsgründung: "Ich kann die Heuchelei und Doppelmoral nicht mehr ertragen …"

Mitri Raheb fordert Konsumenten-Boykott gegen israelische Apartheid In diesem bemerkenswerten Interview im Freitag analysiert Mitri Raheb, Pastor an der lutherischen Weihnachtskirche in Bethlehem, die zunehmend aussichtslose Lage der Palästinenser unter israelischer Besatzung.

Israel habe das Westjordanland in einen Emmentaler Käse verwandelt, bei dem Palästinenser nur noch über die Löcher verfügten. Angesichts dessen und dem Scheitern des palästinensischen Aufnahmeantrags bei der UNO seien die westlichen Bekenntnisse zur Zweistaatenlösung reinste Heuchelei. Den Westen, so Raheb, könne man anschreiben: Er zeige keinerlei Bereitschaft die sich verfestigende Apartheid in Israel zu stoppen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Die Stunde der Wahrheit


Gesellschaft [26.12.2011]
'LINKE': Israel-Lobbyisten starten neue Schmierenkampagne gegen linken Parteiflügel

LINKE Israel-Freunde nehmen eigene Partei weiter unter Beschuss Während die Meldungen über Attacken, Tötungen, Vertreibungen und Hauszerstörungen in Israel nicht abreißen wollen, übt sich die Israel-Lobby in der LINKEN weiter in Schmierenkampagnen gegen Vertreter des internationalistischen Flügels.

Dabei arbeitet die Lobby innerhalb der LINKEN Hand in Hand mit bekannten zionistischen Organisationen zusammen. Ausgangspunkt einer neuen Kampagne gegen den Fraktionsvorsitzenden der LINKEN in Duisburg, Herrmann Dierkes, ist das 'Simon Wiesenthal Center'; jenes Zentrum, das ausgerechnet auf dem ältesten muslimischen Friedhof Jerusalems ein 'Museum der Toleranz zu errichten droht.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Top Ten Anti-Israel/Anti-Semitic Slurs (Simon Wiesenthal Center)
Presseerklärung der LINKEN in Duisburg


Politik [25.12.2011]
Kairos for Palestine - It’s the right moment for churches to pay attention to Israel’s occupation

Detail in der Geburtskirche in Bethlehem In his book Kairos for Palestine, Rifat Odeh Kassis deals with a topic that is as fresh as the destruction of a Palestinian home by Israeli-driven, US-built bulldozers, and as ancient as the use of the term kairos, derived from an ancient Greek word which refers to a specific moment in time.

Why does this wanton destruction of private Palestinian homes continue unabated? The answer is simple: Israel controls the narrative that justifies its conduct by reporting the demolition of a Palestinian home as a “necessary step” for the “security” and well-being of Israel. The Israeli narrative keeps the Western world locked into a permanent state of ignorance, following the pattern of previous Western colonial invaders and occupiers.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Kairos for Palestine (This week in palestine)


Meinung [23.12.2011]
'Israelnetz' verbreitet Humor

Eben jener Hochmut, der vor dem völlig unvermuteten Fall kommt... Das Israelnetz zeigt seinen Lesern ausnahmsweise seine unvermutet komische Seite. Nachdem der UN-Sicherheitsrat in seltener Einmütigkeit die Fortsetzung des israelischen, kriminellen Siedlerprojekts kritisiert hatte, scheint den 'Irren von Zion' ihr 'Erfolg' gegen Obama und die UN zu Kopfe gestiegen zu sein. Eben jener Hochmut, der vor dem völlig unvermuteten Fall kommt.

Die nachfolgenden Zitate stammen von der oben genannten Webseite:

Israel warf den vier Staaten nun vor, Streit mit "dem einzigen Land im Nahen Osten zu suchen, in dem das unabhängige Rechts- und Justizsystem Straftäter aller Art abhandeln kann". +++ In einer Erklärung des israelischen Außenministeriums hieß es, die Staaten sollten sich … lieber auf … die "globale Gefahr" durch das iranische Atomprogramm konzentrieren. +++ Die vier Staaten seien dabei, ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren und sich selbst irrelevant zu machen. +++ "Israel wurde mit jedem kleinsten Detail angegriffen, jede Moschee, die in Brand gesteckt wurde, wurde aufgezeigt …


Medien [23.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub & Ethn. Säuberung & Apartheid: UN officially protests Israeli settlement in E1 area near Jerusalem (pnn) / Israeli intelligence warns Hatem Abdul Qader against meetings in Jerusalem (pnn) / Jerusalem municipality hands Palestinians demolishing orders (wafa) / Israeli bulldozers demolish two houses in Galilee (wafa) / West Bank Christians pray for threatened valley (yahoo) / JNF requests Sumrain family eviction delay (silwan) / Israel/OPT: Further information: Palestinian families face renewed demolitions (amnesty) / Israel MKs slam Jerusalem mayor for suggesting surrender of Palestinian neighborhoods (haa) / Israel gearing for effective separation of East Jerusalem Palestinians (haa) / Israel should relinquish Jerusalem's Palestinian neighborhoods (haa) / EU warns Israel against connecting Ma'ale Adumim with Jerusalem (imc) / Mayor: Israeli forces destroy wells (maan) / Palestinian residents of Bethlehem fear Israeli expansion (mcclatchydc) / 'Jerusalem bill' up for debate (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [23.12.2011]
Erneut israelischer Terror gegen das 'Freedom Theater' in Jenin

Bonn 2009: Der gestern verhaftete Faisal zusammen mit Juliano, der im April 2011 ermordet wurde Wie bereits im August, gehen die israelischen Behörden in Jenin mit den für sie typischen Schlägermethoden gegen die Bewohner des Flüchtlingslagers im Allgemeinen und die Mitarbeiter der Freedom-Theatre im Besonderen vor.

Gestern berichtete Mohammad Saadi, Techniker am Freedom-Theatre:

"Gegen Mitternacht traten die Soldaten die Tür meines Hauses ein, sie machten sich gar nicht erst die Mühe anzuklopfen. Sie fesselten mich und meinen Bruder, verbanden uns die Augen und brachten uns auf den Hügel hinter der Lager. Dort wurden wir in einen Armee-Jeep geworfen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [21.12.2011]
Nabi Saleh nach dem Mord an Mustafa Tamimi: "Mohammed Khatib: On my release from jail"

Die isr. Aktivistin Ayala Shani solidarisch mit Mustafa Tamimi Nach dem Begräbnis, des von der israelischen Armee in Nabi Saleh ermordeten Mustapha Tamimi, hatte die israelische Armee am 16. Dezember 21 Personen bei einer sich anschliessenden Demonstration verhaftet.

Unter den Verhafteten waren neben Mohammad Khatib, einer der Organisatoren des Widerstands in Bil'in, Mohammad Tamimi, der 'Fotograf' von Nabi Saleh, sowie auch die israelische Aktivistin Ayala Shani.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [21.12.2011]
Global March towards Jerusalem: Erklärung von Amman

Amman Erklärung des 'Global March towards Jerusalem, 30. März 2012' Bei dem Treffen der Organisatoren des 'Global March towards Jerusalem' in Amman wurde ein neuer Aufruf verabschiedet, in dem einigen nachvollziehbaren Bedenken der europäischen Unterstützer Rechnung getragen wird.
So heisst es in dem Aufruf nun mit aller erforderlichen Klarheit: 'Der Globale Marsch nach Jerusalem ist eine friedliche Bewegung, die Gewalt zur Erreichung ihrer Ziele ablehnt.'.

Das nächste europäische Treffen soll in Rom stattfinden.

Ergänzende Links:
Globaler Marsch nach Jerusalem Aufruf für die Freiheit
Global March (M. Qumsiyeh)


Gesellschaft [21.12.2011]
Israel hält auch nach Gefangenenaustausch 106 Minderjährige gefangen

Auch Minderjährige werden in Ketten vorgeführt (DCI) On Sunday, 18 December 2011, 55 Palestinian child detainees were released by the Israeli Prison Service (IPS) as part of an agreed prisoner exchange. The children were aged between 14 and 17 years. According to the latest figures, 106 Palestinian children still remain in Israeli detention.

DCI welcomes the release of the 55 children, but continues to hold concerns regarding the treatment of minors in the Israeli military detention system. These concerns include:

Den vollständigen Bericht von 'Defence for Children International' finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Detention Bulletin November 2011 (DCI)


Gesellschaft [21.12.2011]
33. Zerstörung Al-Arakibs seit Juli 2010

33. Zerstörung Al-Arakibs seit Juli 2010 Heute, Mittwoch, wurde die Beduinensiedlung al-Arakib in der Negev-Wüste zum 33. Mal dem Erdboden gleichgemacht. Wafa berichtete, dass Bulldozer, begleitet von einer grossen Einheit der israelischen Polizei, mit der Zerstörung der Hütten begannen, nachdem sie die Bewohner gezwungen hatten zu gehen.

Ergänzende Links:
Chronik der Zerstörung Al-Arakibs
Video der Zerstörung Al-Arakibs vom 10. Februar 2011


Gesellschaft [21.12.2011]
AND ISRAEL IS DOING ALL THIS SHIT WITH YOUR TAX MONEY!!

ALL OF US WHO THINK WE CANNOT CHANGE IT ANYWAY DID TRY, DID COME TOGETHER, WE COULD! (December 19.) mohammad khatib (very close friend of mine) and Mohammad Tamimi (village journalist) are still being held in military prison, are being charged with made up charges (you can actually see mohammad khatib getting arrested in the video below, he is the man sitting down with the crowd who was pulled up first), and have trial monday. we will start a campaign pressuring for their immediate release soon.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [20.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesDiebstahl & Zerstörung von Land und Besitz / Ethnische Säuberung / Apartheid / Flüchtlinge: Destruction of Waqf: The Grave Offences of the Israeli State (al-akhbar) / Lebanon’s Palestinian and Passing on Property: Inheriting Injustice (al-akhbar) / Memories of the First Intifada (lifeonbirzeitcampus) / Silwan residents fear crackdown over Christmas (silwan) / PA: Israeli forces demolish main road near Nablus (maan) / IOA bulldozers destroy Palestinian land in occupied Jerusalem (pal-info) / Occupation plan to demolish a hamlet in the Jordan valley (pal-info) / Friday Protests: “We are all Musatafa Tamimi“ (stopthewall)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [17.12.2011]
Israel Turning Into Theocracy

Israel Turning Into Theocracy In dem folgenden Beitrag beschreibt Eric Alterman die Entwicklung Israels hin zu einer Theokratie und prognostiziert, daß dies zu einem Nachlassen der Unterstützung Israels seitens der USA führen werde.
Offen ist, ob für die Palästinenser die Vorteile - die Isolierung Israels - die Nachteile - die Zunahme von jüdischem Nationalismus und Fundamentalismus in Israel - überwiegen.

It is becoming increasingly obvious that a break between Israel and Diaspora Jewry, particularly its American variety, is fast approaching. The reason for this is that Israel is slowly but inexorably turning into a conservative theocracy while the Diaspora is largely dedicated to liberal democracy. …

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Israeli leader shuns New York Times op-ed offer
JNF Board Member Quits Over Evictions


Kultur [17.12.2011]
Freedom Theatre 2012: 'The Show Must Go On'

The Show Must Go On Things are really looking up at The Freedom Theatre! After a devastating year – the unsolved murder of our General Director, friend and co-founder of The Freedom Theatre, Juliano Mer Khamis – we are back on our feet and moving forward with projects new and old, continuing the struggle for individual and collective freedom through art.

As the year comes to an end, we say goodbye to the first class of Acting School students as they have successfully completed the three year Acting School programme. While we say goodbye to them as students, we are happy to report that some of them will continue on with The Freedom Theatre in wide-ranging ways, allowing them to move from students to instructors or as participants in one of the theatre's many projects. Additionally, our current first year Acting School students, who through the support of people like you have continued to receive educational grants to assist them in their studies, will enter into their second year of training in 2012.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [16.12.2011]
So they'll learn not to mess with the Border Police …




Gesellschaft [16.12.2011]
Bann gegen Weihnachtsbäume in Ober-Nazareth

Bann gegen Weihnachtsbäume in Ober-Nazareth "Der Antrag der Araber, Weihnachtsbäume auf den Plätzen in den arabischen Vierteln aufzustellen ist eine Provokation" erklärte Shimon Gapson, der Bürgermeister von Ober-Nazareth, der 1954 als jüdische Siedlung gegründeten Ober-Stadt von Nazareth; der Nachbarstadt, die zu den wenigen Städten gehört, die 1948 nicht von der grossen ethnischen Säuberungswelle - der nakhba - erfasst wurde, und daher bis heute arabisch dominiert ist.

"Nazareth ist gleich nebenan, und da können sie tun was sie wollen" erklärte Gapson, in dessen eigener Stadt mittlerweile rund 16% Palästinenser leben.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Nazareth suburb's mayor: Christmas trees 'provocative'
Netanyahu backs law to ban loudspeakers at mosques


Medien [15.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesMustafa Tamimi: I was Mustafa Tamimi (mweiss) / Tamimi was killed because of occupied village’s insistence on access to its only well (mweiss) / Lawless Israeli Oppression in Palestine: Shooting Mustafa Tamimi at Point Blank Range (sabbah.biz) / EU’s Ashton condemns West Bank protester death (AFP) (khaleejtimes) / Egypt envoy pays respects to family of slain protester (maan)
Diebstahl & Zerstörung von Land und Besitz / Ethnische Säuberung / Apartheid / Flüchtlinge: Khan Al-Ahmar: Forced expulsion of Bedouins from Area C (palsolidarity) / Narratives under siege: Overcrowded living (palsolidarity) / The collective punishment of Silwan (silwan) / Judaisation of the Negev has been ongoing since the Nakba (mideastmon) / Occupation authorities continue home demolition policy in the Negev (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [12.12.2011]
'Die Palästinenser sind ein erfundenes Volk' (Newt Gingrich, US-Präsidentschaftskandidat)

'Die Palästinenser sind ein erfundenes Volk' (Newt Gingrich, US-Präsidentschaftskandidat)

Ergänzende Links:
Rezension: 'Die Erfindung des jüdischen Volkes' (schattenblick)
The Matzorian Candidate (the daily show)


Medien [11.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesMustafa Tamimi: British Government Regrets Tragic Death of Palestinian in Nabi Saleh (wafa) / Israel Once Again Murders Unarmed Palestinian Protester (richardsilverstein) / Ministry of Hasbara: IDF Has Become Israel’s Chief Delegitimizer (richardsilverstein)
Diebstahl & Zerstörung von Land und Besitz / Ethnische Säuberung / Apartheid / Flüchtlinge: Childhood in Palestinian Art I: Abdulrahman Katanani (al-akhbar) / Ibrahim Nasrallah: All Roads Lead Back to Palestine (al-akhbar) / Wadi Hilweh under attack (silwan) / Seventeen settler families move into new Ras al-Amoud settlement (silwan) / Palestinian Group Marks 63rd Anniversary Of UN Resolution Calling For Right Of Return Of Refugees (imc) / France condemns new East Jerusalem settler homes (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [11.12.2011]
Nabi Saleh: Mustapha Tamimi, ermordet für die Siedler von Halamish

Mustafa Tamimi (28), ermordet für die Siedler von Halamish Mustapha Tamimi, dem ein israelische Soldat vorgestern bei Nabi Saleh eine Tränengaskartusche in das Gesicht schoss, ist gestern seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Bilder von der Tat zeigen einen kühl durchgeführten Mord. Als Mustapha Tamimi einem der gepanzerten israelischen Militärjeep hinterherrannte - womöglich mit Steinen danach werfend - stoppte das Fahrzeug, einer der Soldaten öffnete die Hecktür und schoss Mustapha aus einer Distanz von weniger als 10 Metern eine Hochgeschwindigkeits-Tränengaskartusche in das Gesicht.

Mustapha Tamimi ist nicht erste Palästinenser, der einem derartigen Angriff zum Opfer fiel. In 2009 wurde Bassem Abu Rahmah in Bilin mit einer ähnlichen Tränengaskartusche getötet. Schwer verletzt durch Tränengaskartuschen wurden auch Tristan Anderson, 2009 bei Nilin, sowie Emily Henochowicz, 2010 bei Qalandia.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [11.12.2011]
Pressemiteilung des europäischen Zweigs der Teilnehmer des 'Global March towards Jerusalem, 30. März 2012'

Pressemitteilung des europäischen Zweigs der Teilnehmer  des 'Global March towards Jerusalem, 30. März 2012' GMJ European preparatory committee founded

Message to the international GMJ meeting in Amman 11/12- Dec 2011

Today the European preparatory committee for the Global March to Jerusalem was founded in Vienna. Delegates from Greece, Italy, Germany and the UK as well as the Austrian hosts were present.

We decided to set up a European campaign in order to involve as many countries and forces as possible enlarging the movement with the next step to found a larger and more representative committee in our next meeting scheduled for January 14, 2012, in Rome, Italy.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [10.12.2011]
"Gewalt, Entschlossenheit und Schläge" (Yitzhak Rabin)

Israelische Soldaten bei der Arbeit als Knochenbrecher Der 9. Dezember gilt als der Jahrestag des Beginns der ersten Intifada, die 1987 ihren Anfang nahm und die 1993 durch die Unterzeichnung der betrügerischen Oslo-Verträge endgültig beendet wurde. (Für die Palästinenser unterschrieb bezeichnenderweise Mahmoud Abbas.)

Der damalige israelische Ministerpräsident, Yitzhak Rabin, gilt dabei unter Links-Zionisten (wie etwa Amos Schocken) nach wie vor als Held, der - wäre er nicht vorzeitig ermordet worden - den Friedensprozess zu einem Erfolg geführt hätte.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
"Force, might and beatings": Indelible images of the first Intifada (Al Abunimah, ei)


Gesellschaft [09.12.2011]
Nabi Saleh: Brutale Attacken israelischer Sicherheitskräfte auf Demonstranten

Nabi Saleh: Mustapha Tamimi wurde aus kurzer Distanz eine Tränengaskartusche ins Gesicht geschossen Bei Protesten gegen die Besatzung in Nabi Saleh schossen israelische Sicherheitskräfte Mustapha Tamimi (28) aus kurzer Distanz einen Tränengaskanister ins Gesicht. Ob Mustaphas Augenlicht erhalten werden kann ist derzeit unklar.

Einen Armbruch erlitt die älteste Tochter des bereits inhaftierten Anführers des lokalen Volkswiderstands, Naji Tamimi. Der älteste Sohn des ebenfalls inhaftierten inhafierten Bassem Tamimi erlitt einen Beinbruch durch ein Gummigeschoss.

Zwei israelische Aktivisten, Yfaat und Shai, wurden bei dem Versuch verhaftet Mustaph im Krankenhaus zu besuchen.




Politik [08.12.2011]
"Das Tauziehen um Israels Demokratie" (Uri Yaacobi Keller, AIC)

Das Tauziehen um Israels Demokratie Analyse der ambivalenten Rolle des Obersten Gerichts in Israel - sowie der westlichen Partner Israels -, angesichts der Zunahme antidemokratischer Gesetzesinitiativen, die in der Öffentlichkeit als Bedrohung der israelischen 'Demokratie' gelten.

(AIC) Während das Oberste Gericht die Illusion der Demokratie in Israel stützt, scheint Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sich nicht sicher zu sein, wen er glücklich machen soll: die westliche Welt oder die israelische Rechte ...

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [07.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesRaub und Diebstahl von Land und Eigentum & Ethnische Säuberung & Apartheid & Exil: Israel can never steal our heritage (ei) / PLO: 2,900 new settlement units and 8,900 stolen dunums in November (pnn) / Israeli bulldozers demolish house near Jerusalem (wafa) / In legal precedent, Israel court stops demolition of unrecognized Bedouin village (haa) / Israeli government approves first Bedouin ecovillage in Negev (haa) / Gas canister lands at mosque amid clashes near Hebron (maan) / Israel finishes barrier construction in Jerusalem (maan) / Palestinians denounce Israeli decision to expel MP (mideastmon) / MP Attoun: Banishing me from Jerusalem oppressive, I will go back (pal-info) / Legal opinion: No obligation to raze outposts (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [06.12.2011]
Zum Umgang der israelischen Justiz mit dem Völkerrecht, Norman Paech

Norman Paech: 'Zum Umgang der israelischen Justiz mit dem Völkerrecht' Politische und fachliche Analyse des israelischen Rechtsystems von Norman Paech, Prof. em. für Völkerrecht und ehemaligem Mitglied des Bundestags (DIE LINKE):

Das [Versagen des obersten Gerichts] ist nicht der Korruptheit der Justiz, … anzulasten. Gerichte haben auch in demokratischen Gesellschaften die ideologische Aufgabe das politische System … zu legitimieren. In Israel allerdings offenbart sich das System als militanter Zionismus in einer zutiefst menschenfeindlichen und rassistischen Besatzungspolitik. … Der Defekt liegt im politischen System, von dem die Justiz nur ein Teil ist – in seiner Pervertierung ist die Justiz das Spiegelbild einer verkommenen Gewaltherrschaft, vor der sich der Schleier der Demokratie immer mehr auflöst. Übrig bleiben die Karikatur einer rechtsstaatlichen Justiz und das erschreckende Bild des Völkerrechtsnihilismus.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [06.12.2011]
"'Die Antisemitismus-Falle' ... Gesinnungsverdacht gegen Linke"

Bericht des Onlinemagazins schattenblick von der Diskussionsveranstaltung "Die Antisemitismus-Falle" ... Gesinnungsverdacht gegen Linke der 'antikapitalistische Linke Hamburg'.

(schattenblick) "Linker Antisemitismus" - das riecht nicht nur nach Antikommunismus, das wirkt sich auch so aus. Im Grundsatz miteinander unvereinbar postulieren die beiden Elemente dieser Begriffspaarung eine höhere Ordnung des Bösen, eine sich emanzipatorisch nur maskierende, im Kern um so perfidere Form des Judenhasses. Um diese Waffe im politischen Kampf scharf machen zu können, bedarf es einer erheblichen Abstraktionsleistung, müssen doch zahlreiche Widersprüche aus dem Weg geräumt werden, bevor die reine Essenz des Gesinnungsverdachts ihr zerstörerisches Werk vollbringen kann.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [05.12.2011]
GRÜNER Bundesparteitag unterstützt palästinensischen Staatsgründungsantrag vor der UN

GRÜNER Bundesparteitag unterstützt palästinensischen Staatsgründungsantrag vor der UN Am 25.-27. November fassten die Delegierten des GRÜNEN Bundesparteitages einen Beschluss zu Palästina/Israel, der sich nicht nur für die Zweistaatenlösung ausspricht - zu der sich mittlerweile sogar Benjamin Netanjahu bekennt - sondern auch dafür, den Staatsgründungsantrag der PA im UN-Sicherheitsrat zu unterstützen, womit sich die Delegierten bemerkenswerterweise abseits des Israel-Mainstreams stellen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [05.12.2011]
"Warum die Islamisten nicht gewinnen werden (Auch wenn sie es tun)"; As'ad AbuKhalil

Warum die Islamisten nicht gewinnen werden (Auch wenn sie es tun) Das ist jetzt die dominierende Geschichte - Islamisten gewinnen in der ganzen arabischen Welt. Dabei wird nicht erwähnt, dass es viele Faktoren gibt, die zu ihren Gunsten arbeiten. Sie haben sich seit Jahrzehnten organisiert, während einige Linke und Liberale gerade erst gestartet sind. Es wird dabei nicht erwähnt, dass die Islamisten von golfarabischem Geld profitiert haben und ihre externe Finanzierung sehr effektiv genutzt haben. Es wird dabei auch nicht erwähnt, dass sie unter dem Tisch Abmachungen mit us-amerikanischen und europäischen Regierungen getroffen haben und ihnen nicht nur zugesichert haben eine prokapitalistische (neoliberale) Politik zu verfolgen, sondern sich auch Israel nicht zu widersetzen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Why Islamists Won’t Win (Even If They Do) (As'ad AbuKhalil)


Medien [04.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesRaub und Zerstörung von Land und Eigentum & Ethn. Säuberung & Apartheid & Freiheitsberaubung & Flüchtlinge: World bodies must act now to save Lifta (ei) / Nakba denial: ‘NYT’ removes the word ‘expulsion’ from article describing Palestinian refugees (mweiss) / ‘This is how they drove us out’–Tiberias’s exiles recall the Nakba (mweiss) / Latin Church In Beit Jala Holds Prayers On Lands Threatened By Wall (imc) / Israel Approves 650 Units In Pisgat Zeev Settlement (imc) / Committee: Israel rabbi plans new construction at Western Wall (maan) / Israel 'shuts Allenby crossing to Jordan' (maan) / Israeli forces 'close Hebron farmland' (maan) / Israeli academics condemn construction of Museum of Tolerance on Muslim cemetery (mideastmon)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [02.12.2011]
"Kritische Linke" an der Uni Mainz will Menschenrechtsgruppe ausgrenzen, A. Hamadeh

Hexenjäger auf die Palästinasolidarität auch in Mainz aktiv Anis Hamadeh berichtet aus Mainz, was das IPK auch schon aus Bonn kennt.

Wie in Bonn findet man auch in Mainz jene ebenso antilinke wie antiarabisch/palästinensische Mischung aus regressiven Linken und extremen Rechten, von denen die einen Israel vergöttern, weil sie unfähig oder unwillig sind den Unterschied zwischen Judentum und Zionismus zu erfassen, während die Anbetung Israels den anderen zur Bemäntelung ihres Hasses auf Muslime bzw. Araber dient.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
"Kritische Linke" an der Uni Mainz will Menschenrechtsgruppe ausgrenzen (Anis Online)
"Völker-, Menschen- und Bürgerrechte sind antisemitisch!" (ipk)


Meinung [02.12.2011]
Die notwendige Eliminierung der israelischen Demokratie, Amos Schocken

Die notwendige Eliminierung der israelischen Demokratie

In seinem Essay 'Die notwendige Eliminierung der israelischen Demokratie' analysiert Amos Schocken, Herausgeber der links-zionistischen Tageszeitung 'haaretz', den nicht enden wollenden Vormarsch der Siedler-Ideologie in Israel und dessen Konsequenzen für die Palästinenser und die israelische Demokratie.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Die notwendige Eliminierung der israelischen Demokratie (dt. Übers.)
Die Herren des Landes (Rezension; Buch ist Teil der IPK-Bibliothek)


Medien [01.12.2011]
International Headlines

International HeadlinesRaub und Zerstörung von Land und Eigentum & Ethn. Säuberung & Apartheid & Freiheitsberaubung & Flüchtlinge: Lebanon's Palestinians Continue Their Descent, Franklin Lamb - Embassy of Palestine, Tripoli (palchron) / Demolition Order in Surif – 12 dunums land will be taken (palsoli) / A wave of demolitions as Israel targets the Jordan Valley (palsolidarity) / Sparking an international conversation about the Palestinian right of return (aic-news)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [29.11.2011]
The Revolution Continues

The Revolution Continues

by Gilbert Achcar

While voices were being raised from the right, and part of the left, declaring the “Arab Spring” over and advising the rebellious masses to go back home, recent days have made it abundantly clear that the revolutionary process which was sparked in Tunisia late last year remains alive and well. Indeed, it has reinvigorated itself and is experiencing a fresh upsurge – to be followed by others undoubtedly over the course of the years to come.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [27.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub und Zestörung & Ethnische Säuberung & Freiheitsberaubung & Palästinensische Kultur und Geschichte: Video: Israeli forces violently ethnically cleanse Bedouin homes in Beit Hanina (ei) / Report: Authorizing Settlers to Use 'Absentee' Land in Jerusalem Increases (wafa) / Facts show JNF behind eviction of Palestinian family in Silwan, East Jerusalem (settlementwatch) / The Israeli settlement groups of East Jerusalem are hard at work to establish their “Jewish ring” around Silwan and the Old City (silwan) / Right-wing NGO exposes extent of Israel's support of West Bank settlements (haa) / Israel temporarily closes northern West Bank checkpoint (maan) / OCHA: Israel persists in expelling Palestinians from their homes in O. J'lem (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [27.11.2011]
Deutsche Politikstiftungen kritisieren geplanten Angriff auf die Finanzen regierungskritischer NGOs in Israel

Deutsche Politikstiftungen kritisieren geplanten Angriff auf die Finanzen regierungskritischer NGOs in Israel In diesem offenen Brief, fordern die Vertreter aller großen deutschen parteinahen Stiftungen - der 'Friedrich-Ebert-Stiftung', der 'Heinrich-Böll-Stiftung', der 'Konrad-Adenauer-Stiftung', der 'Rosa-Luxemburg-Stiftung', der 'Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit' und der 'Hanns-Seidel-Stiftung' - die Mitglieder der iraelischen Knesset dazu auf, die neuen geplanten Gesetze zur finanziellen Austrocknung israelischer regierungskritischer NGOs nicht passieren zu lassen.

Ergänzende Links:
Brief deutscher Politikstiftungen an die Mitglieder der Knesset


Gesellschaft [25.11.2011]
Aktivismus - 26. November 2011: 'Nehmt Apartheid von der Speisekarte!'

Nehmt Apartheid von der Speisekarte! Der Export israelischer Agrarprodukte ist zentraler Bestandteil des israelischen Apartheidregimes über die PalästinenserInnen. Er ist eine integrale Komponente des andauernden Prozesses der Kolonialisierung und Umweltzerstörung von palästinensischem Land, des Wasserraubs und der Ausbeutung palästinensischer Arbeitskräfte.

Über Jahrzehnte haben israelische Agrarfirmen und landwirtschaftliche Betriebe illegal von PalästinenserInnen enteignetes Land genutzt sowie Wasser, das rechtmäßig PalästinenserInnen gehört. Dies ist besonders eklatant im Gebiet des Jordantals in der besetzten Westbank. Europa ist der größte Markt für israelische Agrarprodukte.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [24.11.2011]
Revolution 2.0

Nachdem die Proteste in Bahrain von saudi-arabischen Panzern niedergewalzt wurden, die Proteste in Ägypten nur zu einer Rochade zwischen dem Diktator und seinen Generälen führten und nachdem es dem Westen in Libyen gelungen war, die Proteste zu 'entführen' und sie zu nutzen, um ein unzuverlässiges Regime durch ein zukünftig willfährigeres Regime zu ersetzen - seit dem schien es, dass die Dynamik des 'arabische Frühlings' gebrochen und in ihr Gegenteil verkehrt worden sei.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Down with the military council (ac)
Targeting the eyes of the activists (ac)
Prominent Israeli official calls for military preparations to re-enter Sinai (aa)


Medien [24.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub, Diebstahl & Zerstörung & Ethn. Säuberung & Bedrohung palästinensischer Kultur und Geschichte: Family of 12 faces eviction in East Jerusalem (ei) / Al-Walajeh, a Village Soon Surrounded (pnn) / Demolition threats continue in Imnzeizil (palsolidarity) / Yishai calls for Israeli presence in Joseph's Tomb (ynet)
Flüchtlinge: Lebanon in the Eyes of Palestinian Refugees (al-akhbar)
Iraelischer Regime- & Siederterror gegen Palästinenser: Israeli Settlers Attack Palestinians with Impunity (sjlendman) / Israel: New Commander Should Protect Palestinians From Settler Violence (hrw) / IDF prepares for possible Gaza op (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [24.11.2011]
IPK mit Stand auf der 8. Bonner Buchmesse vertreten

8. Bonner Buchmesse Migration 2011 In den nächsten Tagen ist das IPK mit einem eigenen Stand - zusammen mit der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft - auf der achten Bonner Buchmesse Migration vertreten.

Einen Teil unseres Angebot können Sie hier online betrachten. Neben Büchern, Filmen und CD's bieten wir Ihnen hier auch Taschen, Schals und Schnitzereien aus Bethlehem, Schmuckartikel aus Hebron sowie Mäppchen, Taschen und Beutel aus Gaza an.


Medien [22.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub, Diebstahl & Zerstörung & Ethn. Säuberung & Bedrohung palästinensischer Kultur und Geschichte: In 1950, Doubleday censored frank account of Deir Yassin massacre from prominent American’s book (mweiss) / Study: Palestinians invest twice as much in Israel as they do in West Bank (haa) / Jewish settlers given green light to seize more Jerusalemite property (pal-info) / 'Dismantling Migron would dismantle coalition' (ynet)
Iraelische Regime- und Siedergewalt & Drohungen: B'Tselem: 21 Nov. '11: Video: Soldiers let settlers assault Palestinian demonstrators (btselem) / IDF soldier jailed 10 days for throwing stone at Palestinia (haa)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [21.11.2011]
Palästinensische Gemeinde protestiert in Bochum

Mutmasslicher Verantwortlicher für israelische Kriegsverbrechen tritt in Bochum auf Die 'Palästinensische Gemeinde Deutschland' plant am kommenden Donnerstag gegen den Auftritt des mutmasslichen Kriegsverbrechers und ehemaligen israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert in Bochum zu demonstrieren.

Die Demonstration soll um 17:00 Uhr vor dem Bochumer Rathaus stattfinden. Die Teilnehmer werden gebeten Kerzen und Bilder von Opfern der israelischen Angriffe auf Gaza, bzw. dem Libanon mitzubringen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Mahnwache gegen den Besuch Ehud Olmerts in Bochum (facebook)
Lebanon: Deliberate destruction or 'collateral damage' - Israeli attacks on civilian infrastructure (amnesty)
Lebanon: Out of all proportion - civilians bear the brunt of the war (amnesty)
Israel/Gaza: Operation 'Cast Lead': 22 days of death and destruction (amnesty)


Medien [20.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Oh Little Town of Bethlehem – Life on the Checkpoints (mideastposts) / Imneizil demolitions: “Hanging between the ground and the sky” (palsolidarity) / On Forcing Palestinians Out of East Jerusalem (antiwar) / Study: “Palestinian Businessmen Invested $2.5 B. In Settlements, Israel (imc) / Report: “Palestinian Village Condemned To Live In Darkness” (imc) / UNESCO could boost Palestinian cultural presence in Jerusalem (maan) / Jerusalem mosque expanding illegally (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [19.11.2011]
Besatzung schlägt Demokratie

Radio AllforPeace was forced to halt of all air broadcasts Die von Israel reklamierte 'jüdische Demokratie' kann bekanntlich nicht als Demokratie im westlichen Sinn betrachtet werden, da der israelische Staat nicht 'das Volk' (im Sinn von 'Bevölkerung') repräsentiert, sondern nur eines der beiden in Palästina lebenden Völker.

Für das jüdische Volk bestehen bzw. bestanden jedoch in der Tat die Rechte und Wahlmöglichkeiten, die man auch in westlichen Demokratien kennt.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [17.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub und Zerstörung & Ethnische Säuberung & Palästinensische Kultur und Geschichte: Urgent: Stop Home Demolitions in Al Hadidiye (endtheoccupation) / The Bedouin struggle for water in the Jordan Valley (mweiss) / Municipality earmarks Palestinian land for park in Silwan (silwan) / Palestinian land in Wadi Hilweh to be converted to Municipal park (silwan) / Include Silwan settlements in visiting dignitaries’ tours (silwan) / AICafe 15.11.11: Palestinian independence from 1988-2011, a discussion with Dr. Mohammed Naem Ferhat (aic-news) / AICafe 19.11.11: discussion with Dr. Adnan Musallam, Bethlehem University history professor (aic-news) / Israel stalling release of report proving West Bank outpost built on Palestinian land (haa) / Lawmakers to debate bill forcing Israeli government to approve settlement construction (haa) / The Independent: Jewish settlements are encroaching on Palestinian territory (pal-info) / Russia and France slam Israel's settlement expansion in O. Jerusalem (pal-info) / Israeli housing ministry to build 5000 new housing units in OJ (pal-info) / Haaretz: The Israeli gov't hid a report against illegal Derech Ha'avot outpost (pal-info) / AFEH documents the digging of more graves at Ma'manullah cemetery (pal-info) / Israel to build 2,000 West Bank apartments (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [17.11.2011]
Russell Tribunal zu Palästina fordert Druck auf israelische Regierung!

Annette Groth: Russell Tribunal zu Palästina fordert Druck auf israelische Regierung!

Presseerklärung von Annette Groth (LINKE)

Vom 5.-7. November 2011 fand in Cape Town/Südafrika das dritte Russell-Tribunal zu Palästina statt, dem ich beiwohnte:

"Das Russell-Tribunal zu Palästina wurde im März 2009 in Folge des Gaza-Krieges gegründet und lehnt sich in seiner Arbeitsweise und Zielsetzung an das Vietnam-Tribunal von 1966 in London an. Schwerpunkt des dritten Russell-Tribunals war die Frage, ob die Behandlung der palästinensischen Bevölkerung durch den israelischen Staat den internationalen Definitionen von Apartheid entspricht. Während das Tribunal tagte, wurde seine Webseite gehackt und damit der Informationsfluss behindert.

Die vollständige Presseerklärung finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
The Russell Tribunal on Palestine: Israel's policies amount to Apartheid (Al Haq)


Gesellschaft [15.11.2011]
Verantwortlicher für israelische Kriegsverbrechen tritt in Bochum auf

Mutmasslicher Verantwortlicher für israelische Kriegsverbrechen tritt in Bochum auf Die Herausforderung Zukunft, nach eigener Beschreibung eine „Plattform des Dialogs” und „Bindeglied zwischen Politik und Zivilgesellschaft”, die sich der „Themenbereiche Dialog der Religionen und Kulturen, Frauen- und Kinderrechte, Fragen zur europäischen Entwicklung und zum Umweltschutz sowie der globalen Herausforderungen inhaltlich annimmt”, hat für den 25. November den Verantwortlichen für die 2006 im Libanon und 2008/9 in Gaza begangenen Kriegsverbrechen zu einem Vortrag nach Bochum eingeladen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Lebanon: Deliberate destruction or 'collateral damage' - Israeli attacks on civilian infrastructure (amnesty)
Lebanon: Out of all proportion - civilians bear the brunt of the war (amnesty)
Israel/Gaza: Operation 'Cast Lead': 22 days of death and destruction (amnesty)


Gesellschaft [15.11.2011]
Israel arrests "Freedom Riders" challenging apartheid road system

Israel arrests 'Freedom Riders' challenging apartheid road system Palästinensische Aktivisten haben versucht mit einer der 'Siedler-Buslinien', die durch die Westbank verlaufen und die illegalen Siedlungen mit Israel zu verbinden, nach Jerusalem zu gelangen, um damit ein Schlaglicht auf das israelische Apartheidssystem in der Westbank zu richten.

"I'm a Freedom Rider! I'm just trying to go to Jerusalem!" shouted Palestinian activist Huwaida Arraf Tuesday evening as a live Internet video feed showed Israeli police officers dragging her off a bus linking Israeli settlements in the West Bank to Jerusalem.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier wieder.


Gesellschaft [14.11.2011]
Wien 3.-4. Dezember: Europäisches Vorbereitungstreffen für Teilnehmer am 'Global March towards Jerusalem, 30. März 2012'

Wien 3.-4. Dezember: Europäisches Vorbereitungstreffen für Teilnehmer am 'Global March towards Jerusalem, 30. März 2012' Am 30. März kommenden Jahres planen die Organisatoren des Global March to Jerusalem (GMJ) einen globalen Marsch nach Jerusalem.
In einer ersten Ankündigung der GMJ-Organisatoren heisst es: „Am 30. März 2012 werden wir, von allen Kontinenten kommend, uns an der palästinensischen Grenze mit Jordanien, Ägypten, Syrien und dem Libanon einfinden und uns zu einem friedlichen Marsch nach Jerusalem vereinigen.”

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Einladung zum GMJ-Vorbereitungstreffen nach Wien


Medien [13.11.2011]
intidada 34: Vom Tahrir-Platz nach Europa

intidada 34: Vom Tahrir-Platz nach Europa Der lange Weg zum Volk - Die syrische Opposition auf dem Scheideweg +++ "Syrischer Aufstand braucht zivilen Schutz, keine Intervention" - Soubhi Hadidi im Gespräch +++ Stellungskrieg in Kairo - Arabische Aufstände und die Krise der ägyptischen Opposition +++ Ägypten verlässt den Westen - Reisebericht aus einem Land im Umbruch +++ „Die nächste Revolution wird sozial sein“ - Abdelhalim Qandil im Gespräch +++ Revolution in den Mühen der Ebene - Wie der tunesische Aufstand weitergeht +++ „Die tunesische Linke bleibt bei ihrer Familie“ - Kein Dialog zwischen Linker und Islamisten +++ Einheitsfront der Opposition unmöglich? - Politische Beobachtungen aus Tunesien +++ Syrien darf nicht Libyen werden - „Nato-Bodentruppen“ sind keine Rebellen


Medien [13.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesGefangene Kinder & Politische Gefangene & Gefangenenaustausch: Israeli navy kidnaps two Palestinian children and uncle fishing in Gazan waters (palsolidarity) / Kufr Qaddoum: In the footsteps of an unwarranted arrest (palsolidarity) / Alternative Information Center academic arrested (silwan) / Two youth arrested in Silwan (silwan) / Youth arrested in Bir Ayyub (silwan) / Israeli forces 'stop funeral' near Hebron (maan) / Family says students detained while picking olives in Salfit (maan) / Palestinian captives transferred to hospital as his health deteriorates (pal-info) / Occupation renews administrative detention of Asfour for eighth time (pal-info) / Israel in breach of prisoner swap deal (petra.gov.jo)
Israelische Gewalt gegen Palästinenser und int. Aktivisten: As B’TSelem documents shooting of man (palsolidarity) / Nabi Saleh Protest Organizer Shot in Face at Weekly Protest (imc) / Injuries Reported at Five Non-Violent Protests; Multiple Arrests (imc) / IOF troops open machinegun fire at Palestinian farms in southern Gaza on Saturday (pal-info) / Palestinians, foreign activists hurt in IOF crackdown (pal-info) / Israeli occupation gunboats fire at fishing boats opposite Gaza (pal-info) / Violent clashes following Israeli violent raid on Silwan (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [12.11.2011]
NGOs, that Israel wants to silence: 'The Public Committee Against Torture in Israel'

Zu den NGOs, deren Finanzquellen mit neuen Gesetzen ausgetrocknet werden sollen, gehört das israelische The Public Committee Against Torture in Israel'.

Allein schon aus dem Titel des neuesten Reports der Organisation lässt sich erschliessen, warum das so ist: "Doctoring the Evidence, Abandoning the Victim. The Involvement of Medical Professionals in Torture and Ill-Treatment in Israel."

Den vollständigen Report finden Sie hier wieder.


Politik [11.11.2011]
IMEU: The Palestinian UN Bid: Myths & Facts

Das Institute for Middle East Understanding (IMEU) setzt sich mit diesen populären Mythen

"Palestinians are going to the UN because they don't want to negotiate" +++ "The only way to achieve peace is through bilateral negotiations between Israelis and Palestinians" +++ "The UN bid is a unilateral act" +++ "The UN effort is divisive and exacerbates the situation" +++ "Israel is anxious to engage in direct negotiations on all the core issues without preconditions" +++ "Israel hopes to win a “moral majority,” if not a numeric majority, by gaining the support of the United States and major European countries in the Security Council"

auseinander und liefert hier die Fakten.


Politik [11.11.2011]
'Deutschland stellt Zahlungen an UNESCO ein' - Falschmeldung des Tages?

Deutschland stoppt Zahlungen an die UNESCO? Nachdem sich eine demokratische Mehrheit von 107 Staaten in der UNESCO (von 173) für die Aufnahme Palästinas ausgesprochen hatte, machten Israel, die USA und Kanada ihre Drohungen wahr und stoppten ihre Zahlungen, um die UNESCO bzw. die 107 UNESCO-Mitglieder für ihre Unbotmäßigkeit zu bestrafen.

Diese Erpressung veranlasste UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon nicht etwa dazu Israel und seine Verbündeten zu kritisieren. Vielmehr warnte er vor der Aufnahme der Palästinenser in weitere UN-Unterorganisationen, die 'niemandem nutzen würde'.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [11.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Campaign: Parliamentarians set to visit Gaza (maan)
Israels Unrechtsjustiz: Border Guard officer gets 3 months in jail for abusing Palestinian minor (ynet)
Israelische Gewalt & Aggressionen & Drohungen: Settlers Spray 10-year-old with Gas (pnn) / Likud MK Danon: Destroy Gaza neighborhoods for every rocket fired (mweiss) / IDF kills Israeli, wounds two others in accidental West Bank shooting (haa)
Politische Gefangene und Aktivisten: Israeli Forces Arrest Three near Jenin (pnn) / Hamas: Israel to release remaining Palestinian female prisoners after Shalit deal (haa) / Israel still detaining 21 foreign solidarity activists (pal-info) / Veteran Shalit swap prisoner detained for questioning (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [11.11.2011]
Knesset berät über Gesetze zur Lähmung dissidenter israelischer NGOs

Knesset berät über Gesetze zur Lähmung dissidenter israelischer NGOs Die nicht enden wollende Besatzung, die auf der Verneinung ziviler, universalistischer Standards basiert - der Verneinung von Demokratie, Menschen- und Bürgerrechten für die Palästinenser - richtet sich nun auch gegen die Dissidenten in der eigenen Gesellschaft.

Im Fadenkreuz der isr. Rechten sehen sich achtzehn bekannte israelische NGOs: Zwei neue Gesetze, die am Sonntag in der Knesset beraten werden, sollen dazu dienen ihre finanzielle Basis zu zerstören.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Hilferuf von achtzehn israelischen NGOs


Politik [10.11.2011]
Freedom Wave-Aktivisten wegen 'illegaler Einreise' in Haft

'Saoirse' (Irland) und 'Tahrir' (Kanada) in internationalen Gewässern unterwegs nach Gaza Die beiden, in internationalen Gewässern von israelischen Piraten in Marine-Uniform entführten kanadischen Aktivisten David Heap und Ehab Lotayef, sitzen weiter in Haft, womöglich für mehrere Wochen.
Die israelische Justiz - die ihre Opfer gewohnheitsmässig zu Schuldeingeständnissen erpresst - bot den beiden entführten Aktivisten jedoch an sie ziehen zu lassen, wenn sie sich bereit erklärten zu unterschreiben, dass sie Israel illegal betreten hätten.

Andere Aktivisten, die man ihres gesamten Besitzes beraubt hat, sind mittlerweile abgeschoben worden.

Ergänzende Links:
Illegally detained MEP accuses Israel of ill treatment and treacherous tactics


Gesellschaft [10.11.2011]
AIC bietet Seminar & Exkursion für Palästina-Interessenten (28. Dez - 2. Jan)

AIC Unter dem Titel "Brücken anstatt Mauern" bietet das AIC in Beit Sahour (bei Bethlehem) um den Jahreswechsel herum erneut eine sechstägige Mischung aus Seminaren und Exkursionen in der Westbank und Israel an, die es den Teilnehmern ermöglicht einen unmittelbaren Eindruck von Land und Leuten zu bekommen und so ein tieferes Verständnis des Konflikts und dessen Hintergründen zu gewinnen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Programm zu 'Brücken statt Mauern!' (28. Dez - 2. Jan) (AIC)


Politik [09.11.2011]
Russell Tribunal: Tribunal finds Israel guilty of Apartheid & Haneen Zoabi under threat after she testified before the Tribunal

Are Israel's practices against the Palestinian People in breach of the prohibition on Apartheid under International Law? Russell Tribunal on Palestine finds Israel guilty of the crimes of Apartheid and Persecution
(memo) The Russell Tribunal on Palestine and its eminent panel of jurists has determined that Israel's practices against the Palestinian people are in breach of the prohibition of apartheid under international law.

Outspoken Palestinian parliamentarian in trouble
(daily news) A Palestinian member of the Israeli Knesset (Parliament) is under threat of having her Israeli citizenship revoked after she testified against that country's "racist political and legal regime" before the Russel Tribunal on Palestine in Cape Town on Sunday.




Politik [09.11.2011]
Der König der Lügner

Der König der Lügner Sarkozy zu Obama: "Ich kann ihn nicht ausstehen. Er ist ein Lügner".

Obama zu Sarkozy: "Sie haben die Schnauze von ihm voll? Ich muss mich jedem Tag mit ihm herumschlagen."

(Aufgezeichnet während des G20-Gipfels in Cannes.)

Ergänzende Links:
Netanyahu is less of a liar than past Israeli PMs (A. Hass)


Bibliothek [08.11.2011]
Neuerscheinung: 'Palestinians in Israel'

'Palestinians in Israel: Segregation, Discrimination and Democracy' by Ben White "Palestinians in Israel: Segregation, Discrimination and Democracy"
The new book by freelance journalist, writer and activist Ben White. Foreword by Member of Knesset Haneen Zoabi

Palestinians in Israel considers a key issue ignored by the official ‘peace process’ and most mainstream commentators: that of the growing Palestinian minority within Israel itself.

What the Israeli right-wing calls ‘the demographic problem’ Ben White identifies as ‘the democratic problem’ which goes to the heart of the conflict. Israel defines itself not as a state of its citizens, but as a Jewish state, despite the substantial and increasing Palestinian population. White demonstrates how the consistent emphasis on privileging one ethno-religious group over another cannot be seen as compatible with democratic values and that, unless addressed, will undermine any attempts to find a lasting peace.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [07.11.2011]
'The international appeal of the Palestinian struggle' von Ibrahim Nassar (AIC)

'The international appeal of the Palestinian struggle' von Ibrahim Nassar Nach den Reflektionen von Jamal Juma zur Bedeutung und dem Einfluss der internationalen Solidarität für die palästinensischen Aktivisten, nachfolgend ein Beitrag von Ibrahim Nassar, der im AIC-Büro in Beit Sahour arbeitet.

Palestine is becoming an increasingly popular cause with internationals. Why is the Palestinian struggle for human rights so appealing? What moves internationals to answer the Palestinian call for freedom and dignity and to stand with the Palestinian people?

Den vollständigen Text finden Sie hier wieder.


Gesellschaft [07.11.2011]
Anonymous-Hacktivisten attackierten israelischen Regierungs-Webseiten

An open letter from Anonymous to the Government of Israel (aic) Nachdem Berichte über israelische militärische Gewalt gegen die "Freedom Waves to Gaza" Flotte auftauchten, brachte eine internationale Hacker-Gruppe, bekannt als Anonymous, Webseiten der israelischen Regierung zum Absturz, als Vergeltung für die israelische "Piraterie auf hoher See."

Die Gruppe veröffentlichte auch ein Video, "Ein offener Brief von Anonymous an die Regierung Israels" mit einer scharfen Kritik: "Ihr Handeln", erklärte sie, "ist illegal, gegen die Demokratie, die Menschenrechte, internationales und Seerecht" und ein Beispiel für "die Rechtfertigung von Krieg, Mord, Entführung und Piraterie-ähnlichen Aktivitäten unter dem Schutzmantel der Verteidigung", die "von uns und den Völkern der Welt nicht unbemerkt bleibt".

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [06.11.2011]
Rede von Nurit Peled Elhanan auf dem 'Russell Tribunal on Palestine'

Are Israel's practices against the Palestinian People in breach of the prohibition on Apartheid under International Law? Rede der israelischen Friedensaktivistin und Initiatorin des Russell Tribunal on Palestine Nurit Peled-Elhanan vor dem Tribunal im südafikanischen Cape Town.

Wie rassistische Gesetze eine Nation einsperren

Wie die Apartheid in Südafrika, so ist die auf die palästinensischen Bürger in Israel und die palästinensischen Nicht-Staatsbürger außerhalb der Grenzen Israels, in den besetzten Gebieten Palästinas, angewandte Apartheid legal und auf Gesetze gestützt.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Do Israeli policies constitute apartheid?


Politik [06.11.2011]
Antwort auf einen offenen Brief

An der Seite Israels, um Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten? Diese Kritik des IPK an der programmatischen Anerkennung des 'Existenzrechts Israels' durch die LINKE veranlasste den Betreiber dieser Webseite zu einem Offenen Brief, auf den wir im folgenden eingehen.

Sehr geehrter Herr Voigt,

zu Ihrem Offenen Brief nehmen wir wie folgt Stellung:

1. Der LINKEN wurde die Debatte nicht nur von Aussen, sondern vor allem anderen von Innen aufgenötigt. Es dreht sich dabei im Kern auch nicht um Palästina oder Israel, sondern den Versuch des rechten Parteiflügels sich in die herrschende imperialistische Weltordnung einzufügen – damit Regierungsfähigkeit zu demonstrieren – und den linken antiimperialistischen Flügel der LINKEN zu demolieren (siehe speziell die unglaublichen Angriffe von Ramelow auf Dierkes). (Das 'Existenzrecht Israels' steht im übrigen auch in den Parteiprogrammen anderer großer Parteien – wobei man sich wirklich fragt, was dieses 'Existenzrecht' denn plötzlich derart populär hat werden lassen.)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [06.11.2011]
Buch-Neuerscheinung: 'Der Strategiewandel der palästinensischen Hamas'

'Der Strategiewandel der palästinensischen Hamas' von Matthias Alexander Büscher Angesichts der gegenwärtigen Aufstände in der arabischen Welt erscheint die Durchsetzung einer nachhaltigen Friedenslösung im arabisch-israelischen Konflikt von erneuter Dringlichkeit. Dies setzt jedoch eine umfassende Berücksichtigung der Zielsetzungen und Strategien aller relevanten Akteure voraus. Insbesondere die palästinensische Hamas gilt aufgrund terroristischer Aktivitäten und absoluter Zielsetzungen als nicht integrierbar in einen Friedensprozess. Im Gegensatz zur Oslo-Periode ist im Rahmen der aktuellen politischen Dokumente und neueren Entwicklungen ein Wandel in der strategischen Zielsetzung und der politischen Praxis der Organisation festzustellen. Diese Untersuchung leistet durch eine detaillierte Erfassung von Ausprägung, Umfang sowie der auslösenden Faktoren des Strategiewandels einen Beitrag zur adäquaten Einschätzung der Organisation.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [05.11.2011]
Studie: Antisemitismus und Antizionismus in Deutschland

Studie: Israel-Anhänger ziehen Gewalt vor ... Von Rolf Verleger, Prof. für Psychologie und ehemaligem Mitglied des Direktoriums des Zentralrats der Juden in Deutschland, erhielten wir eine erste Vorabanalyse einer Studie der Universität Konstanz, die dazu dienen sollte, den Zusammenhang zwischen 'Israelkritik' und 'Antisemitismus' zu erforschen.

Zwei Ergebnisse der Studie erscheinen Verleger besonders bemerkenswert:
a. Obgleich die Teilnehmer mit antisemitischer Orientierung in geichem Umfang antizionistische Positionen vertreten, gilt nicht automatisch das Umgekehrte: Teilnehmer mit einer eher antizionistischen Orientierung lehnen antisemitische Positionen mehrheitlich ab.
b. Teilnehmer mit einer pro-israelischen Orientierung neigen in einem signifikant viel höheren Ausmaß dazu Gewalt als Mittel für die Lösung des Nahost-Konflikts zu betrachten, als Teilnehmer mit einer pro-pälästinensischen Orientierung.

Die vollständige Vorabanalyse von Prof. Verleger finden Sie hier wieder.


Politik [04.11.2011]
Ethnische Vertreibung in Ost-Jerualem - ICAHD fordert UN-Untersuchung

Ethnische Vertreibung in Ost-Jerualem - ICAHD fordert UN-Untersuchung Das Israelische Komitee gegen Hauszerstörungen (ICAHD) wird Beschwerden bei den Sonderberichterstattern der Vereinten Nationen einreichen - mit der Feststellung, dass die Maßnahmen Israels in Ost-Jerusalem das Völkerrecht verletzen und Kriegsverbrechen darstellen könnten.

In einer Pressekonferenz heute morgen (Montag, 31. Oktober) stellte ICAHD seinen jüngsten Bericht - Kein Heim, kein Heimatland - über illegale israelische Praktiken in Ost-Jerusalem vor. Auf der Pressekonferenz sprachen der Co-Gründer und Direktor, Dr. Jeff Halper ICAHD, Co-Direktorin Itay Epshtain, Advokat Michael Sfard und die Advokatin Emily Schaeffer. Im Anschluss an die Pressekonferenz leitete Dr. Halper eine Tour durch Ost-Jerusalem, um dort die Ergebnisse des Berichts zu demonstrieren.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
No Home, No Homeland (ICAHD-Report)


Politik [04.11.2011]
'Freedom Waves to Gaza' mutmasslich in internationalen Gewässern gekapert

'Saoirse' (Irland) und 'Tahrir' (Kanada) in internationalen Gewässern unterwegs nach Gaza Nach ersten Meldungen über Schiffe der israelischen Marine am gestrigen Abend, ist gegen 11:00 Uhr der Kontakt mit den Booten 'Saoirse' (Irland) und 'Tahrir' (Kanada) abgerissen.

Es liegt nahe, dass die Funkverbindungen gestört und die Boote von der israelischen Marine in internationalen Gewässern gekapert wurden.

Ergänzende Links:
twitter: CanadaBoatGaza


Gesellschaft [04.11.2011]
Die globale Intifada

Die globale Intifada Jamal Juma, Koordinator der 'Palestinian Grassroots Anti-Apartheid Wall Campaign' (den die - nach eigenem Bekunden - 'Einzige Demokratie des Nahen Ostens' mit einem Reiseverbot belegt hat) reflektiert im Folgenden über seine Begegnung mit der internationalen Solidaritätsbewegung.

The first time an international activist came up to me and sincerely thanked me for a speech in which I had promised that we as Palestinians would never give up our struggle until we have reached liberation and justice, I was surprised. Now I have learned to understand the importance of our struggle for the rest of the world and the responsibility that necessarily follows. As long as Palestine resists, there is hope for more than our own people.

Den vollständigen Text finden Sie hier wieder.


Medien [03.11.2011]
International Headlines

International HeadlinesLand-, Besitz, Resourcen-Raub & Zerstörung & Ethn. Säuberung & Apartheid Freiheitsberaubung: Palestinian Agricultural Relief Committees: 3.5 Olive Trees Destroyed Per Hour in 2011 (pnn) / Jerusalem Demolitions Leave 71 People Homeless (pnn) / Setters Burn a Tractor in Nablus (imc) / IOA services demolition notices to five families in Silwan (pal-info) / Faiez: the story of a Palestinian farmer (stopthewall)
Gaza: Palestinian Couple Marry after 18 Years of Groom’s Captivity (al-akhbar) / History of Israeli blockade on Gaza (alj) / Palestinian Killed By Electric Shock In Rafah Tunnel (imc) / Egypt 'will not allow' new war on Gaza (maan) / Israeli air forces kill 2 in north Gaza (maan) / Gaza: Women die waiting - an appeal (salem)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [02.11.2011]
Eilmeldung: 'Freedom Waves to Gaza' - 'Saoirse' (Irland) und 'Tahrir' (Kanada) in internationalen Gewässern unterwegs nach Gaza

'Saoirse' (Irland) und 'Tahrir' (Kanada) in internationalen Gewässern unterwegs nach Gaza (ustogaza) Im vergangenen Sommer gelang es Israel und den USA die Belagerung Gazas nach Athen auszulagern und so das Auslaufen von acht Booten der 'Freedom Flottille 2 - Stay Human' aus griechischen Häfen nach Gaza zu verhindern. Trotzdem gelang es uns weltweit die Aufmerksamkeit auf die Blockade Gazas zu lenken.

Die Mühen in Griechenland haben nur unsere Entschlossenheit angefacht, die Belagerung Gazas herauszufordern. Wir sagten, dass wir weiter segeln würden und so ist es!

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
USA Gaza / Irish Ship to Gaza / Canadian Boat to Gaza
Neue Gaza-Flottille sticht in See, Aktivsten, Journalisten und Blogger an Bord (aik)
I am not on the boats to Gaza (M. Qumsiyeh)


Meinung [02.11.2011]
Hochmut kommt vor dem Fall (AT, Sprüche, Kap. 16 / Vers 18)

Die selbst gewählte Isolierung wird zum Untergang führen Mit der israelischen Ankündigung, die Palästinenser für ihren Erfolg vor der UNESCO mit dem Bau 2000 neuer Wohneinheiten zu bestrafen, hat sich Israel weiter isoliert.

Schon auf die Ankündigung im Oktober, mehr als 1000 neue Wohneinheiten in Gilo errichten zu wollen, hatte die Bundesregierung israelischen Presseberichten zufolge mit der Drohung reagiert, kein weiteres U-Boot für Israel finanzieren zu wollen.
Auf die neuerliche Strafmaßnahme nach der Entscheidung der UNESCO, verschärfte die Bundesregierung den Ton Richtung Israel und liess durch ihren Regierungssprecher in aller Deutlichkeit verlautbaren: "Wir fordern die israelische Regierung auf, alle Siedlungsaktivitäten ohne Verzug einzustellen", sie seien völkerrechtswidrig "und durch nichts zu rechtfertigen".

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [2.11.2011]
International Headlines

International Headlines

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [01.11.2011]
LINKES Parteiprogramm: An der Seite Israels, um Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten?

An der Seite Israels, um Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten? Mit dem am 23. Oktober in Erfurt verabschiedeten neuen Parteiprogramm der LINKEN hat sich die Partei den inner- und ausserhalb von ihr operierenden Vertretern des israelischen Staatsinteresses nach einer monatelangen Antisemitismus-Schmierenkampagne gänzlich unterworfen.

Ausgerechnet in dem Parteiprogramm-Abschnitt Woher wir kommen, wer wir sind tritt die LINKE mit den richtigen Forderungen - Antisemitismus, Rassismus, Unterdrückung und Krieg entgegentreten zu wollen - für etwas ein, das nur durch Rassismus, Unterdrückung und Krieg herbeigeführt werden konnte und aufrecht erhalten werden kann: das 'Existenzrecht Israels'.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Welches Israel? (S. Bornost, marx21)


Politik [01.11.2011]
Diplomatische Niederlage Israels bei dem Versuch Palästina von der UNESCO fernzuhalten - Deutschland stimmt gegen die EU, für Israel

UNESCO nimmt Palästina auf Die Generalversammlung der UNO-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) hat Palästina an diesem Montag mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit als 195. Vollmitglied aufgenommen.
Dies trotz der Ankündigung der USA (die nahezu ein Viertel der Zahlungen zur UNESCO leisten) auf diesen diplomatischen Erfolg der PA mit der Einstellung aller Zahlungen zu reagieren.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [31.10.2011]
29. Oktober 1956: Massaker in Kafr Qassem

29. Oktober 1956: Massaker in Kafr Qassem Wie an jedem Oktoberende jährt sich am 29. Oktober das Massaker in Kafr Qassem. An diesem Tag ermordeten israelische Soldaten binnen anderthalb Stunden 49 wehr- und arglose Bewohner von Kafr Qassem - darunter Frauen und Kinder.

Ermordet wurden die Bewohner, als sie auf Fahrrädern, in Autos, auf LKWs und in Bussen von der Arbeit in ihr Dorf zurückkehrten.
Ihr Verbrechen bestand in der Missachtung einer Ausgangssperre, von der sie nichts wissen konnten - was den Mördern im Übrigen durchaus bekannt war.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The Executions at Kafr Qassem (J. Cook)
Entschuldigung in Kafr Qasem (T. Segev)


Gesellschaft [31.10.2011]
Hinter der Mauer - Tagebuch aus Bethlehem (Okt. 2009)

Hinter der Mauer - Tagebuch aus Bethlehem (Okt. 2009) Bei der Suche nach Informationen stolpert man immer wieder über ältere Artikel oder Berichte, die durch das Alter - hier zwei Jahre - nichts an Wert oder Aktualität verloren haben.

Das gilt auch für diesen Bericht von Dr. Andreas Grüneisen, der vom Oktober 2009 bis Januar 2010 Teilnehmer des EAPPI-Programms nahe Bethlehem war.




Politik [30.10.2011]
Bedouins get mobilized as Israel pushes them off their land (Part I)

Sheik Saiah stands in front of ruins of what was his house in al-Arakib (© silvia boarini) Al-Arakib and the Bedouins

At the break of dawn on 27 July 2010, the unrecognized Bedouin village of al-Arakib, home to the Turi tribe, was surrounded by 1,500 police officers clad in black riot gear. Helicopters circled overhead as bulldozers uprooted hundreds of olive trees and razed homes and animal pens to the ground. It took four hours to demolish a village that was home to around 250 people, hundreds of sheep, dozens of goose, hens, pigeons and some horses.

Since that first demolition, fifteen months ago, al-Arakib has been destroyed another 29 times. In January, the few remaining inhabitants were forced to live within the perimeter of the village cemetery – or face arrest.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Trees before humans: Bedouins in the Negev (Part II)
The Negev's Hot Wind Blowing (J. Cook)


Medien [30.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesLand-, Besitz, Resourcen-Raub & Zerstörung & Ethn. Säuberung & Apartheid Freiheitsberaubung: Exclusive: Leaked emails show Israel role in UK plot to ban Raed Salah (ei) / Israel finds new "home" for Bedouins: a garbage dump (ei) / Parents: Remove mobile towers near Bethlehem school (maan)
Israelische Angriffe auf Gaza: Israeli airstrikes kill nine Palestinians (alj) / The Israeli Army shot at me and 3 Palestinian kids in Gaza today (notesfrombehindtheblockade) / Israeli army shoots at children and two ISM activists (palsolidarity) / Egyptian efforts at Gaza cease-fire fail (AP) (yahoo) / 2 Fighters Killed In Gaza; 9 in Less Than 24 hours, One Israeli Killed In Asqalan (imc) / Despite Declared Ceasefire; Israel Bombards Several Areas In Gaza (imc) / Medics: Palestinian injured east of Rafah (maan) / Fatah says Israel wants to start 'cycle of violence' (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [29.10.2011]
Bil'in: Ashraf Abu Rahma für unbestimmte Zeit verhaftet

Besatzer verhaften Ashraf Abu Rahma In 2008 fesselten sie Ashraf, verbanden ihm die Augen - drohten ihn zu erschiessen und schossen ihm in den Fuß. 2009 hatten sie einen Bruder, Basem, und 2010 seine Schwester, Jawaher, getötet. Getötet bei rechtmässigen Demonstrationen gegen den Raub von mehr als 60% des Grunds ihres Dorfes, Bilin. Unzählige Male haben sie ihn verhaftet und verletzt - und nun wollen sie ihn festhalten, wer weiss für wie lange. Ich weiss nicht was ich denken soll. Ich kann es nicht glauben.

Bitte lesen Sie die folgenden Artikel, um zu verstehen was sie Ashraf schon selber angetan haben, und was davor seiner Familie. Ashraf ist ein guter Freund von mir ..

Ergänzende Links:
Military Court Orders the Indefinite Remand of Bil'in Protester who was Shot while Bound and Blindfolded in 2008
Ashraf Abu Rahmah, brother of two Bi'lin casualties, arrested during protest


Medien [28.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesBesatzungsterror: Asil Arara, 4, paralyzed in four limbs after being shot in neck by Israeli army (pnn) / PCHR: Israeli blockade limits Gazan fishing potential by 85% (pnn) / Israeli forces declare area near Bethlehem closed military zone (wafa) / Israeli soldiers raid Balata refugee camp in Nablus (wafa) / Funeral procession in Beit Ommar led to shooting of tear gas (palsoli) / PCHR weekly report: 13 abducted in 58 separate incursions this week; settlers attack olive harvest (imc) / Press release: Israeli army raid (operationdove) / Israeli navy detains two Palestinian fishermen off the coast of Gaza (pal-info) / Link to Palestinian Information Center (pal-info) / Link to Palestinian Information Center (pal-info) / Palestinian shepherd wounded in IOF shooting (pal-info) / Full report (pchrgaza)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [27.10.2011]
Truths, facts and facts on the ground

Much of the international support that Israel receives is  based on several lies it tells and re-tells as 'facts' In folgendem Beitrag unterzieht Joseph Massad die folgenden von Obama vor der UN-Versammlung präsentierten 'Fakten'

A. Israel is the "historic" homeland of the Jews
B. Israel is surrounded by aggressive neighbours who have repeatedly waged wars against it
C. Israeli children live in fear of Palestinian attacks

über Israel einer kritischen Überprüfung und kommt zu dem Ergebnis:
Much of the international support that Israel receives is based on several lies it tells and re-tells as "facts".


Medien [27.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesBDS & Solidarität & Aktivismus: "Jesus, Justice, Palestine-Israel: Challenging the Politics of Empire" (endtheoccupation) / forum (metrolutheran) / DAM is touring the US – and needs your help to finish their 2nd album (mweiss) / Minneapolis panel pitting Zionist and anti-Zionist Jews gets no media attention (mweiss) / Iran chess player disqualified after refusing to play against Israeli (haa) / New Ben Gurion Airport Fly-In planned for April 2012 (kibush) / Visit Palestine, it Makes a World of Difference (kibush) / BDS Victory: Alstom loses Saudi Haramain Railway contract worth $10B (mideastmon) / Don't Collaborate with Apartheid (stopthewall)
Gefangenenaustausch: In pictures: the liberated prisoners (silwan) / Hamas official: Shalit was not beaten while in captivity (haa) / P.A. Demands The Release Of 550 Detainees (imc) / Report: Israeli spy suspect arrives at Egypt-Israel border (maan) / Egyptian detainees transferred to Beersheba prison in preparation for exchange (mideastmon) / Diskin: Swap deals bad for Israel (ynet) / Report: Grapel deal includes US F-16 sale to Egypt (ynet) / Jonathan Pollard: Shalit release gives me hope (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [25.10.2011]
Zensur reloaded: Israel-Lobby verzeichnet zweiten Zensurerfolg in Düsseldorf

Düsseldorf zensiert nakba-Ausstellung Bereits im März diesen Jahres gelang es der Israel-Lobby in Düsseldorf Vertreter der Stadt dazu zu bewegen, die bereits laufende nakba-Ausstellung in den Räumlichkeiten der örtlichen VHS abzubrechen. Ein flagranter Verstoss gegen die Fundamente einer offenen Gesellschaft, der das örtliche Verwaltungsgericht immerhin zu einem Tadel veranlasste.

Dies konnte die Israel-Lobby, für welche die Unterdrückung und Zensur der Darstellung des menschenverachtenden israelischen Besatzungsregimes überlebensnotwendig ist, jedoch nicht davon abhalten, ihren bemerkenswerten Einfluss in Düsseldorf erneut einzusetzen, um auch zweiten Versuch zu vereiteln, die Ausstellung in Düsseldorf zu zeigen: So zog nun auch die Leitung der katholischen Bunkerkirche in Düsseldorf-Heerdt die usprünglich gemachte Zusage zurück, die Ausstellug zu zeigen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Kirche untersagt Ausstellung


Politik [25.10.2011]
Ein Reisebericht - Gaza 2011, ein Leben im Käfig

Ein Reisebericht - Gaza 2011, ein Leben im Käfig

von Norman Paech

Gaza ist auch gut vier Jahre nach seiner totalen Blockade und knapp drei Jahre nach der Bombardierung durch die israelische Armee ein Gefängnis im Kriegszustand, das täglich unter militärischer Bedrohung steht. Wir hatten bei unserem Besuch Anfang Oktober eine ruhige Woche … In der Woche davor jedoch hatten israelische Luftangriffe zwei Häuser in Beit Hanoun beschädigt und drei Menschen verletzt. Ein 17jähriger Junge wurde in der 1500 m-Zone, die die Israelis zur No-Go-Area vor dem Grenzzaun erklärt hatten, beim Sammeln von Metallresten angeschossen und in der 3 Meilen-Küstenzone … eröffnete die Marine mehrmals Feuer auf die Fischerboote, ohne allerdings jemand zu verletzen.
Dies ist der Alltag einer Bevölkerung, die in einem Käfig um ihr Überleben kämpft.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier wieder.


Medien [25.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub & Diebstahl & Zerstörung & Ethnische Säuberung & Auslöschung von Kultur und Geschichte: Hebron teachers protest measures that keep them from school (972mag) / Ahead of UNESCO Meeting, Archaeologists Demand Protection for Mamilla Cemetery (pnn) / World condemns Israelâ€s Jerusalem landgrab, while US says it is â€within the frame of our policy concern†(mweiss) / destroys the two-state solution (haa) / Israeli NGO: Elad group has 'veto' power over Jerusalem's City of David (haa) / Al-Barghouthi: â€There Should Be A Complete Cessation Of Settlement Construction, Not A Partial One†(imc) / Overdue Books: Returning Palestineâ€s â€Abandoned Property†of 1948 (jerusalemquarterly) / PLO 'not informed' of US proposal on settlement freeze (maan) / Israel still demolishing Palestinian homes in occupied Jerusalem (mideastmon) / Israel plans building 4000 new housing units south of occupied Jerusalem (pal-info) / Zionist plan to isolate the village of Eksa to the north of Jerusalem (pal-info) / Existence is Resistance (stopthewall) / Palestinian Village of Umm Salamuna (stopthewall) / Strength of the Right (stopthewall) / ahead with its plans (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [23.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesKinder & Politische Gefangene: More than 160 Palestinian children remain behind Israeli bars (ei) / 530 Life Term Prisoners Remain in Israeli Jails (wafa) / Human Rights: Condemning Palestinians to Torture and Children to Imprisonment (globalresearch) / UN rights expert: Palestinian children subject to arrests (haa) / 5300 Palestinian captives are still incarcerated in occupation jails (pal-info)
Landraub & Diebstahl & Zerstörung & Ethnische Säuberung & Auslöschung von Kultur und Geschichte: Oxfam: Settlers cost farmers over $500 (maan) / Tulkarem checkpoint 'closed for maintenance' (maan) / Village council: Israel builds watchtower near Salfit (maan) / Farming In The Mouth Of The Lion: A Case Study On Wadi Fuken (stopthewall) / The Village of Battir (stopthewall) / Village of Husan (stopthewall) / The Village Of Jabai (stopthewall) / Village of Nahalin (stopthewall)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [20.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesLandraub & Ethn. Säuberung & Apartheid & Freiheitsberaubung: Russia Deeply Concerned at New Israeli Settlement Plan (wafa) / Endangered Palestinian village gets int’l media attention– except from the U.S (mweiss) / In Photos: The survival of olives (palsolidarity) / Checkpoints in the West Bank (kibush) / Housing Activities in East Jerusalem Violate International Law: Japan (panorientnews) / Plumbing the Depths of Deception:Naomi Scola Ignores the H2Occupation of Palestine (sleepinamrca)
Gefangenenaustausch: Samir Kuntar’s Message to Prisoners Remaining in Israeli Jails (al-akhbar) / For Palestinians released in Gilad Shalit prisoner swap (csmon) / Abbas: Israel Promised to Release More Prisoners (Time.com) (yahoo) / Palestinians who killed for a cause return to a changed battlefield (gdn) / Hamas leader: Shalit deal turning point in struggle against Israel (haa) / Hamas: Egypt must guarantee next stage of Shalit swap includes security prisoners (haa) / Shalit deal throws Hamas a lifeline (haa) / Abu Obaida Provides Details On The 2nd Phase of Swap Deal (imc) / Haniyeh awards Palestinian prisoners' families $2,000 (jpost) / Qassam Brigades: We will not rest until we close down occupation jails (pal-info) / Aruri: Nine women will be freed soon from Israeli jails (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [20.10.2011]
Bonn, 22. Nov. 2011: 'Arabischer Frühling in Tel Aviv?' - Vortrag & Diskussion mit Michel Warschawski (AIC, Jerusalem)

Michel Warschawski (Jerusalem, 2011) Der 1949 in Straßburg als Sohn eines Rabbiners geborene Michel Warschawski gehört zu den Veteranen unter den israelischen Dissidenten, der für seine Überzeugung, dass Juden, Christen und Muslime - d.h. Israelis und Palästinenser - nur eine gemeinsame friedliche Zukunft in Palästina/Israel haben werden auch schon im Gefängnis einsaß.

Warschawski, der 1965 mit seinen Eltern nach Israel emigrierte, opponierte bereits gegen Ende der 60'er gegen die koloniale Ideologie des Zionismus. Er war einer der Herausgeber der sozialistischen Zeitschrift Matzpen, ('Kompass'), er ist Mitbegründer von Yesh Gvul ('Es gibt eine Grenze'), Gründer und aktuell Leiter des AIC ('Alternative Information Center') und Mitglied von Gush Shalom ('Der Friedensblock').

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The Israeli Anti‐Zionist Left mit Moshe Machover (MATZPEN), Sami Shalom Chetrit (KEDMA), Michael Warschawski (AIC), Adar Grayevsky (AATW) [Video]


Gesellschaft [20.10.2011]
Den Gefangenen ihre Namen geben

Palestinian Prisoners: The Names Behind the Numbers Ahmad al-Chaer, Ahmad al-Fahem, Ahmad A. Hasira, Ahmad A. Taha, Ahmad al-Hetu, Ahmad Choukri, Idriss al-Rehbi, Ismail Msalme, Ismail al-Bakhit, Achraf al-Baaloushi, Achraf al-Wawi, Achraf Awajat, Akram Salame, Akram Mansour, Akram Kassem, Anwar Hamad, Anwar Akhrass, Eyad Hesne, Eyad Takiye, Eyad al-Arir, Eyad Becharat, Ayman al-shawa, Ayman Abdel-Majid Amro, Ayman al-far, Ayman A. Daoud, Nizar al-Tamimi, Bassim al-Kerd, Bilal A. Omar, Bilal al-Ziraa, Bahaa al-Khatib, Toufik A. Naim, Tayssir al-Barwini, Thaer al-Kerd, Jalal R....., Jalal Saker, Jamal Rafik, Jamil al-Bar, Jihad Bani Jami, Hatem Ismail, Jazem al-Aidi, Hafez al-Debel, Houzaifa Ghanam, Hatem A. al-Jediyan, Hassan Fayad,

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Profiles: The prisoners behind the swap (alj)


Politik [19.10.2011]
Die Deklaration eines Bantustans in Palästina

'Die Deklaration eines Bantustans in Palästina' (Haider Eid) Wenn der Staatsgründungsantrag der PLO in der UN gelingt, wird er zu einem Zuwachs der israelischen Kontrolle führen, nicht zu einer wirklichen Unabhängigkeit

von Prof. Haider Eid (Gaza)

The "induced euphoria" that characterises discussions within the mainstream media around the upcoming declaration of an independent Palestinian state in September ignores the stark realities on the ground and the warnings of critical commentators. Depicting such a declaration as a "breakthrough", and a "challenge" to the defunct "peace process" and the right-wing government of Israel, serves to obscure Israel's continued denial of Palestinian rights while reinforcing the international community's implicit endorsement of an apartheid state in the Middle East.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Lösungsvorschlag für den Nahostkonflikt - Zwei Völker, ein Staat (Fuad Hamdan, sz)


Gesellschaft [19.10.2011]
Olivenernte in Bilin

Olivenernte in Bilin


Politik [18.10.2011]
Israel plant Umsiedlung von mindestens 30.000 Beduinen im Negev

Szene aus Al-Arakib Vertreibung und ethnische Säuberung gehört zum zionistischen Projekt zur 'Judaisierung' Palästinas nicht weniger, wie das Wasser zu den Fischen.
Diese Verbrechen wurden dem Zionismus schon in die Wiege gelegt - und werden ihn nach aller Voraussicht - bis zum Ende begleiten.

In diesem Zusammenhang sind auch die neuerlichen israelischen Pläne (Prawer-Plan) zu sehen, mindestens 30.000 Beduinen in Israel - im Negev - von ihrem Boden zu vertreiben: Die von ihnen bewohnten, 'nicht anerkannten' Dörfer - so wie Al-Arakib - zu zerstören und sie in Townships zu konzentrieren.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Israeli government approves plans to transfer 30,000 Palestinian Bedouin (Mansour Nsasra)
The plight of the Negev's Bedouin (Talab el-Sana)


Gesellschaft [18.10.2011]
Boycott, Divestment, Sanctions: 'Al Haq' legt in Holland Einspruch gegen Auftragsvergabe an Veolia-Tocher ein

'Al Haq' legt in Holland Einspruch gegen Auftragsvergabe an Veolia-Tocher ein Al-Haq has instructed Van den Biesen Boesveld advocates, Amsterdam, to submit a formal objection against the decision of Stadsregio Arnhem Nijmegen, a Dutch local authority, to award a one billion Euro public transport concession to Hermes, the Dutch subsidiary of French multinational company VeoliaTransdev. The objection is based on Veolia’s involvement in Israel’s violations of international law in the Occupied Palestinian Territory (OPT).

Den vollständigen Bericht finden Sie hier wieder.




Medien [17.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesStaatliche Lynchjustiz: Israeli soldiers should kill terrorists 'in their beds' following Shalit deal, former IDF rabbi says (haa) / Israeli TV analyst: Aruri should be liquidated soon (pal-info) / Link to Palestinian Information Center (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Now Israel is stealing Palestinian ... waste (mweiss) / East Jerusalem Jewish housing plan clears hurdle (old.news.yahoo) / Issawiya (aic-news) / Israel forcibly removes flags from East Jerusalem village preparing to receive released political prisoners (aic-news) / Municipality: Israel closes only landfill in Al-Bireh (maan) / Israel to grab 950 acres of Palestinian land for illegal settlement plan (mideastmon) / Jewish extremists storm the Aqsa Mosque (pal-info) / Link to Palestinian Information Center (pal-info) / Link to Palestinian Information Center (pal-info) / New Israeli excavations in Wadi al-Hilwa (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [17.10.2011]
Palästinensische Gefangene

A Nation Behind Bars: 8500 Palestinian Political Prisoners abused, denied medical care, tortured in Israeli prisons

Hintergründe zum Gefangenen-Hungerstreik

Friends of Humanity: The Israeli Government must comply with the Palestinian prisoners' legal demands // Global Geopolitics & Political Economy: Every Fourth Palestinian Under Arrest // Reham Alhelsi: A Nation Behind Bars: 8500 Palestinian Political Prisoners abused, denied medical care, tortured in Israeli prisons // facebook: Support Palestinian Prisoners- World Wide // occupiedpalestine: Join Palestinian prisoners on hunger strike for one day // addameer: Map of Detention Places in Israel

Der Shalit-Deal

Haaretz: How it happened / The breakthrough that led to the Shalit deal // Al Jazeera: Hamas hails Palestinian prisoners deal // occupiedpalestine: Prisoner Swap Deal Reached; 1027 Detainees To Be Released

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [14.10.2011]
Irritationen anlässlich des Gefangenenaustauschs zwischen der HAMAS und Israel

Irritationen anlässlich des Gefangenenaustauschs zwischen der HAMAS und Israel Der zwischen der HAMAS-Führung in Gaza und der israelischen Führung ausgehandelte Gefangenenaustausch - bei dem der israelische Kriegsgefangene Gilad Shalit gegen 1027 palästinensische Gefangene ausgetauscht werden soll - ist auch auf palästinensischer Seite nicht auf uneingeschränkte Begeisterung gestossen.

Der Grund dafür liegt nicht nur darin, dass bekannte pal. Führungsfiguren wie der Fatah-Führer Marwan Al-Barghouti oder Generalsekretär der PFLP, Ahmed Saadat, nicht zu den Freigelassenen gehören werden, ganz abgesehen von inhaftierten HAMAS-Spitzenleuten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Prisoners' dilemma: Swap stirs controversy (aljazeera)
The story of the watermelon and the forty prisoners von Ameer Makhoul (ei)
The prisoners are the living martyrs von Shahd Abusalama, Gaza (ei)


Medien [13.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesBDS & Solidarität & Aktivismus: Tunisian Fencing Champion Refuses to Face Israeli (pnn) / Words I Never Said (mweiss) / Alex Odeh’s murder, 26 years ago, was an early sign of Southern California’s treatment of Palestinian dissent (mweiss) / Lupe Fiasco performs with a Palestinian flag and Occupy Wall Street shirt at the 2011 BET Hip Hop Awards (mweiss) / Intifada Association announcement on interruption of Israeli ambassador speech and detention of its members (palestinianprisoners) / Sixteen Minutes to Palestine (smpalestine) / The Irvine 11, the Police, and the Autonomy of the University (jadaliyya) / The Nation (nation) / Anti-normalization: a necessary part of #BDS-campaigning (youthanormalization) / BDS: BNC supports Palestinian prisoners' hunger strike, and calls for stepping up the BDS (youthanormalization) / BDS: Israeli & Palestinian Journalists Discuss Revolutions in DC (youthanormalization) / BDS: Swedish academics call for boycott of Israeli institutions (youthanormalization) / This event (facebook)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [11.10.2011]
Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf - Verwaltungsgericht rügt städtische Zensur

Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf - Verwaltungsgericht rügt städtische Zensur Von Ingrid Rumpf erreichte uns eine Presseerklärung, die mit unterzeichnet wurde von William Hodali für die Deutsch-Palästinensische Gesellschaft, Regionalgruppe Düsseldorf sowie von Wail Abdel-Khani für den Arbeitskreis Palästina NRW e.V..

In der Presseerklärung geht es um die am 24.3.2011 von der Stadt Düsseldorf ausgeübte Zensur gegen die Nakba-Ausstellung, die nach einer Begehung durch einen Herrn Szentei-Heise von der Jüdischen Gemeinde Düsseldorfs erfolgte.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [11.10.2011]
Solidaritätsfasten mit hungerstreikenden palästinensischen Gefangenen am 12. Oktober

Join Palestinian prisoners on hunger strike for one day Die palästinensischen Gefangenen, die sich teilweise seit dem 27. September im Hungerstreik befinden, rufen die Zivilgesellschaft zu einem symbolischen Hungerstreik am 12. Oktober auf.

Der aktuelle Hungerstreik richtet sich gegen die Verschärfung der Haftbedingungen, die unlängst von der Regierung Netanjahu verfügt wurde.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [10.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesGefangenen-Hungerstreik: Arab League calls for support of prisoners on hunger strike (wafa) / Health of imprisoned leader deteriorated (wafa) / 420 Palestinian prisoners join hunger strike (wafa) / Security prisoners across Israel to join PFLP in hunger strike (haa) / Israel approves several hunger strike demands (maan) / Minister: Hunger strike about isolation (maan)
Jüdische Siedler und Extremisten: PHOTOS: Support to Tuba-Zangria (groups) / Jewish settlers torch 10 Palestinian dunums of olive trees (occuppal) / Nablus sisters fall victim to yet another hit-and-run crime (palsolidarity) / Israeli government responds to settler 'price tag' violence with words, not actions (aic-news) / Video: Palestinian youths must stop throwing stones: Abbas (ctv) / Muslim and Christian graves desecrated in Israeli city of Jaffa (gdn) / Israel (gdn) / IDF keeps raids of West Bank outposts under wraps, fearing leaks to settlers (haa) / Israel sees increasing incidents of anti-Arab hate graffiti (haa) / PA official: IDF protects settlers who attack Palestinians (jpost) / PA: Settlers damage land in northern West Bank (maan) / Settlers clash with Palestinian farmers (maan) / PA: Settlers clash with olive harvesters near Nablus (maan) / Governor of Ramallah's car stoned by settlers (maan) / Azzun man 'injured in settler attack' (maan) / Vicious settler attack targets unarmed Palestinians and Israelis (palmon) / published here (richardsilverstein) / Second mosque arson suspect identified here; Melman says Shin Bet cannot solve Jewish terror crimes because it doesn't want to (richardsilverstein)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [10.10.2011]
INAMO - Türkei: 9 Jahre AKP

Türkei: 9 Jahre AKP GASTKOMMENTAR: „Geltendes Recht darf nicht im Kampf gegen Unrecht aufgegeben werden.“ ++ TÜRKEI: 9 JAHRE AKP: Türkei: Wer profitiert vom Wirtschaftswachstum ? / Wasserpolitik: Privatisierung, Kommerzialisierung und Ausbeutung / Willkommener Feind: Die Türkei als wirtschaftlicher und kultureller Machtfaktor in der Kurdistan-Region im Irak / Vom Wahlkampf zur politischen Krise in der Türkei / „Weiße Türken“ gegen „Maganda“  – Kulturkampf in der Türkei / Die Verfassungsreform: der Boykott des Referendums durch die BDP / “Auf der Busfahrt, beim Essen und beim Tee: Uns geht's immer um kurdische Literatur.” / Die Aleviten / Die Dönme die »heimlichen Beherrscher der Türkei«

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [09.10.2011]
Siedler- und Besatzungs-Terror in Anata, Awarta, Nabi Saleh, Ni'lin, Bil'in, Al Ma'sara, Al Waladja, At Tuwani, Qusra, Al Farisiya und Jaffa

Palestinian graves vandalized in Jaffa

Anata

More on the attempted lynching of residents and activists in Anata by settlers 30.9.
youtube: Settlers Attack Israeli Activists and Palestinian Farmers near Anatot // 23 Israelis and Palestinians injured in settler attack outside Jerusalem // youtube: Lynch by Anatot's settlers // facebook: Anatot settlement // Policeman identified among settlers who attacked activists

Other links, with personal accounts of the events:
Incidents in Anatot, September 30, 2011: updates, videos, and call to action! // Israel police turned a blind eye to a lynching by Eyal Raz // Where Solidarity Ends by Sara Benninga // The Ugly Face of Occupation by Yael Kenan

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [09.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesGefangenen-Hungerstreik: Beit Ummar steadfast in supporting prisoners despite LRAD and teargas (palsolidarity) / Students march to Ofer Prison in solidarity with hunger strike (palsolidarity) / Hunger Strike Ongoing, Violations Against Detainees Escalating (imc) / Prisoner hospitalized after health fails in hunger strike (pal-info) / link to Palestine Information Center (pal-info) / Bardawil calls for uprising with aim of freeing prisoners (pal-info) / link to Palestine Information Center (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Beit Kahlil: Tear gas flies as Israel demolishes home (palsolidarity) / Closure of Al-Turbeh Road for the second day (silwan) / Antiquity Authority’s discover “cave” on Martyr Street (silwan) / Al-Bustan Popular Committee calls for residents’ general meeting (silwan) / www.alt-arch.org (alt-arch) / Fatah official: Quartet should condemn settlements (maan) / Settler homes approved in East Jerusalem (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [09.10.2011]
"Unfähig …, das Minimum an Darlegung und Analyse' zu leisten" - Moshe Zuckermann über die Studie der 'Antisemitismusforscher' Salzborn & Voigt

Salzborn & Voigt: Unfähig, das Minimum an Darlegung und Analyse' zu leisten Im Sommer diesen Jahres gelang es interessierten Kreisen - wie immer munitioniert von der Rechten ("Reformern") in der Linkspartei - einen wahren Güllesturm gegen den linken Flügel der Partei zu entfesseln, bei dem die 'Reformer' demonstrierten, dass sie die weitaus besseren Stalinisten sind.

Eine prominente Rolle nahm dabei eine 'Studie' ein, die von zwei 'Antisemitismus-Forschern' - den Herren Salzborn & Voigt - in Umlauf gebracht wurde, in welcher der LINKEN ein manifestes 'Antisemitismus-Problem' angeheftet wurde.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [08.10.2011]
PCHR verurteilt die Kollektivstrafen gegen Palästinensische Häftlinge in Israelischen Gefängnissen

PCHR verurteilt die Kollektivstrafen gegen Palästinensische Häftlinge in Israelischen Gefängnissen Die Bedeutung der Gefangenen für die palästinensische Gesellschaft hat ihren Ursprung darin, dass das Gefängnis ein fester Bestandteil israelischen Unterdrückungsapparats ist. Schätzungen zufolge hat rund jeder fünfte Palästinenser schon einmal in einem israelischen Gefängnis gesessen.

Das PCHR (Palästinensisches Zentrum für Menschenrechte) verurteilt aufs Schärfste die Kollektivstrafmaßnahmen, die durch die Israelischen Gefängnisbehörden gegen palästinensische Gefangene verhängt wurden, welche einen Hungerstreik gegen ihre sich verschlechternden Haftbedingungen organisiert haben.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [08.10.2011]
Palästina - Innenansichten einer Belagerung

'Palästina - Innenansichten einer Belagerung' von Saree Makdisi (LAIKA) Saree Makdisi, Professor für englische Literatur und vergleichende Literaturwissenschaft an der UCLA in Los Angeles, ein Neffe des 2003 verstorbenen Harvard-Professors Edward Said, legt mit 'Palästina – Innenansichten einer Belagerung' keine neue Chronik israelischer Besatzungspolitik seit 1948 vor, sondern eine detaillierte Untersuchung des alltäglichen Lebens der Menschen, die einem auf Militärrepression gegründeten kolonialen Besatzungsregime ausgesetzt sind.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
'Edition Provo' des LAIKA-Verlags


Politik [07.10.2011]
UNESCO-Exekutivrat nimmt Mitgliedsantrag Palästinas an - Bundesregierung setzt Schlingerkurs fort

UNESCO-Exekutivrat nimmt Mitgliedsantrag Palästinas an Die UNESCO hat den Antrag der Palästinenser auf einen Sitz befürwortet und zur Abstimmung zwischen den Mitgliedern freigegeben. Bei der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) handelt es sich um eine unabhängige Sonderorganisation der UN, welche sich zum Ziel gesetzt hat durch die Förderung ihrer Aufgabenbereiche Frieden zu schaffen und Armut zu reduzieren.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palestinians' U.N. gamble could backfire (S. Makdisi)
'Aufnahme Palästinas in die UNESCO' Brief an das AA


Medien [07.10.2011]
International Headlines

International HeadlinesGefangenen-Hungerstreik: A Palestinian political prisoner's take on Israel's protest movement (ei) / Palestinian Hunger Strike Gathers Momentum (al-akhbar) / Israeli Soldiers Repress Peaceful Sit-in Supporting Prisoners (wafa) / In solidarity with the Palestinian prisoners (mweiss) / Yom Kippur fast in solidarity with political prisoners to take place at Occupy Wall Street this Friday (mweiss) / here (palsolidarity) / here (haa) / PFLP Urges European Council To Save Lives Of Striking Prisoners (imc) / PCHR Condemns Collective Penalties against Palestinian Prisoners in Israeli Jails (imc) / Threat: Palestinian Prisoners in Israel (jadaliyya) / here (maan) / Doyen of Palestinian prisoners says strike will continue until "demands or martyrdom" are achieved (mideastmon)
Siedler-Terror & -Gewalt: Settlers Burn Dozens of Olive Trees North Of Jerusalem (imc) / link to www.imemc.org (imc) / Kristallnacht="Price" Tag (richardsilverstein) / link to www.richardsilverstein.com (richardsilverstein) / Settlers vow to resist future evictions (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [07.10.2011]
The pain I feel as I leave the house today - The story of Palestine. The unthinkable happens, and we are used to it

The story of Palestine. The unthinkable happens, and we are used to it On Monday, the occupation forces uprooted over a hundred trees in al Wallaje to make more room for the illegal Apartheid Wall. In the so-called "Jerusalem side", these were pretty much the last trees standing on its designated route.

I hoped to write a bit more about this, but just don't get down to orgaize my thoughts.

We've known for a while that they are building the cruel Apartheid Wall all around the populated areas of al Wallaje, we've been at demonstrations, at events, we talk and write and email about this, it's not new. It's an ongoing atrocity happening a few minutes away from me, and I rarely have the heart to go see it happening.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [06.10.2011]
Die kulturelle Intifada

Widerstand - auch wenn es aussichtslos erscheint ... Porträt des Freedom Theatre Jenin

Unsere Audios und Videos können Sie mit dem Macromedia Flash-Player ab der Version 8.0 ansehen. Den neuesten Flash-Player können Sie beim Hersteller Adobe unter folgender Adresse kostenlos downloaden:
http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de

Radiofeature (WDR3/Resonanzen) von Beate Hinrichs zu dem Auftritt des 'Freedom Theatre' in Bonn.


Kultur [05.10.2011]
'Sho kman?': Herablassung und Paternalismus kennnzeichnen die Rezension in der 'ZEIT'

Diskussionsrunde nach der Aufführung in Bonn Unmittelbar nach der Bonner Aufführung erklärte die Co-Regisseurin Zoe Lafferty in der anschliessenden Diskussion: "Wir wollen nicht, dass Ihr uns Äpfel oder Bananen in den Käfig werft" und "Wir Palästinenser brauchen niemanden, der uns den Kopf tätschelt".
Wünsche, die an der ZEIT-Autorin Evelyn Runge offenbar weitestgehend vorbeigegangen sind.

Ihre Rezension von 'Sho kman?' in der ZEIT ist zwar nicht von Feindseligkeit oder Ablehnung geprägt, dafür aber von intensivem "Tätscheln" - von einer Herablassung und einem Paternalismus, den man in einer Rezension zum Auftritt einer britischen oder französischen Schauspieltruppe sicher nicht wiederfände.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [05.10.2011]
Mit Theater kämpfen (WDR 3)

Teuflische Versuchung ... Das "Freedom Theatre" aus Jenin auf Deutschlandtournee.

Unsere Audios und Videos können Sie mit dem Macromedia Flash-Player ab der Version 8.0 ansehen. Den neuesten Flash-Player können Sie beim Hersteller Adobe unter folgender Adresse kostenlos downloaden:
http://www.adobe.com/go/getflashplayer_de

Radiofeature (WDR3/Mosaik) von Kersten Knipp zu dem Auftritt des 'Freedom Theatre' in Bonn.




Kultur [04.10.2011]
Freedom Theatre aus Jenin zu Gast in Bonn

Die palästinensischen 'Puppen' tanzen ... wie es es der Macht gefällt von Anna-Lena Roth

(pnn) Laut und provokativ zeigten die acht Studenten der Schauspielklasse des palästinensischen Theaters in ihrem Stück die Umstände und Probleme auf, mit denen sie in ihrer Heimat tagtäglich zu kämpfen haben. Unterdrückung und Gewalt sowohl durch die israelische Besatzung als auch durch die palästinensische Führung und die Zwänge der konservativen Gesellschaft sind ebenso Teil der Aufführung wie spontane Freude und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Mit nur wenigen Worten aber dafür umso ausdrucksstärkerer Körpersprache ist es den jungen Schauspielern gelungen, eine moderne, professionelle und äußerst beeindruckende Bühnenshow zu zeigen, die sie selbst mitentwickelt haben.

Den vollständigen Text finden Sie hier wieder.




Medien [02.10.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Iran "totally rejects" Palestine U.N. statehood bid (yahoo) / Clinton says Palestinians must be willing to negotiate (alarabiya) / Report: U.S. blocks $200 million in aid to Palestinian Authority (haa) / U.S. conditions aid to Palestinians on repeal of their UN statehood bid (haa) / We are the victims of collective punishment (indp) / UN envoy: Era of one-man rule over in Arab world (maan) / Haniyeh backs statehood, but not at any price (maan) / Hamas says party united against UN bid (maan) / Fatah leader: Arab countries will cover shortfall if US blocks aid (maan) / Egypt accuses Quartet of encouraging Israeli settlements (mideastmon) / Mishaal: liberation first (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [02.10.2011]
2. Oktober: Informationen zum Auftritt des 'Freedom Theatre' in Bonn

  Anreise
Aufgrund der Grossveranstaltung in der Stadt Bonn raten wir dringend davon ab mit dem eigenen PKW anzureisen.
Vom Bonner Bahnhof aus sind es nur circa fünf Minuten zu Fuss bis zum LVR LandesMuseum.

  Zeiten
Der Einlass beginnt um 17:00 Uhr.
Die Performance beginnt um 18:00 Uhr.

  Karten & Reservierung
Für die Inhaber einer vorab bezahlten, per Email oder Post zugestellten Reservierung besteht eine Sitzplatzgarantie in den vorderen Reihen.
Dazu wird es einen eigenen Schalter geben, an dem Sie ihre mitgebrachte Karte gegen eine grüne Eintrittskarte eintauschen können.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [28.09.2011]
"You can't teach an old dog new tricks" (englisches Sprichwort)

UN Bid Heralds Death of Palestine's Old Guard (J. Cook) Je mehr man sich mit den Hintergründen von Abbas UN-Antrag zur Anerkennung Palästinas und seiner Rede vor der UN-Vollversammlung auseinandersetzt, um so weniger nachvollziehbar erscheinen die vielfach positiven Kritiken.

Abbas ungewohnte 'Radikalität' bei der Beschreibung des israelischen 'Raubüberfalls in Permanenz' - der Besatzung - und die Standhaftigkeit, mit der er den UN-Antrag trotz der Erpressungen und Drohungen der Israelis und ihrer Alliierten vorantrieb sind nicht Zeichen seiner neugewonnenen Stärke oder Souveränität, sondern das Ergebnis seiner Schwäche - der er nun durch die Flucht nach vorn zu entkommen sucht.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [27.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Hamas to Abbas: UN Bid Another Illusion of Statehood (al-akhbar) / UN debates Palestine statehood bid (alj) / US seeks to slow UN action on Palestinian state (yahoo) / After his stint at UN, Abbas is politically stronger than ever (haa) / Venezuela Endorses Sovereignty of Palestinian State (infoclear) / Coptic Pope urges US to pursue balanced policy towards Palestinians (kuna)
Israelische Attacken auf Palästinenser: revealed (972mag) / Foreign fighters support Israel's settlements (alj) / Heavy presence of Israeli military in Wadi Hilweh (silwan) / The summary of the anniversary of martyring Samer Sarhan (silwan) / Newly released papers reveal extent of Israeli Bus 300 cover-up attempt (haa) / Shin Bet urges state to stop funding of West Bank yeshiva (haa) / no Palestinian involvement in the Eilat attacks (maxajl) / Settler kills Palestinian boy in hit-and-run incident (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [27.09.2011]
'Freedom Theatre'-Tour: Letzte Rezensionen zu 'Sho kman?'

Teuflische Freiheit (stern)
Wie ein Weinen (junge Welt)
Kraftstrotzender Albtraum (Neues Deutschland)
Im Namen der Rose (freitag)
Martialisches Inferno im Yellow (allgemeine zeitung)


Bibliothek [27.09.2011]
Rezension zu "Palästina – Israel Wer zieht die Grenzen?" (Klaus-Peter Kaletsch)

'Bevor ich begann, dieses Buch zu schreiben, hatte ich ein schlechtes Gewissen...' (Klaus-Peter Kaletsch) (schattenblick) Der Autor hat mithin ein sehr persönliches Werk vorgelegt, das es dem Leser gestattet, durch seine Augen die Perspektive der Palästinenser in ungewöhnlich weitreichendem Maße einzunehmen. Nicht minder lesenswert sind die eingearbeiteten Bezüge auf die Geschichte des Nahostkonflikts, die das Buch über einen glaubwürdigen Erfahrungsbericht hinaus in den Rang einer fundierten Analyse erheben. …

Kaletsch kommt zu dem Schluß, daß Israel ein grausames Kolonialregime errichtet habe, und läßt ausführlich jüdische Autoren zu Wort kommen, die sich gleich ihm größte Sorgen um die Zukunft der Palästinenser und zugleich um den verhängnisvollen Kurs machen, den die israelische Gesellschaft eingeschlagen hat. Die Barbarei der Besatzung schlägt zwangsläufig auf die Besatzer zurück, denen Verrohung und Gleichgültigkeit gegenüber dem Leiden anderer in Fleisch und Blut übergehen.

Die vollständige Rezension finden Sie hier wieder.




Politik [25.09.2011]
Ghada Karmi: Ein symbolischer Staat Palästina ist ein Kompromiss zuviel

Ghada Karmi: Ein symbolischer Staat Palästina ist ein Kompromiss zuviel Die Staatsgründungs-Debatte hat die historischen Fakten beseitigt und eine neue Realität geschaffen: dass das israelisch-palästinensische Problem die 1967-Besatzung durch Israel sei, und das die Lösung in der Teilung des historischen Palästinas in zwei Staaten läge. Das ist die Realität zu deren Akzeptanz die internationalen Gemeinschaft ermutigt wurde. Tatsächlich geht der Konflikt auf die Vertreibung der Mehrheit der palästinensischen Einwohner im Jahr 1948 zurück, um Platz für Israels Gründung zu schaffen, wie die heute 6,5 Millionen palästinensischen Flüchtlinge bezeugen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palestine and the UN: The dead-end of the "peace process" (wsws)


Medien [25.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Palestinians give 'two weeks' for UNSC action (alj) / World Trade Union Supports Palestinian UN Bid (wafa) / Egyptian Writers Support Palestinian Bid (wafa) / Palestinians Praise Argentina’s Support for UN Bid (wafa) / In Pictures: The day of the UN bid (palsolidarity) / Analysis: Peace no closer as Palestinians ask U.N. for state (Reuters) (yahoo) / Egypt FM: Israel wants endless negotiations (haa) / IDF: Relative calm in West Bank during Palestinian statehood bid (haa) / Cracks appear between Britain and France as Palestine vote looms (indp) / Tony Blair warns over Palestinian statehood bid (indp) / Abbas: Next step is serious talks with Hamas (maan) / Italian FM: Palestinian state can only be achieved through talks (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [25.09.2011]
The 'Freedom Theatre' presents 'Waiting for Godot'

Scene from Waiting for Godot (Photo: Freedom Theatre) Jenin's Freedom Theatre continues to resist and shows Waiting for Godot. On 10 September, the students of slain activist and Freedom Theatre co-founder Juliano Mer Khamis, under the direction of Udi Alon, first presented the play by Samuel Beckett: A mature and serious play, in which monologues and inner thinking take the place of action.

It was a difficult project, born from the sorrow following the murder of Mer-Khamis and characterised by repeated attacks on the Theatre and its staff by the Israeli army.

Director Udi Alon tells the Alternative Information Center the meaning of Waiting for Godot, the birth of the project and his expectations for the future.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier wieder.




Politik [24.09.2011]
Qusra (Nablus): Israelische Armee erschiesst Dorfbewohner nach Siedler-Überfall - Hebron: Siedler überfährt 8-jährigen, Armee verhaftet Angehörige

Qusra (Nablus): Israelische Armee erschiesst Dorfbewohner nach Siedler-Überfall In Quasra bei Nablus erschoss die israelische Armee einen 33-jährigen Dorfbewohner, Issam Kamal, nachdem es den Bewohnern gelungen war einen Angriff von Siedlern aus dem benachbarten 'Esh Kodesh' abzuwehren, denen die Armee zur Hilfe eilte.

Der später in ein Krankenhaus eingelieferte Amar Masameer (18) berichtete, dass die Soldaten einem Siedler erlaubten ihn zu schlagen, bevor sie selber Hand anlegten:

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Confrontations on Qalandia checkpoints. Injuries in Ni'lin
Israeli Troops Arrest Two Palestinians, Settlers Fire on Shepherds near Bethlehem


Politik [23.09.2011]
Abbas beantragt Vollmitgliedschaft Palästinas vor der UN und verlangt Palästina in den 1967'er Grenzen

Auftritt von Mahmoud Abbas vor der UN Am 23. September übergab der Vorsitzende der PLO, Mahmoud Abbas, dem UN-Generalsekretär den palästinensischen Antrag auf Vollmitgliedschaft in der UN und beendete damit die Spekulationen und Versuche Israels und der USA, diesen Schritt mit Drohungen oder leeren Versprechungen zu verhindern.

Die USA werden nun durch die üblichen Erpressungen und Drohungen versuchen eine Zustimmung des Sicherheitsrates zu verzögern oder zu verhindern, um zu vermeiden, dass allein sie von ihrem Vetorecht Gebrauch machen müssen, um die Vollmitgliedschaft Palästinas in der UN zu verhindern, die von ihrem israelischen Klienten als diplomatischer GAU gesehen wird.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Rede von Mahmoud Abbas vor der UN
Kudos Mr. Abbas (M. Qumsiyeh)


Medien [23.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Full official text of President Mahmoud Abbas speech at the UN GA (wafa) / Israeli intellectuals back Palestinian statehood in Tel Aviv rally (haa) / Women demonstrate in Gaza in support of UN bid (maan) / Fatah official: Abbas seeks 'accelerated' Security Council review (maan) / Abbas: No pressure will deter UN statehood initiative (maan) / Hamas to Abbas: Don't beg for a state (maan) / Live report -- Palestinian bid for statehood: how it happened (maan) / Interfax: Russia to vote for Palestinian UN membership (maan) / Fatah leader: Palestine has votes to pass Security Council (maan) / Thousands cheer Abbas as Palestinian hail UN bid (maan) / Quartet sets timetable for new Mideast talks (maan) / Ban hands Palestinian bid to Security Council (maan) / 'UN hall of darkness for Netanyahu' (presstv)
Landraub: Report: Settler official calls for speedy construction (maan)
Israelische Attacken auf Palästinenser: IOF troops raid Silwan, clash with local youth (occuppal) / Assaulting brutally the youth Waheed Rwaidi from Silwan (silwan) / PCHR Weekly Report: 2 children dead, 2 children and 2 adults wounded by Israeli forces this week 15-22 Sept (imc) / Israeli forces kill Palestinian in northern West Bank (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [23.09.2011]
Im Gespräch: Regisseur Nabil Al-Raee von "The Freedom Theatre"

Im Gespräch: Regisseur Nabil Al-Raee von 'The Freedom Theatre'


Gesellschaft [23.09.2011]
medico: Palästinensischer UN-Antrag ist neue Chance für den Nahost-Friedensprozess

Beispiele für die israelische Politik der Nadelstiche aus der medico-Projektpraxis

Die sozialmedizinische Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international und ihre Partner Ärzte für Menschenrechte - Israel und die israelische Reservistenorganisation Breaking the Silence bewerten den palästinensischen Antrag auf Aufnahme in die Vereinten Nationen als neue Chance für den stockenden Nahost-Friedensprozess.  

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier wieder.


Meinung [22.09.2011]
Obama to palestinians: appeasement leads to peace

In seiner Rede vor der UN hat der amerikanische Präsident, Barack Obama, den von allen Beobachtern erwarteten Kotau vor der Israel-Lobby vollzogen, die als wichtiger Finanzier der 'Demokraten' in den USA gilt, wie der des Antisemitismus völlig unverdächtige SPIEGEL unumwunden zugibt. (Folgt man diesem Bericht in der 'New York Times', dann kann man sich ohnehin nicht des Eindrucks verschliessen, dass die US-Nahostpolitik nicht in Washington, sondern in Jerusalem gemacht wird.)

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
USA: Israel-Lobby und evangelikale Fundamentalisten gegen Palästina (jw)
Israelische Selbstisolierung dient jüdischem Exzeptionalismus (spiegel)
International Day of Peace (M. Qumsiyeh)


Medien [22.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: EU: Watering Down the Bid for Palestinian Statehood (al-akhbar) / Peru Supports Palestinian Bid to UN (wafa) / French Jewish Leaders Support Bid to UN (wafa) / Demonstration in Denmark in Support of UN Bid (wafa) / Obama, Europeans press Palestinians to drop UN bid (yahoo) / Palestinians to push U.N. bid despite Obama (Reuters) (yahoo) / Obama gets a kosher seal of approval (haa) / Obama to Abbas: U.S. will veto Palestinians at UN (haa) / Israel's FM tells Canadians: Palestinians not ready for statehood (haa) / Israel says may hold Palestinian taxes on U.N. bid (huffpo) / Lieberman Welcomes Obama’s Statements (imc) / Palestinian Authority Will Not Push For Immediate Security Council Vote (imc) / Obama calls for peace talks but reaffirms US support for Israel (indp) / Obama Rebuffed as Palestinians Pursue U.N. Seat (nyt) / Bardawil: Demonstration limitations in Gaza made on mutual understanding (pal-info) / Around 2,000 rally in Beirut for Palestinian statehood (topix) / Bolivian president: Israel took Palestinians' lands (ynet) / Obama courts Jewish vote with UN speech (ynet) / 'Gabon will abstain from UN vote' (ynet) / Palestinians protest Obama UN speech (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [21.09.2011]
Virtuelle Staatlichkeit oder das Recht auf Rückkehr

Viele Palästinenser spüren, dass der neueste Versuch zur Anerkennung von Palästinas Staatlichkeit weder sie, noch ihre Interessen repräsentiert. Viele Palästinenser spüren, dass der neueste Versuch zur Anerkennung von Palästinas Staatlichkeit weder sie, noch ihre Interessen repräsentiert.

von Omar Barghouti

"Die palästinensische Unabhängigkeitserklärung stellt praktisch einen Sieg für Israels Unabhängigkeitserklärung dar, und darum müssten die Israelis auf den Straßen feiern, die palästinensische Unabhängigkeit als Erste anerkennen und die Welt auffordern zu folgen."

Sefi Rachlevsky, Yedioth Ahronoth, 5. September 2011 (Israelischer Schriftsteller, der jüngst eine israelischen Delegation leitete, die mit dem palästinensische Präsident Mahmoud Abbas zusammentraf, um ihn zu drängen den Weg zu Anerkennung Palästinas vor der UN fortzusetzen.)

Den vollständigen Text der beissenden Kritik Barghoutis an dem Versuch der PA ihren virtuellen Staat - bar jeder Souveränität - von der UN zu einem realen erklären zu lassen finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
BADIL demands maintenance of PLO status in the UN


Gesellschaft [21.09.2011]
Ibrahim Zaza (1999-2011) - Mission accomplished

Ibrahim Zaza (12) und sein Cousin Mohammed (14) wurden am 19. August Ziel eines israelischen Drohnenangriffs

Lia Tarachansky im Interview mit Oberstleutnant Avital Leibowitz, Pressesprecherin der israelischen Armee:

LT: "Wir versuchen zu begreifen, warum die israelische Luftwaffe nicht in der Lage war, zwischen Kombattanten und diesen Kindern unterscheiden."
AL: "Ich glaube, Ihre Frage ist falsch, es war keine Frage der Unterscheidung. Wenn wir auf Terroristen in Gaza abzielen, dann zielen wir entweder auf Terroristen die tickende Zeitbomben sind, oder die großen Einfluss auf die Begehung von terroristischen Aktivitäten gegen Israelis haben."
LT: "Nach Zeugenaussagen wurde nur eine Rakete abgeschossen, und es waren zwei Kinder, ein 12 und ein 14-jähriger, die sich vor ihrem Haus befanden."
AL: "Die Logik ist, dass wenn jemand versucht eine Rakete auf dich zu abzuschiessen, dann ist die Logik, dass wir besser auf die Person zielen bevor sie auf uns zielt."

Ergänzende Links:
Defence for Children Inernational - Fatalities and injuries
Israeli Video Games in Gaza


Medien [20.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Is Tea Party Congressman Joe Walsh supporting a one-state solution for Palestine? (ei) / Palestinian refugees in Lebanon eye statehood bid with skepticism (ei) / Palestinians insist on terms for Israel talks (alj) / Netanyahu calls for talks with Palestinians (alj) / With Obama in NYC for U.N. speech, Perry to hold own event there, hitting Obama on Israel (firstread.msnbc.msn) / Europe Divided Over Palestinian State (antiwar) / Palestinians will submit UN membership letter (AP) (yahoo) / In UN week, Saudi says to ease Palestinian crisis (Reuters) (yahoo) / The U.N.'s 'momentous' Palestinian statehood dilemma (The Week) (yahoo) / Palestine’s UN Initiatives: Questions and Answers on the Representation of the Rights of the Palestinian People (alhaq) / Noam Chomsky: The U.S. & Israel Strongly Oppose "Rise of Any Meaningful Democracy" in Middle East (demnow) / Obama arrives at UN as pressure grows on Palestinians over statehood bid (gdn) / Guardian Focus podcast: What will UN recognition of a Palestinian state mean? (gdn) / Which countries recognise Palestine already? - interactive (gdn) / Bill Clinton: Palestinian statehood bid won't change Mideast realities (haa) / French FM: Status quo between Israel and Palestinians risks 'explosion of violence' (haa) / Jordan's King says Israel must choose if it is fortress or part of Mideast (haa) / 'Palestinians need just two more Security Council votes in bid for statehood' (haa) / Diplomats: Israel failed to prepare for Palestinian statehood bid (haa) / Israel may tone down emergency laws drafted ahead of Palestinian move at UN (haa) / U.S. to Netanyahu: Don't sanction Palestinians following statehood bid at UN (haa) / continues (imc) / Report; “Israeli-Palestinian Team Prepares For Coordinated Activities” (imc) / Saudi Arabian stability (maxajl) / Statehood must mean liquidation of the occupation (pal-info) / link to Palestine Information Center (pal-info) / As Palestinians Push for Statehood, Israel Finds Itself Isolated (time)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [18.09.2011]
Sechs gute Nachrichten und anderes mehr

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email gibt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, einen Überblick über die Aktivitäten der globalen Intifada.

Sechs gute Nachrichten und anderes mehr

There are a number of actions being organized around Palestine this weekend. They include demonstrations and vigils and marches after Friday prayers in places like Al-Walaja, Nebi Saleh, Bilin and on Saturday at noon at Qalandia apartheid wall-gate (organized by the General union of Palestinian Women meet at Qalandia Cooperative society) and at 1 PM Saturday at Beit Ummar among many other places. I hope people join and act on their convictions/beliefs whether in Palestine or by creating or joining actions in their own countries (e.g. by BDS).

Bitte lesen Sie hier weiter.


Nablus [18.09.2011]
FGHA: 'Brillen für jeden Schüler'

Eyeglasses for each student Die FGHA erklärte den Abschluss der ersten Stufe ihres Projekts 'Brillen für jeden Schüler', finanziert und unterstützt durch die UNITED NATIONS WOMENS GUILD, das sich zum Ziel gesetzt hat die von Sehproblemen betroffenen Schüler Nablus mit Brillen zu versehen.
In der erste Stufe gelang es der FGHA 150 Schüler im Alter zwischen sieben bis fünfzehn Jahren mit Brillen zu versehen.
Das Programm richtet vor allem an jüngere Kinder, da sich ihr Sehfähigkeiten besonders schnell verändert und sie besonders auf Sehhilfen angewiesen sind um erfolgreich am Unterricht teilnehmen zu können.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [18.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: US Says State Veto In 'Interests' of Palestinians (ca.news.yahoo) / AP Interview: Romania to abstain on Palestinians (AP) (yahoo) / Analysis: Palestinian U.N. bid puts Obama on defensive (Reuters) (yahoo) / Israel/Palestine: Washington is the problem (arabist) / Britain prepared to back UN vote calling Palestinian Authority a state (gdn) / Israel minister: Palestinian state serves to perpetuate Mideast conflict (haa) / IDF bracing for worst case scenario ahead of Palestinian statehood bid (haa) / Netanyahu: "Palestinian-UN Bid (imc) / Special report: Palestinian bid for statehood divides a people (indp) / Haniyeh aide: Abbas speech offered nothing new (maan) / Hamas, Islamic Jihad dismiss Abbas speech (maan) / Irish leaders urge government to support Palestine (maan) / Mideast Quartet to meet in NY (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [16.09.2011]
16. September 2011 - 29. Jahrestag der Massaker in Sabra & Schatila

Seiner langen Kette an Massakern an Palästinensern fügte Israel am 16. September 1982 ein weiteres hinzu: Ein Massaker in den nach der Vertreibung der PLO schutzlosen Flüchtlinglagern Sabra und Schatila, ermöglicht von der israelischen Armee unter der Führung Ariel Scharons, duchgeführt von seinen libanesischen, christlichen Verbündeten.
Dem 36 Stunden andauernden Massaker - das man wohl besser als ein Pogrom bezeichnen sollte - fielen mindestens 700 Palästinenser zum Opfer, nach anderen Quellen waren es mehr als 2000.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Sabra und Schatila - ein Verbrechen, das nicht vergessen werden darf
Lest We Forget: Sabra and Shatila Massacre 16-17 September 1982


Gesellschaft [15.09.2011]
Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter

von Dieter Neuhaus

ich möchte einige Meldungen der jüngeren Zeit zum Nahost-Konflikt zum Anlass nehmen, die Botschaft Israels um Bestätigung oder Richtigstellung der jeweiligen Inhalte zu bitten. Ich beabsichtige, Ihnen in geeigneten Abständen erneut zu schreiben, wenn die Umstände des Konflikts dies nahelegen. Ich werde, Ihr Einverständnis voraussetzend, dieses und folgende Schreiben einer weiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Den vollständigen Brief finden Sie hier wieder.


Gesellschaft [15.09.2011]
Gaza: Israels Drohnenkrieg gegen Gazas Kinder

Israelicher Drohnenkrieg gegen Gazas Kinder Ibrahim (12 year old) and Mohammed (will be 15 in 2 days) are cousins. They were playing on the street in front of their house an hour before Iftar during the fast of Ramadan on August 19th 2011, as Israel was sporadically bombing Gaza.

An unknown person in a control room kilometers away from them launched a missile from the drone flying over their heads. The result was devastating. Words cannot express the catastrophe and the anguish for the boys and their family. After ten days in al-Shifa hospital in Gaza, they were transferred to an Israeli hospital for a much needed medical treatment which is unavailable in Gaza.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Gaza children’s images of war censored under pressure from US Israel lobby von Nora Barrows-Friedman


Meinung [14.09.2011]
Avi Primor: Ein Interview mit einem Blender und Zyniker in israelischen Diensten

Avi Primor: Ein Interview mit einem Blender und Zyniker in israelischen Diensten Aus unerfindlichen Gründen gilt der ehemalige israelische Botschafter, Avi Primor, hierzulande als empfindsamer Humanist: Als ein Leuchtturm der Liberalität, dessen Licht vor dem Hintergrund so finsterer Gestalten wie Netanjahu oder Liebermann umso helller leuchtet.

In diesem Interview im Deutschlandfunk vom 12. September zeigt sich hinter der Fassade jedoch ein menschenverachtender Zyniker, der den oben genannten Vertretern Israels in nichts nachsteht.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [14.09.2011]
'Freedom Theatre'-Tour: Berichte zu 'Sho kman?'

Sho kman? in Braunsschweig Die Fragmente Palästinas Süddeutsche Zeitung, 09.09.2011 // Märtyrer spielen nicht Theater Braunschweiger Zeitung, 08.09.2011 // Freedom Theatre startete Tournee Newsclick.de (Braunschweiger Zeitung), 7.9.11 // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Borkener Zeitung, 7.9.2011 // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Passauer Neue Presse, 7.9.2011 // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Berliner Zeitung, 7.9.2011 // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Westdeutsche Zeitung, 7.9.2011 // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Newsclick.de (Braunschweiter Zeitung) // Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee Süddeutsche Zeitung, 07.09.2011 // Freedom Theatre startet Deutschland Tournee Allgemeine Zeitung, 7.9.2011 // "Freedom Theatre" aus Jenin auf Tournee in Deutschland Hagalil Online, 30.08.2011 // Palestinian theatre stages first play without director Juliano Mer Khamis The Guardian, 22.06.2011

(Quelle: kinderkulturkarawane)


Medien [13.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Fatah: PLO to seek full recognition at UN (alj) / Ambassador Rice: Palestinian U.N. Bid ‘Not Symbolic (thinkprogress) / Saudi prince calls on U.S. to back Palestinian U.N. status (Reuters) (yahoo) / Israel's new tactic: Use Cairo embassy attack to argue against Palestinian statehood (haa) / NYT criticizes Israel, US ahead of 'ruinous' UN vote (ynet) / Russia to support Palestinian UN bid (ynet)
Besatzer-Gewalt: Broken wrists and arrests by Israeli military as farmers cultivate Beit Ummar (palsolidarity) / Violent clashes erupt across Silwan (pal-info)
Israelische Attacken auf palästinensische Aktivisten: Israeli Army Occupy Homes in al-Nabi Saleh After Demonstration (palsoli) / Israeli Army Raid Beit Ommar (palsoli)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [13.09.2011]
Hilferufe

Jordantal: Israelische Besatzer stehlen einen mobilen Klassenraum Zur Zeit erreichen uns so viele Hilfrufe aus Palästina, dass es schon eine Herausforderung ist sie auch nur aufzuzeichnen, geschweige denn den Betroffenen irgendwie zu helfen:

Im Jordantal und im Negev arbeitet die ethnische Säuberungsmaschinerie Israels auf hohen Touren an der Beseitigung bzw. Konzentration der Beduinen:
Im Jordantal haben die Behörden den Bewohnern von 'Ras al Auja' nicht nur das Wasser gestohlen - sondern eben auch noch den Klassenraum einer mobilen Schuleinrichtung. Im Negev sehen sich derweil ca. 30.000 Beduinen Plänen der israelischen Regierung ausgesetzt gegen ihren Willen umgesiedelt zu werden.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [11.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: An Urgent Call for Transparency and Participation, Palestinian Grassroots Anti-apartheid Wall Campaign (stopthewall) / Mahmoud Abbas Hangs Tough on Palestinian Statehood (Time.com) (yahoo) / Palestinian UN envoy says delegation to announce moves regarding statehood Monday (haa) / Erekat says US veto will destroy peace process (maan) / PFLP says it will back UN bid for membership (maan) / In Seeking Statehood, Palestinians Stir Concern (nyt)
Israelische Attacken auf palästinensische Aktivisten: Two Arrested, Pepper Spray Used As Activists Try to Tear Down Fence In Beit Ommar (palsoli) / Help us release Ni’lin’s Ibrahim Srour from Israeli prison (palsolidarity) / Palestinians hold non-violent protests in four West Bank villages (imc) / a-Nabi Saleh: demonstration dispersed before it begins (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [11.09.2011]
Freedom Theatre - Das Stück „Fragments of Palestine” ein Beispiel für politisches Theater

Bachelorarbeit: Das Stück 'Fragments of Palestine' ein Beispiel für politisches Theater Auszug aus der Bachelorarbeit von Janna Cremer am Institut für Theaterpädagogik FH Osnabrück

Im September 2009 feierte das Stück „Fragments of Palestine” auf seiner Tournee in Deutschland und Österreich große Erfolge. Viele Zeitungen, Fernsehdokumentionen und Radiobeiträge berichteten über das besondere Ereignis. Unterstützt von medico international und der „Kinderkulturkarawane” war es für viele der palästinensischen Jugendlichen das erste Mal, dass sie aus dem Land Palästina und aus dem Flüchtlingslager in Jenin, in dem sie wohnen, herauskommen konnten. Das Stück behandelt die verschiedenen Erfahrungen und spiegelt Eindrücke des Lebens aus einem Land, in dem Isolation und Unterdrückung zum Alltag der Menschen gehören. Eine Rezension erschienen in der Tageszeitung „taz” sieht das Stück folgendermaßen:

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [10.09.2011]
Konferenzbericht: "What Kind of Palestinian State for What Kind of Peace?" (Wiener Institut)

What Kind of Palestinian State for What Kind of Peace? Anlässlich des anstehenden Versuchs Palästina als Staat vor der UN anerkennen zu lassen sei auf den Bericht der Konferenz "What Kind of Palestinian State for What Kind of Peace?" hingewiesen, die im November 2010 in Wien stattfand.

"Reality in Palestine, the (Non-)Viability of a Two-State Solution" Mustafa Barghouti / "Re-Thinking Israel-Palestine" Ronit Lentin / "The Failed Peace Process in the Middle East 1993-2010" Raphael Cohen-Almagor / "The Allon Plan and the Impediments to Palestinian Statehood" Gilbert Achcar / "The Arab Peace Initiative" Hesham Youssef / "What Kind of Palestinian State for What Kind of Peace?" Luisa Morgantini / "Perspectives for Peace – Learning from the European Experiences" Ursula Plassnik / "The Two-State Solution – Is It Still Possible?" Avraham Burg / "Bi-nationalism: Description, Not Prescription" Meron Benvenisti / "Two States or One State" Samir Abdullah Ali

Den Bericht können Sie in gedruckter Form auch in unserer Präsenzbibliothek einsehen.


Politik [10.09.2011]
Interview: Radikale Antiimperialistin trifft auf Anhänger der Zweistaatenlösung

Interview: Palestinian Statehood - A Non-starter? Auf den Seiten des 'Palestine Chronicle' findet sich ein sehr interessantes, erfrischendes Interview (Übersetzung), in dem zwei Welten aufeinander prallen: Auf der einen Seite die israelische Rechtsanwältin Lynda Brayer, eine radikale Antiimperialistin alter Schule, die den Imperialismus als Folge eines zerstörerischen Kapitalismus begreift - auf der anderen der Publizist Ludwig Watzal, der nicht von seinem Glauben an die Möglichkeit eines liberalen, humanen Zionismus ablassen will, was ihn jedoch tragischerweise nicht vor der Hexenjagd durch die Israellobby bewahrt hat.

Bei Americans for Middle East Understanding erschienene Beiträge von Lynda Brayer: Unequal Before the Law: Palestinians and Their Days in Court // Apartheid and Zionism . . . Law in the Service of Racism // Justice and the Jahalin // Profiles in Misery: Five Cases // Evolution of an Activist // Likud or Labor: Does It Matter?

Ergänzende Links:
Peace with a Jewish Imperialist State in Palestine? Dedicated to the memory of the martyr Juliano Mer-Khamis murdered 4 April 2011 von Lynda Brayer


Kultur [10.09.2011]
'Freedom Theatre'-Tour: Erste Berichte zu 'Sho kman?'

Braunschweiger Publikum vom 'Freedom Theatre' beeindruckt (kinderkulturkarawane)
Freedom Theatre startet Deutschland-Tournee (süddeutsche)
Mut gehört dazu (nachtkritik)


Bibliothek [10.09.2011]
Rezension - "Der David – Der Westen und sein Traum von Israel" von Daniel C. Brecher

Der David – Der Westen und sein Traum von Israel

von Günter Schenk (Hrsg. von Denk ich an Palästina)

Das Buch ist tiefgründig, mit zahlreichen auch bei Insidern weitgehend unbekannten historischen und geistesgeschichtlichen und politischen Fakten über die verschiedenen, seit dem Mittelalter, mehr noch seit der europäischen Aufklärung und dem endenden 19. Jhd., bestehenden Selbstbilder und Bilder über "den Anderen" von Juden und Nichtjuden Europas und der USA, bis hin zum heutigen Israel.

Der Autor benennt die zahlreichen Mythen, von den frühen Vorstellungen eines jüdischen Staates, Mythen, die vielfach sowohl den handelnden Mächten wie dem späteren Israel erlauben, die eigenen dahinter liegenden Interessen zu verbergen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [09.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Palestinian Observer Mission assures skeptics: Statehood will not endanger refugee rights (pnn) / Israel to establish 'dialogue tent' outside UN to counter Palestinian initiative (aic-news) / Palestinian envoy to US 'disappointed' with J Street's objection to UN bid (haa) / UN Secretary-General: Palestinian statehood is long overdue (haa) / Palestinians rally in Ramallah (maan) / US vows to veto Palestinian statehood bid (maan) / Tunisia confirms support for Palestinian statehood bid (maan) / Sweden receives Palestinian ambassador (ynet)
Gaza: New Israeli raids - east Jabaliya (pnn) / Israeli army razes land in Gaza Strip (wafa) / Qassam operative dies in Gaza (maan) / Gunshots fired at western Negev homes; no injuries (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [08.09.2011]
20. September: Von der Anerkennung zum Ausverkauf Palästinas?

'Much Ado about Nothing' oder 'Die Anerkennung Palästinas vor der UN' Die grösste Gefahr die von der 'Anerkennung Palästinas' vor der UN ausgeht, liegt in der Möglichkeit einer internationalen Anerkennung eines 'Souveränen Bantustans': einem 'Staat Palästina' in den Grenzen der Territorialfragmente, die in den Oslo-Verträgen als Zone A definiert wurden.

Wenn man der Nachrichtenagentur maan Glauben schenkt, dann steuert Mahmud Abbas zielgenau auf dieses Desaster zu:

Instead of posing the recognition of Palestine within the 1967 borders, the new draft asks for a state with permanent borders to be determined in later negotiations with Israel. The new borders would be based on the borders of 1967, but with more flexibility than the original draft proposed.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Declaring an Independent Bantusta by Haidar Eid
Establishing a sovereign bantustan by Jalal Abukhater


Medien [08.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Palestinians have a plan B for U.N. statehood drive (foreignpol) / Palestinians deploy Obama speech in U.N. campaign (Reuters) (yahoo) / http://news.yahoo.com/s/nm/20110907/wl_nm/us_palestinians_israel_obama (yahoo) / Obama urged to wield U.N. veto against Palestinians (Reuters) (yahoo) / Israel's right-wing prepares for UN recognition of Palestine (haa) / Israelis could face trial in the Hague if Palestinian statehood recognized at UN (haa) / Hale Demands Abbas To Void U.N Move (imc) / China Supports Palestinian UN Bid (imc) / Israel’s UN Ambassador Held 70 Meetings With Counterparts (imc) / Fatah leader in Turkey ahead of UN vote (maan) / Hamas 'opposes popular protests' in support of UN bid (maan) / Egypt rallies support for Palestinians at UN (ynet)
Besatzergewalt: The Mysterious Raid on Eilat: Why No One Wants to Dig Too Deep (old.news.yahoo) / Israeli Soldiers, Police Attack Beit Ommar Fruit Vendors (palsoli) / Torture campaign precedes against Silwans residents and provokes them to confrontations (silwan) / Witnesses: Overnight raid on Gaza (maan) / Israeli air bombing of car in Gaza kills resistance fighter (pal-info) / link to Palestinian Information Center (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [07.09.2011]
August-Newsletter der 'Palestine Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel' (PACBI)

August-Newsletter der 'Palestine Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel' Real Solidarity Should Respect BDS Guidelines // Hands of Peace: Normalization of Israeli Oppression // Debate Storm around the Indian Artists Boycott of Israel // Angela Davis endorses South African students' BDS campaign // Tuba Skinny cancels show at jazz festival in Israel // Taraki interview: Why Boycott Israel? // Appeal to Riverdance not to tour Israel // VICTORY: Canadian Community radio broadcasters endorse BDS


Gesellschaft [07.09.2011]
ICAHD - URGENT ACTION: Save the Khan al Ahmar School!

URGENT ACTION: Save the Khan al Ahmar School! The Palestinian-Bedouin community of Khan al Ahmar (Jerusalem periphery) is fighting for survival. The 180-strong community faces the threat of imminent displacement if the Israeli authorities demolish their homes and school as planned. This may well destroy the community, one of 20 in the area, who have become victims of creeping settlement expansion and ethnic cleansing. Write Israeli Minister of Defense Barak to demand he refrains from pursuing the demolition of the Khan al Ahmar School.


Politik [06.09.2011]
Türkei auf Kollisionskurs mit Israel?

Diplomatische Offensive der Türkei gegen Israel Ein Ergebnis des israelischen Überfalls auf die Gaza-Flotte im Mai 2010 - bei der die israelische Armee einen humanitäten Hilfskonvoi auf dem Weg nach Gaza überfallen und auf der Mavi-Marmara acht türkische Staatsbürger sowie einen türkisch-stämmigen US-Amerikaner getötet hatte - ist der jüngste Bericht einer vom UN-Generalsekretär eingesetzten Kommission, der nach ihrem Vorsitzenden benannten Palmer-Kommission.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Why the Palmer-Uribe report on Israel's flotilla attack is worthless (ei)
Palmer/Uribe Report: Another Attempt by Israel to Whitewash Murder 'Free Gaza Movement'
Q&A on the Palmer report 'Gaza Gateway'


Politik [06.09.2011]
Linke israelische und palästinensische Gruppen schliessen sich den Protesten in Israel an (aic)

Historic Declaration by Palestinians, Israelis in Support of Israeli Social Protest, Anti-Colonial Struggle Am vergangenen Samstag nahmen circa 450.000 Israelis an Protesten gegen die neo-liberale Politik ihrer Regierung teil, entgegen den Erwartungen vieler Beobachter, die nach den Attacken an der israelischen Südgrenze (welche die israelische Regierung als Vorwand für die Bombardierung des Gazastreifens nutzte) davon ausgegangen waren, dass dies zum Zusammenbruch Protestbewegung führen würde.

Dies nahmen 20 politische Parteien und Gruppen von beiden Seiten der grünen Linie zum Anlass, um eine gemeinsame Erkärung zu verbreiten, in der sie die Protestbewegung unterstützen und die Organisatoren dazu auffordern den Protest mit dem Kampf gegen die israelische Besatzung und die iraelischen Kolonialpraktiken zu verbinden.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [06.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Abbas: Palestinians will resume peace talks with Israel after UN recognition of state (haa) / U.S Envoys In Israel To Discuss “The Day After UN Vote” (imc)
Türkei & Israel: Turkey Suspending Trade, Military Ties with Israel (blogs.voanews) / Foreign ministry officials admit Turkey citizens routinely humiliated at Israel's airport (haa) / http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/ foreign-ministry-officials-admit-turkey-citizens-routinely-humiliated-at-israel-s-airport-1.382663 (haa) / Former Prime Minister Olmert: Turkey is not Israel's enemy (haa) / Top Israel defense official: Military ties with Turkey still in effect (haa) / Turkey clarifies: Trade sanctions against Israel include only defense industry (haa) / Turkey: Israeli diplomats must leave country by Wednesday (haa) / Israelis held in Istanbul airport (ynet) / Israel's airport chief: Turks twist reality (ynet) / Turkish hackers target 350 Israeli websites (ynet)
Israelische Attacken auf palästinensische Aktivisten: Alert: French JDL is recruiting ‘militants’ to travel to West Bank in 2 weeks (mweiss) / Israel vows "tolerance" for Palestinian protests (Reuters) (yahoo) / Israel allows shooting at Palestine protesters (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [05.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Palestinians keeping options open on UN (af.reuters) / New Palestinian strategy to avoid US veto at UN (pnn) / Abbas met Israel's Barak -- Palestinian official (uk.news.yahoo) / PA slams Israeli escalation (imc) / 'Palestine 194' campaign gets underway in Gaza (maan) / Fatah official: 140 countries to recognize Palestinian state (maan) / Abbas: PA will return to talks regardless of UN outcome (maan) / PA launches multi-language radio propaganda campaign (ynet)
Gaza: Egypt denies conducting operations to destroy Gaza tunnels (haa) / Egyptian forces arrest 3 Palestinians in north Sinai (maan) / Video: Gaza schoolchildren plagued by siege (presstv)
Türkei & Israel: Foreign ministry officials admit Turkey citizens routinely humiliated at Israel's airport (haa) / Greece, Israel improve cooperation on security (todayszaman) / Davuto ğ (todayszaman)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [04.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: U.S. tries to stall Palestinian statehood bid: report (Reuters) (yahoo) / France Warns Against Palestinian UN Bid (imc) / U.S. Appeals to Palestinians to Stall U.N. Vote on Statehood (nyt) / Tony Blair's key role in Mideast talks (ynet)
Belegertes Gaza: Turkey says it will challenge Gaza blockade (AP) (yahoo) / Egypt begins destroying border tunnels (almasryalyoum) / Report: Turkey navy to escort aid ships to Palestinians in Gaza (haa) / the release of the UN Palmer report on the 2010 Gaza flotilla (haa) / Gaza: Registration to cross Rafah border opens Sunday (maan)
Palästinensische Reaktionen auf die Palmer-Kommission: Palestinian Authority criticises UN flotilla report (google) / UN flotilla report provokes angry reactions in Gaza (maan) / Radwan: Palmer report 'biased and illegitimate' (maan)
Türkei & Israel & Palmer-Kommission: Turkey talking tough to Tel Aviv (mweiss) / Turkey to take Israel to UN court (bbc) / Egypt releases 2 Palestinian brothers from Rafah (maan) / Family says Palestinian sheik detained at Cairo airport (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [03.09.2011]
"Much Ado about Nothing" oder "Die Anerkennung Palästinas vor der UN"

'Much Ado about Nothing' oder 'Die Anerkennung Palästinas vor der UN' Mit dem Herannahen des 20. September rückt auch die Drohung oder Verheissung - je nach Standpunkt - der von der PA betriebenen "Anerkennung Palästinas vor der UN" in das Zentrum des Interesses.

Während einige wahre Wunder von einer solchen Anerkennung zu erwarten scheinen, halten andere sie für die grösste Gefahr seit Oslo.

Betrachtet man die Fakten, so kommt man nicht umhin an ein Stück von William Shakespeare zu denken: "Viel Lärm um nichts".

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [02.09.2011]
"Israel Education 'Blitz'" - Bremer Schulbehörde gestattet Indoktrination von Schülern durch deutsche Israel-Lobby-Organisation?

Israel Education 'Blitz' Spätestens eine EU-Umfrage aus dem Jahr 2003 - bei der 60% der Befragten angaben, dass sie Israel für die grösste Bedrohung des Weltfriedens hielten - dürfte den Lenkern Israels klar gemacht haben, dass Israel ein Image-Problem hat. Ein Image das sich durch die Bombardierung des Libanons, 2006, das Blutbad in Gaza, 2008/9, und die mörderische Kommandoaktion auf der Mavi Marmara, 2010, sicher nicht verbessert hat.

Nachdem im September in der UN, anlässlich des Antrags Palästina als Staat anerkennen, mit einem weiteren PR-Desaster zu rechnen ist haben sich verschiedene israelische Institutionen zusammengetan, um einen Education 'Blitz' zu starten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Offener Brief an den Bremer Oberbürgermeister und die Schulsenatorin


Medien [02.09.2011]
Medien in Ägypten - Libanon - Palästina

The editorial policy of Al-Masry Al-Youm publications is independent and balanced journalism within the framework of the highest professional standards ... ... a publication that would uphold the highest standards of journalistic integrity while remaining true to the principles of anti-imperialist struggle, progressive politics, and freedom of expression. PNN is a website, covers the latest political, civil news. Depends on a unique network of journalists spread in Palestine.



Medien [02.09.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: 'O brother where art thou!' (hopeingaza) / Egypt envoy: No plan to demolish Gaza tunnels (maan)
Staatliche Lynchjustiz: WikiLeaks: IDF uses drones to assassinate Gaza militants (haa) / [Excerpts regarding extra-legal executions from] PCHR weekly report on human right violations in the occupied Palestinian Territory 18-24 August (pchrgaza)
Besatzer & Ausgangssperren: Those ungrateful Palestinians (adam-keller2) / Israeli harassment campaign masquerades as murder probe in Jenin theatre (ei) / PCHR Weekly Report 18-24 August: 17 killed by Israeli forces (imc)
Türkei & Israel: Israel forms team to fight lawsuits over flotilla attack (occuppal) / Turkey vows to take legal action against Israel (old.news.yahoo) / Israel: We hope to mend ties but will not apologize for Gaza flotilla (haa) / Israeli Arab MKs laud Turkey move to expel Israeli envoy over Gaza flotilla (haa) / Turkey president: Expulsion of Israeli envoy is just the first step (haa) / Turkey to host NATO early warning radar (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [02.09.2011]
Theaterschaffende rufen zur Unterstützung des Freedom Theatre Jenin auf

Der Ende Juli entführte Rami Hwayel als Pozzo in 'Warten auf Godot'

„Wie sieht die Zukunft in einem Käfig aus? Wie kannst du Gefühle ausdrücken, wenn du nicht weißt, mit wem du sie ausdrücken kannst? Was bedeutet es, an einem Ort aufzuwachsen, an dem andere deine Zukunft immer kontrollieren? Ein Ort, an dem die Schwachen keinen Platz in der Gesellschaft haben und der einzige Weg zu überleben ist, Stärke zu zeigen? Wer sind wir?“

Das Freedom Theatre aus dem Flüchtlingslager Jenin kommt wieder nach Deutschland. In ihrem neuesten Stück zeigen die jungen palästinensischen Schauspielschüler den Lebensrhythmus ihrer Generation im Zeichen von Besatzung und Gewalt – eine Realität, die reaktionäre Erklärungsmuster bestärkt und patriarchale innerpalästinensische Machtstrukturen verschärft.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [01.09.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Turkey affirms its support of Palestinian bid to UN (wafa) / Diplomats split on support of Palestinians' UN statehood bid (haa) / Knesset report slams Israel's preparations for Palestinian statehood bid (haa) / Israeli finance minister refuses to transfer money to PA (imc) / Erekat: EU support for UN bid upholds peace process (maan) / Israel surveys options after Palestine UN bid (maan) / PLO official: UN bid not over in September (maan)
Gaza: 30 Aug 2011: Civilians and civilian infrastructure hit in Gaza Strip (btselem) / Rafah crossing to open Saturday after Eid vacation (maan) / Israeli army: Projectile fired from Gaza Strip (maan) / Photos: Eid with a different taste in the Gaza Strip (mideastmon) / Resheq hails ongoing Palestinian campaigns in support of Somalia (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [31.08.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Rabbi Froman supports Palestinian bid to UN (wafa) / Sarkozy: EU needs united position on Palestinian statehood (haa) / Video: PLO status after statehood debated (presstv) / Palestinian UN bid - a blow to Israeli economy? (ynet) / Jordan urges Abbas to rethink UN bid (ynet) / 'PA statehood vote to risk bilateral agreements' (ynet) / Palestinian UN bid 'greater threat' than Hamas (cdream)
Gaza: Eid al-Fitr in Gaza (occuppal) / Don't test us, Israel army chief warns (maan) / On verge of Gaza war (ynet) / Iron Dome system deployed in Ashdod (ynet)
Raub von Land, Besitz und Ressourcen: Landau: Israel should declare sovereignty over occupied territories (occuppal) / Israel profits from the holy month of Ramadan (jordansolid) / Rivlin in Itamar: Zionism is a policy of settlement (jpost) / Wadi Ara next in line for Judaization project (palmon)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [31.08.2011]
Freedom Theatre: Schauspielschüler sagt Tournee ab - Zwei Mitarbeiter freigelassen - 'Freedom Theatre' bittet um Spenden für Anwaltskosten

Schlechte und gute Nachrichten aus Jenin Aus Jenin erreichen uns wie schon zuvor 'gemischte' Nachrichten.

Gute Nachrichten

Die gute Nachricht ist, dass das Engagement für die Festgenommenen - darunter auch das von einigen von Ihnen - sowie die Berichterstattung von Amira Hass vermutlich dazu beigetragen hat, dass die beiden Angestellten des Freedom Theatre - Adnan Naghnaghiye und Bilal Saadi - am Montag (22. Aug) freikamen.

Der Schauspielschüler Rami Hwayel wurde jedoch wegen illegalen Betretens seiner Heimat im 48'er Israel zu vier Wochen Gefängnis verurteilt - und soll in einigen Tagen freikommen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Crime and Punishment - an appeal from The Freedom Theatre (freedom theatre)


Bibliothek [31.08.2011]
"A Child in Palestine" (Naji al-Ali)

A Child in Palestine Mit 'A Child in Palestine' hat 'Verso' einen 117 Seiten starken Bild- bzw. Cartoonband vorgelegt, der neben bekannten auch viele unbekannte Zeichnungen des Karikaturisten Naji al-Ali (1936-1987) zeigt, dessen bekannteste Figur der Handala ('Hanzala') ist: Ein kleiner Junge, ein Flüchtlingskind, das dem Zuschauer den Rücken zudreht - das Symbol des trotzigen Widerstands gegen das harte Flüchtlingsschicksal.

Der Herausgeber hat jede einzelne Zeichung mit einem den historischen Kontext erklärenden Text versehen und sie dazu in fünf Kategorien eingeordnet: Palästina, Menschenrechte, US-Dominanz und arabische Kollaboration, Friedensprozess und Widerstand.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [30.08.2011]
In memoriam Naji al-Ali (1938 - 1987)

Hanzala - Naji Al-Alis unsterblicher Sohn Am 29. August 1987 erlag der palästinensische Künstler und Karikaturist Naji Al-Ali im Londoner Charing Cross-Krankenhaus den Schussverletzungen, die ihm ein Attentäter am 22. Juli auf dem Weg zu seinem Büro in der Londoner Innenstadt zugefügt hatte.

Naji al-Ali, der 53 Jahre alt wurde, stammte aus Al-Shajara, einem in Galiläa im Norden Palästinas gelegenenen Dorf, dessen Bewohner 1948 vertrieben wurden. Nach der Vertreibung lebte er mit seiner Familie im palästinensischen Flüchtlingslager Ain El-Helweh bei Saida (Libanon).

Er galt stets als "Sohn des Flüchtlingslagers", dessen kritische Feder die Ironie und die Bitterkeit, ja auch den Zynismus der Lagerbewohner widerspiegelte

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [29.08.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: Three-quarters of world recognizes Palestine (maan) / UN chair for Palestine made in Jenin (maan) / September report to remain secret (ynet)
Ausgangssperren & Blockaden: New WikiLeaks cable shows Israel's West Bank blockade (972mag) / 'Miles of Smiles' convoy arrives at Rafah border (maan) / News Video: 'Gaza convoy foils Israeli blockade' (presstv)
Land- & Resourcendiebstahl - Zerstörung: Silwan group warns of Israeli plan to seize land (wafa) / WikiLeaks: US Embassy officials got upclose view of marginalization and removal of Bedouins in Negev in '5 (and said nothing publicly) (mweiss) / This Thursday, a protest against the illegal settlement of 'City of David' in Silwan obliges settlers to delay a concert planned there (silwan) / Expansion of impoverished Israeli Arab town angers Jewish neighbors (haa) / Palestinians thirsting for justice in water-starved occupied territories (mecaforpeace)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [28.08.2011]
International Headlines

International Headlines20. September: The Future State of Palestine (cpunch) / Palestinian state could leave millions of refugees with no voice at UN (gdn) / refugees (gdn) / UN rep. Prosor: Israel has no chance of stopping recognition of Palestinian state (haa) / Abbas: “We Are Willing To Listen to Suggestions, Alternatives To UN Move” (imc) / 124 Out Of 193 Countries Recognize Palestinian Independence (imc) / USPCN response to PA Statehood bid (kabob) / Abbas: UN bid not meant to isolate US (maan)
Landraub: Car Park for Jewish Worshippers Planned on Palestinian Land in East Jerusalem (aic-news)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [27.08.2011]
"Yoram Ben Zeev ist nicht mehr im Amt! Dabei werden die Verhafteten jetzt freigelassen"

Freedom Theatre Auf den Aufruf des IPK hin, sich bei dem israelischen Botschafter für die Freilassung der drei verhafteten Mitarbeiter bzw. Schüler des 'Freedom Theatre' einzusetzen, erhielten wir eine Email eines bekannten deutschsprachigen israelischen Publizisten.

In seiner Email ersparte sich Herr X. alle überflüssigen Höflichkeiten - Anrede, Text und Gruss - und liess uns im 'Betreff' vielmehr folgende Botschaft zukommen:

"Yoram Ben Zeev ist nicht mehr im Amt! Dabei werden die Verhafteten jetzt freigelassen, X."

Das IPK hat sich erlaubt Herrn X. wie folgt zu antworten:

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [27.08.2011]
"You are responsable!" (Juliano Mer-Khamis, 1958-2011)

Juliano Mer-Khamis: 'You are responsable!'


Politik [26.08.2011]
Überfall auf Gaza abgesagt oder verschoben

How protests against Israel (and Flagman) saved lives in Gaza ... Nach den Anschlägen bisher unbekannter Angreifer an der israelischen Südgrenze, ist der von vielen befürchtete israelische Grossangriff auf Gaza mit hunderten von Toten bisher ausgeblieben. (Jedoch bombardiert die israelische Armee den Gazastreifen beinahe taglich und hat bisher über 20 Palästinenser getötet.)

Ursächlich für diese "Zurückhaltung" ist nach Einschätzung von Ali Abu-Nimah, dem Gründer der electronic intifada, sowie auch dieser Analyse in schattenblick die volatile Lage in dem benachbarten Ägypten, einem der Pfeiler der israelischen 'Sicherheitsarchitektur'.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [26.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Two killed in bombing of al-Salama sport club in Beit Lahiya (palsolidarity) / Elderly farmer murdered in Israeli airstrike in Bureij (palsolidarity) / Global actions target Egyptian embassies to break Israel's closure of Gaza (palsolidarity) / Second rocket hits Israel after renewal of Gaza cease-fire (haa) / Islamic Jihad: Ceasefire with Israel agreed at dawn (maan) / Gaza militant group pledges resistance to Jewish Jerusalem (maan) / South Africa activists visit Gaza (maan) / Palestinians rally in Gaza City for al-Quds day (maan) / PFLP Brigades claim rocket fired into Ashkelon (maan) / VIDEOS: Gaza: Why? is the question my son asks me - Dr Ayman Al-Sahbani (scoop.co.nz) / WikiLeaks: Lieberman wanted Egypt to give land to Gaza (ynet) / Barak: We'll allow helicopters, more troops into Sinai (ynet) / Golani soldier killed by friendly fire (ynet)
20. September: US envoy: We will stop aid to Palestinians if UN bid proceeds (haa) / El Salvador recognizes Palestine as independent state (maan) / Ashrawi: UN statehood bid no threat to PLO (maan) / PA: Honduras recognizes Palestinian state (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [25.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Still no evidence of PRC involvement in Eilat attack (972mag) / De-escalation easier said than done in Gaza as each side picks its spots (globalspin) / VIDEO: Israeli airstrikes kill Gazans (in.reuters) / Bahr: Israel wants a truce without stopping killing Gaza people (uprootedpal) / Doubts emerge over identity of terrorists who carried out attack in Israel's south (haa) / Islamic Jihad: 'We will halt rockets if Israel stops raids' (maan) / 2 Islamic Jihad fighters killed in airstrike (maan) / Islamic Jihad armed wing: No chance of truce (maan) / PRC says its armed wing will scrap truce (maan) / Two killed, scores injured in ongoing strikes on Gaza Strip (pal-info) / Al Mat'haf -- Gaza's first and only archaeological museum (paltel) / Video (Arabic) Islamic Jihad funeral procession, burial of Ismael al-Asmar (ytube)
20. September: Q&A: Palestinian statehood bid at the UN (bbc) / Arab Peace Initiative Committee insists on UN bid (maan) / Report: Israel to take measures against Qatar (maan) / Shaath: India will support Palestinians at UN (maan) / Video: 'The recognition of the state is not only important for me, but for all Palestinians' (palmon) / September report to remain secret? (ynet) / Arab MKs seek African support for PA bid (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [25.08.2011]
In tiefer Besorgnis um das Lebensrecht der israelischen und palästinensischen Menschen und die Bewahrung ihrer Menschenwürde …

Brief von Philipp Nessling an den israelischen Botschafter

Als evangelischer Pfarrer (geb. 1935), dessen Kindheit vom Krieg und dessen Jugend von Erschrecken und Beschämung über die nationalsozialistischen Verbrechen gezeichnet ist, fühle ich mich den jüdischen Menschen zutiefst verbunden.
Aus dieser Solidarität heraus setze ich mich seit Jahrzehnten für die Aussöhnung zwischen Israel und den palästinensischen Menschen ein. …

Brief von Ursula Müller-Wißler und Reinhard Brettel an den israelischen Botschafter

Viele Menschen in Deutschland haben mit Bestürzung von diesen Aktionen erfahren. …
Es entsteht der Eindruck, dass die Palästinenser in ihrer eigenen Heimat in einem rechtlosen Raum leben. Und dass gerade Menschen, die sich wie Juliano Meir Khamis und seine Theater-Mitarbeiter für gewaltlosen Widerstand und friedliche Annäherung mit den Mitteln der Kunst einsetzen, dass gerade sie dabei täglich ihr Leben aufs Spiel setzen. …


Medien [24.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Photoessay: What the medics see, do, and are subjected to (ingaza) / Gaza truce under fire after Israeli strikes kill militants (yahoo) / Islamic Jihad vows revenge after Israel kills commander (occupiedpalestine) / Israel video games in Gaza (antiwar) / IDF kills Islamic Jihad operative in Gaza (haa) / Israel bolsters Egypt border defenses over new terror warnings (haa) / Haniyeh urged to allow students out of Gaza (maan) / Al-Qassam Brigades leader dies (maan) / Az-Zahhar: Eilat attack 'used as pretext to attack Gaza' (maan) / Gaza projectile lands in Egypt (maan) / Medics: 1 killed in Gaza airstrikes as border violence flares up (maan) / Gunned-down Israeli Jihad operative involved in attacks near Eilat (ynet) / Iron Dome intercepts Grad rocket; baby hurt (ynet)
Landraub & Diebstahl & Zerstörung: Israeli bulldozers raze Palestinian land in Hebron (wafa)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [24.08.2011]
Berichte und Analysen zu Israels 'Zelt-Protesten'

Beduinen-Zelte und Hütten nahe Ramallah Berichte und Analysen zu der 'Zelt-Protest'-Bewegung in Israel, zusammengestellt von Phil Butland.

Die Leute in Israel ahnen, dass es um mehr geht als um Wohnungs- oder Frischkäsepreise Interview mit Moshe Zuckermann // Israels Tent Protests von John Rose // The Tent Protests in Israel von Jeff Halper // Massendemonstrationen in Israel: Interview mit Yossi Bar-Tal mit und von Phil Butland // The tent protests '[are] the epitome of hysterical denial of the colonial reality' von Omar Barghouti // The choice for Israeli protests von Richard Seymour // A few observations on Israel's protests von Richard Seymour // Das ist der erste umfassende Ausbruch von Klassenkampf von Richard Seymour // Wie fein sind Deine Zelte von Uri Avneri // What is this Tent Protest really about? von Jalal Abukhater // Social Protests in Israel, the Occupation and September: Links and Questions von Sergio Yahni


Medien [23.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Gaza pays the price - again (alj) / Resentment toward Hamas grows among Gaza's budding middle class (haa) / Libyan arms expected to continue flowing into Sinai (haa) / Netanyahu tells cabinet Israel lacks legitimacy for major Gaza operation (haa) / Egypt identifies 3 believed to be behind Eilat attack (imc) / Palestinians farming creatively to overcome the 'buffer zone' (islamonline) / PFLP military wing not part of Gaza ceasefire (maan) / Rafah crossing to open Wednesday (maan) / Human Rights Watch urges Hamas to end harassment (maan) / Calm prevails along Gaza border as truce holds (maan) / Medics: 1 dead in strike on south Gaza (maan) / Israeli 'retaliation' (maxajl) / Israel strikes in Gaza despite cease-fire (pal-info)
Landraub & Kulturzerstörung & Ethn. Säuberung & Apartheid: Activist group opposes cultural events in City of David (972mag) / Israel digging new tunnels in Muslim Quarter of J'lem's Old City (pal-info) / Court OK's new section of separation fence (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [23.08.2011]
Dilettantische Ermittlungen und erneute Attacke auf Mitarbeiter des 'Freedom Theatre'

Schlechte und gute Nachrichten aus Jenin Aus dem Freedom Theatre erreichen uns gemischte Nachrichten: schlechte wie auch vergleichsweise gute.

Die schlechte Nachricht ist, dass die israelische Armee heute, am frühen Montagmorgen, einen weiteren Mitarbeiter des 'Freedom Theatre' attackiert und verhaftet hat.
Diesmal traf es den Bruder des bereits verhafteten Leiters der Technik, Adnan Naghnaghiye. Nachdem israelische Soldaten das 'Freedom Theatre' heute Nacht um 02:00 Uhr umstellt hatten, wurde der oberhalb des Theaters wohnende Mohammed Naghnaghiye unter Schlägen von israelischen Soldaten gefesselt und abgeführt - und die Wohnung seiner Familie auf den Kopf gestellt.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
From Jenin's Freedom Theater to jail (A. Hass)
Shin Bet accused of exceeding its authority in Mer-Khamis murder case (haa)


Politik [22.08.2011]
Kulna Gaza - Wir alle sind Gaza

Kulna Gaza - Wir alle sind Gaza

von Vera Macht, Kairo, 21.8.11

Fünfzehn Tote bis jetzt, und kein Ende in Sicht.

Morgen sollen die Ausländer evakuiert werden, Israel droht mit "massivem Militärschlag", auch eine "Bodeninvasion" sei nicht ausgeschlossen. Fünfzehn Tote, darunter zwei Kinder. Ich kann ihre Namen nennen, Malek, zwei Jahe alt, und Mahmoud, dreizehn Jahre. Ich kann erzählen wie Mahmouds Lehrer ihn als intelligenten, aufgeweckten Schüler beschrieb, oder Fotos von den beiden zeigen. Als ob das einen Aufschrei erzegen würde, als ob für die westlichen Medien das Leben dieser palästinensischen Kinder einen solchen wert wäre.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [22.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: Evidence undermines govt's claim that terrorists were Gazans (972mag) / Hamas and IJM plan response (pnn) / Israeli defense sources: Gaza terror groups changing tactics to avoid Iron Dome system (haa) / PRC agrees to ceasefire deal (maan) / Doctor: Israel using new weapons against Gaza (maan) / Army: Gaza militants fire 3 rockets into southern Israel (maan) / Political source: We cannot rush into war (ynet)
Landraub & Ethn. Säuberung: Israel to expel 384 activists from Jerusalem (pnn) / Demonstration in front of City of David settlement in Silwan (silwan) / A provision of house arrest, trial extensions, and an arrest (silwan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [21.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesBesatzer & Westbank-Razzien: Teenage prisoner sexually, physically assaulted to [get him to] admit charges against him (wafa) / Israeli police prevent afternoon prayer in al-Aqsa Mosque (wafa) / Israeli forces detain 120 Palestinians in West Bank (maan) / Flying checkpoints erected in West Bank (maan) / Bethlehem Mufti says soldiers ransacked home (maan) / Jerusalem on high alert as security campaign begins (maan) / Israeli forces raid Hebron home (maan)
Gaza: Gaza: There was no calm before the storm (palsolidarity) / Hamas: Gaza militant groups agree to cease-fire with Israel (haa) / Israel's Iron Dome shoots down 3 rockets over Ashkelon; Grad strikes Be'er Sheva (haa) / Kulna Gaza - We are all Gazans (intifada-palestine) / Air raids exact heavy toll on Gaza infrastructure (maan) / Ministry: Gaza running out of medicine (maan) / Gaza residents donate blood as tensions escalate (maan) / PA condemns collective punishment 'tactics' in Gaza Strip (maan) / 7 injured as Israeli forces raid northern Gaza (maan) / Projectiles fired at Israel after Gaza ceasefire announced (maan) / Ahmad Tibi: Israeli military escalation to be expected (maan) / Rafah crossing open Monday for August 14 applicants (maan) / AL urges UN action on Israel Gaza raids (presstv) / 'Ground operation in Gaza possible' (ynet) / Report: Iran cuts Hamas funding (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [21.08.2011]
Hundreds of theater artists and supporters protest Israeli military attacks on the Jenin Freedom Theatre

Der entführte Rami Hwayel als Pozzo in 'Warten auf Godot' We the undersigned, members and supporters of the arts community, deplore the recent attacks in Jenin on The Freedom Theatre, its people and property. The Freedom Theatre is a beacon for artistic expression, offering youth in Jenin a safe space in which to express themselves, and to explore their creativity and emotions. The Theatre has the following admirable goals:

-To raise the quality of performing arts and cinema in the area.
-To offer a space in which children and youth can act, create and express themselves freely, imagining new realities and challenging existing political, social and cultural barriers.
-To empower the young generation to use the arts to promote positive change in their community.
-To break the cultural isolation that separates Jenin from the wider Palestinian and global communities.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [20.08.2011]
Anschläge an Israels Südgrenze mögliche Auslöser für neues, großes Massaker in Gaza

Eines der ersten palästinensischen Opfer der isr. Vergeltungsschläge Die Attacken bisher unbekannter Angreifer an der israelischen Südgrenze, denen acht Israelis zum Opfer fielen – darunter zwei israelische Soldaten, führten zu den zu erwartenden Reaktionen.

Die Angreifer wurden sämtlich getötet und die israelische Führung wusste sofort, dass die Angreifer ohne Zweifel aus Gaza gesteuert wurden: Zweifel ist bekanntlich eine Kategorie, die im Denken der israelischen Führung nicht vorkommt, wenn das "Problem" aus wehrlosen Palästinensern besteht, das vermittels einer militärischen Strafexpedition aus der Welt geschafft werden kann.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palästinensern im Gazastreifen droht erneut Kollektivstrafe (schattenblick)


Medien [20.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesEskalation nach Eilat und den Attacken auf Gaza: Israel 'regrets' deaths in Egypt and promises inquiry (bbc) / Grad rocket directly strikes home in Be'er Sheva; one dead (haa) / Social demonstrators in Tel Aviv clash over escalation in south (haa) / Hamas armed wing abandons ceasefire with Israel (maan) / Egypt says it will withdraw envoy to Israel (maan) / Israeli army confirms 4 airstrikes overnight (maan) / PRC armed wing claims attack on Israeli 'airstrip' (maan) / Report: 3 Palestinian workers injured by rocket (maan) / Gaza health minister condemns attack on doctor (maan) / Medics: Palestinian injured in attack on northern Gaza (maan) / Police: Palestinian stabbed in Ashdod (maan) / Jihad armed wing claims rocket attacks (maan) / Egypt envoy: Initial agreement to restore ceasefire (maan) / Barghouti: Domestic Israeli policies behind Gaza escalation (maan) / Abbas requests emergency Security Council session (maan) / Medics: Palestinian hurt in new Gaza City strike (maan) / Hamas armed wing claims it fired Grad rockets at Israel (maan) / Attacks on Gaza continue: "I've never seen shrapnel wounds like this before" (palmon) / FM: PA responsible for terror attacks in south (ynet) / Officials: Crisis with Egypt over (ynet) / Minister: Hamas will pay heavy price (ynet) / IDF inquiry: Decision to keep road open wrong (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [19.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnschläge in Eilat & Angriffe auf Gaza: Who is behind the Eilat terror attack? (972mag) / A changed agenda? (adam-keller2) / In Pictures: Gaza under attack (occupiedpalestine) / I remember the victims (occupiedpalestine) / 13-year-old boy dead and 18 injured in Gaza (palsolidarity) / Photos: Aftermath of the attacks on Israel and Israeli air strikes on Gaza (gdn) / Egypt lodges formal complaint over Israel killing three Egyptian security forces (haa) / Netanyahu: Killing of PRC heads 'only beginning' of Israel retaliation (haa) / Israel strikes central Gaza refugee camp (maan) / Gaza's PRC militants deny involvement in Eilat attacks (maan) / Renewed attacks kill 2 in Gaza (maan) / Thousands attend funerals for PRC members (maan) / PRC, others claim Israel rocket attacks (maan) / Rafah crossing to reopen Saturday (maan) / Reporter: Airstrike near Khan Younis (maan) / Medics: 2 killed near Bureij refugee camp (maan) / Reporter: No injuries after airstrike in Gaza City (maan) / Report: Drone attack kills 3 in Gaza City (maan) / Fresh olives and the sound of bombs (mideastmon) / Qassam fighter succumbs to wounds he sustained earlier (pal-info) / UNRWA denies rumours that it asked its employees to leave Gaza (pal-info) / Israeli air raids damage government buildings in Gaza (pal-info) / Special source: Seven Egyptian offices killed by Israeli airstrike near Rafah (pal-info) / 'Israel-Egypt border mostly incomplete' (ynet) / Cairo:- Israeli flags torched before embassy (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [19.08.2011]
Islamhasser und Israelfreunde

An-Nasir Moschee, Nablus Islamhasser und Israelfreunde (B. Marx, dw) // Anders Behring Breiviks Stichwortgeber und Vordenker kommen aus der Mitte der Gesellschaft (S. Range, Hintergrund) // Nach der Untat des Norwegers Breivik beteuern Islamkritiker gern ihre Distanz – fast alle (K. Mellenthin, ND) // Antimuslimische Agitatoren zündeln in Europa (K. Mellenthin, ND) // Islamophobia, Zionism and the Norway massacre (A. Abunimah, Aljazeera) // The New Anti-Semitism (U. Avnerym cp) // Der groß angelegte krankhafte Kreuzzug gegen den Islam (M. Blumenthal)


Medien [15.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Increased Palestinian displacement as Israeli settler violence intensifies (aic-news) / Israeli settler violence report (aic-news) / Video: Land reclamation project in Bil‘in after the resiting of the Apartheid Wall (bilin) / Israel approves 227 new homes in West Bank settlement of Ariel (haa) / US: Israeli construction in Ariel 'deeply troubling' (haa)
Besatzer: Living hell in Tel Rumeida (pnn) / Israeli soldiers prevent Palestinians from accessing drinking water near Hebron (wafa) / Kfir Brigade commander who condoned violence promoted (ynet) / 4 indicted in PA smuggling (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [14.08.2011]
Freedom Theatre

Offener Brief an den israelischen Sicherheitsapparat

Offener Brief an den israelischen Sicherheitsapparat 11 August 2011

Dies ist ein offener Brief der Vertreter der internationalen Freiwilligen und Mitarbeiter, der Freunde, Unterstützer und Gründer des 'Freedom Theatre' in Jenin an den israelischen Sicherheitsapparat, einschließlich des Shabak, der IDF und der israelischen Polizei.

Nach der Attacke auf das Büro und das Multimedia-Zentrum des 'Freedom Theatre', während der Sie unseren Technik-Chef Adnan Naghnaghiye und Bilal Saadi, den Vorstands-Vorsitzenden des 'Freedom Theatre' in Jenin verhaftet haben; nachdem Sie Adnan und Bilal zwei Wochen den Zugang zu einem Anwalt verweigert, sie unmenschlich behandelt und ihnen die grundlegenden Menschenrechte verweigert haben, und nach der Verhaftung unseres Schauspielschülers Rami Hwayel stellen wir hiermit fest:

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [12.08.2011]
Eine Woche in Al Wallaje, Nabi Saleh, Bil'in, Al Ma'sara, Ni'lin, Beit Ummar, at-Tuwani und Silwan

Israeli soldiers attack Palestinian journalist

Al Wallaje, 27.7.2011

Video by Alias182: Al Walajah 27/07/11
ISM: Military resorts to violence in Al Walajah peaceful demonstration
Article: 7 arrested at Al-Walaja village demonstration
Video by Imad Araj: 31 7 2011
Mazin Qumsiyeh: New Israeli weapon used in Al-Walaja
Joseph Dana: Breaking: Harsh Israeli response to protest in Palestinian village
Al Jazeera: Tunnels to become sole means of access to outside world for village after Israel completes wall

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [12.08.2011]
Deutsche Botschaft in Israel: Ein Hort fanatischer Zionisten?

Die Behauptung, dass die Ankündigung der 'Palästinensischen Behörde', sich von der UN als Staat anerkennen zu lassen eine 'Drohung' für Israel darstelle, ist objektiv absurd. Das nicht nur, weil ein solcher Staat bar jedweder Souveränität wäre, sondern auch weil mit der UN-Anerkennung des israelischen Bantustans als Staat auch die Rechte der Palästinenser unwiederbringlich verloren gingen.

Absurd - aber nicht absurd genug, um nicht mehrere ehemalige deutsche Botschafter zu einem Brief an Angela Merkel zu veranlassen, in dem sich die Exzellenzen als fanatische Zionisten entpuppen:

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [11.08.2011]
Jamal Juma (stop the wall): Die PA bekämpft den unbewaffneten Volkswiderstand

Die PA bekämpft den unbewaffneten Volkswiderstand In einem Interview mit Ida Audeh (electronic intifada) spricht Jamal Juma, einer der Koordinatoren des zivilen Widerstands gegen die Apartheidmauer (über den die 'einzige Demokratie' des Nahen Ostens ein Reiseverbot verhängt hat) über den unbewaffneten Widerstand gegen die Apartheidsmauer und die de facto Kollaboration - ein Wort das er natürlich nicht benutzt - der PA mit den Besatzern, die den gewaltlosen Widerstand nach Kräften behindert.

Ergänzende Links:
Jamal Juma: PA "killing popular resistance"


Politik [11.08.2011]
Das 'Palestinensische BDS National Kommittee' zur geplanten Anerkennung Palästinas vor der UN

Die Anerkennung darf nur ein Vorspiel sein ... … das BNC begrüßt die Anerkennung durch die große Mehrheit der Staaten der ganzen Welt, dass das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat und die Freiheit von der israelischen Besatzung längst überfällig ist und nicht länger zur Geisel der fanatisch auf die Verteidigung des israelischen Expansionismus abzielenden US-Diplomatie gemacht werden darf. Allerdings ist allein die Anerkennung der palästinensischen Staatlichkeit offensichtlich ungenügend, um die israelische Besatzung und Kolonialherrschaft tatsächlich zu beenden. Weder wird es Israels Jahrzehnte altes System der legalisierten Rassendiskriminierung beenden, das der UN-Definition von Apartheid genügt, noch erlaubt es den Millionen von palästinensischen Flüchtlingen in ihre Heimat zurückzukehren, aus der sie gewaltsam entwurzelt und ins Exil vertrieben wurden.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
BNC Reiterates its Position on "September"


Medien [11.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler: Jewish settlers seize Palestinian homes by force (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Palestine's UN observer calls to stop destruction of historic cemetery in Jerusalem (wafa) / Fatah says it will fight Israeli settlement plans (wafa) / Ashrawi: Israel's de facto policy destroys the peace process (wafa) / Another announcement on construction in East Jerusalem (settlementwatcheastjerusalem) / Israel approves 1,600 Jerusalem settler homes (maan) / UN envoy alarmed by 'provocative' settlement plan (maan) / IOF serves demolition notice to owner of water well (pal-info) / IOA flattens Palestinian home in occupied Jerusalem (pal-info) / Settlers have other rules (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [10.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesApartheid: B'Tselem: Map of the restrictions on Palestinian movement in Hebron (btselem)
Aktivismus & BDS: Australia's repression of BDS movement coordinated with Israel (ei) / Throwing rocks (lifeonbirzeitcampus) / Victoria, Australia threatens further crackdown on boycott activists (mweiss) / Video: Al-Walaje demo August 10 2011 (occupiedpalestine) / Video: Tear gas, sound grenades and rubber-coated bullets at Nabi Saleh (palestinevideo) / 11 detained at rally near Bethlehem (maan) / VIDEO: Al Walaja: A kid's view (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [09.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler: Israeli settlers still wary leftist bodies stand behind the social protest (haa) / 'Dozens' of settlers enter West Bank holy site (maan) / Extremist Jews invade Al-Aqsa Mosque for the second day (pal-info)
Landraub & Ethn. Säuberung & Apartheid: PHOTOS: Images reveal the extent of construction violations in Wadi Hilweh (silwan) / VIDEO: Silwan targeted (aic-news) / Otherwise occupied - the spirit of sacrifice (haa) / IOF bulldozes Palestinian land east of Al-Khalil to expand settlements (pal-info) / Woman threatened with exile, children held in vendetta against Jerusalem family (pal-info) / Egyptian ambassador breaks fast with exile-threatened Jerusalem politicians (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [09.08.2011]
"Der David – Der Westen und sein Traum von Israel" von Daniel C. Brecher

Der David – Der Westen und sein Traum von Israel »Der David« steht für die idealisierten Israel-Bilder des Westens, hinter denen sich eigene Interessen und das Schicksal des palästinensischen Volkes leicht verbergen lassen. Brecher skizziert diese Traumbilder und ihre politische Bedeutung an unterschiedlichen Beispielen: an den Geschichtsklitterungen, die über die Haltung der britischen Regierung 1917 gegenüber dem Zionismus und über die der USA 1947/48 gegenüber dem entstehenden Staat Israel verbreitet wurden, ebenso wie an den »besonderen Beziehungen« der USA und der Bundesrepublik Deutschland zum jüdischen Staat.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [08.08.2011]
Israelische soziale Proteste: Reden über die Revolution, aber nicht über die Besatzung?

Ein Tanz auf dem Eis, unter dem sich ein dunkler Abgrund befindet ... aic - Die israelischen Sozial-Proteste erreichten am Samstag die kritische Masse, als Hunderttausende auf die Straße gingen, um für erschwingliche Immobilien, höhere Löhne und einen besseren Lebensstandard zu protestieren. Aber trotz ihrer berechtigten Forderungen übermitteln die Proteste eine chaotische Nachricht die zu wichtigen Fragen schweigt, die ihr Potenzial als Bewegung beeinflussen.

Alles begann, als die 25-jährige Daphne Leef, von den arabischen Aufständen inspiriert, eine Facebook-Gruppe bildete und zu nationalen Demonstrationen gegen steigende Immobilienpreise aufrief. Der Plan war, auf dem üppigen Rothschild Boulevard im Zentrum von Tel Aviv zu campen, bis Anforderungen erfüllt würden. "[Rothschild] ist unser eigener Tahrir-Platz [...] nur 200 Meter von wo aus die Unabhängigkeit des Staates erklärt wurde", schrieb Leef auf Facebook.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
Israeli Social Protests: Talking About a Revolution, But Not the Occupation? (aic)


Medien [08.08.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Wie fein sind Deine Zelte” (Quelle) / haaretz editorial: “Die israelischen Gerichtshöfe müssen mit der anti-arabischen Diskriminierung aufhören” (Quelle) / Mazin Qumsiyeh: “New Israeli weapon used in Al-Walaja ” (Quelle) / Sam Bahour: “Ein palästinensischer säkularer Staat” (Quelle) / Tom Perry: “Palästinenser fürchten um ihre alten Wasserquellen” (Quelle)


Medien [08.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesBDS: Company targeted by boycott campaign announces losses (maan)
Siedler: Report: Israeli security arrest 2 settlers accused of arson (maan)
Landraub & Ethn. Säuberung & Apartheid: The shooting of Ahmed al-Qaraeen: two years on (silwan) / Palestinian residents of Silwan suffer under the City of David settlement 'improvement' program (silwan) / Israel to compensate contractor for canceling plan to build West Bank settlement (haa)
Konflikt um die heiligen Stätten & Archaeologie: Israeli archaeologists present Roman artifacts found in Jerusalem (haa) / Israeli police remove worshipers from Al-Aqsa (maan) / Jewish settlers storm the Aqsa Mosque (pal-info) / Top Israeli archaeologists contest Jewish ties to Jerusalem (pal-info) / IOA closes shops in Qatanin market (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [07.08.2011]
Freedom Theatre: "Sho kman" - "Was noch!

Freedom Theatre: 'Sho kman?' - 'Was noch!'


Gesellschaft [07.08.2011]
Unrechtsstaat: Khaled Zawahre (26) weiter in Haft

Khaled Zawahre still in jail for Making a Peace Sign – in pictures & videos 26 year old Khaled Zwahre was detained on 5.6.2011 during Naksa Day protests in Qalandia while blocking an army vehicle that was about to invade further into residential areas of Qalandia. According to eye-witnesses, his arrest appeared random. Khaled was taken to Atarot police station (in Qalandia industrial area, operated by the border police), where he was suspected of participating in an unauthorized demonstration and disturbing a policeman/soldier on duty. Only the following day, two border policemen - one of whom wrote a report on the day of arrest, incriminating Khaled only for the above mentioned offenses - "remembered" that Khaled also threw stones, and gave a very weak statement against him.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [06.08.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler: Do these Israeli settlers block the path to peace? (theglobeandmail)
Landraub & Ethn. Säuberung & Apartheid: EU 'profoundly disappointed' by new settlement plan (maan) / Masri: Unleashing resistance forces best response against Jewish settlement (pal-info)
Verhaftungen: Award-winning Palestinian journalist forced into hiding (jpost) / PA: Israel should reimburse tuition for prisoners (maan) / Israeli army detains Freedom Theater actor (maan) / Israel releases PLC member Sheikh Hassan Youssef after six years (mideastmon) / Dozens handed summonses, six arrested during persecution of Hamas in West Bank (pal-info) / B'Tselem backs right-wing activists (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [06.08.2011]
Jenin: Neue israelische Attacken auf das 'Freedom Theatre'! - Weiterer Mitarbeiter des 'Freedom Theatre' verschleppt

Der entführte Rami Hwayel als Pozzo in 'Warten auf Godot' Nach der Entführung des Leiters der Technik des 'Freedom Theatre', Adnan Naghnaghiye, und einem der Vorstandsmitglieder, Bilal Saadi, durch die israelische Armee in der Nacht des 27. Juli, haben die Besatzer am heutigen Samstag einen weiteren Mitarbeiter entführt, den Schauspielschüler Rami Awni Hwayel (20), der 2009 unser Gast in Bonn war.

Rami wurde auf dem Weg von Proben in Ramallah nach Jenin an einem Checkpoint zwischen Nablus und Jenin von Soldaten aufgefordert aus dem Auto auszusteigen und dann sogleich gefesselt und verschleppt, nachdem man ihm die Augen verbunden hatte.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Acting Student Rami Hwayel taken by Israeli Army (6. Aug)
Theatre Under Occupation - Update on Kidnapped Staff (1. Aug)
Jonathan Stanczak zu der Attacke am 27. Juli (Video)


Politik [30.07.2011]
Sprecher des Bonner Kreisverbandes der LINKEN kämpft für Israel, gegen die Linke

Bonner LINKE für einen aufgeklärten, linken Ethno-Nationalismus Der Sprecher des Kreisverbandes der Bonner LINKEN, Holger Schmidt, Autor von "Antizionismus, Israelkritik und ›Judenknax‹" hat es sich nicht nehmen lassen der 'jungle world' ein Interview zu geben, um sich für höchste Aufgaben zu positionieren.

Dies in einem Blatt, das sich wie so manch andere eifrig an der Antisemitismus-Rufmordkamapgne gegen die LINKE beteiligt hat, die darauf abzielt die Partei zu spalten und den linken Parteiflügel zu demolieren, der von antikapitalistischen, -militaristischen und -imperialistischen Positionen nicht abrücken will.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Auch die GRÜNEN hatten ihre Israel-Debatte (jungle world)
Offener Brief an Holger Schmidt (Israel - Palästina - Die Linke)


Medien [29.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler: Settlers invade Beit Ommar and Surif on Friday morning (palsoli) / Peace group: Settlers attack international observers (maan) / Witnesses: Settlers set fire to olive trees in Burin (maan) / Settlers set fire to olive groves in Nablus (pal-info)
Verhaftungen durch die PA: PA security releases Mahmoud Arouri (pal-info) / Military court in Nablus postpones trial, families of prisoners call for protest (pal-info) / PA security detain a Palestinian youth (pal-info) / Large protest march in Al-Khalil to protest political detention (pal-info)
Aktivismus & BDS: Report: Israeli soldier tweets from detained protester's phone (972mag) / Israeli soldiers attack West Bank anti-wall protesters; four injured (pnn) / Israeli army attacks Dutch music orchestra with tear gas (pnn) / Japan celebrates completion of electrical project in Kufr Ein (wafa) / By boat, air, and bike UK activists pedal to Palestine (wafa) / In 'Int'l Herald Tribune' MK Tibi endorses full boycott call (mweiss) / Israeli army shuts down West Bank protests (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [28.07.2011]
Mysteriöser israelischer Angriff auf Mitarbeiter des Freedom-Theaters
IPK erwartet das Ensemble nach wie vor im Oktober in Bonn

Freedom-Theater - Traurige Erinnerung an 'Alice in Wonderland' Als ob der Mord an Juliano Mer-Khamis, dem vormaligen Leiter des Freedom Theatre, im April nicht schon schlimm genug war, wurde das Freedom-Theatre heute Nacht auch noch von fünfzig Soldaten eines Spezialkommandos heimgesucht, die einige Fenster einwarfen und schliesslich zwei Mitarbeiter des Theaters entführten: Den Verwalter der Einrichtung, Adnan Naghnaghiye, und ein Mitglied des Vorstands des Freedom-Theaters, Bilal Saadi.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Israeli Army Arrests Two at Jenin Freedom Theater


Bibliothek [28.07.2011]
INAMO: Der ungeklärte Mord an Rafiq al-Hariri

Der ungeklärte Mord an Rafiq al-Hariri Gastkommentar: Die Verpasste Gelegenheit ++ Schwerpunkt: Der ungeklärte Mord an Rafiq al-Hariri / Die Büchse der Pandora ++ Afghanistan: / Notizen aus der Republik „Tschuristan“ ++ Israel/Palästina: Welche Rechte hat Israel? / Raja Khalidi zum neoliberalen Konsens in Palästina ++ Isreal/USA: Israels Pharmaindustrie: Import Export, Profit ++ Jemen: Die drei Dauerkonflikte spielten keine so große Rolle im Aufstand ++ Sudan: Neue Gewalt im Sudan: „Böser Norden vs. Guter Süden“? ++ Wirtschaftskommentar: Irak: Aller Laster Anfang ++ Zeitensprung: Zial ul-Haq (tot), US-Botschafter (für verrückt erklärt) + Mangos (explodiert) ++ Ex Mediis: Dawud Gholamasad: Irans neuer Umbruch: Von der Liebe zum Toten zur Liebe zum Leben (Asghar Schirazi) / Grant F. Smith: Spy Trade, How Israel´s Lobby undermines America´s Economy (Max Ajl) / Michael Bröning: The Politics of Change in Palestine – State Building and Non- Violent Resistance (Alexander Rüsche) / Steffen Hagemann: Die Siedlerbewegung. Fundamentalismus in Israel (Tamar Amar-Dahl)

Die INAMO steht in unserer Präsenzbibliothek zur Verfügung.


Politik [27.07.2011]
Die Anerkennung Palästinas - Ein Desaster, katastrophaler als Oslo

Internationale Anerkennung für die PA?

Von Dr. Salman Abu Sitta

Wenn sich nicht politische Weisheit durchsetzt, wenn keine wichtigen Entscheidungen getroffen werden, in denen ALLE Palästinenser vertreten sind, und wenn wir nicht aus den Fehlern der Vergangenheit lernen, indem die vorherige Politik und Methoden verändern und die sie machten auswechseln, dann beginnen wir mit einem Desaster, das größer und katastrophaler ist als das Oslo-Abkommen. Wenn die heutige unnachgiebige Bemühung um einen „unabhängigen Staat Palästinas“ schon vor 1947 bestanden hätte, dann hätten wir begeistert applaudiert und unser Leben dafür geopfert, wie es unser Volk seit 1920 tat.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palestine Land Society
Sender freies Palästina


Politik [27.07.2011]
1967 - Reflektionen über den kolonialen Charakter Israels

Gadi Algazi ist Aktivist in diversen arabisch-israelischen Gruppen

Von Gadi Algazi (Tarabut)

Im Juni 1967 durchbrach Israel seine provisorischen Grenzen und machte sich unter dem Schutz einer militärischen Besatzung an ein weitreichendes koloniales Projekt in den neu eroberten Territorien. …

In der Rückschau ist es einfach festzustellen, daß die israelische Besatzung in ihrem Kern ein unter dem Mantel einer militärischen Herrschaft durchgeführtes koloniales Projekt ist. Die Besatzung liefert ideale Bedingungen für den Prozeß der Enteignung und Besiedlung: dieser richtet sich gegen eine rechtlose Bevölkerung unter dem Schutzschild einer militärischen Okkupation, die Notstandverordnungen und ungehemmte Willkür einsetzt.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
1967 von Gadi Algazi
Taayush - Israelis & Palestinians together to achieve full civil equality
Tarabut–Hithabrut - Arab–Jewish Movement for Social & Political Change.


Gesellschaft [27.07.2011]
Gaza: Spender für den Versand von Schulranzen gesucht

Kind im Al-Azza.Flüchtlingslager Liebe Unterstützer unserer Schulranzen-Aktion, liebe Freunde,

trotz Blockaden und (bislang) unüberwindlicher Hindernisse sollen unsere gespendeten Schulranzen den Gazastreifen vor Schuljahresbeginn im September erreichen. Die ersten Schulranzen haben nach einer dreiwöchigen Reise verschiedene Empfänger auf dem Postweg erreicht. Die Gebühren für die postalische Sendung sind sehr hoch, dennoch möchten wir auch die noch lagernden Schulranzen gerne "an das Kind" bringen. Wir sind darum für Spenden dankbar. Die Sendung einer gefüllten Schultasche kostet umgerechnet ca. 15,-€. Wir verschicken je 4-5 in einem Paket und - wenn gewünscht - gerne mit eurem Absender.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [26.07.2011]
Palästina vor der UN anerkennen?

Solidarisch mit den Palästinensern! Solidarisch mit der PA?

Von Ingrid Rumpf (Libanonhilfe e.V.)

Wie gestaltet sich die Anerkennung Palästinas vor der UN?

Die Arabische Liga wird am 1.8.2011 an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einen Antrag auf Aufnahme des Staates Palästina in den Grenzen von 1967 als vollwertiges Mitglied in die Vereinten Nationen stellen. Der Vorsitzende des Sicherheitsrats (am 31.7. endet der deutsche Vorsitz im Sicherheitsrat) muss dann dazu ein Gutachten erstellen, über das der Sicherheitsrat abstimmt. Befürwortet er den Antrag, wird er im September vor die Vollversammlung der Vereinten Nationen gebracht. Auch bei einem Veto im Sicherheitsrat von einschlägiger Seite gegen den Antrag kann die Arabische Liga diesen Antrag in jedem Fall außerdem Mitte September direkt selbst vor die Vollversammlung der Vereinten Nationen bringen. Dort stimmt die Vollversammlung dann (hoffentlich) mit 2/3-Mehrheit der anwesenden und abstimmenden Mitglieder dem Antrag zu.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
nakba-Ausstellung der Libanonhilfe e.V.
Petition zur Anerkennung Palästinas vor der UN


Meinung [26.07.2011]
Anders Breivik, ein Glückstreffer für Broder

Broders Traum: Vertreibung von Arabern aus Haifa Zu den exklusiven Autoren, von denen sich der Massenmörder Anders Breivik ermuntert fühlte in Oslo einen mit Sprengstoff beladenen Transporter in die Luft zu jagen und eigenhändig 68 Jugendliche hinzurichten, zu diesen Autoren zählt auch Henryk Broder, ein ausgewiesener Demagoge, der die Muslime/den Islam für unser aller Unglück und Untergang hält.

Der Zusammenhang zwischen dem norwegischen Massenmörder und dem deutschen Schreibtischtäter erschliesst sich dabei aus Referenzen auf Broder, die man in dem c.a. 1500-seitigen Manifest Breiviks wiederfindet.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [26.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Community organizer to PNN: New tunnel under Silwan to the Western Wall (pnn) / Israel extends family unification ban for a year (imc) / Israeli Supreme Court convenes without issuing verdict on Jerusalem politicians (pal-info) / Israel plows farms paving way for apartheid wall extension in Bethlehem village (pal-info) / State sues Bedouins for NIS 1.8M (ynet)
Aktivismus: Palestinian nonviolence: Muslims, not Christians, are the leaders (huffpo)
Kinder: OPT: Growing number of children with anxiety disorders (irin)
Sieder & Siedlungen: Israeli minister admits state subsidizes public transportation for settlers (haa) / Settlers torch Palestinian farmlands near Nablus (imc) / Likud MK calls for more settlements in the West Bank, Jerusalem (imc) / Report: Settlers attack 3 Palestinian women (maan) / Tens injured in settlers' attack on village (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [26.07.2011]
Helfen Sie mit! - Kickstart a film!
'Roadmap to Apartheid'

Kickstart a film: 'Roadmap to Apartheid' Erzählt von Alice Walker verspricht 'Roadmap to Apartheid' die definitive Dokumentation zu werden, welche die Praktiken und Formen der südafrikanischen und der israelischen Apartheid gegenüber stellt und vergleicht.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
A Documentary project in Brooklyn, NY by Roadmap to Apartheid (kickstarter)


Medien [25.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Stay human - the story of Freedom Flotilla 2 - from the Kayaktivists' perspective (occupiedterritories) / Otherwise occupied: What lies behind the mask (haa) / Video: Activists on board US aid boat to Gaza return (presstv)
Siedler: Jewish settlers torch tens of dunums of Palestinian land (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Demolished house rebuilt in Al-Walajeh (pnn) / Palestinian well under threat of demolition (kibush) / The nightmare of love across Israel's wall (maan) / Israeli Supreme Court to convene Tuesday over Jerusalem MPs' banishment case (pal-info) / IOA decides to raze mosque in Bruqin town (pal-info) / Negev desert tribes under threat of expulsion (presstv)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [25.07.2011]
Anders Breivik, ein mörderischer Kreuzfahrer mit Schwächen für Israel

Anders Breivik, ein mörderischer Kreuzfahrer mit Schwächen für Israel (facebook) Wer häufiger in Blogs oder Onlineforen unterwegs ist - auch in denen von Medien, die nicht als rechtslastig gelten - der kann dem Hass und der Idiotie nicht entgehen, die einem regelmässig entgegenschlagen, sobald es sich um Muslime, Araber oder den Nahen Osten dreht.

Dass der Islam faschistoid sei, daß die Araber Nazis und Israel der Höhepunkt westlicher, liberaler Werte seien - das sind vermeintliche Tatsachen, denen zu widersprechen Pöbeleien und eine Hetze nach sich ziehen, die denen von Roland Freisler in nichts nachstehen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Der Brandstifter und die Biedermänner
Norway attack suspect had anti-Muslim, pro-Israel views
The unholy alliance between Israel's Right and Europe's anti-Semites


Politik [24.07.2011]
Palästina vor der UN anerkennen?

Internationale Anerkennung für die PA? Zur Zeit kursieren im Internet Petitionen und Aufrufe, die dafür werben sich für die Anerkennung Palästinas vor der UN einzusetzen.

Ob die "Beförderung" der an der Kette Israels und der USA liegenden PA (der es dazu auch an einer demokratischen Legitimation gebricht) zu einer international anerkannten Regierung den Palästinensern letztlich mehr nutzen oder schaden wird, ist eine Frage, bei deren Beantwortung sicher einige Skepsis angebracht ist.

Jegliche Verträge, die diese international anerkannte Regierung dann mit Israel unterzeichnen würde, wären dann nominell Verträge unter Gleichen und somit völkerrechtlich bindend. Und dass diese Verträge für die Masse der Palästinenser durchweg negative Folgen haben werden, ist infolge der Fesselung der PA an die Interessen der Besatzer nahezu unvermeidlich.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Confused Strategy - How the PA Sold Out Palestinian Unity von R. Baroud
Petition - Palästina: Die jüngste Nation der Welt (avaaz)


Politik [24.07.2011]
"Hund wedelt mit Schwanz" - Uri Avnery

Neue Instruktionen? Bewacher eines 'jüdisch eroberten' Hauses in der Jerusalems Altstadt In einer Zeit, in welcher isr. Regierungschefs den angeblich mächtigsten Mann der Welt öffentlich demütigen - und die Parlamentarier des angeblich mächtigsten Landes der Welt wie Jojos auf und nieder springen, um ihm zu applaudiern - in einer solchen Zeit ist es schon bemerkenswert, wenn ausnahmsweise mal nicht der israelische Schwanz mit dem amerikanischen Hund wedelt.

So scheinbar geschehen im Fall jenes Gesetzes, dass ganz unmittelbar dazu dienen sollte die israelische Linke für ihre Opposition gegen die israelische Kolonial- und Vertreibungspolitik zu bestrafen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [24.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: In Gaza: the grades (ingaza) / IDF shoots live ammunition at ISM activists at sea (palsolidarity) / Video: Gaza fishermen swamped by Israeli gunboats and water cannon (gdn) / Flotilla activists still have much to learn about Gaza siege (haa) / UNRWA responds to Gaza protests (maan) / European parliamentarians to visit Gaza Strip (maan) / Rafah crossing reopens after 2-day closure (maan) / Army: Projectile lands in Negev (maan) / Gaza's tunnels: an inside perspective / Alexandra Robinson (middle-east-online) / Popular committee for refugees suspends UNRWA protests (pal-info) / Dughmush discusses Rafah crossing, reconciliation with Egyptian intelligence (pal-info) / Video: 'Gazans mostly suffer from racism' (presstv)
Mavi Marmara: Report: UN panel rules IDF boarded Marmara 'to kill' (ynet)
Siedlungen: Barak seeks to delay Migron razing (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [24.07.2011]
IPK: 'Online Public Access Catalogue' (OPAC) verfügbar

OPAC des IPK Die bis dato katalogisierten Bücher des IPK stehen nunmehr auch online - durch einen OPAC - zur Verfügung. Für die Bücher möchten wir uns hiermit nochmals bei Frau Ellen Rohlfs bedanken. Für die Erfassung der Daten bei unseren PraktikantInnen Mathis Blome und Laura Jaeschke.

Eine Ausleihe der Bücher ist im allgemeinen nur vor Ort - ggf. gegen ein entsprechendes Pfand - möglich.
Für entsprechende Anfragen wenden Sie bitte an bibliothek@ipk-bonn.de.


Medien [23.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: In Gaza: Gaza reality (ingaza) / VIDEO: Escalation of attacks by the Israeli navy on the CPS Gaza boat (palsolidarity) / Gaza health official: PA failing to send medicine (maan)
Siedler: Extremist settlers attack Qasra village (paltelegraph)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Al Arakib: Sixty years and the struggle is just beginning (adam-keller2) / Ariel's mermaid breeding ground (haa) / Netanyahu may be forced to destroy settlers' homes (indp) / Israel to carry out two new Jewish settlement projects in East Jerusalem (pal-info) / Sabri: 'Bitter situation' in Jerusalem needs urgent action by Arabs (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [23.07.2011]
Accomplishments of the July 8. "Welcome to Palestine" Campaign

Einreise nach Palästina doch nicht 'illegal' PDF Presentation about the Welcome to Palestine Campaign.

Short video excerpts from the Concluding Press Conference of the "Welcome to Palestine Campaign"

At the bottom are some accomplishments made through this movement that involved months of work and preparations and a remarkable level of international and local cooperation.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [23.07.2011]
Vor 65 Jahren: 22. Juli 1946 - Bombenanschlag auf das 'King David Hotel'

Dem Bombenanschlag des Irgun fielen 91 Menschen zum Opfer Am 22. Juli 1946 verübten Mitglieder des Irgun, einer rechts-zionistischen Terrorgruppe, einen Bombenanschlag auf das King David Hotel in Jerusalem. Dem schwersten Anschlag zionistischer Terroristen unter dem britischen Mandat (1920-1948) fielen 91 Menschen zum Oper, 46 wurden verletzt.

Das Hotel geriet in das Visier der Terroristen, da es zentrale Behörden der britischen Mandatsmacht beherbergte sowie das Hauptquartier der britischen Armee. Die als Araber verkleideten (!) Attentäter brachten den Sprengstoff in Milchkannen versteckt in die westlichen Hälfte des Südflügels des Hotel, der durch die von einem Zeitzünder ausgelöste Explosion völlig zerstört wurde.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Webseite des Irgun


Gesellschaft [22.07.2011]
Palestinian Community Leaders Urge UN and UNESCO to Oppose Israeli Construction of "Museum of Tolerance"

Zerbrochener Grabstein: Jerusalems ältester muslimischer Friedhof soll einem 'Museum der Toleranz' weichen Forty-five prominent Palestinians from Jerusalem and Israel, including Christian and Muslim religious figures, politicians, businesspeople and civil society activists, today addressed United Nations High Commissioner for Human Rights Navenethem Pillay, and UNESCO Director-General Irina Bokova, urging that they take action to stop the continued destruction of Mamilla Cemetery in Jerusalem. The Campaign to Preserve Mamilla Jerusalem Cemetery – a group of 60 individuals with ancestors buried in the cemetery who originally petitioned the same two officials in February 2010 with legal counsel from the Center for Constitutional Rights – transmitted the letter to the Center for Constitutional Rights, which submitted it to the UN and UNESCO officials today.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Rashid Khalidi: Human dignity in Jerusalem (ioa)


Politik [20.07.2011]
'Einzige Demokratie des Nahen Ostens' verpasst arabischer Parlamentarierin einen Maulkorb

Haneen Zoabi Nach ihrer Teilnahme an der vorangegangenen Gaza-Flotte (2010), hatte das israelische Parlament Haneen Zoabi (BALAD) bereits den Diplomatenstatus, den Anspruch auf Rechtshilfe und die Erlaubnis entzogen Länder zu besuchen, die über keine diplomatische Verbindung mit Israel verfügen.

Dies reichte dem Parlament, in dem mittlerweile offene Jünger Kahanes sitzen, offenbar nicht aus - und so entzogen sie Zoabi auch noch das Recht in der Knesset zu sprechen.

Damit demonstriert Israel einmal mehr, dass es nicht auf die formale Organisation der Herrschaft ankommt, sondern auf deren Inhalte.
In einem Staat, in dem die Demokratie über dem Recht steht, ist von der Ausgrenzung bis hin zur ethnischen Säuberung alles ganz demokratisch möglich.

Ergänzende Links:
Arab MK stripped of further parliamentary privileges for role in Gaza flotilla (haa)


Gesellschaft [20.07.2011]
Gaza Flotte 2.0: Chronik der 'junge Welt'

Gaza Flotte 2.0 19. Juli: Haaretz: Auf einem Eimer, umringt von Kommandos // »Dignité« geentert // Informationsmonopol vorerst beim israelischen Militär – »Dignité«-Passagiere demnach bei guter Gesundheit // »Dignité« wird in den Hafen von Aschdod gebracht // Israelische Marine entert Schiff der »Free Gaza«-Aktivisten // »Dignité« von israelischen Militärbooten umringt

17. Juli: »Gaza, wir kommen!«

15. Juli: »Dignité« und »Juliano« wollen nach Alexandria

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [18.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: French flotilla boat en route to Gaza (ynet)
Gaza: Palestine - 'Occupation incorporated' (blogs.news.sky) / Gaza exports stopped at the border (ingaza) / Gaza power authority accuses Fayyad of withholding NIS 80m in entitlements (pal-info) / Two Qassam members wounded in Israeli air raid (pal-info) / Gaza paper: IDF scattered warning flyers (ynet)
Verhaftungen: New film investigates Israel's military justice system in the West Bank (972mag) / UK court releases Raed Salah as government case flounders (ei) / Video: Palestinian minors jailed for throwing stones (palestinianpundit) / Israel 'detains Egyptian children' in Beersheba (maan) / Jawwal employee seized at checkpoint (maan) / Detainee Mona on hunger strike to protest isolation (pal-info) / Israeli court extends administrative detention of Palestinian man for 4th time (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [16.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: July 16th alert from the US Boat to Gaza (groups) / Gaza-bound ship carrying pro-Palestinian activists sets sail from Greece (haa) / Undeterred, two Freedom Flotilla ships head to Egypt (imc)
Anti-BDS Gesetze: Israeli firms prepare to use new law against those calling for boycotts (irishtimes) / Reform rabbis against boycott law (ynet)
Gaza: Israel aircraft raid Gaza for fourth day in a row (khaleejtimes) / Report: Army studies Gaza violence (maan) / Militant groups claim responsibility for firing missiles at Israel (maan) / Man injured in Gaza airstrike; body found in tunnel (maan) / Activists say Israel navy tried to sink Gaza boat (maan) / Egypt seizes cement bound for Gaza (maan) / Palestinian electrocuted in Gaza tunnel (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [15.07.2011]
Übersicht über die Revolten des "Arabischen Frühlings"

ÜBERSICHT über die Revolten des 'Arabischen Frühlings' Übersicht über die Revolten des "Arabischen Frühlings": Chronologie der wichtigsten Ereignisse, Januar bis Juli 2011 (Stand: 08. Juli 2011)


Gesellschaft [15.07.2011]
Interview mit Bernard Sabella: "Dialog ist kein Mittel zum Frieden" (RLS)

Bernard Sabella Ich meine, ich kann selbst mit Israelis sprechen. Ich brauche, zum Beispiel, kein deutsches Geld oder deutsche Vermittlung, um mehr über die Israelis zu erfahren. Wenn man etwas verändern will in seiner Gesellschaft, dann macht man das einfach, in der Familie, unter Freunden, durch die Arbeit.

Es gibt Organisationen, in den palästinensischen Gebieten und in Israel - ich will sie nicht beim Namen nennen - die mit solchen Projekten viel Geld verdienen. Es sind Dialoggruppen, die Dialog ohne Ziel oder Prinzip organisieren. Das gibt einigen Leuten vielleicht ein gutes Gefühl, aber die Frage ist doch, ob diese Projekte die Situation verändern und zu einer sicheren und friedlichen Zukunft für Palästinenser und Israelis beitragen.

Quellen:
Dialog ist kein Mittel zum Frieden (RLS)


Medien [14.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesBDS: Netanyahu opposes parliamentary investigations of Israeli human rights organizations (haa) / Meretz party marks settlement goods at Israeli supermarkets (haa) / Dozens of Israeli law professors protest unconstitutional boycott law (haa) / PA to boycott companies heeding Boycott Law (ynet)
Gaza: Gaza blockade keeps Saleh away from sea (ei) / In Gaza: Lucky to have water (ingaza) / VIDEO: International solidarity boat crew attacked off Gaza coast (mweiss) / Israeli airstrike injures 5 at Rafah border (maan) / Unknown military faction fires projectile at Sderot (maan) / PFLP leader returns to Gaza after 42 years (maan) / Witnesses: Airstrikes across the Gaza Strip (maan) / 6 rockets hit Israel; IDF strikes Gaza (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [14.07.2011]
Friends of Bil'in bitten um Unterstützung für den an den Rollstuhl gefesselten Rani Burnat

Support our friend Rani Burnat

Rani Burnat has been wheelchair-bound since being shot in the neck by a sniper in 2000.
The shooting occurred during a demonstration in Ramallah on the second day of the second intifada. The injury has left him paralyzed from the chest down, with a head wound from which he is still recovering. Despite the difficulties, Rani — now 30 years old — has since started a family and is the proud father of triplets.

Ergänzende Links:
Friends of Rani


Gesellschaft [14.07.2011]
Israelisches Gericht erklärt Verhaftungen von 'Fly-in' Aktivisten für unzulässig - Australierin und Neuseeländerin kommen frei

Einreise nach Palästina doch nicht 'illegal' Sylvia Hale, a 69 year old former Australian parliament member and former councillor of Marrickville, was releasedafter having been arrested and detained by the Ministry of Interior yesterday for stating her intent to travel to Palestine. Along with Hale, Vivienne Porzsolt, a 69 year old New Zealand spokesperson for Jews Against Occupation in Australia, was also ordered released. Alison Barnes, Sylvia's daughter, said she cannot wait to speak with her mother: "I am overwhelmed, so thrilled and excited."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Quellen:
Welcome to Palestine news (blog der Organisatoren)
Nachrichtenticker von 'schattenblick'


Politik [13.07.2011]
Sieg oder Holocaust - Israel, Judentum und Antisemitismus als Joker im Kampf für die Hegemonie des Westens

Jüdisch 'erobertes' Haus in Jerusalems Altstadt

von Susann Witt-Stahl

Viele Christen glauben, der in der Bibel prophezeite Endkampf zwischen Gut und Böse habe bereits begonnen. Schauplatz ist Israel. Entschieden wird er zwischen „wahren Juden“ und „teuflischen Arabern“ – durch einen Atomkrieg. Der hat (noch) nicht stattgefunden. Aber ein Propagandakrieg ist in vollem Gange: Neue Rechte, Rechtskonservative, „antideutsche“ und andere Neokonservative eröffnen mithilfe einiger Noch-Linker eine neue politische Front: „Für die Verteidigung Israels und der Juden“, schallt der Schlachtruf aus der FPÖ, von der Achse des Guten und sogar vom rechten Rand der Linkspartei.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Die LINKE – Von innen umzingelt (hintergrund)
Antifa heißt Luftangriff (semit)


Medien [13.07.2011]
International Headlines

International Headlines8. Juli: Out of hundreds, two 'air flotilla' activists allowed to stay (972mag)
Gaza-Flotte: French ship carries Freedom Flotilla's 'dignity' to Gaza (ipsnews)
Anti-BDS Gesetze: Everything you never wanted to know about Israel's boycott law (972mag) / In major shift, Peace Now calls for boycott of settlement goods (mweiss) / Israel's boycott law: the quiet sound of going fascist (haa) / AG: Boycott law 'borderline' defensible (ynet) / Knesset to veto Supreme Court judges? (ynet) / Netanyahu: I approved the Boycott Law (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [13.07.2011]
8. Juli: "Meine Reise nach Palästina endete in einem israelischen Gefängnis" (Fatima H.)

Meine Reise nach Palästina endete in einem israelischen Gefängnis Erst vor einigen Wochen erzählte uns unsere Freundin Fatima H., Studentin und Muslima, zum ersten Mal von ihrem Plan, an der Aktion '8. Juli - Willkommen in Palästina' teilzunehmen, die von circa 40 israelischen NGOs ausgehende Einladung anzunehmen, um Palästina mit den eigenen Augen zu sehen.

Dass der völlig legtime - nicht einmal nach israelischen Gesetzen verbotene - Versuch ohne die Leugnung des Reiseziels in die Westbank zu gelangen, zu einem dreitägigen quälenden, für sie überaus demütigendem Aufenthalt in israelischer Haft führen würde, damit hatte unsere junge Freundin so nicht gerechnet:

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [12.07.2011]
Schweigen in Ramallah und Berlin - Warum mit Mahmoud Abbas kein Staat zu machen ist

Verhandeln bis zur letzten Unterhose ... Während tausende von Aktivisten weltweit daran gearbeitet haben eine neue Gaza-Flotte zustande zu bekommen - wissend, dass das einigen der Teilnehmer das Leben kosten könnte … - während hunderte Aktivisten Geld und Zeit geopfert haben, um nach Bethlehem zu gelangen - ohne sich dabei zu verleugnen - wofür über einhundert von ihnen eingesperrt und deportiert wurden - was hat die PA in Ramallah, die PLO oder auch nur die Generaldelegation in Berlin zu all dem gesagt?

Nichts.

Die Vertreter des 'Palästinensischen Volkes', der abgehalfterte Präsident und ebenso die Generaldelegation in Berlin fanden diesen Einsatz für keiner Bemerkung würdig.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The PLO is to "liberate" not to legalize partition (Salman Abu Sitta)


Gesellschaft [12.07.2011]
Gaza Flotte 2.0: Chronik der 'junge Welt'

Gaza Flotte 2.0 10. Juli: Pyrrhus-Sieg Israels // Hungerstreik gegen die Blockade // Eingeflößtes Gedächtnis // Aktionen gehen weiter: Die nächste Flottille komt bestimmt!

9. Juli: Spanische Aktivisten beginnen Hungerstreik // Von Ägypten nach Gaza? // »Dignité« nimmt wieder Kurs auf

8. Juli: Kein Platz für die »Juliano« // Israel gegen Reisende: Hunderte Flugverbote und Verhaftungen // »Juliano« fährt weiter nach Süden // »Willkommen in Palästina«: Proteste am Pariser Flughafen nach verweigertem Lufthansa-Flug // KOPI: Lufthansa, Swiss Air und Malev machen sich zu Handlangern der israelischen Politik

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [11.07.2011]
Presseerklärungen von Mazin Qumsiyeh zu "8. Juli: Willkommen in Palästina"

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home

The struggle continues in and out of "detention facilities

Below is the press release we issued today and below it is a letter from a Palestinian woman to the solidarity activists. We have been up with little sleep over the past 4 days. Each day required dealing with hundreds of issues and overcoming many obstacles. Today for example with three events (Beit Sahour, Aida then Checkpoint 300, and Al-Walaja) required dealing with a lot of obstacles including a number of friction points with the Israeli army and attempting to get around their blocks. But the one image that sticks in my mind is the sight of the children at Aida Refugee Camp playing in front of Al-Rowwad center with the international volunteers. The sight was priceless.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
Welcome to Palestine news (blog der Organisatoren)
Nachrichtenticker von 'schattenblick'


Gesellschaft [10.07.2011]
"8. Juli - Willkommen in Palästina" - Reaktionen

Letter from Annie and Pascal from Paris (w2p) // Letter from hunger strikers in Bir el-saba' prison (w2p) // Interview with an Italian Activist (w2p) // Festgenommen … ein Gefängnisbericht (sb) // Press Release (w2p) // Sackgasse Ben Gurion - bittere Bilanz (sb) // Botschafter des Friedens gefährdet (KoPI) (sb) // Zuspitzung - Checkpoints international (sb) // Interview mit der Ärztin und Friedensaktivistin Elfriede Krutsch (sb)

Quellen:
Welcome to Palestine news (blog der Organisatoren)
Nachrichtenticker von 'schattenblick'


Meinung [09.07.2011]
8. Juli - Palästina versus Tibet

Jericho 2011 In der etwas zwielichtigen Antisemitismus­forschungs-Branche gilt es als ausgemacht, dass doppelte Standards ein Zeichen von Antisemitismus seien.

Nehmen wir an, die Aktion 'Welcome to Palestine' hätte 'Welcome to Tibet' gehiessen, und eine Grupppe von Tibet-Freunden wäre nach China aufgebrochen, um dort mit tibetischen Bürgerrechtlern zusammen zu treffen.

Weiterhin sei angenommen, China hätte dagegen genau das unternommen was die vorgeblich einzige Demokratie im Nahen Osten unternahm, um sich der Aktivisten zu entledigen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [09.07.2011]
"8. Juli - Willkommen in Palästina" - Eine Bestandsaufnahme

Stand in Palästina

Unserem Kontakt in Bethlehem zufolge ist es nicht einmal einem Dutzend der rund 500 Aktivisten gelungen nach Bethlehem zu gelangen.

Das Gros der Besucher konnte offenbar aufgehalten werden, indem die isr. Behörden die Airlines dazu aufforderten ihnen die Passagierlisten auszuhändigen. Auf Basis dieser Daten und weiteren Informationen, welche die isr. Stellen auf anderen undurchsichtigen Wegen erlangt haben müssen, stellten sie eine Schwarze Liste mit den Namen von über dreihundert Personen zusammen, die so schon am Abflug gehindert werden konnten. (Nach allem Anschein haben die Betroffenen keine Chance, das Geld für die Tickets erstattet zu bekommen.)

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
welcometopalestinenews.blogspot.com (blog der Organisatoren)
Welcome to Palestine 2011 (pnn)


Meinung [08.07.2011]
8. Juli - Willkommen in Israels Kerkern

Israel Instructs Air Lines To Cancel Reservation Of Passengers Said To Be Related To 'Welcome To Palestine' Es bleibt das Verdienst des Präsidenten des ZdJ, Dieter Graumann mit seiner unsäglichen Attacke auf die LINKE in Erinnerung gerufen zu haben was Israel ist: Ein grosser, vielgestaltiger Kerker für die Palästinenser in deren eigenen Land.

Im Süden, in Gaza, dem schlimmsten Teil des Kerkers hungern die palästinensischen Gefangenen von den Kerkermeistern auf Diät gesetzt und werden von ihren Bewachern nach Belieben getötet. Schwerstkranke sterben regelmässig an den Folgen der unzureichenden medizinischen Versorgung.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
'Willkommen in Palästina'-Event-Ticker auf 'schattenblick'
Israel Instructs Air Lines To Cancel Reservation Of Passengers …


Medien [07.07.2011]
International Headlines

International Headlines8. Juli: Israel instructs foreign airlines to prevent departure of 300 pro-Palestinian activists (haa) / Israel police decrease presence at airport after pro-Palestinian activists stopped abroad (haa) / Tourism Ministry launches 'Welcome Mat' initiative (ynet) / Gaza fly-in organizers thank Bibi for PR (ynet) / Israel bars 300 activists from flying to Israel (ynet) / Incoming tourists receive flowers (ynet)
Gaza-Flotte: In dealing with the flotilla, Israel is anything but smart (haa) / French boat to Gaza blocked in Crete (maan) / Second flotilla ship sets sail to Gaza (pal-info) / Flotilla report delayed at Turkey's behest (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [07.07.2011]
Gaza Flotte 2.0: Chronik der 'junge Welt'

Gaza Flotte 2.0 7. Juli: »Juliano« erreicht Kythira // »Freie Fahrt«: Protest vor griechischer Botschaft in Berlin für 18 Uhr geplant // Die »Juliano« ist wieder unterwegs // »Mavi Marmara«: Keine Unterschrift unter UN-Bericht // US-Teilnehmer der Flottille geben auf // »Juliano« noch in Griechenland

6. Juli: Griechische Küstenwache kapert wieder die Dignité // Die »Juliano« ist unterwegs // Israel bombardiert den Gazastreifen // Livestream: »Juliano« startet Auslaufversuch // 30 Tage Haft auf Bewährung: »Tahrir«-Aktivisten auf freiem Fuß // Drei »Free Gaza«-Aktivisten vor Gericht, weitere warten in griechischen Häfen

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [07.07.2011]
"8. Juli - Willkommen in Palästina" - Palästinensische Organisatoren prangern israelische Propaganda und Drohungen an

8. Juli - 'Welcome to Palestine'

The organizers of the "Welcome to Palestine" initiative decry the numerous attempts by Israeli and other media to distort our message and planned activities. There were messages claiming that we are attempting to reach Gaza by going to Lod Airport (aka Ben Gurion airport) on July 8. Some claimed that this initiative came after the flotilla was blocked. Others claimed our visitors want to disrupt things at the airport and some even claimed they will try to take over planes. These claims and many others being circulated are false; we urge media not to disseminate false statements.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Berlin: Ein­la­dung zur Live-­Beglei­tung des 'Fly-Ins' in Israel am 8. Juli


Gesellschaft [06.07.2011]
Gaza Flotte 2.0: Chronik der 'junge Welt'

Gaza Flotte 2.0 5. Juli: »Free Gaza«-Organisatoren: Angebot der griechischen Regierung zeigt Geringschätzung der Menschenrechte // Die »Tahrir« - Ein Schff mit 35 Kapitänen // Französisches Schiff der »Free Gaza«-Flottille trotz Verbots erfolgreich ausgelaufen // US-Professor für internationales Recht: Griechenlands Auslaufverbot ist unhaltbar // Lage auf der »Tahrir« unverändert

4. Juli: Schiffseignerin der »Tahrir« festgenommen, Strom weg // »Tahrir«-Passagiere dürfen Schiff nicht verlassen // »Tahrir« zurück in den Hafen geschleppt // »Tahrir« läuft ohne Genehmigung aus - Küstenwache versucht zu entern // Annette Groth setzt sich für Freilassung von US-Kapitän ein // Israelisches Militär auf Privatyacht? // An Bord der »Tahrir«: Maschine klar, Navigationsgeräte überprüft

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [06.07.2011]
"8. Juli - Willkommen in Palästina" bedroht Israels 'Existenzrecht'!

8. Juli - 'Welcome to Palestine' Der israelische Staat, der es vermocht hat die Gazaflotte 'stay human' weitgehend zu blockieren - sei es durch Sabotage oder durch eine wie auch immer geartete Erpressung oder Bestechung der griechischen Regierung - plant nun Vergleichbares mit den 300 bis 500 Friedensaktivisten der Welcome in Palestine-Aktion zu tun, die am Montag, 8. Juli, nach Palästina einreisen wollen, wozu sie dank der israelischen Besatzung unvermeidlich israelisches Territorium und israelische Checkpoints passieren müssen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Israel readies for pro-Palestinian airport protest (afp)
Welcome to Palestine – if you can get in (gdn)


Politik [05.07.2011]
AIC: Israeli Organisations' Statement of Support for the Gaza-Bound Freedom Flotilla

Israeli Organisations' Statement of Support for the Gaza-Bound Freedom Flotilla We, Israeli organizations, Palestinians and Jews, declare our support for the Gaza-bound Freedom Flotilla and its declared goals: to break the Israeli siege on Gaza – both on the sea and land – which represents part of the ongoing Israeli occupation.

We denounce the slanderous campaign of the government of Israel against the flotilla and its participants, and warn against the government's use of these lies as justification for additional violent actions against the participants of this legitimate political protest.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [05.07.2011]
SWR2: "Das Dilemma ist: Sozusagen durch die humanitäre Hilfe, ermöglichen wir es erst Israel, dieses Enklavensystem aufrecht zu erhalten" - Radiofeature mit Tsafrir Cohen

Dieses Lagersystem bedeutet auch eine gewisse Entmenschlichung dieser Menschen; wenn man Menschen umzäunt, dann werden sie auch zu wilden Tieren. Da nimmt man sie auch wahr als wilde Tiere; und ich glaube, durch diesen Prozess, wo man die andere Seite nicht mehr sieht durch die Mauern und auch wahrnimmt nur noch über den Sicherheitsaspekt der Gefahr - diese Menschen werden peu à peu zu Freiwild.

Warum hungern die Leute und sterben nicht an ganz schlimmen Krankheiten in den besetzten Gebieten, in diesen Enklaven? Weil das Ausland dies alles bezahlt. Etwa 50 Prozent des Bruttosozialproduktes der Palästinenser, etwa zwei Milliarden Dollar im Jahr, kommen aus dem Ausland. Diese Hilfe macht es erst möglich, dass dieses Enklavensystem funktioniert, ohne in eine enorme humanitäre Krise zu führen, die wirklich tatsächlich zu einer Hungersnot führen würde.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Radiofeature mit Tsafrir Cohen - Paradoxe Hoffnung auf Frieden (SWR 2)


Gesellschaft [05.07.2011]
8. Juli: 'Welcome to Palestine" - Hundreds of Internationals and Hundreds of Palestinians Gear-up for July 8-16 activities

8. Juli - 'Welcome to Palestine' Some 40 Palestinian civil society organizations, popular resistance committees, and political factions announce the launching of the "Welcome to Palestine" initiative July 8-16 where hundreds of Internationals will work with hundreds of Palestinians for Peace. The hundreds of men, women, and children will arrive July 8 at the Lod Airport. The international community must recognize the basic human right to receive visitors from abroad and support the right of their own citizens to travel to Palestine without harassment. Where Israel works to isolate us, we invite all to join with us openly and proudly. We do not accept the attempts to keep us apart or to force us to speak less than with full honesty.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Kampagne "Willkommen in Palästina" - Friedlich für die Freiheit (qantara)
Berlin: Einladung, das Fly-In und die Gaza Freedom Flotilla live zu begleiten


Politik [04.07.2011]
LINKE: Israel hat ein Recht auf Apartheid und ethnische Säuberung

... clearly deceptive, since it conflates legitimate criticism and opposition to Israel's policies with racism against all Jews Mit dem Beschluss das inexistente Existenzrecht Israels in das Parteiprogramm zu schreiben (das Völkerrecht kennt kein 'Existenzrecht'), kapituliert die LINKE noch in der Opposition (!) vor dem isaelischen Staatsinteresse.

Fürderhin bekennt sich auch die LINKE zu dem Recht Israels ein Apartheidstaat zu sein, eine jüdische Mehrheit und Herrschaft auch mit den Mitteln ethnischer Säuberung herbeizuführen.
Unvermeidlicherweise will sich die LINKE auch zur Bantustanisierung Palästinas - zur Zweistaatenlösung - bekennen.

Eine Partei, die nicht einmal im Bereich der Symbolpolitik vorgibt links zu sein, wird linke Positionen unvermeidlich auch in allen anderen Bereichen aufgeben.

Ergänzende Links:
Linkspartei erkennt des Existenzrecht des jüdischen Staates an (rpo)


Medien [04.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Canadian boat forced back to shore after attempt to sail to Gaza - report and pictures (ei) / Israeli organizations support Freedom Flotilla to Gaza (pnn) / July 4th update (with instructions) (ustogaza) / UN cheers, Palestinians dismiss a Greek offer to ship aid to Gaza (cnn) / Gaza-bound ship damaged after attempt to flee Greece (cnn) / Gaza-bound Tahrir crew warned ship may be in danger (haa) / Mystery deepens over the flotilla on the rocks (indp) / '30 captains' on intercepted Canadian boat to Gaza (maan)
Israels geheime Friedhöfe: Video: Israel's secret cemeteries (france24) / Barak stops transfer of Palestinian bodies to PA at last minute (haa) / Israel confirms deal to hand over Palestinian bodies kept since 1967 (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [04.07.2011]
Gaza Flotte 2.0: Chronik der 'junge Welt'

Gaza Flotte 2.0 4. Juli: »Tahrir«-Passagiere dürfen Schiff nicht verlassen // »Tahrir« zurück in den Hafen geschleppt // »Tahrir« läuft ohne Genehmigung aus - Küstenwache versucht zu entern // Annette Groth setzt sich für Freilassung von US-Kapitän ein // Israelisches Militär auf Privatyacht? // An Bord der »Tahrir«: Maschine klar, Navigationsgeräte überprüft

3. Juli: »Gernika« beim Auslaufen in Hania gestoppt // Griechische Regierung will Hilfsgüter unter UN-Aufsicht transportieren // Zum Auslaufen bereit // Scharfe Kritik an Haftbedingungen für den Kapitän der 'Audacity of Hope' // »Free Gaza«-Flottille will am Montag auslaufen

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [03.07.2011]
Schweiz: 'Youth against settlements'-Aktivisten aus Hebron suchen Kontakt zur regionalen Palästina-Solidarität (4.-29. Juli)

'Youth against settlements'-Aktivisten aus Hebron suchen Kontakt zur regionalen Palästina-Solidarität From: Open Shuhada Street issa­amro@­hotmail.­com
Subject: Presentations about Hebron -Palestine in Switzerland, France, Germany, Italy, Liechtenstein and Austria

Liebe Freunde und Unterstützer,

Tamer Alatrash der stellvertretende Koordinator der 'Jugend gegen Siedlungen in Palästina' und Murad Amro, studentischer Koordinator der 'Jugend gegen Siedlungen in Hebron' werden zwischen dem 4. und dem 29. Juli 2011 in der Schweiz sein.

Beide sind an Treffen interessiert, um Präsentationen zu der Situation im Distrikt Hebron zu geben, speziell über den gewaltlosen Widerstand, die Jugendbewegung gegen die Besatzung und die Siedlungen in Palästina und über die Menschenrechtsverletzungen in der Stadt Hebron.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [02.07.2011]
Anmerkungen zu "Kritische Bemerkungen zur BDS-Kampagne gegen Israel" (Shraga Elam)

Kritische Bemerkungen zur BDS-Kampagne gegen Israel In "Kritische Bemerkungen zur BDS-Kampagne gegen Israel kritisiert der 1947 in Haifa geborene Publizist Shraga Elam die BDS-Kampagne.

Darin konstatiert er unter anderem, dass die BDS-Kampagne bisher keine Wunder bewirkt und nur wenig handfeste Resultate gezeitigt habe - und dass es keineswegs ausgemacht sei, dass sich die Entwicklung in Südafrika in Palästina wiederholen liesse, wo die Apartheid zwar formal aber nicht real abgeschafft wurde.

Obgleich die Kritik partiell durchaus zutrifft, ist sie nicht so stringent, dass sie den Aktivismus in Sachen BDS als zwecklos erscheinen lässt. Shraga Elam selber stellt denn auch in eigener Sache fest: "Ich selber weiss darüber ein Lied zu singen, wie ich wegen meiner antizionistischen Position unter dem Druck solcher Lobbyisten von vielen Medien seit Jahren boykottiert werde."

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [02.07.2011]
Thriumph für Israel - Griechenland legt Gaza-Flotte an die Kette

Griechenland folgt israelischen Befehlen und stoppt die Gaza-Flotte Griechenland, ein Staat dessen Souveränität infolge drohender Staatspleite ohnehin nur noch auf dem Papier besteht, konnte sich den israelisch-amerikanischen Erpressungen offenbar nicht entziehen - und hat die gesamte Gazaflotte an die Kette gelegt.

Vergleichbares war im letzten Jahr auch im griechischen Teil Zyperns passiert, das auch dieses mal wieder alle Häfen gesperrt hat.
Die Entscheidung in der Hauptsache von einem Land aus abzulegen, war offenbar eine Fehlentscheidung, die bei der nächsten Flotte zu überdenken ist.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Free Gaza (jw)
Prohibition of the departure of ships with greek and foreign flags from greek ports to the maritime area of Gaza (hcg)


Zensur [01.07.2011]
'Israel zeichnet sich durch eine pluralistische und lebendige Demokratie westlicher Prägung aus'

Zerstörte arabische Häuser in Lod (Israel, 2011) Während der israelische Staat die Rechte seiner arabischen Bürger ebenso demoliert, wie deren 'illegale' Häuser - siehe die nebenstehende Aufnahme aus Lod von April 2011 - hält die Bundeszentrale für politische Bildung hartnäckig an der israelischen Demokratie-Fassade fest. In einem Werbetext für eine Studienreise nach Israel heisst es ganz ohne Ironie:

Israels Demokratie vor neuen Herausforderungen
Israel zeichnet sich durch eine pluralistische und lebendige Demokratie westlicher Prägung aus. Der Nahost-Konflikt aber auch die innenpolitischen Entwicklungen stellen die Demokratie des Landes immer wieder vor besondere Herausforderungen.

Als Aufenthaltsorte werden genannt: "Tel Aviv und Jerusalem, Israel"
Ob die bpb weiss, dass Ost-Jerusalem von Israel illegal annektiert wurde?


Politik [01.07.2011]
"Keine frohe Botschaft des 'Arabischen Frühlings'"

Revolution? von Khalil al-Anani

"… Die Revolutionen werden von den Armen und Schwachen gemacht, ihre Früchte aber pflücken die Reichen und Starken.

Das Ziel von Revolutionen ist nicht allein die Beseitigung der autokratischen Regime, sondern auch die Errichtung alternativer Ordnungen, in denen die Würde des Einzelnen geachtet wird und seine Freiheiten geschützt sind. Wäre dies nicht der Fall, hätten wir ein grundsätzlich fehlerhaftes Verständnis von Revolutionen.

Somit kann das, was zur Zeit in der arabischen Welt geschieht, als "Minimalrevolution" bezeichnet werden, da sie die erste Hälfte dieser Definition erfüllt haben, nämlich den Sturz der autokratischen Regime. Der zweite Teil aber steht als harte Prüfung noch bevor."

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Kritische Reflektion über die arabischen Revolutionen (qantara)


Medien [01.07.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: US Gaza-bound boat returning to Greek port (alj) / Watchful activists guard boats bound for Gaza (gazatvnews) / Israeli army has no evidence for claim of flotilla's violent plans (maxblum) / Was Israeli unit Sheyetet 13 behind the sabotage of Gaza-bound flotilla ships? (maxblum) / US Boat to Gaza sets sail from Greece to join the Freedom Flotilla (mweiss) / Greece bars boats leaving Athens for Gaza (google) / Gaza flotilla activists: Queers welcome aboard aid ships (haa) / Netanyahu's big fat Greek wedding (haa) / With multiple ships disabled, organizers regroup in Greece (haa) / Gilmore warning on Gaza 'aid boat sabotage' (independent.ie) / The battle over the Gaza flotilla (nation) / Navy to deploy 'floating ORs' (ynet) / Gazans unimpressed with flotilla (ynet) / Gaza-bound boat: Greek commandos forced us back (ynet) / Documentary: Fire on the Marmara (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [01.07.2011]
Das 'popular struggle coordination comittee' sammelt für eine Kaution für Azmi Shioukhy (Beit Ummar)

Azmi Shioukhy (Beit Ummar) On Monday, 27. June 2011, prominent activist Azmi Shioukhy from adh Dahariya was once again arrested, this time while reclaiming lands of the South Hebron village of ar Ramadin, which settlers are attempting to seize. According to local activists, settlers had previously uprooted trees from these lands a few months ago and recently planted "their own" trees on the same stretch of land in an attempt to further expand their unlawful colonies.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [30.06.2011]
"Arbeitskreis 'Israel - Palästina - Die Linke'" in Bonn gegründet

Arbeitskreis 'Israel - Palästina - Die Linke' in Bonn gegründet Nach dem skandalösen Maulkorb-Erlass der LINKS-Fraktion in Sachen Israel/Palästina vom 8. Juni, der offensichtlich Teil eines viel weiter reichenden Domestizierungsprogramms ist, bewegt sich endlich etwas in der linken Wählerbasis dieser Partei. Dazu gründete sich in Bonn der Arbeitskreis Israel - Palästina - Die Linke, der mit folgender Erklärung an die Öffentlichkeit trat:

"Der Schock vom 8. Juni 2011 sitzt tief. Der Beschluss der Bundestagsfraktion der LINKEN, in dem ein Zusammenhang von Friedens- und Menschenrechtsgruppen mit Antisemitismus hergestellt wird, ist ein Schlag in das Gesicht aller an der Basis aktiven Menschen.
Es stand zwar zu erwarten, dass besonders in Hinblick auf die anstehende Gaza Flotilla II únd der Ausrufung des Palästinensischen Staates im September wütende Rundumschläge der bürgerlichen Reaktion erfolgen würden, doch dass sich die Bundestagfraktion der LINKEN hier einreiht, kommt einem Kahlschlag gleich. "


Medien [30.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Flotilla organizers: Greece complicit with Israel in delaying departure (972mag) / Israel army uses fabrications to assert flotilla financial links to Hamas (ei) / Video: Canadian aid convoy to head for Gaza (gazatvnews) / Irish Ship to Gaza: MV Saoirse sabotage photos and video (irishshiptogaza) / Constituents aboard Audacity of Hope challenge Sen. Mark Kirk's call for US to disable flotilla vessels (mweiss) / Live update from Aaron Maté and Hedy Epstein on US ship in Gaza flotilla (demnow) / Watch: Palestinians await the Gaza flotilla (haa) / Gaza flotilla organizers claimed Israel sabotaged second vessel in Turkey's territorial waters (hurriyetdailynews) / Irish ship will not sail to Gaza after 'sabotage' (irishtimes) / Flotilla passenger on why she's sailing to Palestine (maan) / Irish aid ship to Gaza sabotaged -- Mac Lochlainn calls on Taoiseach to demand answers from the Israeli prime minister (sinnfein.ie) / Ireland: Avoid harming flotilla activists (ynet) / AG to rule on MK Zoabi probe soon (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [30.06.2011]
Juni-Newsletter der 'Palestine Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel' (PACBI)

Juni-Newsletter der 'Palestine Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel' British Academic Union Upholds Palestinian Rights, will Circulate PACBI Call // Jello Biafra cancels Tel Aviv gig // Gaza: Young Palestinians Lead a Global Movement // Armin Van Buuren - Don't Play For Israeli Apartheid in Eilat // Earlham College (US) students launch divestment campaign // Riham Barghouti: Palestinian Struggle for Academic Freedom // "Kairos-Palestine" to be taught in Palestinian Christian schools


Gesellschaft [30.06.2011]
Gaza Flotte 2.0

Gaza Flotte 2.0 Links mit aktuellen Informationen zur Gaza-Flotilla 'Stay human':

junge Welt: Free Gaza /// Freedom Flotilla 'stay human' /// ship to gaza (Griechenland) /// Insani Yardim Vakfi (Türkei) /// Freedom Flotilla Italia /// Rumbo a Gaza /// The Free Gaza Movement /// Irish Ship To Gaza /// USTOGAZA /// Ship To Gaza Norway /// Arbeitsgruppe Free Gaza /// Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade /// Free Gaza Movement Danmark /// Canadian Boat To Gaza /// Witness Gaza /// Britain 2 Gaza /// Bateau Francais Gaza /// Free Gaza Scotland /// Belgium to Gaza /// Ship to Gaza Sweden /// de blokkade van Gaza te doorbreken /// USTOGAZA-WEST /// AsiaToGaza /// Droit Pour Tous


Gesellschaft [29.06.2011]
BDS: "Es liegt … in der Hand der Israelis, diesen Boykott zu beenden, was für die Juden im Dritten Reich überhaupt nicht zutraf"

Zugeschweisster Riegel einer Ladentür in Hebrons Altstadt "Perfid allerdings ist in diesem Zusammenhang die Behauptung, die Parole "Kauf keine Produkte aus Israel" würde an die Nazipropaganda erinnern …
"Kauf nicht bei Juden" war gegen Menschen gerichtet, deren einzige Schuld, Juden zu sein, war. Kauf keine Produkte aus Israel erinnert höchstens an den Boykott Südafrikas, als es gegen eine Rassentrennungspolitik ging, wie sie heute in Israel praktiziert wird. Schließlich geht es auch nicht nur um Waren, die man nicht kaufen soll, sondern auch um fremdländische Investitionen, die man verhindern will und um Sanktionen gegen israelische Künstler und Sportler, nicht weil sie Israelis sind und schon gar nicht weil sie Juden sind, sondern weil sie eine Politik unterstützen, die schlicht und einfach rassistisch ist. In dem Moment wo Israel seine Politik ändert, fällt diese Boykottaktion wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Es liegt also in der Hand der Israelis, diesen Boykott zu beenden, was für die Juden im Dritten Reich überhaupt nicht zutraf."

Quellen:
Ein Betonkopf kommt selten alleine (A. Melzer)


Politik [28.06.2011]
BDS National Committee: "Die Linke Protecting Israel's Occupation and Apartheid?"

... clearly deceptive, since it conflates legitimate criticism and opposition to Israel's policies with racism against all Jews Dear Die Linke Executive Board members,

It has come to the attention of the Palestinian Boycott, Divestment and Sanctions National Committee (BNC), a wide coalition of the largest Palestinian mass civil society organizations, that the German left political party, Die Linke, has equated calls for the boycott of Israeli goods with anti-Semitism. Such inflammatory accusations are patently false, intellectually and morally dishonest, and serve to discredit and silence any form of criticism directed against Israel's violations of human rights and international law. The Boycott, Divestment, and Sanctions (BDS) movement, led by the BNC, which upholds as its ultimate objectives freedom, justice and equality for all, unequivocally condemns all forms of racism, including anti-Semitism and Islamophobia. Attempts to muzzle all criticism of the State of Israel with the intimidating and suppressive epithet of anti-Jewish racism lend tacit support to Israel's numerous violations of human rights and international humanitarian law and thus betray the most cherished principles of any movement that counts itself on the left.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [28.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: International solidarity and history in the making / Medea Benjamin (palsolidarity) / US boat rejects Israeli Army allegation of violence (ustogaza) / Unlikely sailors: an inside look at the people on the Canadian boat to Gaza (forgetthebox) / Gaza flotilla organizer: We have no intention of attacking IDF soldiers (haa) / Israel's defense ministry proposes confiscating boats that breach Gaza blockade (haa) / German activists hold 'solidarity flotilla' in Berlin canals (imc) / In Athens, flotilla organizers shake off threats (maan) / Israel to cope with 'hardcore terror activists' on flotilla (maan) / US, Israel escalate threats against flotilla (salon) / Fewer than 300 join flotilla (ynet) / Video: Gabriel Schivone, US Boat to Gaza passenger (ytube) / Video: One of Freedom Flotilla II boats sabotaged in Greek port (ytube)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: French court decision on Jerusalem light rail must be challenged (ei) / Israeli soldiers uproot 300 olive trees in Salfit (wafa) / Christian Peacemaker Team in Hebron reports increase in raids (imc) / IOF soldiers destroy tens of Palestinian olive trees (pal-info) / IOA bulldozes land in Silwan (pal-info) / Knesset to vote on law forcing Palestinians to pay demolition costs (pal-info) / UNESCO censures Israel over Mughrabi Bridge (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [28.06.2011]
"Sehr geehrte Damen und Herren"

Briefkasten in Bethlehem So könnte Ihr Brief beginnen, den Sie an die Damen und Herren Volksvertreter und Regierenden richten können, um Sie darum zu bitten, sich dafür einzusetzen, dass die neue Gaza-Flottilla unbeschadet in Gaza anlegen kann.
Einen Musterbrief finden Sie hier wieder.

Bitte wenden Sie sich an die Regierung: An das Bundeskanzleramt bzw. die Bundeskanzlerin - internetpost@­bundesregierung.­de - und an das Aussen­ministerium bzw. den Aussen­minister - poststelle@­auswaertiges-amt.­de.

Sie können sich auch an die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen wenden - volker.­kauder@­bundestag.­de, frank-walter.­steinmeier@­bundestag.­de, rainer.­bruederle@­bundestag.­de, gregor.­gysi@­bundestag.­de, juergen.­trittin@­bundestag.­de, renate.­kuenast@­bundestag.­de - sowie an die Ausschüsse für Auswärtiges - auswaertiger-ausschuss@­bundestag.­de - und den Menschenrechtsausschuss - menschen­rechts­ausschuss@­bundestag.­de.

Ergänzende Links:
Musterbrief an Regierung und Parlamentarier (M. Forberg, bds-kampagne.de)


Gesellschaft [28.06.2011]
Gaza Flotte 2.0

Gaza Flotte 2.0 Of course the Flotilla is a political provocation (27. Jun) // Obama Admin Warns of "Fines and Incarceration" if U.S. Citizens Set Sail with Gaza Aid Flotilla (27. Jun, rn) // "We Are Eager to Get to Gaza": Democracy Now! Exclusive Report from Greece on U.S. Gaza Aid Flotilla (27. Jun) // Staying Human: Preparing to Sail to Gaza (27. Jun) // Israel to Stop Flotilla "Without Physical Contact" // Spirits of Justice Going to Gaza (27. Jun) // Israel accused of trying to intimidate Gaza flotilla journalists (26. Jun) // MEP joining flotilla tells EI: EU’s honest broker image "a sham" (26. Jun) // Gaza flotilla activists: One of our ships was sabotaged (27. Jun) // In preparation for Gaza flotilla, passengers briefed on how to face Israeli soldiers (27. Jun) // Why a 'spectacularly modest' flotilla letter signed by 6 Congress people bucks the Likud culture of Washington (26. Jun) // Arab ship to participate in flotilla to Gaza (25. Jun)


Politik [27.06.2011]
DIE LINKE: 'Kniefall vor der deutschen Israel-Lobby' (Norman Paech)

'Kniefall vor der deutschen Israel-Lobby' von Norman Paech Jahrzehntelange Diplomatie, ungezählte Sondermissionen und Resolutionen der UNO-Generalversammlung, spektakuläre "Friedens"-Konferenzen – das Arsenal der Politik ist offensichtlich erschöpft. Man akzeptiert die existenzvernichtenden Sanktionen, den ungehinderten Landraub und die kollektive Bestrafung der palästinensischen Bevölkerung im Gaza-Streifen durch Israel, man verbietet jedoch die Diskussion von Sanktionen gegen eine Regierung, die nicht an einem Frieden interessiert ist und die Perspektive eines palästinensischen Staates mit jedem neuen Siedlungsbau und der Vertreibung der angestammten Bewohner zur Farce werden lässt. Die LINKE hat immer die gleiche Verantwortung für Palästina wie für Israel proklamiert – nun hat die Fraktion den Palästinensern einen harten Tritt versetzt.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.


Medien [27.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Getting on board with peace in Israel (articles.latimes) / Gaza flotilla activists: One of our ships was sabotaged (haa) / Israel fears Gaza flotilla activists may try to kill IDF soldiers (haa) / Report: Israel, Egypt agree Gaza flotilla can unload cargo at El-Arish (haa) / In preparation for Gaza flotilla, passengers briefed in how to face Israeli soldiers (haa) / Netanyahu: Israel will not allow flotilla to breach Gaza naval blockade (haa) / Civil society organizations stage demonstration outside Gaza UNRWA headquarters (mideastmon) / Cabinet votes to stop Gaza flotilla (ynet) / Israel drops threat to deport (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Living and dying in the Golan Heights - Part II (pnn) / From '48 to Israel 2011: the story of the Al-Aju family from Ramle (en.justjlm) / Sewage from IDF, government facilities damaging Palestinian crops (haa) / Committee: Soldiers order Palestinian farmers to stop work (maan) / PA slams Israel's decision to bring Jews from India (maan) / Violent night clashes in Silwan, two minors beaten then arrested (pal-info) / Development plan for abandoned Palestinian village stirs up a troubled past (washpo) / Haredi group takes on Christian converts (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [26.06.2011]
“I would have expected a little bit more self-censorship …" (2002)

8. März 2002, Aida refugee camp


Ipk [26.06.2011]
Nachlese - IPK beim 'Internationalen Begegnungsfest'

Stand des IPK in den Bonner Rheinauen 2011 Das IPK nahm auch in diesem Jahr am internationalen Kultur- und Begegnungsfest in der Bonner Rheinaue teil, um palästinensisches Kunsthandwerk - vor allem Textilien aus Gaza und Bethlehem - und Bücher zum Thema Palästina zu verkaufen sowie Informationsmaterial zu verteilen und Kontakte zu knüpfen.

Als ärgster Feind entpuppte sich, wie schon 2009, der Wettergott, der bei stetigem Wind feinen Regen niedergehen liess, der unangenehm weit in das Zelt vordrang.
Die Resonanz sowie das Verkaufsergebnis waren den klimatischen Umständen entsprechend.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Wussten Sie ... "Palästinenser in Israel" (ipk)
Wussten Sie ... "Palästinensische Flüchtlinge" (ipk)


Medien [25.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Blog: Of course the flotilla is a political provocation (pnn) / Latest: Passengers on the Audacity of Hope prepare for the journey to Gaza (ustogaza) / Video: US Dept of State Daily Press briefing June 24 2011 (video.state.gov) / Arab ship to participate in Gaza Freedom Flotilla II (kuna) / Complaint against US boat threatens Gaza voyage (maan) / Suspected Israeli agents try to sabotage Freedom Flotilla II ship's engine (pal-info) / Italian activists ask Frattini to guarantee their safety aboard Freedom Flotilla (pal-info) / Hedy Epstein, U.S. Boat to Gaza passenger (ytube) / Video: Yonatan Shapira, U.S. Boat to Gaza crew (ytube)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Picasso in Ramallah, bulldozers in Bir Al-Ad and the fear of missiles / Adam Keller (pnn) / Army stops land reclamation project (maan) / Exile-threatened Jerusalem officials mark one year in asylum (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [23.06.2011]
Die LINKE in der Antisemitismusfalle

Solidarität mit den Palästinensern - gegen Antisemitismus Das Ziel der von der Israel-Lobby und ihren Verbündeten gegen die LINKE betriebenen Antisemitismus-Kampagne besteht darin jene Kräfte in der Partei zu eliminieren, die sich der Umarmung von Kapitalismus, Militarismus und Imperialismus nach wie vor widersetzen.

Das dafür auf den Antisemitismus gesetzt wird liegt an der von Israel und seinen Lobbyisten erfolgreich herbeigeführten Konfusion - der Vermischung von Judentum und Zionismus - die es ermöglicht den Einsatz für Israel - ein Produkt des westlichen Kapitalismus, Militarismus und Imperialismus - als Antifaschismus erscheinen zu lassen, einem linken Kernanliegen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Solidarität mit den Palästinensern - gegen Antisemitismus (M. Warschawski, aic)


Medien [23.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza-Flotte: Author Alice Walker to take part in Gaza flotilla despite US warning (haa) / German Left Party bars MPs from joining Gaza flotilla (jpost) / Hamas: Israel will not end siege; flotilla should sail (maan) / UN envoy says Israel ready to intercept Gaza-bound flotilla (maan) / Knesset: Zoabi sanctions proportional (ynet) / US: Don't go to Gaza by sea (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Israeli soldiers shoot (wafa) / High Court rules Be'er Sheva mosque to be used as Islamic museum (haa) / Jerusalem Arab housing plan blocked by political right (imc) / Israel calls demolition report 'incorrect' (maan) / Jordan Valley families left homeless (maan) / IOA orders destruction of Jerusalem home (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [20.06.2011]
Gaza: Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver (III)

Checkpoint Qalandia bei Ramallah (2011) Die 'Drohung' mit der Öffnung der Grenze zu Rafah war offensichtlich nur Teil eines schmutzigen Manövers der äyptischen Junta, um den Preis für die Kollaboration mit Israel in die Höhe zu treiben.
Die arabische Revolution erscheint damit vollends als Farce.

Ramzy Baroud berichtet in "Permanent" Despair: Did Egypt Really Open Rafah Crossing? über die Realität im Süden Gazas.

Ergänzende Links:
Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver (I)
Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver (II)


Politik [20.06.2011]
102 jüdische Links-Aktivisten verurteilen ungeheuerlichen Beschluss der LINKS-Fraktion

An die Fraktionsmitglieder der Partei DIE LINKE.

Wir, Linksaktivist_innen von verschiedenen Organisationen und Zusammenhängen aus Israel, kritisieren Euren Fraktionsbeschluss vom 7. Juli. In diesem Beschluss werden zwei grundverschiedene Themen vermischt, die demgegenüber dringend voneinander unterschieden werden müssen, um Antisemitismus in Deutschland und weltweit bekämpfen zu können. Darüber hinaus erhebt der Beschluss ungeheuerliche Anschuldigungen gegen die Zivilgesellschaft in Israel-Palästina und die internationale Solidaritätsbewegungen, die einen gerechten Frieden in unserer Region unterstützen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Ein Schritt zu viel (K. Mellenthin)


Medien [20.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesReligionsfreiheit: Gisha appeals court decision that violates Muslim freedom of worship (pnn) / Israel Land Fund incites for Ras al-Amud mosque demolition (pal-info) / Tadhamon condemns Israel's continued violations of Muslim holy sites (pal-info) / Israel moves Muslim skeletons making way for hotel in Jaffa (pal-info) / Documentary of 'price tag' mosque arson (palmon) / Court fines petitioners for demanding equal praying rights (promisedland)
Gaza-Flotte: Videos: Press conference with passengers of U.S. Boat to Gaza (endtheocc) / American Jews to join Gaza flotilla (yahoo) / The new Israeli hitlist available online (occupiedpalestine) / Gaza crew in vow over Israelis (uk.news.yahoo)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [19.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesBesatzer: Israeli forces enter Tulkarem (maan) / Israeli undercover agents boast of killing Palestinians on TV (maan) / Israeli forces shoot, injure man near Qalqiliya (maan) / 'Major ordered Palestinian run over' (ynet)
Internationale Nachrichten: Peres: Time is running out on a Palestinian-Israeli peace deal (haa) / Hamas 'not involved' in Dahlan dismissal (maan) / Fatah officials visit Armenia in UN bid for statehood (maan) / PA condemns Barak statements on settlements (maan) / Abbas (maan) / Hamas: Mash‘al, Zahhar feud 'behind us' (maan) / Barghouthi urges speedy conciliation (maan) / Resheq: Fatah asked for postponement of Tuesday meeting (pal-info)
Gaza-Flotte: Israeli navy commander: 'Hate flotilla' to Gaza must be stopped (haa) / Israel has no right to stop Gaza aid flotillas (haa) / Gaza: Cradle of killing -- Americans too (opednews)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [19.06.2011]
Presseerklärung der 'Deutschen Initiative zum Bruch der Gazablockade':
Warum und wann fahren wir nach Gaza???

Warum und wann fahren wir nach Gaza??? Die Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade (DIGB) unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Udo Steinbach, gibt hiermit in Kooperation mit allen Multiplikatoren der Freedom Flottille II bekannt, dass das Deutsche Schiff der DIGB in Kürze die Fahrt nach Gaza aufnimmt, um mit allen Multiplikatoren auf internationalem Gewässer in der Nähe Griechenlands zusammenzutreffen um die Blockade des Gazastreifens zu brechen.

Um das genaue Datum und nähere Informationen bekanntzumachen, plant daher die Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade am 21. Juni 2011 eine Informationsveranstaltung um über die Freedom Flottille II aufzuklären und über die grauenhafte humanitäre Lage im Gazastreifen zu berichten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Israel has no right to stop Gaza aid flotillas (G. Levy)
Interview: Alice Walker on the Gaza Freedom Flotilla and the struggle for justice (ei)


Politik [18.06.2011]
Fraktionsvorsitzender der LINKEN bekennt sich zum Zionismus und dessen Methoden

Fraktionsvorsitzender der LINKEN  bekennt sich zum Zionismus und dessen Methoden In einem Interview mit der taz hat sich der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Gregor Gysi, unmissverständlich zum Zionismus und dessen schmutzigen Tricks bekannt.

Zu der Forderung Israel zu einer Demokratie westlichen Stils zu machen, allen von ihm beherrschten Menschen die gleichen Rechte einzuräumen, erklärte Gysi:

"Wenn ein Palästinenser oder Israeli einen binationalen Staat fordert, ist das sein gutes Recht. Es darf auch in Ecuador jeder einen gemeinsamen Staat für Palästinenser und Juden fordern. Aber nicht in Deutschland."

Kurz gefasst verlangt Gysi damit von den Deutschen den israelischen Apartheidstaat zu umarmen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Wir müssen der Kritik Grenzen setzen (taz)
'Entschieden gegen Antisemitismus' - ein grandioser Etikettenschwindel (ipk)


Medien [18.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Palestinian Authority fears Israeli tax transfer freeze (en.rian.ru) / Abbas calls on EU to recognize Palestine (yahoo) / Thabit warns: Relinquishing right of return might be price for Palestinian state (pal-info)
Gaza-Flotte: Don't look away -- the siege of Gaza must end (vcnv) / Gaza flotilla organizers disappointed by Turkish group's decision to cancel ship (haa) / 2 French ships to join Gaza flotilla (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [18.06.2011]
100 Tage Haft für den gewaltlosen Protest Khaled Zawahres vor einem 'Skunk'

100 Days Prison for Making a Peace Sign – in pictures & videos Khaled Zawahre wurde in Qalandia vor einem Skunk stehend verhaftet und dann im Ofer-Gefängnis eingesperrt. (Ein 'Skunk' ist eine Art Wasserwerfer, der eine widerlich stinkende Brühe anstelle von Wasser verspritzt.)

Das Militärgericht verkündete nun eine Verlängerung seiner Haft um 100 Tage. Bis zum Ende der Untersuchung wurde er beschuldigt einen Soldaten geschlagen und Steine geworfen zu haben, obwohl die Aufzeichnungen zeigen, dass er gewaltlos vor dem Skunk stand!

Ergänzende Links:
Khaled: 100 Days Prison for Making a Peace Sign – in pictures & videos


Gesellschaft [18.06.2011]
Gaza Flotte 2.0

The European Campaign to End the Siege on Gaza Neue Kraftprobe vor Gaza (19. Jun, jw) // Gaza: un bateau français partira de Grèce, un autre devrait quitter la France (18. Jun) // FREEDOM FLOTILLA II-STAY HUMAN WILL SAIL TO GAZA! (17. Jun, ihh) // French flotilla ship won't sail (15. Jun, ynet)  wird dementiert von  LE BATEAU FRANCAIS POUR GAZA EST SUR LE DEPART! (CCIPPP, 16. Jun) // Canada: FREEDOM FLOTILLA II-STAY HUMAN WILL SAIL TO GAZA (16. Jun) // USA: Sailing to Gaza With Love on The Audacity of Hope (14. Jun) // A CALL FROM GAZA in Support of the Freedom FlottIla II (12. Jun) // Neue Flottille für Gaza (9. Jun., jw)


Medien [17.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Palestinians stick to call for settlement freeze (khaleejtimes) / Barghouti arrives in Gaza to meet factions (maan) / Haniyeh courts Turkish PM as Israel sends wishes (maan) / Negotiator: UN bid with or without negotiations (maan) / Lieberman: Palestinian UN bid undoes Oslo accords (maan) / EU, Israel spar over peace prospects (maan) / Egypt's foreign ministry denies meeting with Israeli official (mideastmon)
Gaza-Flotte: Canadian Boat to Gaza announces the delegates who will be aboard the Tahrir (finance.yahoo) / Israel to stop Gaza flotilla regardless of cargo (yahoo) / IHH: Mavi Marmara will not sail with Gaza flotilla (maan) / PJTV: Civil lawsuit filed today against flotilla ships by terror victim (sacbee)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [17.06.2011]
Bericht vom Vortrag: 'Abschied von der Wüste'

Vortrag in der Villa Pfennigsdorf mit Angelika Vetter Am Donnerstagabend berichtete die Bonner Ethnologin und Vorstandsvorsitzende des IPK, Angelika Vetter, in der Villa Pfennigsdorf von ihrem Leben unter den Beduinen des Negev vor 20 Jahren und wie es sich seitdem verändert hat.

Im ersten Teil berichtete sie von der persönlichen Begegnung mit den Menschen: von der Zeit, die sie im Zelt mit ihren Gastgebern wohnte.
Im zweiten Teil berichtete sie von dem Versuch des israelischen Staats und seiner Institutionen - dem JNF - die Beduinen von ihrem Land zu vertreiben um es sich anzueignen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Stop the JNF Campaign
Bedouin-Jewish Justice in Israel
Al-Arakib - All of Palestine (Salman Abu Sitta)


Ipk [16.06.2011]
Abschied von der Wüste - Über die Situation der Beduinen in der Negev-Wüste

Abschied von der Wüste - Über die Situation der Beduinen in der Negev-Wüste Am kommenden Donnerstag berichtet die Ethnologin Angelika Vetter unter dem Titel 'Abschied von der Wüste' über die Situation der Beduinen in der Negev-Wüste in Israel, mit denen sie während ihres Studiums ein Jahr zusammen lebte.

Der Vortrag, der am 16. Juni (Do.) um 19:00 Uhr in der Stiftung Pfennigsdorf, Poppelsdorfer Allee 108, stattfinden wird, ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem IPK und der Spee-Akademie.

Der Eintritt ist frei. Spenden erbeten.

Ergänzende Links:
Abschied von der Wüste (Spee-Akademie)


Politik [15.06.2011]
Innenansicht auf die Gleichschaltung in der LINKEN:
"Die unerträgliche Leichtigkeit des Meinungsdiktats"

LINKS blinken, rechts abbiegen: 'Entschieden gegen Antisemitismus' Über den womöglich dümmsten Beschluss in der Geschichte der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

Von Murat Cakir

»Die Mitglieder des Deutschen Bundestages verpflichten sich, jegliche, von der Staatsräson der Bundesrepublik Deutschland abweichende Meinungen abzulehnen und dem entsprechend politisch zu handeln« - hätte z.B. die Bundesregierung eine solche Beschlussvorlage in den Bundestag eingebracht, wäre wahrscheinlich Gregor Gysi der erste, der wütend auf die Barrikaden steigen würde. Im eigenen Laden jedoch hat er offensichtlich nichts Besseres zu tun, als mit dem Rücktritt zu drohen, wenn ein Beschluss ähnlicher Intension nicht akzeptiert wird. Bei Schröder hätte Genosse Gysi ein solches Verhalten als »Basta-Politik« gebrandmarkt. …

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
'Entschieden gegen Antisemitismus' - ein grandioser Etikettenschwindel (ipk)


Medien [15.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: EU's Ashton due in Mideast over stalled peace talks (yahoo) / Eastern Europe new battleground in Mideast rift (yahoo) / US envoys try to renew Israeli-Palestinian talks (yahoo) / European Parliament: East Jerusalem should be Palestinian capital (haa) / Fatah denies claims of unrest after Dahlan ouster (maan) / MP: No success for elections without freedom (pal-info) / Bardawil: Name of premier to be resolved in Abbas-Misha‘al meeting (pal-info) / Report: Hamas nominates Haniyeh to head government (ynet) / MK Majadele receives death threats (ynet) / Prosor assumes UN ambassador role (ynet)
Gaza-Flotte: French flotilla ship won't sail (ynet)
Nakba / Naksa: Syrian forces let Palestinians cross ceasefire lines: UN (yahoo) / Doc: Damascus behind 'Nakba' riots (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [15.06.2011]
Gute Nachricht: Das 'Freedom Theatre Jenin' kommt nach Deutschland

Das 'Freedom Theatre' Jenin kommt nach Deutschland Wie das IPK von der Kinderkulturkarawane erfuhr, werden die Schüler der Schauspielschule des 'Freedom Theatre Jenin' im Oktober nach Deutschland kommen, trotz des schweren Verlustes durch die Ermordung ihres Direktors, Juliano Mer-Khamis, im April diesen Jahres.

Das Ensemble wird am 2. Oktober auf der Bühne des Rheinischen Landesmuseums in Bonn auftreten.

Ergänzende Links:
Besuch beim 'Freedom Theatre' in Jenin - 'Wir wollen nicht aufgeben' (ipk)
Wir haben einen Freund verloren (ipk)


Politik [14.06.2011]
M. Qumsiyeh: 'As if thousands of white soldiers protected the Klu Klux Klan in a black city ...'

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email lädt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, nochmals dazu ein, am 8. Juli nach Palästina zu kommen ...

Liebe Freunde

I am back in Palestine and busily working with dozens of volunteers (but we need more) on the July and other actions to challenge the system of apartheid. As governments (including the Palestinian authority) abrogate their duties and obligations to defend human rights, citizens around the world are acting. Below you can see an example of a young American (who happens to be Jewish) as he spoke out and was attacked by apartheid state mercenaries.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Kampagne "Willkommen in Palästina" - Friedlich für die Freiheit (qantara)


Meinung [14.06.2011]
'Ich bin ein radikaler Antimsemit und stolz darauf' (Elias Davidson)

'Ich bin ein radikaler Antimsemit und stolz darauf' (Elias Davidson)

Today the term "antisemite" is used by the ruling elite to lambast human rights activists who advocate equal rights between Jews, Christians and Muslims, the right of return of Palestinian refugees to their homeland and the vision of a common, democratic state for both Palestinians and Israelis. The word "antisemite", which initially conveyed a negative and even sinister meaning, refers now to positive and highly commendable attitudes that can be carried with honour.

Inasmuch as the term "antisemite" now refers to human rights advocates and radical democrats, I declare myself a radical antisemite.

Ergänzende Links:
Elias Davidsson -I Am A Radical Antisemite And Am Proud Of It (G. Atzmon)


Medien [13.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Lebanon PM: New government to liberate land under occupation of Israeli enemy (haa) / Abbas says prefers talks with Israel over UN vote on Palestinian state (haa) / US pressuring Netanyahu to accept Obama's peace plan (haa) / Ousted Dahlan speaks out on Facebook page (maan) / PA forces shut down Hamas sit-in (maan) / Israel hails Italy's opposition to Palestinian state bid (maan) / Ahrar demands priority for release of political detainees (pal-info) / Qassem: Dahlan is not the only thief (pal-info) / Hamas delegation arrives in Cairo for decisive talks with Fatah (pal-info) / Alleged Israeli spy a US citizen (ynet)
Gaza: Citizens deprived of passports in Gaza stage sit-in (occupiedpalestine) / Gaza lawyers strike over arrests (maan) / European Parliament president visits the Gaza Strip (mideastmon)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [09.06.2011]
LINKS blinken rechts abbiegen
'Entschieden gegen Antisemitismus' - ein grandioser Etikettenschwindel

LINKS blinken, rechts abbiegen: 'Entschieden gegen Antisemitismus'

Die Vorgeschichte

Zu reden ist von einer Kampagne der Israel-Lobby gegen die Partei DIE LINKE, deren Eigentümlichkeit von Anfang an darin bestand, dass sie von führenden Mitgliedern der Partei mit munitioniert und betrieben wurde und wird.

Auslöser der Kampagne waren eine gegen Produkte aus Israel gerichtete Boykott-Aktion in Bremen von der sich die lokale LINKS-Partei nicht sofort pflichtschuldigst distanzierte, obgleich sie von der Israel-Lobby natürlich als Fortsetzung des Judenboykotts der 30'er Jahre denunziert wurde - sowie ein antisemitisches Pamphlet, das sich auf den Webseiten der LINKEN in Duisburg fand und natürlich sofort gelöscht wurde. Diese beiden Ereignisse wurden von der in den Medien und der Politik bestens vernetzten Israel-Lobby genutzt, um einen wahren Gülle-Sturm gegen die LINKE in Gang zu setzen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [08.06.2011]
"Ich organisierte diese friedlichen Demonstrationen, um unser Land und unser Volk zu verteidigen." (B. Tamimi, Nabi Saleh)

Ich organisierte diese friedlichen Demonstrationen, um unser Land und unser Volk zu verteidigen. Nach mehr als zwei Monaten in Haft, begann am Sonntag vor dem Militärgericht der Prozess gegen Bassem Tamimi (44), der seit 2009 die Proteste in dem Dorf Nabi Saleh, nördlich von Ramallah, im Westjordanland organisiert.

Tamimi, ein langjähriger Aktivist, wurde bereits neunmal inhaftiert und sass ingesamt drei Jahre im Gefängnis, ohne einen regulären Prozess. (Die ihn belastenden 'Beweise' wurden ihm und seinen Anwälten vom Gericht vorenthalten: eine Spezialität der israelischen 'Justiz'.)
1993 versuchten Mitarbeiter des israelischen Geheimdienstes ihn durch Folter zu einem 'Geständnis' in einem Mordfall zu zwingen, infolgedessen er in ein einwöchiges Koma fiel.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
"Your Military Laws Are Non-Legit. Our Peaceful Protest is Just"


Politik [06.06.2011]
The arab revolution

Revolution! Die Befreiung Palästinas steht und fällt mit dem Erfolg der arabischen Revolution …

Arabien: The mathematics of the Arab Spring (alj) / Arab Spring claims its third despot (ind) / Libanon: The Hezbollah-Assad connection (alj) / Kuwait: Egyptian 10-year-old expelled for 'inciting a revolution' in Kuwait (aa) / Ägypten: Workers and Women Fight for Their Share of Egypt's Revolution (tdig) / Bahrain: Bahraini doctors and nurses charged (alj) / Saudi Arabien: Unemployment and Resistance in Saudi Arabia (rnew) / Yemen: Saleh is gone. What next for Yemen? (gdn) / Yemenis Celebrate as President Saleh Flees to Saudi Arabia, Transfers Power to Vice President (demnow)


Politik [06.06.2011]
44. Jahrestag des Junikriegs

44. Jahrestag des Junikriegs

Israel fires on 'Naksa' protesters (alj) / Return to Golan Heights 6/5/2011 (ytub) / Video by Baladee.net (ytub) / In Pictures: 'Naksa Day' Golan protests (alj) / NAKSA 2011 (facebook account erforderlich) / Israeli Troops kill 20, wound Hundreds at Golan (J. Cole) / Marchers rescue injured people, bodies in occupied Golan Heights (ei) / Israel sees Syrian hand in Golan clashes, 23 dead (reut) / Israeli left-wing leader: IDF used 'excessive force' in Naksa Day protests (haa) / IDF fears continued Palestinian infiltration on Syria border (haa) / Qalandiya Naksa Proest June 5, 2011 (ytub) / Commemorating Al-Naksa of 1967 (facebook) / Photos: 5,000 in Tel Aviv say YES to 1967 borders (972mag) / Israeli forces fire on Golan border protesters (tgt)


Politik [06.06.2011]
Palästinenser trauern und demonstrieren am 44. Jahrestag des Junikriegs - Israel feiert die Eroberung Ostjerusalems und erschiesst mehr als ein Dutzend Palästinenser

20 killed, 360 Injured as Israeli Troops Attack Naksa Protests (PNN) On Sunday 20 civilians were killed and 360 injured when Israeli soldiers opened fire at protesters marking Naksa across the West Bank, Gaza Strip, and the Syrian border.

Forty-four years ago, Israel occupied the West Bank, Gaza Strip and the Golan Heights during the six-day war, which later became known to Palestinians as the Naksa, or setback.

Golan Heights:

At the Syrian border, Israeli soldiers fired live-rounds at protesters marking Naksa when they reached the border fence near Majdal Shams. Syrian sources said that 20 civilians were killed and 270 were injured by Israeli gunfire.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Thousands Protest for Palestine in Tel Aviv (pnn)
Israel quashes West Bank protests (maan)


Gesellschaft [06.06.2011]
8. July - Come visit Palestine this summer

Come visit Palestine this summer Palestinian civil society organizations and peace and human rights defenders and activists on the ground call on civil society organizations and people of conscience around the world to come to Palestine between July 8-16 for fellowship and actions. Entering Palestine through Ben Gurion airport in hundreds of people over 26 hours will send a message that we want Israel to recognize the basic human right of entering to Palestine by those who want to visit us.

More here.




Zensur [05.06.2011]
"Völker-, Menschen- und Bürgerrechte sind antisemitisch!" - Die 'Einstaatenlösung' versetzt zionistische Ultras in Panik

Raja Zoabi Omari - Albtraum deutscher Israelanbeter Mit dem unvermeidlichen Untergang des letzten, einzigen jüdischen Kolonialstaates dieses Planeten, gehen offenbar auch die Überreste des Verstands der ultranationalistischen Anbeter dieses Staates zugrunde.

Der Auftritt von Raja Zoabi Omari in Hamburg, die nicht mehr fordert, wie die Umsetzung der kollektiven und individuellen Rechte aller Menschen - Juden wie Nichtjuden - unter israelischer Herrschaft, die Forderung nach der Einstaatenlösung, führte in Hamburger Kreisen zionistischer Ultranationalisten zu folgenden hysterischen Ausfällen:

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Hysterische Zionisten: Keine antisemitische Veranstaltung in Hamburg!
Jüdischer Ethnozentrismus: Menschenrechte gegen Israel


Medien [05.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationale Nachrichten: Erekat calls on world to recognize Palestinian state (wafa) / Bulgaria confirms its support for Palestinian statehood (wafa) / Arrests of Hamas officials cloud Palestinian unity (allheadlinenews) / Libyan revolutionaries deny Israel relations talks (pal-info)
Gaza unter Belagerung: Israel allows limited goods into Gaza (maan) / Palestinians close Gaza border (maan) / Gazan dies of wounds sustained in 2006 (maan) / Gazans stage sit-in demanding entry of Malaysian aid consignment (pal-info) / Israel to close Karem Abu Salem crossing for 2 days (paltelegraph)
44. Jahrestag des Junikriegs (An-Naksa): Israeli soldiers stop march commemorating Naksa Day in Bethlehem (wafa) / Palestinians in Lebanon commemorate Naksa Day (wafa) / 90 Palestinians injured by Israeli soldiers in Qalandia (wafa) / Hundreds of Palestinians clash with IDF in West Bank Naksa Day protests (haa) / Israeli left-wing leader: IDF used excessive force in Naksa Day protests (haa) / Report: Up to 20 protesters killed as hundreds of Syrians storm Israel border (haa) / Israel quashes protest at Qalandiya checkpoint (maan) / VIDEO: Syrian death toll climbs: Majdal Shams joins riots (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [05.06.2011]
IPK mit Reports zu palästinensischen Gefangenen

ADDAMEER (Arabic for conscience) Prisoners Support and Human Rights Association Die grosse Bedeutung der Gefangenen für die palästinensische Gesellschaft hat ihren Ursprung darin, dass das israelische Justizsystem und seine Gefängnisse ein sehr wichtiges Instrument der Besatzer zur Terrorisierung und Zerstörung der palästinensischen Gesellschaft sind.

Monate oder Jahre in einem israelischen Gefängnis verbracht zu haben - Erniedrigungen, Schläge oder Folter ertragen zu haben - ist für Palästinenser nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Um einen Eindruck von dem kafkaesken Charakter des israelischen Justizsystems zu erhalten, empfiehlt es sich unbedingt folgenden Vortrag von Roni Hammermann (machsom watch) anzusehen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Schuldig - Israelische Militärgerichte 2008 (machsom watch)
Israeli prison raid footage released (alj)


Bibliothek [05.06.2011]
Wissenschaft als Herrschaftsdienst - Der Kampf um die akademische Freiheit in Israel; Laika Verlag

Wissenschaft als Herrschaftsdienst - Der Kampf um die akademische Freiheit in Israel (I. Pappe) Ilan Pappe, Professor an der Universität Exeter (England) und Autor des Bandes Die ethnische Säuberung Palästinas, schildert in dieser mit Würde und Humor geschriebenen Autobiografie seinen Weg vom überzeugten Zionisten zum Gegner der israelischen Besatzungspolitik.

Pappe stieß mit seiner wissenschaftlichen Arbeit auf heftige Ablehnung in Israel. Nach der Veröffentlichung seines Buches konnte er seine Lehrtätigkeit an der Universität Haifa nicht mehr fortsetzen. Morddrohungen, Denunziationen durch die Boulevardpresse mit der offenen Forderung, ihn "auszuschalten", veranlassten ihn, Israel zu verlassen. Er verlor seinen Lehrstuhl als Rektor des Instituts für Friedensstudien in Givat Haviva und die Leitung des Emil Touma Instituts in Haifa und übersiedelte nach England.

"Wissenschaft als Herrschaftsdienst? Der Kampf um die akademische Freiheit" beleuchtet dazu die israelischen Palästina-Politik und versucht einen Ausblick auf eine friedliche Zukunft.

Ergänzende Links:
Wissenschaft als Herrschaftsdienst - Der Kampf um die akademische Freiheit in Israel (Laika-Verlag)


Politik [04.06.2011]
Israelisches Geschenk für den US-Präsidenten: Neue 'Obama'-Siedlung nahe Jerusalem

Siedlung bei Bethlehem (2011) In a move that comes as gesture of deep gratitude, the Israeli government permitted an extreme rightwing Israeli association to name a new settlement Obama. The building of settlements makes the establishment of a connected Palestinian state an impossible task.

Bulldozers started to pave the way for the settlement a day after Obama gave his speech to the American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) annual conference. The construction of the settlement comes in the larger context of a Judaisation project that aims to link Jerusalem to the city of Ma'ale Adumim, north east of Jerusalem.

Ergänzende Links:
Israel creates 'Obama' settlement, more obstacles for viable Palestinian state (aa)


Medien [04.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Report: Abbas knows UN won't recognize Palestine (maan) / Bardawil: Abbas approval of French peace proposal 'hasty' (pal-info) / PFLP rejects French initiative, calls it a gift for Netanyahu (pal-info) / Obama delays relocation of US Embassy to Jerusalem (ynet) / Abbas nods at French bid to revive talks (ynet)
Gaza-Flotte: Devastated sewerage systems in Gaza will affect Israel too (bernama) / Salah: 1 million Turks registered for Gaza flotilla (maan)
Gaza: Tensions grow as Egypt restricts use of Rafah crossing (maan) / Official report: Gaza population 1.7 million (pal-info) / The long walk to Israel (theworld)
44. Jahrestag des Junikriegs (An-Naksa): Video: On the anniversary of Al Nakba one journalist was wounded (bilin-ffj) / Thousands march in Tel Aviv in support of Palestinian state based on 1967 borders (haa) / Israel seals Iraq Burin ahead of rally (maan) / WATCH: One protester struck in the head by shrapnel of live bullets during peaceful protest against the Israeli illegal quarry in the West Bank near the village of Shukba today (nilin-village) / A protest march in Jordan to mark the Naksa (pal-info) / Arab-Israelis hold 'Naksa Day' rally in Golan (ynet) / Report: Syria cancels 'Naksa Day' border march (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [04.06.2011]
Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade: Flotte startet in dritter Juniwoche

Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade Die Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Udo Steinbach, gibt … bekannt, dass der Zeitraum für den Start der Freedom Flottille II beschlossen wurde. Diese wird somit aller Voraussicht nach in der dritten Juniwoche 2011 in See stechen, um die Blockade des Gazastreifens zu brechen.
Weiterhin teilte der Hauptkoordinator der Deutschen Initiative zum Bruch der Gazablockade, Dipl. Ing. Khamis Kort, … mit, dass die Freedom Flottille II alle vorherigen Aktionen an Anzahl und Größe übersteigt. Erfreulich ist zudem, dass sich die Anzahl der beteiligten und unterstützenden Organisationen vervielfacht hat und sich mittlerweile mehr als 1000 Organisationen und Initiativen der Solidaritätsbewegung anschlossen.

Ergänzende Links:
Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade: Presseerklärung


Politik [03.06.2011]
The arab revolution

Revolution! Die Befreiung Palästinas steht und fällt mit dem Erfolg der arabischen Revolution …

Arabien: G-8-Gipfel: Großmächte diskutieren, wie der "Arabische Frühling" eingedämmt werden kann (wsws) // The secret life of Arabia (P. Escobar, atim) // The unbearable lightness of killing (alj) // Syrien: Syrien wird zum Zentrum des Kampfes um regionalen Einfluss (wsws) // Syrian uprising leaves 13 more dead as protesters dismiss amnesty offer (gdn) // "A Country of Dark Corners": Freed Journalist Dorothy Parvaz on Her Syrian Detention and the Assad Regime Crackdown () // Libyen: Libyan rebels will recognise Israel, Bernard-Henri Lévy tells Netanyahu (rfi) // Ägypten: These 'virginity tests' will spark Egypt's next revolution (gdn) // Popular Opposition Mounts to Camp David Deal (ips) // Jemen: Clashes Spread Across Yemen, Raising Fears of Civil War (dnow)


Medien [03.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationales: Rahm Emanuel: US does not expect Israel to return to 1967 borders (haa) / US to offer Turkey role in Mideast talks if it stops Gaza flotilla (haa) / French peace plan would require Palestinian recognition of Jewish state (haa) / Juppe: Paris Mideast peace conference 'has a chance' (maan) / Ex-Mossad chief in eye of storm (ynet)
Gaza unter Belagerung: Independents contact Egypt to contain Rafah crisis (maan) / Gaza border closed (maan) / Gaza: 13 children return from treatment in Slovenia (maan) / Israeli navy forces Gazan fishermen to cast nets inland (thenational) / Palestinian fishergirl takes up her father's trade (thenational)
44. Jahrestag des Junikriegs (An-Naksa): Islamic Jihad holds rally to mark Naksa (maan) / Lebanon bans protests at Israel border (maan) / March to Lebanon-Israel border canceled (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [03.06.2011]
Gaza Flotte 2.0

The European Campaign to End the Siege on Gaza "WE ARE UNARMED AND WE ARE SAILING" On Anniversary of Mavi Marmara Killings, U.S. Boat to Gaza Announces Passenger List // Commemorating Our Martyrs and Preparing to Sail Again - We Call Upon the International Community to Restrain Israel // A UN Secretary General vs Freedom Flotilla 2 // Dear Ban Ki-Moon, Your Concern for Our Safety is Touching


Politik [02.06.2011]
Gaza: Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver (II)

Checkpoint Qalandia bei Ramallah (2011) (ahram) Egyptian authorities have reneged on some of the facilitations it had agreed upon and started providing at the Rafah border crossing last Saturday, according to the Palestinian director of the borders and crossings police in Gaza, Salama Baraka.

… Baraka told reporters that Egypt has decided to reduce the number of travellers crossing the border to between 250 and 400, the same number that passed through the crossing before restrictions were lifted.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Egypt restores restrictions on Rafah border crossing
Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver (I)


Meinung [02.06.2011]
From South Africa to Israel: … "Apartheid" means good neighbourliness

Checkpoint Qalandia (2011)

„I am sick and tired of the hollow parrot-cry of "Apartheid!" I've said many times that the word "Apartheid" means good neighbourliness."”

President PW Botha, as quoted in Country of My Skull, Antjie Krog, Random House, p270.




Kultur [02.06.2011]
Interview mit der saudi-arabischen Autorin Badreya El-Beshr (ALAWI)

'Alles wird gleich zum Skandal gemacht' (Badreya El-Beshr bei qantara) In ihrem Roman "Der Duft von Kaffee und Kardamom" erzählt die saudi-arabische Autorin Badreya El-Beshr vom alltäglichen Kampf der Frauen um etwas mehr persönliche Freiheit. Christoph Dreyer hat mit der in Dubai lebenden Schriftstellerin und Kolumnistin gesprochen. Hat es Sie überrascht, dass Ihr Buch in Saudi-Arabien überhaupt zugelassen wurde?

Badreya El-Beshr: Ja, das war wirklich eine Überraschung. …

Das vollständige Interview bei qantara finden Sie hier. Das Buch können Sie auch in unserem Büro einsehen.

Ergänzende Links:
Der Duft von Kaffee und Kardamom Badreya El-Beshr bei ALAWI-Verlag


Gesellschaft [02.06.2011]
Palästinensische Kinder zunehmend Ziel israelischer Repression?

Junge aus dem Azza-Refugee Camp in Bethlehem (2011x) Ein Blick in die Berichte aus Palästina hinterlässt den Eindruck, dass Kinder mehr und mehr Ziel staatlicher Repression werden.

Erst vor wenigen Tagen wurde ein siebenjähriger Junge in Silwan verhaftet, der angeblich Steine geworfen habe. Der Vater, der versuchte die Verhaftung zu verhindern wurde mit Pfefferspray traktiert, eine Tante mit Gummigeschossen.

Mehr Informationen speziell zu Thema Kinder finden Sie bei der palästinensischen Sektion von Defence for Children International.

Ergänzende Links:
Are Palestinian children less worthy? J. Massad (alj)
The war on Silwan's children (slwanic)


Gesellschaft [02.06.2011]
Israelische Regierung plant Zwangsumsiedlung von bis zu 30.000 Beduinen im Negev

Siedlung von Jahalin-Beduinen zwischen Bethlehem und Ramallah Aus dem Büro des israelischen Premierministers sind Pläne bekannt geworden, ca. 30.000 Negev-Beduinen in drei bereits bestehende, eigens zu ihrer Konzentration geplante Orte - Rahat, Kseifa und Hura - umzusiedeln.

Diese Umsiedlung soll dazu dienen die Beduinen aus der Fläche zu entfernen, um so Raum für die jüdische Kolonialisierung zu schaffen.
Im Fokus stehen dutzendende sogenannter unrecognized villages: Siedlungen die in keinster Weise an die öffentliche, staatliche Infrastruktur angeschlossen und in keiner offiziellen Karte verzeichnet sind.

Ergänzende Links:
Israeli PMO Considering Re-Locating 30,000 Bedouins (pnn)


Zensur [01.06.2011]
Tagesspiegel: Widerlich, ekelerregend und schmierig

Wachmann eines jüdisch besetzten Hauses in der Jerusalemer Altstadt (2011) Eine besonders plumpe Form der Zensur ist die Desinformaton. Ein neues, ganz besonders groteskes und schmieriges Beispiel dafür liefert hier der 'tagesspiegel'.

Sobald es um die Verteidigung des letzten Apartheidstaats dieses Planeten geht, fliegen bei den Redakteuren dieses Blattes regelmässig alle Sicherungen raus. So war es im Fall des Bonner Publizisten Ludwig Watzal und so wiederholt es sich im Fall der LINKEN.
Obwohl die Standards schon sehr niedrig sind, siehe dieses Schmierenstück in der ehemals respektablen 'Frankfurter Rundschau', so gelingt es dem tagesspiegel das noch einmal deutlich zu unterbieten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Hermann Dierkes (LINKE) fordert 'Fairplay für Palästina'
Schmierenstück im tagesspiegel zum Antisemitismus der LINKEN
Stellungnahme von Norman Paech zur Antisemitismusschmiere im Bundestag
Israel's PR victory shames news broadcasters


Politik [01.06.2011]
The arab revolution

Revolution! Die Befreiung Palästinas steht und fällt mit dem Erfolg der arabischen Revolution …

Syrien: Media War Blurs Picture in Syria (ips) / Syria's opposition dismisses amnesty gesture (alj) / Syrians are tired of Assad's 'reforms' () / Teenage victim becomes a symbol for Syria's revolution (gdn) / The Syrian regime must go...now (memo) / Libyen: SAS veterans helping Nato identify Gaddafi targets in Misrata (gdn) / Ägypten: Military council plans meetings with youth despite calls to boycott alm() / The Egyptian Revolution in Identity Crisis (cp) / Egypt: Admission of forced 'virginity tests' must lead to justice (ai) / Bahrain: Bahrain set for renewed protests as state of emergency ends (ai) / Yemen: Saleh: Suppressing opponents from within (alj) / Yemen must stop killings of protesters or risk slide into civil war (ai)


Meinung [01.06.2011]
From South Africa to Israel: Most blacks are happy …

Checkpoint Qalandia (2011)

"Most blacks are happy, except those who have had other ideas pushed into their ears."

President PW Botha 1978, as quoted in Dictionary of South African Quotations, Jennifer Crwys-Williams, Penguin Books 1994, p53.




Medien [01.06.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Palestinians may try to sidestep US veto in UN statehood push (haa)
Gaza-Flotte: Photoessay: Undefeated (ingaza) / MV Finch: Three Malaysian on Gaza aid mission arrive home (bernama) / Haniyeh surprised by UN chief's opposition to flotilla (maan)
Gaza: Hamas: Rafah border is paralyzed (ahram) / Scores at Rafah spark tension with Egypt (maan) / PA ambassador to address Egypt's Rafah blacklist (maan) / Gaza's third generator to resume operations (maan) / Egypt: Consulate may open in Gaza after govt formed (maan) / Video: Gaza Reels (maxajl)
Analyse & Meinung: What about defensible borders for Palestine? (thejerusalemfund) / The US-Israeli train wreck (dissidentvoice) / Jerusalem Day celebrations will not cover up the city's rot and discrimination (haa) / Foundation myths (tabletmag)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [01.06.2011]
Erster Jahrestag des israelischen Massakers an Bord der Mavi Marmara

Israel attacks Gaza aid fleet - At least 19 people killed after troops storm convoy of ships trying to break Gaza siege

Ergänzende Links:
One year since the Mavi Marmara massacre
Israel Prepares to Stop Gaza Flotilla 2
Buchempfehlung: Mitternacht auf der Mavi Marmara – Der Angriff auf die Gaza-Solidaritäts-Flottille (Bd. 2); Laika Verlag


Politik [31.05.2011]
Gaza: Die 'Öffnung' der Grenze bei Rafah ist ein ägyptisches PR-Manöver

Checkpoint Qalandia bei Ramallah (2011) Die Öffnung der Grenze in Rafah zeigt alle Zeichen eines PR-Manövers von Mubaraks Generalsjunta, das ganz allein dazu dient die Opposition zu besänftigen:

1. Die dringend für den Wiederaufbau Gazas benötigten Güter sollen bzw. können den Übergang nicht passieren. (Man geht sicher nicht fehl in der Annahme, dass ägyptische Beamte an den Gewinnen der Tunneloperateure direkt beteiligt sind.)
2. Gemessen an der Bevölkerung von 1.5 Millionen Menschen ist die geplante Umschlagskapazität von 500 Personen pro Tag (nur an Werktagen!) lächerlich.
3. Dadurch, dass die Ägpter Visa aus Ramallah verlangen, wird der Übergang de facto von der PA und damit weiter von Israel (mit dessen Sicherheitsdiensten die PA engstens kollaboriert) kontrolliert.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
What Opening Rafah Means & Doesn't Mean


Medien [31.05.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationales: Abbas in Egypt for talks with military leader (yahoo) / Promised donor aid not arriving: Palestinian PM (yahoo) / Palestinians plan to approach UN Security Council about statehood in July (haa) / Fayyad: State will be on 1967 borders (maan)
Flottilas: Flotilla Gaza-bound again, as anniversary is remembered (972mag) / Hamas opens memorial to dead flotilla activists (yahoo) / Israeli prepping to block next Gaza flotilla (haa) / Photos of flotilla monument and ceremony (facebook)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [31.05.2011]
Gaza Flotte 2.0

The European Campaign to End the Siege on Gaza European coalition rejects UN chief's call to stop siege-busting flotilla to Gaza // Campaign to vilify Gaza flotilla underway in Europe // Boats representing five more European countries to join flotilla at end of June to break Gaza siege // We are getting ready to sail // 'Deutsch-Israelische Gesellschaft' blames and threatens future Israeli victims // STAY HUMAN ...Freedom Flotilla Renames Voyage in Honor of Slain Activist Vittorio Arrigoni


Politik [30.05.2011]
The arab revolution

Revolution! Die Befreiung Palästinas steht und fällt mit dem Erfolg der arabischen Revolution …

Syrien: The endgame for Syria's bloody junta (gdn) / Syrian businessmen back opposition conference (gdn) / Libyen: Libyan generals, soldiers defect; South African leader meets Gadhafi (cnn) / Al-Jazeera footage captures 'western troops on the ground' in Libya (gdn) / Ägypten: Egyptian journalists to be questioned tomorrow by military for denouncing the torture of activists (aa) / Brotherhood withdraws representatives from youth coalition (ama) / Yemen: Violence escalates across Yemen (alj) / Yemeni demonstrators killed as troops raid protest camp (gdn)


Politik [29.05.2011]
Die Lemminge folgen dem Unbelehrbaren - B. Marx zu Netanjahus USA-Reise

Die Zweistaatenlösung ist mausetot. … Die letzte Chance für eine faire Verhandlungslösung wurde soeben verspielt. Die Zweistaatenlösung ist mausetot. Es wird keinen lebensfähigen, zusammen­hängenden palästi­nen­sischen Staat an der Seite Israels geben. Die letzte Chance für eine faire Verhandlungs­lösung wurde soeben verspielt. Die einzige Möglichkeit, die den Palästinensern nun bleibt, ist die Einstaatenlösung. Und das bedeutet: gleiche Rechte für Israelis und Palästinenser in einem binationalen Staat zwischen Mittelmeer und Jordan. Die palästinensische Führung will einen anderen Weg beschreiten: Sie will im September einseitig einen palästinensischen Staat ausrufen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Der Unbelehrbare (B. Marx, dradio)
Netanyahu and the one-state solution (N. Gordon, alj)


Meinung [29.05.2011]
From South Africa to Israel: … the end of civilisation as we know it in this country

Checkpoint Qalandia (2011)

"I am one of those who believe that there is no permanent home for even a section of the Bantu in the white area of South Africa and the destiny of South Africa depends on this essential point.
If the principle of permanent residence for the black man in the area of the white is accepted then it is the beginning of the end of civilisation as we know it in this country."

President PW Botha, speaking to parliament in 1964 as Minister for Coloured Affairs, as quoted in The Guardian 7 February 2006.


Medien [29.05.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: In pictures: Egypt-Gaza border opens at Rafah (bbc) / Egypt opens the border with Gaza - in pictures (gdn) / Gaza border crossing will remain free of European observers (haa) / Israel allows limited goods to enter Gaza (maan) / Gaza businessmen applaud Rafah opening (maan) / Israel slams Rafah reopening (maan) / Gaza committee says Ki-Moon responsible for danger ahead of flotilla (pal-info) / Hamas simulates raid on flotilla (ynet) / Gaza: Sheikh Yassin's house declared heritage site (ynet)
Internationale Nachrichten: Peres to UN official: Israel supports creation of Palestinian state through negotiations (haa) / Netanyahu asked Canada PM to thward G8 support for 1967 borders (haa) / US Senate confirms ex-Obama aide Daniel Shapiro as new ambassador to Israel (haa) / Report: Abbas, Peres held secret talks (maan) / New govt to be announced 6 June (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [28.05.2011]
Warum das IPK die Forderung nach der Anerkennung Palästinas vor der UNO nicht unterstützt (II)

Ein pal. Staat ohne Souveränität bedeutet die Zementierung Oslos Ein gewisses Aufsehen hat ein neuer Brief aus Israel erregt, in dem die Europäer von 'more than 20 Israeli leftists' aufgefordert werden, sich der Ausrufung eines palästinensischen Staats in der UNO nicht in den Weg zu stellen. (Auf diesen Seiten wurde schon darauf hingewiesen, dass dies unvermeidlich zur Festschreibung und Legitimition der katastrophalen Ergebnisse von Oslo führen wird.)

Freundlcherweise hat einer der 'Israeli leftists' bei ynet durchblicken lassen, worauf es ihm wirklich ankommt:

"I think that if there is no vote in September on recognizing a Palestinian state, we shall find ourselves sliding even more rapidly into the slippery slope of a shared state, which I view as a true catastrophe."

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [28.05.2011]
International Headlines

International HeadlinesGaza: PGPF hopes for Egypt transport of Gaza-bound PVC pipes on land (bernama) / Fatah official hails brave Egyptian decision to open Rafah crossing (haa) / Kadima: Opening of Gaza border is national failure for Netanyahu (haa) / UN chief discourages a new Gaza aid flotilla (maan) / Travelers sought as Gaza terminal empties quickly (reuters) / Egypt re-opens Gaza border, partially dismantling siege (richardsilverstein) / Turkey: Israel should avoid flotilla faceoff (ynet) / Hundreds cross newly opened Rafah crossing (ynet) / Experts analyze opening of Rafah crossing (ynet) / Video: Opening the Rafah crossing (ytube)
Internationale Nachrichten: Abbas: No hope for peace talks, only option is UN recognition of statehood (haa) / Arab League to seek full UN membership for Palestinian state (haa) / Lieberman thanks Canada PM for objection to 1967 borders at G8 (haa) / 'Obama trying to head off trainwreck at UN in September' (haa) / Fatah, Hamas hold talks in Gaza City (maan) / PA preventive apparatus say they have no orders to change dealing with Hamas (pal-info) / Protests in Jordan demand closure of Israeli embassy (pal-info) / Lebanese NGO welcomes president's statements on right of return (pal-info) / Abbas: We want to co-exist with Israel (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [27.05.2011]
From South Africa to Israel: … as long as civilisation stands

Checkpoint Qalandia (2011)

"The idea of an Afrikaner people as a cultural entity and religious group with a special language will be retained in South Africa as long as civilisation stands."

President PW Botha, as quoted in Dictionary of South African Quotations, Jennifer Crwys-Williams, Penguin Books 1994, p11.


Medien [27.05.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Bibi und die Jojos” (Quelle) / Saed Bannoura: “Israelische Siedler lassen ihre Abwässer in palästinensischen Ort fließen” (Quelle) / Jane Hirschmann,: “Gaza zerfällt” (Quelle) / Gush Shalom: “Netanyahu den Frieden zurück … und beginnt einen Kollisionskurs mit den Palästinensern und der ganzen Welt” (Quelle)


Gesellschaft [27.05.2011]
Zu Besuch in Jerusalems Altstadt

Khader's Bakery: Besitzer Abu Mouayad gibt gerne Auskunft über die ganz speziellen Schwierigkeiten arabischer Ladenbesitzer in der Altstadt Sollten Sie vorhaben Jerusalems Altstadt zu besuchen, so möchten wir Ihnen gerne zwei kleine Tipps geben.

So Sie eine preiswerte Unterkunft in der Altstadt suchen, so empfehlen wir Ihnen das New Imperial Hotel direkt am Jaffa Gate, von dem aus die Attraktionen der Altstadt in wenigen Minuten zu Fuss zu erreichen sind. Obwohl das 1884 erbaute Hotel schon bessere Zeiten gesehen hat und der Standard einfach ist, hat es dennoch viel Charme und wird von einem sehr zuvorkommenden Hotelier geführt.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [26.05.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Mideast Quartet envoy Tony Blair: Obama anxious about Israel's fate (haa) / Sarkozy: Palestinian unity agreement is good news (haa) / Haaretz poll: Netanyahu's popularity soaring following Washington trip (haa) / PA consent on opening Gaza crossing led to Hamas reconciliation (haa) / Report: former Mossad chief supports Palestinian UN bid (maan) / Top Fatah official arrives in Gaza (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [26.05.2011]
AIK: Erinnerung an Vittorio Arrigoni und Juliano Mer-Khamis

Plakat zur Erinnerung an Vittorio Arrigoni in Nablus (30. Mrz) Eine Ahnung von Freiheit

Von Bjarne Köller

Der Mord an Juliano Mer-Khamis hinterlässt eine Lücke. Was bleibt ist die Hoffnung, dass die Saat seiner Arbeit aufgegangen ist. Ein Nachruf. …

Salafiten: zuverlässige Waffe des Regimes, angenehmer Feind des Westens

Von Ali Nasser

Der Mord am italienischen Solidaritätsaktivisten und Journalisten Vittorio Arrgoni wirft neues Licht auf die Entfremdung des Salafismus und die Leichtigkeit seiner Instrumentalisierung gegen jede Befreiungsbewegung im islamischen Raum. …


Politik [25.05.2011]
Warum das IPK die Forderung nach der Anerkennung Palästinas vor der UNO nicht unterstützt

Ein pal. Staat ohne Souveränität bedeutet die Zementierung Oslos In einem offenen Brief werben die 'Palästinensische Gemeinde Deutschland - Hannover e.V.' und die Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost e.V. für das Projekt der Anerkennung eines palästinensischen Staates vor der UNO, im kommenden September.

Obwohl das IPK jeden Aufruf unterzeichnet, der Israel dazu auffordert die Besatzung der Westbank und die Belagerung Gazas aufzugeben, lehnt das IPK es ab, einen Aufruf zu unterstützen, der verlangt Palästina als einen Staat anzuerkennen, dem es an allen Attributen und Institutionen eines souveränen Staats fehlen wird.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Appell für die Ausrufung eines palästinensischen Staates vor der UNO


Zensur [24.05.2011]
Dokumentation: DIE LINKE wird regierungsfähig gemacht - Die Parteirechte bläst zur Jagd auf 'Israelkritiker'

Israelischer Armeeposten inmitten von Hebron Arbeitsplattform des "Arbeitskreises Gerechter Frieden in Nahost" der LINKEN // Erklärung des Arbeitskreises zu BDS // Presseerklärung der Duisburger LINKEN zu dem auf ihren Webseiten aufgefundenen Link auf ein antisemitisches Pamphlet // Interview Zwischen berechtigter Kritik und Israelfeindlichkeit mit Hermann Dierkes (LINKE) // "Studie" "Antisemiten als Koalitionspartner?" aus der LINKS-Partei zur Diffamierung des linken Flügels // Gemeinsame Attacke von "Frankfurter Rundschau" und Bodo Ramelow (LINKE) auf Hermann Dierkes // Bodo Ramelow zum "Antisemitismusproblem" in der LINKEN // Hermann Dierkes verlangt eine Gegendarstellung von der 'Frankfurter Rundschau' // Hermann Dierkes fordert Bodo Ramelow zu einer offenen Auseinandersetzung auf // Programmatisches Thesenpapier zum Umgang der LINKEN mit dem Nahostkonflikt

Ergänzende Links:
Buch: „Bedingungslos für Israel?”; Hrsg. Sophia Deeg u. Hermann Dierkes


Zensur [23.05.2011]
Bonner AStA-Vorsitzender erniedrigt sich vor der israelischen Staatsraison

Rajaa Zoabo Omari hat einen Traum - Ein Albtraum für Jakob Horneber & Partner Wie schon zuvor berichtet, liess es sich der GRÜNE AStA-Vositzende Jakob Horneber am vergangenen Donnerstag nicht nehmen, einen Vortrag der Abna El-Balad Aktivistin Raja Zoabi Omari mithilfe der Polizei abzubrechen.

Sich als Zensurbüttel Israels zu erniedrigen und im israelischen Staatsinteresse auf die ansonsten permanent hochgehaltenen Werte der Aufklärung zu urinieren, das hält die Elite und jene die hoffen dereinst dazu zu gehören für karrierefördernd, nicht nur bei den GRÜNEN.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Mubarak in Bonn (LiLi)
'Der Kampf für allgemeine Menschen- & Bürgerrechte in Israel' - Vortrag & Diskussion mit der Palästinenserin Rajaa Zoabi Omari aus Haifa


Gesellschaft [22.05.2011]
'DIE LINKE' - Chronik eines angekündigten Putsches - "Werter Bodo, … Ist Dir eigentlich klar, was Du mir unterstellst und wo Du mich hinstellt?" (Hermann Dierkes, 'DIE LINKE')

Israel: Der Garten Eden des Imperialismus, die Manifestation der Aufklärung Ein indirekter Link auf ein antisemitisches Pamphlet auf den Seiten des Duisburger Kreisverbands der LINKEN wird von der Apartheidslobby zu einem linken 'Antisemitismusproblem aufgeblasen.
Die Parteirechte wirft sich darob vor dem letzten Apartheidstaat des 21. Jahrhunderts auf die Knie und lässt sich von der Lobby mit der Antisemitismuskeule ausrüsten, um damit auf die verhasste Parteilinke einzudreschen. Denn was, wenn nicht der Antikapitalismus, der Antimilitarismus und der Antiimperialismus der Linken stehen der Hegemonie der Rechten im Weg, die sich nichts sehnlicher wünscht, wie eine Beteiligung an der Macht?
Obwohl er die Antwort kennen müsste, fragt Hermann Dierkes vom antiimperialitischen Flügel der Partei - "Werter Bodo, … Ist Dir eigentlich klar, was Du mir unterstellst und wo Du mich hinstellt?".

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Werter Bodo, … Ist Dir eigentlich klar, was Du mir unterstellst und wo Du mich hinstellt? (Hermann Dierkes, 'DIE LINKE')


Zensur [20.05.2011]
AStA-Chef der Universität Bonn lässt Sicherheitsdienste und Polizei aufmarschieren, um Vortrag mit Rajaa Zoabi Omari abzubrechen

Blonde AStA-Kofferträgerin beim Versuch den Launen des AStA-Vorsitzenden Geltung zu verschaffen Am 19. Mai 2011 fiel die Uni Bonn in das Zeitalter des Absolutismus zurück.

Während der Veranstaltung mit Rajaa Zoabi Omari, wurden auf Befehl des Bonner AStA-Vorsitzenden Sicherheitsdienste und Polizei - vier Polizeiwagen - in Marsch gesetzt, um das in der Verfassung verbriefte Grundrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit aufzuheben.

Dem Vorsitzenden des AStA - so hiess es - habe der Titel des Vortrags 'Der Kampf für allgemeine Menschen und Bürgerrechte in Israel' nicht gefallen. Die Veranstaltung sei daher sofort einzustellen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
'Der Kampf für allgemeine Menschen- & Bürgerrechte in Israel' - Vortrag & Diskussion mit der Palästinenserin Rajaa Zoabi Omari aus Haifa
Bonner AStA, Tummelplatz für Islamophobiker, Kriegstreiber und Anbeter des israelischen Staatsinteresses?


Ipk [19.05.2011]
'Der Kampf für allgemeine Menschen- & Bürgerrechte in Israel' - Vortrag & Diskussion mit der Palästinenserin Rajaa Zoabi Omari aus Haifa

Rajaa Zoabi Omari Im Rahmen einer vom Stuttgarter Palästinakomitee organisierten Rundreise, wird die palästinensische Bürgerrechtsaktivistin Rajaa Zoabi Omari (Abnaa el Balad, Haifa) am 19. Mai im Hörsaal 17 der Uni Bonn über den Kampf der in Israel lebenden Palästinenser gegen deren systematische staatliche Diskriminierung berichten.

Die Nachkommen der circa 150.000 Palästinenser, die Israels erster großer ethnischer Säuberung im Jahr 1948 - der 'nakba' - entgingen, sind einer Vielzahl diskriminierender Gesetze unterworfen, die den 'jüdischen Charakter' des Staats Israels festschreiben und sie 'legal' zu einer Existenz als Bürger dritter Klasse verdammen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Prinzipienerklärung von Abnaa el Balad


Politik [17.05.2011]
Gleichsetzung von BDS-Aktivisten und Nazis doch keine Position des Parteivorstandes der LINKS-Partei!?

Naji Al-Ali Graffitti im Azza-Camp (Bethlehem) Am 30. April führte ein unbedeutender indirekter Link auf den Seiten der Duisburger 'LINKS'-Partei auf ein antisemitisches Machwerk zu folgender unglaublichen Erklärung des Berliner Parteivorstandes zur 'Boykott, Divestment, Sanctions'-Kampagne:

„… der Geschäftsführende Parteivorstand [verurteilte] ganz klar Aufrufe zum Boykott israelischer Waren. Rechtsextremismus und Antisemitismus haben in unserer Partei keinen Platz. Wir treten überall und entschieden gegen antisemitisches Gedankengut und rechtsextreme Handlungen auf. Dazu gehört ebenso, dass wir Aufrufe zum Boykott israelischer Waren klar verurteilen.” (Quelle)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [17.05.2011]
Gaza: Das 'Jüdische Boot' ist schliesslich angekommen

Gaza: Edith Lutz mit einer Bildkollage der Irene Die 'Irene', das Jüdische Boot, das vor acht Monaten von der isr. Marine aufgebracht wurde, bevor es Gaza erreichen konnte, ist nun in Gaza angekommen - zumindestens symbolisch.

Angekommen ist zumindestens die damalige Koordinatorin des Bootes, Dr. Edith Lutz, die zusammen mit dem 'Stay human'-Konvoi, benannt nach dem Leitspruch des Italieners Vittorio Arrigoni, dem ISM-Aktivisten in Gaza, der vor circa einem Monat von politisch motivierten Entführern getötet wurde.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [16.05.2011]
63 Jahre Apartheid - Israel feiert mit einem weiteren Massaker an Palästinensern

Demonstration in Ramallah Den 63. Jahrestag seiner Gründung beging der israelische Staat mit der für ihn klassischen Art und Weise: mit einem weiteren Massaker an unbewaffneten Palästinensern.

Mehr als ein dutzend unbewaffneter Palästinenser wurden getötet und hunderte verletzt, als sie in der Westbank und in Gaza gegen die isr. Beatzer demonstrierten und an der libanesischen und der syrischen Grenze versuchten zurück in ihre Heimat zu gelangen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Videos aus: Ramallah / Qalandia / Al-Walaja / Al-Walaja II / Gaza / Golan / Libanon / Kairo


Gesellschaft [16.05.2011]
"Den Israelis ihre eigene Besatzungspolitik vor Augen führen" (dradio)

Hebron: Gitter schützen Passanten vor dem Müll der Siedler

Von Anne Demmer

Immer mehr junge israelische Soldaten vertrauen der Menschenrechtsorganisation "Breaking the Silence" an, was sie während ihrer Militärzeit in den besetzten Gebieten erlebt haben. Einer von ihnen ist Avner Gevaryahu.

Avner: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Schweigen zu brechen. Wir wollen darüber aufklären, was sich hier seit der zweiten Intifada im Westjordanland und im Gazastreifen zwischen Palästinensern und Siedlern abspielt. Die Leute wissen doch gar nicht, was die Soldaten in den besetzen Gebieten überhaupt machen."

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Ergänzende Links:
Kontrolle und Verdrängung (medico)
Das Schweigen brechen (Breaking the Silence / Shovrim Shtika) (pdf, medico)


Gesellschaft [16.05.2011]
Ehem. isr. Ministerpräsident Ehud Barak: "BDS works!"

Ehud Barak acknowledges the impact of BDS „Es gibt Elemente in der Welt, recht einflussreiche, in verschiedenen Ländern, einschliesslich in freundlichen, in Gewerkschaften, der akademischen Welt, unter Verbrauchern, günen politischen Parteien” … „und dieser Impuls hat in einer breiten Bewegung kulminiert, Boycott, Divestment and Sanctions (BDS) genannt, was mit Südafrika geschah.”
„Es wird auf uns zukommen wie ein Gletscher, von allen Seiten. Es gibt Leute im Europarat, die mit Import und Export zu tun haben, und sie können, ohne Entscheidung einer Regierung, der israelischen Wirtschaft erheblichen Schaden zufügen. Wir werden das in der akademischen Welt sehen, wir werden es bei Gewerkschaften der Hafenarbeiter sehen, Verbrauchergruppen, und das wird auf Regierungsebene Fuss fassen.”

Ehud Barak acknowledges the impact of BDS (dt. Palästina Portal)


Politik [14.05.2011]
nakba continued: Zwischen 1967 und 1994 wurden 140.000 Palästinenser vertrieben (haaretz)

nakba continued: Zwischen 1967 und 1994 wurden 140.000 Palästinenser vertrieben Die nakba ist kein abgeschlossenes historisches Verbrechen an den Palästinensern, sie ist vielmehr deren Gegenwart.

Der haaretz wurde nun ein Papier zugespielt, dem man entnehmen kann, dass Israel von 1967 bis 1994 rund 140.00 Palästinenser 'kalt' aus deren Heimat vertrieben hat.

Eins der vielen Beispiele das demonstriert, dass es nicht darauf ankommt mit dem israelischen Staat zu verhandeln, sondern ihn zu überwinden.

Ergänzende Links:
Israel admits it covertly canceled residency status of 140,000 Palestinians (haa)


Gesellschaft [14.05.2011]
Bonn: Infostand und Kundgebung anlässlich des 63. Jahrestags der nakba

Bonn: Infostand und Kundgebung anlässlich des 63. Jahrestags der nakba Am 63. Jahrestag der nakba, hatte die palästinensische Gemeinde Bonn einen Infostand auf dem Münsterplatz aufgebaut, an dem die bekannte nakba-Ausstellung der Libanonhilfe e.V. gezeigt wurde.
Dazu verteilten Mitglieder der 'nakba 60'-Gruppe eine Broschüre, in dem zum Boykott israelischer Waren aufgefordert wird.

Die Broschüren wurden von den Passanten gut angenommem, was wieder einmal mehr belegt, dass die veröffentlichte Meinung und die reale Meinung des Publikums keineswegs übereinstimmen müssen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [14.05.2011]
14. Mai 2011 - 63 Jahre nakba - Kundgebung und Ausstellung in Bonn

14. Mai 2011 - 63 Jahre nakba - Kundgebung und Ausstellung in Bonn Liebe Freunde!

Am 14. Mai diesen Jahres kann das israelische Volk den 63. Tag der Staatsgründung feiern.

Am 14. Mai 2011 kann das palästinensische Volk nicht feiern, nein, es wird trauern.

Denn am 14. Mai 1948 - dem Tag der Gründung des Staates Israel - beginnt für das palästinensische Volk Die Katastrophe - auf arabisch nakba. An diesem Tag blicken die Palästinenser auf 63 Jahre Not, Vertreibung und Reduzierung ihres angestammten Landes zurück. Und es hört nicht auf.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [14.05.2011]
Interessenten für Vorträge mit Lillian Rosengarten - Passagierin des jüdischen Boots nach Gaza - gesucht

Interessenten für Vorträge mit Lillian Rosengarten - Passagierin des jüdischen Boots nach Gaza - gesucht Die 1936 in Frankfurt geborene Lillian Rosengarten, die zu den Passagieren des jüdischen Boots nach Gaza gehörte, das im vergangenen Jahr von den israelischen Behörden gewaltsam aufgebracht wurde, steht im Grossraum Frankfurt vom 6. bis zum 9. Juni für Vorträge zur Verfügung.
Frau Rosengarten spricht deutsch.

Interessenten melden sich bitte bei vetter@ipk-bonn.de.

Ergänzende Links:
IPK zu Lillian Rosengarten


Gesellschaft [13.05.2011]
"Stay human" Konvoi in Gaza eingetroffen!

Vittorio Arrigoni als 'lebender Schutzschild' an Bord eines  pal. Fischerboots Achtzig vorwiegend italienische Aktivisten des 'Stay human' Konvois, benannt nach dem Motto des vor c.a einem Monat in Gaza von palästinensischen Entführern ermordeten ISM-Aktivisten Vittorio Arrigoni, sind heute in Gaza eingetroffen. Die Teilnehmer werden dort bis zum Ende des Ablaufs der 40-tägigen Trauerzeit des Ermordeten verbleiben.

In der Zwischenzeit soll ein weiter weiterer Konvoi von mehr als 100 Bussen vom Tahrir-Platz in Kairo aufbrechen, der am 15. Mai - dem 'nakba'-Tag - in Gaza ankommen soll.

Gegen Ende Juni soll eine weitere Flottille gen Gaza aufbrechen.

Ergänzende Links:
Stay Human convoy enters Gaza


Gesellschaft [13.05.2011]
Besuch beim 'Freedom Theatre' in Jenin - 'Wir wollen nicht aufgeben'

'Wir wollen nicht aufgeben' - Mariam Abu Khaled Nach dem erfolgreichen Auftritt des Ensembles von Jenins 'Freedom Theatre' im Jahr 2009, hatte sich das IPK zu Jahresbeginn entschlossen das Ensemble auch für den Oktober dieses Jahres einzuladen. Ein Plan, der durch den schockierenden Mord an unserem Freund und Leiter des 'Freedom Theatre', Juliano Mer-Khamis, jäh durchkreuzt wurde.

Um aus erster Hand zu erfahren, wie es um das 'Freedom Theatre' und die Tournee bestellt ist, fuhren Vertreter des IPK Anfang Mai nach Jenin, um das 'Cinema Jenin' und das 'Freedom Theatre' zu besuchen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [12.05.2011]
Vermischtes

Auf dem Tempelberg Ali Abu Nimah reflektiert über die Einheitsregierung, welche die HAMAS in einen machtlosen Satelliten der PA verwandelt +++ Haider Eid stellt fest, dass die von Abbas angestrebte internationale Anerkennung der PA auf eine internationale Anerkennung eines Bantustans hinausläuft +++ Joseph Massad zerlegt die Fiktion israelischer 'Rechte' und analysiert die Auswirkungen ihrer Anerkennung +++ In Bethlehem stolperten wir nahe der Geburtskirche über den folgenden Touristenführer +++ Im AIC-Cafe sassen die üblichen Verdächtigen zusammen, um teilweise sehr selbstkritisch über die Zukunft der eigenen 'Youth Bewegung' nachzudenken +++ Und in Deutschland hat sich der Parteivorstand der LINKS-Partei vor der Israel-Lobby zu Tode erschreckt und will fürderhin das isr. Recht auf Apartheid nicht mehr antasten


Gesellschaft [10.05.2011]
Visit the AIC!

AIC Das IPK empfiehlt allen Besuchern der Westbank auch Halt beim AIC - dem The Alternative Information Center - in Beit Sahour (Bethlehem) zu machen.

Die Aktivitäten des AIC beschränken sich nicht allein auf das Feld der politischen Aufklärung. Zum Programm gehören auch kulturelle Veranstaltungen - wie Buchvorstellungen, Musik etc.. Das allwöchentliche AIC-Cafe lädt dazu regelmässig interessante Gäste ein, die von ihrer Arbeit berichten. Daneben ist das AIC natürlich auch ein Anlaufpunkt für politische Aktivisten, seien es Palästinenser oder Internationalisten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palestine Through History: Part I / Part II
The Arab Peoples' Revolution: Recapturing Self and Disconnecting with Colonial Democracy
Politics of Heritage in Palestine: Conflict between Two Narratives
The Case against Palestinian Normalization with Israel


Ipk [18.04.2011]
IPK-Webseite macht Osterpause

Aktivitäten des IPK im Jahr 2010 Das IPK-Webteam wünscht allen Lesern ein frohes Osterfest und einen erholsamen Urlaub.


Meinung [17.04.2011]
Update: "Mer-Khamis - Arrigoni - Killing the solidarity movement"

Mer-Khamis - Arrigoni - Killing the solidarity movement Folgt man der nachfolgenden Übersetzung eines Statements von GYBO ('Gaza-Youth-Breaks-Out'), so ist das Unglaubliche wahr: Vittorio Arrigoni wurde von einheimischen salafistischen Fanatikern in Gaza ermordet.

Gaza Youth Breaks Out (GYBO) wrote: "While Hamas forces were intensely searching Doghmosh area to find them, abductors tried to leave, when two of them were caught by Hamas. A third, who was with Vittorio, was given a signal to kill him. We lost a brother."

Das Statement passt zu allen bisher bekannt gewordenen Fakten. Es gibt daher keinen plausiblen Grund, eine Beteiligung Dritter anzunehmen.
Und auch wenn die Situaton in Gaza von Israel zu verantworten ist, so sind die Täter eben doch ein Teil der palästinensischen Gesellschaft, die insofern eine Mitverantwortung für den Mord an Arrigoni, wie vermutlich auch für den an Mer-Khamis, trägt.

Ergänzende Links:
Hero of Gaza: Vittorio Arrigoni, Kidnapped and Murdered (salem)
True Muslims don't do that (K. Amayreh)


Medien [17.04.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Israel muss die Hamas-Regierung im Gazastreifen anerkennen - Tödliche Dummheit” (Quelle) / Uri Avnery: “Der Siedlerstaat” (Quelle) / Adam Keller: “Aqaba: Nur zu existieren ist schon ein Verbrechen” (Quelle) / Amira Hass: “Der Oberste Gerichtshof liegt auf der falschen Seite der Westbankmauer” (Quelle) / Larry Derfner: “Am Käfig rütteln: Wir haben den Gazastreifen im Stich gelassen, nicht wahr?” (Quelle)


Medien [17.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Donor states to PA condemn provocative flotillas to Gaza (haa) / Abbas eyes French, German help on statehood (maan) / Druze in Golan rally against Assad (ynet) / Ministers to PM: Present foreign policy in Israel (ynet)
Der Mord an Vittorio Arrigoni: Vittorio Arrigoni's mother to join Freedom Flotilla II (jnoubiyeh) / He who endures shall overcome (thecynicalarab) / Gazans to hold 'state funeral' for slain Italian (uk.news.yahoo) / Gaza police up stakes for arrest in activist murder (maan) / Man arrested in the Arrigoni murder case suspected of collaboration (pal-info) / VIDEO: London vigil to pay respect to Vittorio Arrigoni (ytube)
Tag der Gefangenen: Military court orders Nabi Saleh protest organizer Bassem Tamimi remanded until end of legal proceedings (palsolidarity) / VIDEO: Israeli prison raid footage released (alj) / Palestinian Prisoners' Day (aic-news) / Abbas: No peace deal until political prisoners freed (maan) / Report: Sheikh Salah detained at Allenby (maan) / IOF troops violently disperse relatives of Palestinian prisoners (pal-info) / Relatives of detainees ask Ramallah authority to release them (pal-info) / Report: More than 130 prison raids in 2010 (pal-info) / IOF troops detain 7 in Silwan, a minor in Al-Khalil (pal-info) / PCHR: Narratives behind locked doors (pchrgaza) / Haniyeh says no to Shalit compromise (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [17.04.2011]
"Vik zum Gedenken" - Nachruf auf Vittorio Arrigoni von Jeff Halper (Übers. von U. Vestring)

Vittorio Arrigoni (ISM) in Gaza gekidnappt! Es ist kaum zwei Wochen her, dass ich Juliano Mer Khamis, einen Freund und Mitstreiter, verloren habe, da muss ich um meinen Free Gaza-Schiffskameraden Vittorio Arrigoni trauern. Er wurde gestern Abend in Gaza von religiösen Extremisten brutal ermordet, Vik, der übrigens Juliano ähnelte – äußerlich und auch mit seinem lebensbejahenden Wesen und seiner beharrlichen Präsenz, wenn die Unterdrückten ihn brauchten.

Vik war wahrhaftig überlebensgroß. Er war randvoll mit Energie und einer Mischung von Lebenslust, Kameradschaftschaftlichkeit und Ungeduld angesichts von Beschränkungen und Gefängnissen wie Gaza. Da konnte es passieren, dass er einen plötzlich in die Luft hob oder mit einem rangelte – er war ein großer, starker, gutaussehender Kerl. Er behielt seinen Überschwang und sein Lächeln auch unter Druck und Gefahr, als ob er einem sagen wollte: Jallah! Diese israelischen Marineboote, die auf uns und die palästinensischen Fischer schießen, die können unserer Solidarität, unserer Wut und unserer gerechten Sache doch nichts anhaben! (Bei einer solchen Konfrontation wurde Vik verwundet.) Oft fiel er einen aus Spaß von hinten an und warf einen lachend zu Boden mit den Worten: „Siehst Du! Genauso kommt die Besatzung zu Fall.“

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [16.04.2011]
nakba-Ausstellung in Aachen: Wieder Erpressungsversuche durch Vertreter des israelischen Staatsinteresses

Aachen: Der Vorstand der 'Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit' dreht durch Die nakba-Ausstellung soll ab dem 7. Mai in Aachen gezeigt werden, und wieder treten die Vertreter des israelischen Staatsinteresses als Zensoren auf.

Während sich die Stadt Düsseldorf geräuschlos zum Helfershelfer der Interessen des 'jüdischen' Staates machte - und es der jüdischen Gemeinde erlaubte, sich entgegen liberalen und rechtstaatlichen Prinzipien als Zensor zu betätigen - nimmt der Fall in Aachen eine ganz andere Entwicklung.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Palästinenser-Ausstellung: Attacken gegen evangelische Kirche (Aachener Nachrichten)
Die Christlich-Jüdische hat die nächste Krise (Aachener Nachrichten)


Meinung [16.04.2011]
Mer-Khamis - Arrigoni - Killing the solidarity movement

Mer-Khamis - Arrigoni - Killing the solidarity movement Auf den aussenstehenden Beobachter wirkt die 'Inszenierung' der Ermordung Vittorio Arrigonis schlicht unzusammenhängend und unglaubwürdig. Die einzelnen Teile der Geschichte des Mordes wollen einfach nicht zuzusammen passen.
Der Mord passt dazu weder nach Palästina noch nach Gaza. Und angesichts der Revolten in den benachbarten arabischen Länder passt er auch nicht in die Zeit.

Besonders schwerwiegend ist, dass die Morde - sowohl der Mord an Arrigoni wie auch der an Juliano Mer-Khamis - nicht allein den Personen galten, sondern der gesamten internationalen Palästinasolidarität.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Presseerklärung des Zambonverlages
ISM confirms the death of Vittorio ArrigoniPresseerklärung des Zambonverlages


Gesellschaft [16.04.2011]
Vittorio Arrigoni berichtet über die Arbeit von ISM in Gaza

Vittorio Arrigoni berichtet über die Arbeit von ISM in Gaza Vittorio Arrigoni über die Arbeit von ISM in Gaza +++ Bilder von der Begleitung von Fischern unter dem Beschuss der isr. Marine +++ Bilder von der Begleitung von Ambulanzen während 'Cast Lead' unter dem Beschuss isr. Soldaten +++ Bilder von der Begleitung pal. Bauern, unter dem Beschuß isr. Grenzer +++ die bei der Feldarbeit beschossen werden +++

Anmerkung: Es ist unvorstellbar, dass ein Mann der sein Leben bei der Begleitung pal. Fischer, Ambulanzen und Bauern riskiert hat, von einem Bewohner Gazas erdrosselt wurde.


Bibliothek [16.04.2011]
"GAZA - Mensch bleiben" von Vittorio Arrigoni (Zambon)

GAZA - Mensch bleiben Auch mit einem Buch wie diesem, einem Augenzeugenbericht aus der Hölle Gaza, können wir weder die Opfer der Gewalt retten, noch die Welt verändern. Aber vielleicht trägt der vorliegende Bericht des jungen Italieners Vitorrio Arrigoni dazu bei, dass die Wirklichkeit besser verstanden wird von denjenigen, die - in gutem Glauben - den Tätern applaudieren, als seien diese die Opfer.

Arrigoni war als Mitarbeiter der Hilfsorganisation International Solidarity Movement vor Ort in Gaza, als Israel am 27. Dezember durch ein Massenbombardement dort ein Inferno auslöste, im Zuge dessen mehr als 1.400 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder, starben.


Politik [15.04.2011]
Optimismus und Wandel

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email gibt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, einen Überblick über die Aktivitäten der globalen Intifada.

Optimismus und Wandel

Palestine

According the latest survey of the Palestinian Central Bureau of Statistics, some 26.2% of families live in poverty and 14.1% live in deep poverty for a total of 40.3% living in poverty or deep poverty in the WB and Gaza. The situation in Gaza is worse than in the WB.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [15.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesNachrichten: US Senate urges UN to rescind Goldstone's Gaza report (haa)
Analyse & Meinung & Interview & Review: You have the right to remain occupied (thejerusalemfund) / Walking the wall: comedian Mark Thomas interviewed (ei) / 'Tears of Gaza' -- lest our tears dry up (palchron)
Der Mord an Vittorio Arrigoni: Vittorio Arrigoni - Hero of Palestine (ei) / Vik: a friend, a brother, a humanist (ingaza) / Gaza mourns Vittorio Arrigoni (mweiss) / Gaza's symbolic funeral for Vittorio Arrigoni - in pictures (occupiedpalestine) / Palestinians in Gaza and the West Bank unite in mourning of slain activist Vittorio Arrigoni (palsolidarity) / Hero of Gaza: Vittorio Arrigoni, kidnapped and murdered / Tim King and Bonnie King (salem) / Storify: Vittorio Arrigoni murdered by jihadists in Gaza (storify) / Cartoonist Carlos Latuff on Vittorio Arrigoni (twitpic) / Dismay and sorrow in hometown of Italian activist (dstar) / Video: "A beautiful soul (demnow) / Hamas official hints Israel killed Italian activist to intimidate future Gaza flotilla members (haa) / Remembering Vik (icahd) / Salafi leader: Islam prohibits murder (maan) / Abbas: Murder of activist 'grotesque (maan) / Haniyeh orders swift investigation after Italian activist murdered (maan) / Hamas condemns murder of Italian ISM activist (pal-info) / STAY HUMAN ... Freedom Flotilla renames voyage in honor of slain activist Vittorio Arrigoni (paltelegraph) / Friends of murdered Italian activist 'devastated' (ynet) / From the place he loved, in memory of Vittorio (msuliman)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [15.04.2011]
Gaza: Vittorio Arrigoni (ISM) tot aufgefunden

Vittorio Arrigoni (ISM) in Gaza gekidnappt! Heute morgen wurde in Gaza die Leiche des gestern entführten ISM Mitarbeiters Vittorio Arrigoni, 36, gefunden. Nach den bisherigen Nachrichten (11:00 Uhr) erstickte Arrigoni bereits kurze Zeit nach seiner Gefangennahme, was vermuten lässt, dass er Opfer eines 'Unfalls' der Entführer wurde. [Laut PNN wurde Arrigoni erhängt (23:40 Uhr)]

Vittorio Arrigoni, der Ehrenbürger Gazas war und dort sei Jahren für ISM arbeitete, wurde nach allem Anschein Opfer politischer Machtkämpfe zwischen der Regierung Gazas und salafistischen Gruppen.

Der IPK-Vorstand verneigt sich vor dem Toten in tiefer Trauer.


Politik [14.04.2011]
"Der Versuch der PA, einen Staat auszurufen, ist eine Farce"

Der Versuch der PA einen Staat aufzurufen ist eine Farce

von Ali Abunimah

What do you do if your decades-long campaign to bring about an independent Palestinian state on those fractions of historic Palestine known as the West Bank and Gaza Strip have resulted in total failure?

The answer seems to be, if you are the Western-sponsored Palestinian Authority (PA) in Israeli-occupied Ramallah, to pretend you have a Palestinian state anyway, and to get as many other countries to join in this charade as possible.

This appears to be the essence of the PA strategy to gain admittance for the "State of Palestine" to the UN General Assembly by September.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier

Ergänzende Links:
U.N. Praises Palestinians' Progress Toward a State (nyt)


Medien [14.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Nachrichten: Netanyahu invited to give Mideast peace speech before US Congress (haa) / EU opens market to Palestinian exports (maan) / Fatah insists 'there are no political prisoners' (maan) / Israeli tank 'enters disputed area' in Lebanon (maan) / Russia asks Israel to prove its arms were used in bus attack (pal-info) / Turkey tells Israel: Gaza flotilla not up to us (trust) / PA seeks US support for statehood (ynet)
Analyse & Meinung: Blowback: Israel's bogus narrative on Palestinian refugees (opinion.latimes) / Inside Intel - Yoram Cohen's take on Hamas (haa) / Israel must recognize Hamas government in Gaza (haa) / Video-- Krauthammer: Israel has 'given away' claim to West Bank6 (jpost)
Raub & Judaisierung & Ethnische Säuberung & Siedler: Dawn raid targets Palestinian minors in Silwan (silwan) / Israel's plan for next year's school curriculum: reinforcing Jewish and Zionist values (haa) / Israel to grant preference to settlers in gun licensing procedure (haa) / Police plan for evicting settlers from East Jerusalem building leaked online (haa) / Boy hurt in northern West Bank clash (maan) / IOF violate court decision, raze Bedouin homes in Nuwaimi‘ah (pal-info) / Palestinian says 150 trees cut down by settlers (ynet) / The new Christian settlers (ynet) / Samaria: Settlers attack Palestinian farmers (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [14.04.2011]
capjpo: GOLDSTONE UND DIE UNO - DIE MOBILISIERUNG ZUM SCHUTZ DER FLOTILLA - MELDET EUCH ZUR MISSION IN PALÄSTINA AM 8.JULI AN!

Nachrichten von CAPJPO - Coordination des Appels pour une Paix Juste au Proche-Orient

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

Während der Wind der Freiheit über zahlreichen arabischen Ländern weht, lässt sich dies von Palästina nicht sagen. Dort werden die israelische Besatzung und Unterdrückung weiterhin härter, während der Kolonisationsprozess mit dem beschleunigten Diebstahlvon palästinensischem Boden und Wasser und der Vertreibung palästinensischer Familien aus Ost-Jerusalem und aus der Westbank fortschreitet.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Einladung: Willkommen in Palästina - 8. bis 16. Juli 2011


Gesellschaft [14.04.2011]
Vittorio Arrigoni (ISM) in Gaza gekidnappt!

Vittorio Arrigoni (ISM) in Gaza gekidnappt! Vittorio Arrigoni, 36, freiwilliger Mitarbeiter der ISM in Gaza, ist heute vormittag in Gaza city entführt worden. Später wurde ein Video veröffentlicht, in dem er mit verbundenen Augen und zusammengeschlagenem Gesicht gezeigt wurde.
Salafisten übernahmen die Verantwortung für die Entführung und Verschleppung und fordern von der Hamas Regierung die Freilassung von Abu Al Waleed Al Maqdisi innerhalb von 30 Stunden, beginnend ab heute morgen 14.4.2011, 11:00 Uhr. Falls die Forderung nicht erfüllt wird, würden sie Vittorio töten.
Alle Journalisten hier in Gaza, seine Freunde hier und seine Freunde überall auf der Welt bitten Hamas, sofort einzugreifen, und Vittorio sofort freizulassen, er arbeitet schon sehr lange und unermüdlich daran Gaza zu helfen.
Lasst uns alle für seine sichere Freilassung beten.

Übersetzung des englischen Originaltextes von Occupied Palestine

Ergänzende Links:
ISM activist Vittorio Arrigoni kidnapped in Gaza (mw)
Online-Petition: We demand the immediate release of Vittorio Arrigoni
Berlin: Vittorio Arrigoni stellt 'Gaza - Mensch bleiben' vor (Video)


Politik [13.04.2011]
Abna'a el-Balad

Selbstdarstellung der Harakat Abna'a el-Balad Aus der Selbstdarstellung der Harakat Abna'a el-Balad:

Harakat Abnaa Al-Balad (Bewegung der Söhne des Landes) ist eine progressive patriotische Bewegung, die in den von Israel seit 1948 eroberten Gebieten aktiv ist.
Die Bewegung begann 1969 als Teil des anwachsenden palästinensischen Widerstands.
Nach dem Generalstreik und den Demonstrationen am 'Tag des Bodens' (30. März 76) entwickelte sie sich aus den örtlichen Kulturklubs und studentischen Gruppen zu einer landesweiten politischen Bewegung.

Wir fordern das Recht auf Rückkehr aller palästinensischen Flüchtlinge, das Ende der israelischen Besatzung und der zionistischen Apartheid - und die Gründung eines demokratischenn, säkularen Palästinas.
Gegen den zionistischen Rassismus setzen wir auf die demokratischen Prinzipien der Staatsbürgerschaft, der einzige Weg für die Juden aufzuhören, ein militärisch hochentwickelter Aussenposten des US-Imperialismus gegen die arabischen Völker zu sein.

Ergänzende Links:
Vortrag & Diskussion mit Rajaa Zoabi Omari (Abnaa el-Balad) in Bonn (19. Mai 2011)


Medien [13.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesInternationale Naxhrichten: Spanish royal meets Palestinian president (yahoo) / Clinton: US plans new push on Israeli-Palestinian peace (haa) / Egypt orders review of gas contracts with Israel (haa) / Fayyad to request $5 billion to launch Palestinian state (haa) / Israel minister: US will veto Palestine declaration (maan) / Unity protesters plan to recruit thousands (maan) / Meshaal and Shalah to visit Cairo within days (mideastmon) / Abu Marzouk: Hamas vision for Palestinian reconciliation contradicts Abbas initiative (pal-info) / Zoabi: Palestinians entitled to defend themselves (pal-info) / US peace push must come soon -- Palestinians (trust) / 'US will have hard time standing alone in UN' (ynet) / MK Zoabi: I hope Arabs launch intifada (ynet)
Analyse & Meinung: Interview: US backs down and grants visa to Omar Barghouti (demnow) / Miral defies racial stereotypes of Arabs in the media (huffpo) / The future of Palestinians in Israel as it transforms into a religious state (mideastmon)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Aqaba: the crime of existing (adam-keller2) / Settler hits Palestinian child with car in Hebron (pnn) / Israeli forces raid family home following arrest of son (silwan) / Settler aggression against Palestinian children in Hebron (aic-news)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [13.04.2011]
Weitere Interessenten für Vortrags-Rundreise von 'Abna al-Balad'-Aktivistin gesucht

'Abna al-Balad' tritt für eine Einstaatenlösung ein Während der Vortrags-Rundreise der Abna al-Balad-Aktivistin Rajaa Zoabi Omari - vom 13. Mai bis zum 4. Juni - sind noch Termine frei.

Belegt sind bereits: 13.05. (Stuttgart), 14.05. (Kassel), 15.05. (Duisburg), 18. oder 19.05. (Bonn), 23.05. (Bochum), 27.05. bis 29.05. (Wien), 30.05. (München), 31.05. (Heidelberg), 01.06. (Mainz), 02.06. (Hamburg), und 03. bis 04.06. (Berlin).

Wenn auch Sie Frau Rajaa Zoabi Omari einladen möchten, deren Organisation für einen säkularen demokratischen Staat für alle Bewohner Palästinas eintritt, dann wenden Sie sich bitte an das Palästinakomitee Stuttgart.




Bibliothek [13.04.2011]
'Israels Invasion in Gaza' von Norman Finkelstein

'Israels Invasion in Gaza' von Norman Finkelstein Angesichts des teilweisen Zurückweichens Richard Goldstones von dem mit seinem Namen verbundenen UN-Report, kommt Norman Finkelsteins, bei Nautilus auf Deutsch erschienene, ebenso scharfsinnige wie kenntnisreiche Studie des israelischen Überfalls auf Gaza 2009/2009 genau zur richtigen Zeit.

Norman G. Finkelstein schildert und analysiert die israelische Gaza-Invasion von 2008/2009, bei der rund 1.400 Palästinenser und 13 Israelis getötet wurden. Dabei lässt er Vertreter und Verteidiger Israels ausgiebig zu Wort kommen, nur um ihre Argumente umso eindrucksvoller zu zerpflücken. Er tut dies etwa unter Berufung auf den Goldstone-Bericht und Amnesty International, zieht aber auch Aussagen israelischer Soldaten heran. Oft genug entlarven sich die israelischen Amtsträger selbst. So prahlte Außenministerin Zipi Livni: „Die Israelis haben sich bei der jüngsten Operation wie richtige Hooligans aufgeführt, so wie ich es mir ausbedungen hatte.”

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [12.04.2011]
Update zur Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf

Düsseldorf zensiert nakba-Ausstellung Von Ingrid Rumpf erreichte uns folgende Nachricht:

Hier die neusten Infos zur Nakba-Ausstellung in Düsseldorf:

gestern sind die Veranstalter (DPG-Regionalgruppe Düsseldorf) in die Beschwerde gegen den Bescheid des Verwaltungsgerichts Düsseldorf gegangen, überzeugt davon, dass dieser Akt von Zensur um der Sache Willen grundsätzlich entschieden werden muss. Wir gehen natürlich davon aus, dass wir gewinnen, falls jedoch nicht, müssen wir mit Kosten in Höhe von ca. 900€ rechnen. In dem Fall werden wir uns dann noch einmal an Euch mit der Bitte um finanzielle Unterstützung wenden.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [12.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationale Nachrichten: US postpones Quartet meet on Israel-Palestinian peace talks (haa) / UN report: Palestinian Authority is paving the way to statehood (haa) / While Netanyahu met Merkel in Berlin, envoys pushed in US for European peace conference (haa) / Protesters still on hunger strike after 17 days (maan) / Palestinians deny Syria to host factional mediation (maan) / Fatah wins seats in Gaza union election (maan) / Prisoners held despite court order identified (maan)
Analyse & Meinung: Four notes on the upcoming war in Gaza, 'Scorching Summer' (972mag) / Hamas has every right to smuggle weapons in to Gaza (occupiedpalestine)
Raub & Judaisierung & Ethnische Säuberung & Siedler: Settlers continue seizing land, uprooting trees in West Bank (wafa) / Al Maqdesi: 200 demolition orders in J'lem since 2011 started (occupiedpalestine) / IOF arrests minor, settlers uproot olive trees in tense West Bank (occupiedpalestine) / Palestinian teen arrested while washing his car in Silwan (silwan) / AIC Video: Apartheid and resistance in Nuaman (aic-news) / Settler council: Netanyahu's West Bank pullout plan radiates panic (haa) / Islamic-Christian commission warns of serious Judaization plan in J'lem (pal-info) / Violent confrontations in Silwan (pal-info) / Netanyahu backs construction in Itamar (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [12.04.2011]
BDS: Verbotene Früchte - Die israelische Weinindustrie und die Besatzung

Ein neuer Report von Who Profits beschreibt die Verwicklung der israelischen Weinindustrie in die Besatzung der Westbank sowie der syrischen Golanhöhen und verfolgt einige der Wege, mit der diese ihre Verwicklung zu verbergen sucht.
Zu diesem Zweck gibt der Report einen Überblick über die israelische Weinindustrie, zeigt die Weinberge und Kellereien in den besetzten Gebieten und verfolgt die Verbindungen zwischen den großen israelischen Weinproduzenten und dieser Siedlungsindustrie.

Ergänzende Links:
Forbidden fruit - The israeli wine industry and the occupation


Gesellschaft [12.04.2011]
Juliano Mer-Khamis

Dieser Filmausschnitt zeigt Juliano Mer-Khamis als einen umverbesserlichen Optimisten. Er wusste sehr genau um die Gefahr und auch wer die Waffe auf ihn richten würde.
Hätte er doch dieses Mal nicht recht behalten. Juliano Mer-Khamis könnte vielleicht noch unter uns weilen, wenn er vorsichtiger gewesen wäre. Wenn er zu den Menschen, denen er helfen wollte, mehr Distanz gehalten hätte - hinter schusssicherem Glas oder hinter einem Bodyguard.

Genau diese Distanz wollte er jedoch offenbar nicht. Denn sie hätte ihn daran gehindert die Menschen so zu erreichen, wie nur er das vermochte. Ein erfolgreicher israelischer Schauspieler, der die Jugendlichen und Kinder in einem elenden palästinensischen Flüchtlingslager mit den Mitteln des Theaters zu befreien suchte.

Hätte er doch dieses Mal nicht recht behalten.


Politik [11.04.2011]
Interview mit Haneen Zoabi (MK), ehemalige Passagierin auf der Mavi Marmara

"Die Behandlung der Palästinenser durch Israel wird meines Erachtens dadurch [die arabischen Revolutionen] nicht tiefgreifend verändert. Solange der Staat als jüdisch definiert wird, ist die Diskriminierung der Palästinenser die zwangsläufige Folge. Wir charakterisieren die letzten beiden Jahre nicht als Rassismus, da Israel immer ein rassistischer Staat war. Wir nennen es Faschismus, da Israel nun eine Art totalitärer Staat geworden ist. Eine Karikatur in Ha'aretz zeigte Netanjahu und seine Frau an einem Tisch sitzend, der mit "jüdischer Tisch", "jüdischer Teller", "jüdischer Mann", "jüdische Frau" beschildert war - einfach alles muß jüdisch sein. Diese Art von totalitärem Staat ist seit drei Jahren nicht mehr rassistisch, sondern mit faschistischen Gesetzen ausgestattet."

Ergänzende Links:
Gespräch mit Haneen Zoabi in Hamburg am 3. April 2011 (schattenblick)


Politik [11.04.2011]
We have a new verb, "to Goldstone." (R. Cohen)

Unscharfer Richard Goldstone Am 1. April veröffentlichte die Washington Post ein 'Op-Ed' - einen Meinungsbeitrag - des ehemaligen UN-Kommissions-Leiters Richard Goldstone. Darin äusserte er sich zur Untersuchung der Kriegsverbrechen, die sich während der sogenannten 'Operation Cast Lead' 2008/2009 in Gaza ereignet hatten, bei der für jeden einzelnen getöteten Israeli einhundert Palästinenser getötet wurden.

In dem Beitrag Reconsidering the Goldstone Report on Israel and war crimes distanzierte sich Goldstone in Teilen von dem nach ihm benannten Bericht, in dem Israel gravierende Kriegsverbrechen vorgehalten werden.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [11.04.2011]
Ein neues israelisches Massaker in Gaza

Ein neues israelisches Massaker in Gaza

von Haidar Eid, 09.04.2011, belagertes Gaza, besetztes Palästina

Der letzten Runde israelischer Massaker, die an den Menschen in Gaza begangen wurden, sind seit Donnerstagnachmittag 16 Personen durch brutale Tötungen zum Opfer gefallen, darunter eine Mutter und Tochter, 4 Kinder und ein älterer Mann. Die letzten 5 Tage hindurch ist Gaza Stadt von Apache Helikoptern, F16 und E15 Kampfflugzeugen bombardiert worden. Diese schrecklichen Massaker geschehen nur einen Tag nach der Stellungnahme des in Ungnade gefallenen israelischen Kriegsministers Ehud Barak, in der er seine Generäle dazu aufruft, die Angriffe auf Gaza zu verstärken.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Gaza Under Attack


Medien [11.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationales: Israel urges Europe to stop Freedom Flotilla 2 from sailing to Gaza (haa) / PA: State will be ready by September (maan) / Lieberman: Israel should topple Hamas (maan) / US to support Iron Dome funding (ynet) / Israel claims Russian missile hit school bus (ynet)
Analyse & Meinung: The sharp end of Hebron (palsolidarity) / Supreme Court is on wrong side of West Bank separation fence (haa) / Israel should recognize Palestinian statehood (haa) / Israel wouldn't need propaganda if it changed its policies (haa) / Time for disengagement No. 2 (haa)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Palestinian run over by Israeli drivers in Jerusalem following collision (silwan) / High Court petition against Israeli revocation of Palestinian right to live in Jerusalem (aic-news) / Meet on new settlement construction postponed due to pressure from Netanyahu (haa) / Israeli military demolishes a water well and a farm in Bethlehem (imc) / News on Al Hadidya (jordansolid) / Urgent news flash on Fasayil (jordansolid) / Israel demolishes Negev homes on Monday (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [11.04.2011]
ZDF-Doku, 2009; "Das Freedom Theatre in Dschenin" (11. April, 19:00)

Juliano Mer-Khamis in Bonn Am Montagabend wiederholt das ZDF - leider nur im Theaterkanal - um 19:00 Uhr ein großartiges Feature über das Freedom-Theatre aus dem Jahr 2009.

Ein absolutes muss für jeden, der 2009 Zeuge eines der Auftritte des 'Freedom Theatre' war.

Über Internet können Sie diesen Film auch hier sehen.


Gesellschaft [11.04.2011]
Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade

Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade "Die Deutsche Initiative zum Bruch der Gazablockade freut sich Ihnen, ihre Mitwirkung an der "Friedensflotte 2" mitteilen zu können, welche im Herbst 2010 in Richtung Gaza aufbrechen wird. Es ist geplant ein deutsches Schiff mit essentiellen Waren und unter Teilnahme von Bundestagsabgeordneten, politischen und akademischen Persönlichkeiten aus Deutschland in den Gazastreifen zu schicken."


Gesellschaft [10.04.2011]
Gewaltlosigkeit im israelisch-palästinensischen Konflikt

Gewaltlosigkeit im israelisch-palästinensischen Konflikt

von Khalil Toama (Streitkultur 2003, VPI)

Es scheint mir, dass die Palästinenser das einzige Volk sind, das ständig aufgefordert wird, seinen Widerstand gegen Vertreibung und Besatzung … zu rechtfertigen und zu legitimieren. …
Dabei vermischen sich Stimmen der notorischen Israel-Apologeten, die entweder ausdrücklich sagen oder hinterlistig suggerieren, dass die Brutalität der Besatzer und all seiner Unterdrückungsmaßnahmen, eine Funktion der Nicht-Gewaltlosigkeit der Palästinenser seien.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [08.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Did a private meeting prompt Goldstone to change his mind? (forward) / The next Israeli-Arab war, Goldstone will be there (haa) / Patently irrelevant (haa) / When the walls come tumbling down (haa) / Twilight Zone: Mer's last show (haa)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Palestinian family in town of Ramle under threat of eviction (aic-news) / Blocks in the desert (haa) / Nighttime demolitions in Al Duyuk (jordansolid)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [08.04.2011]
In memoriam Juliano Mer-Khamis

Juliano Mer-Khamis - Wir haben einen Freund verloren Mit den Waffen der Kunst von Nora Haakh +++ Statement from the Jenin Freedom Theatre friends von den 'Freunden des Freedom-Theaters USA' +++ In Memoriam: Juliano Mer-Khamis von PACBI +++ Juliano Mer-Khamis: Activist and Friend von AIC +++ Auf der Mauer - In Erinnerung an Juliano Mer Khamis von medico +++ Juliano Mer-Khamis ermordet! von Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V. +++ Wir haben einen Freund verloren von IPK +++ In memory of our beloved friend Juliano Mer-Khamis von popularstruggle +++ Nachruf für Juliano Mer-Khamis von den 'Freunden des Freedom-Theaters Deutschland' u.a. +++ 100 Prozent Juliano von Stephanie Doetzer (qantara)


Bibliothek [08.04.2011]
Angekommen in Deutschland - Der Preis der Integration

Angekommen in Deutschland - Der Preis der Integration

Aus dem Inhelt:

Der wissbegierige, zugleich eitle Nörgler Iskandar Faris hetzt zwischen den beiden, im antagonistischen Verhältnis zueinander stehenden Kulturkreisen des Westens und der arabisch-islamischen Welt hin und her. Vom Tag seiner Ankunft in Deutschland an begibt er sich auf die Suche nach seiner komplizierten Identität. Nach Abschluss seines Studiums arbeitet er im deutschen Auswärtigen Amt. Erst im gediegenen Alter gewinnt er eine identitätsstiftende, jedoch nicht minder bittere Erkenntnis. Faris stammt aus Palästina, dessen ewiger Konflikt sein ganzes Leben prägen sollte.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [07.04.2011]
Mord an einem Freund, Gewaltlosigkeit und der 9. April

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home Zur Zeit tourt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh durch die USA. In seiner aktuellen Email erinnert er an den ermordeten Juliano Mer-Khamis, verweist auf eine grosse Protestaktion in den USA, am 9. April und gibt eine Rede wieder, die er in Sacramento zu dem Thema 'Gewaltlosigkeit' hielt.
Für die Übersetzung ins Deutsche danken wir Herrn Stefan P..

Nachruf auf Juliano Mer-Khamis

Die Menschheit trauert. Wir sind schockiert. Juliano Mer-Khamis, ein guter Freund und Friedensaktivist, wurde in Jenin ermordet. Seine Mörder – wer auch immer hinter der Tat steckt – waren vermummt, vermutlich aus Feigheit. Doch ihr Wahnsinn wird uns nicht davon abhalten, uns weiter für Gerechtigkeit und Frieden für alle Menschen einzusetzen. Wenn sie dachten, dass sie durch den Mord an einer Symbolfigur auch das friedliche Zusammenleben im Heiligen Land zerstören könnten, haben sie sich getäuscht.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [07.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationales: Palestinians left skeptical on unity prospects (maan) / Abbas in Cairo (maan) / Austrian foreign minister enters Gaza through Rafah border crossing (mideastmon) / Fatah probes Dahlan and Rashid for supplying weapons to Gaddafi (mideastmon) / Egypt invites Mishaal, Shallah to visit Cairo (pal-info) / Israeli official: We struck in Sudan (ynet) / 60% of Egyptians support peace with Israel (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Settler leader downplays WikiLeaks comments on West Bank evacuation (haa) / 10 tractors were confiscated in ‘Ein Al Beida and Bardala (jordansolid) / Homes and roads destroyed in Aqaba (jordansolid) / Demolitions in Samra (jordansolid) / Israel and Palestinians have conflicting visions for village's future (lat) / Homes, roads taken down near Tubas (maan) / Sit-in in Jenin against Israeli decision to exile 8 prisoners (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [07.04.2011]
BDS - Gewaltloser Kampf gegen die Israel-Apartheid

BDS - Gewaltloser Kampf gegen die Israel-Apartheid Aus dem Vorwort der Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V.

Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker!“ Diese wundervolle Bemerkung von Che Guevara fällt mir bei der aktuellen Debatte um den Nahost-Konflikt ein. Wir von der Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost wollen diese Solidarität mit dem palästinensischen Volk zeigen und dafür werben.

In Israel ist die Lage vollkommen verfahren. Mit den jüngsten Entwicklungen in der arabischen Welt und dem Demokratisierungsprozess verliert Israel seine „natürlichen“ Alliierten, die arabischen Diktatoren und steht nackt da, wie der König in Hans Christian Andersons Märchen. Die jetzige Regierung hat es versäumt, sich mit dem ägyptischen Volk zu versöhnen, befördert offen undemokratische Tendenzen und hat mit diesem Kurs leider eine Mehrheit der Wählerschaft hinter sich. Dieses Land wird sich nicht mehr am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen, in dem es seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten, steckt.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [06.04.2011]
"Juliano ist ein weiteres Opfer der Besatzung. Dieses entsetzlichen Verbrechens … Der Gewalt, die wir diesem Ort aufzwingen."

Juliano Mer-Khamis - Wir haben einen Freund verloren

von Eliane Almog

Ich schreibe dies voller Konfusion, Horror und ungeheuren Schmerzen.

Ich finde es unmöglich zu glauben, was ich in den Nachrichten lese.

Es ist kaum zu glauben, dass so etwas wirklich passieren konnte.

Juliano Mer-Khamis, ein Mann der so viel seines komplizierten Lebens dem Kampf gegen die Unterdrückung, die Besatzung und die Gewalt gewidmet hat, ein Mann der mit seinem Leben dafür bezahlt hat, dass er hier in Jenin versucht hat wirklich etwas zu tun, Nähe und Kreativität zu ermöglichen, Humanismus und Güte an einen Ort zu bringen, dem die Realität alle Humanität genommen hat.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [06.04.2011]
Die 'taz' - Ein Fall für 'Boycott, Desinvestment und Sanctions'

'taz' boykottieren?! Unter allen Nachrufen, die nach der Ermordung Juliano Mer-Khamis in der Presse veröffentlicht wurden, gab es nur einen einzigen Nachruf, in dem Juliano Mer-Khamis nach allen Regeln israelischer PR-Kunst verleumdet und mit Dreck beworfen wurde.
Die Autorin dieses Werks heisst Susanne Knaul. Und abgedruckt wurde das Machwerk in der laut wikipedia "1978 in West-Berlin als linkes, selbstverwaltetes Zeitungsprojekt" gegründeten taz.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
"Jul[iano] ist verrückt gewesen", sagt ein etwa Zwölfjähriger … "Ich bin froh, dass er tot ist, denn er war ja Jude." (Nachruf auf Juliano Mer-Khamis, 5.4.2011, taz)
SIEDLER Anita Tucker ging nicht freiwillig aus Gaza weg … (12.8.2010, taz)


Medien [06.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Diplomatie & Internationale Beziehungen: US committed to ending anti-Israel bias on UN council (haa) / Abbas meets Ramallah hunger strikers (maan) / Lieberman heads to Germany in bid to block Gaza flotilla (pal-info) / Israel may send Qassam victims abroad (ynet) / Report: Bibi wants discount on German submarine (ynet) / Prince Felipe of Spain to visit Israel (ynet) / Sudan: Israel behind airstrike (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Despite house arrest, Jerusalem activist will fight for Silwan (ei) / Israel inaugurates new road linking Kiryat Arba settlement with Hebron's Old City (aic-news) / Shoot 'em up, Biblical style: West Bank settlers commission video games (fastcompany) / EU approval of East Jerusalem settlement expansion is deeply disappointing (haa) / Israel expedites vote on hundreds of new homes beyond Green Line (haa) / Settlement to pay NIS 750,000 for shooting death of Palestinian (haa) / Israeli forces raid north Jordan Valley villages (maan) / Report: Settler vineyard bulldozed (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [06.04.2011]
The Freedom Theatre, Jenin, West Bank, Palestine (youtube)

The Freedom Theatre, Jenin, West Bank, Palestine


Ipk [05.04.2011]
Wir haben einen Freund verloren

Juliano Mer-Khamis - Wir haben einen Freund verloren Juliano Mer-Khamis, der Leiter des 'Freedom Theatre' im Flüchtlingslager Jenin, wurde heute Opfer eines feigen Attentats. Juliano, Sohn eines Palästinensers und einer Jüdin, trat 2005 das Erbe seiner Mutter an und baute das 'Freedom Theater' auf den Trümmern des von Arna Mer-Khamis gegründeten 'Theater der Steine' wieder auf.

Juliano war ein unbeugsamer Gegner der israelischen Besatzung. Gegen sie kämpfte er mit den Mitteln des Theaters, Seite an Seite mit seinen palästinensischen Freundinnen und Freunden. Für sie gab er seine ganze Kraft und am Ende auch sein Leben.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Founder shot dead outside Jenin theater


Meinung [04.04.2011]
"Richter aus Apartheid-Ära unterstützt israelische Apartheids-Kriegsverbrechen" (As'ad Abu Khalil zu den Wandlungen von Richard Goldstone)

Richter Goldstone: Richter aus Apartheid-Ära unterstützt israelische Apartheids-Kriegsverbrechen von As'ad Abu Khalil

Es ist tatsächlich komisch, wieviel Raum die New York Times diesem Mann heute anlässlich eines Meinungsartikels einräumt, den er für die Washington Post schrieb. Die Webseite der Zeitung weist unübersehbar darauf hin. Man kann dem gar nicht entgehen.

Aber seine Worte haben nicht das geringste Gewicht: er schrieb diesen Beitrag in der Washington Post als Einzelperson, während der Goldstone-Report ein offizieller, von der UN sanktionierter Bericht ist. Das ist ein riesiger Unterschied.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Reconsidering the Goldstone Report on Israel and war crimes (R. Goldstone, washington post)


Gesellschaft [03.04.2011]
Kriegsdienstverweigerer Ajuad Zidan zum siebten mal inhaftiert - „die Einsamkeit einer Gefängniszelle ist tausend Mal besser, als vor meinem eigenen Volk mit einer auf sie gerichteten Waffe zu stehen”

Kriegsdienstverweigerer Ajuad Zidan: die Einsamkeit einer Gefängniszelle ist tausend Mal besser, als vor meinem eigenen Volk mit einer auf sie gerichteten Waffe zu stehen Nach der Weigerung dem Einberufungsbefehl Folge zu leisten, wurde der palästinensische Kriegsdienstverweigerer Ajuad Zidan am 21. März zu weiteren 20 Tagen Gefängnis verurteilt. Dies ist sein siebter Aufenthalt im Gefängnis.
Er wird am 7. April entlassen, und es ist wahrscheinlich, dass er danach sofort wieder in Haft genommen wird.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Connection e.V.
New Profile


Zensur [02.04.2011]
Weitere Reaktionen auf die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf

Reaktionen auf die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf Ambei zwei weitere Stellungnahmen zu der skandalösen Schliessung der Düsseldorfer Ausstellung - Die Nakba - Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948.


An den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf,
Herrn Dirk Elbers
und an den Leiter des Dezernats,
Herrn Burkhard Hintzsche

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrter Herr Hintzsch,

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [02.04.2011]
Der 'Tag des Bodens' und die Angriffe auf meine Auftritte (29. Mrz)

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email gibt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, einen Überblick über seine Aktivitäten und die Ereignisse in Palästina.

Land Day and attacks on my talks

Tomorrow, we commemorate Land Day throughout Palestine and around the world. Below is a small section from my book "Popular Resistance in Palestine" about the history of Land Day. In Palestine, the uprising is building momentum despite efforts by Israeli officials and some Palestinian officials to suppress it and/or distort its message (which is about a reconstitution of a Palestinian National Council to represent all 12 million Palestinians).

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [02.04.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Yvonne Deutsch: “100 Jahre internationaler Frauentag” (Quelle) / Uri Avnery: “Napoleons Diktum” (Quelle) / Gideon Levy: “Wer ist krank genug, um Amos Oz zu zensieren?” (Quelle) / popular struggle: “Bil'in: Abdullah Abu Rahmah ist frei” (Quelle) / Neve Gordon: “Über palästinensischen zivilen Ungehorsam” (Quelle) / Paula Abrams-Hourani: “Paula Abrams-Hourani an Aachener Friedenspreis”


Medien [02.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Mute until age four, Palestinian girl speaks like a scholar (pnn) / Is the settlement boycott misdirected? (jodana) / Signs of the times: two indications of the future of Israel/Palestine? (lbog.thejerusalemfund) / Interview with Stuart Littlewood: The Zionists wield their influence by winning the ongoing propaganda war (salem) / Israel's new military ally (jnews) / The impoverishment of Palestinian Arabs in Israel (mideastmon)
Politik & Diplomatie: Sha‘ath: Palestinian leaders mulling one-state solution (maan) / Abu Obeida: Abbas must release detainees for unity (maan) / Hamas: German mediator failed to make Shalit deal (maan) / Ban stresses concern over stalled peace talks in phone call with Israeli premier (relief)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [02.04.2011]
Paula Abrams-Hourani nominiert das Biliner Volkskomitee für den Aachener Friedenspreis

von Paula Abrams-Hourani

Sehr geehrter Herr Vorstandsvorsitzende Otten,
Sehr geehrte Frau Stellvertretende Vorstandsvorsitzende Thomas-Ost,

Ich bin eine Friedensaktivistin aus Wien und Mitglied von zwei österreichischen Gruppen die sich mit der israelischen Besatzung palästinensischen Landes befassen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [01.04.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Gaza doctor's story: a painful legacy of occupation (forward) / Right for the wrong reasons (cpunch) / The US Congress's pet pariah (cpunch) / A blink of Israeli pride amid our anti-democratic fest (haa) / Married to the revolution (haa)
Politik & Diplomatie: Hamas bars Fatah commemoration in Gaza (arabnews) / Palestinian leader wants US backing in UN proposal (AP) (ctv) / Abbas urges Quartet to draft new peace plan (haa) / Brazil hosts first Palestinian 'embassy' in Americas (Reuters) (haa) / PA forces arrest bureau director of Fatah's Dahlan (jpost) / Hamas says new cabinet shuffle proceeding (maan) / US prefers negotiation to Palestinian UN drive (maan) / Gaza PM meets representative of the Jordanian chief of staff (mideastmon) / Dahlan faces partial boycott of press conference (mideastmon)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [01.04.2011]
Nachlese - Autorenlesung: "Palästina – Israel Wer zieht die Grenzen?" mit Klaus-Peter Kaletsch

Klaus-Peter Kaletsch berichtete über seine Erlebnisse in Israel Die circa 40 Teilnehmer, die zu der Autorenlesung von "Palästina – Israel Wer zieht die Grenzen?" gekommen waren, sprengten erfreulicherweise beinahe die Räumlichkeiten, welche die Internationale Begegnungsstätte dem IPK freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte.

Klaus-Peter Kaletsch gelang es dazu, die üblicherweise zwischen dem Vortragenden und den Zuhörern entstehende Front aufzuweichen, und der Lesung mehr den Charakter eines Dialogs zwischen ihm und den Zuhörern zu geben.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The Tantura case in Israel: The Katz research an trial (Illan Pappe)


Gesellschaft [01.04.2011]
'Israel: Die Jugend hat keine Wahl' (arte, 2009)

Israel: Die Jugend hat keine Wahl Bericht über Jugendliche in Israel aus dem Jahr 2009.
Portraitiert werden rechtsextreme Juden russischer Herkunft, die fahnenschwingend "Tod den Arabern!" brüllen, Araber mit israelischen Pässen, die um ihre Zukunft im 'Jüdischen Staat' fürchten und den Kriegsdienst verweigernde linke Juden, die für ihre Überzeugung ins Gefängnis gehen.

Auf youtube: Teil I / Teil II / Teil III.

(Hinweis von fatehyouthgermany.blogspot.com.)


Medien [31.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Corporate media delete US role in Hamas-Fatah split (alexbkane) / Video: Benjamin Netanyahu's heart of darkness (mweiss) / A new Palestinian movement: young, networked, nonviolent (yahoo) / Video: In search of the spirit of Al-Andalus (gdn)
Politik & Diplomatie & Internationale Beziehungen: Israeli map shows nearly 1 (yahoo) / Stop the Wall releases new report on Brazil's military relations with Israel (bdsmovement) / 'U.K. didn't always feel safe to share intelligence with Israel' (haa) / Fatah wins Birzeit University elections (maan) / Protest tent in Ramallah square vandalized (maan) / Uruguay, Palestine sign mutual recognition agreement (maan) / Israel envoys: Recognize interim Palestinian state (maan) / Hamas meets with Supreme Council ruling Egypt (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [30.03.2011]
Gericht lehnt Einspruch gegen die Schliessung der nakba-Aufstellung in Düsseldorf ab

Reaktionen auf die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf Zu dem gescheiterten Versuch die Schliessung der Ausstellung Die Nakba - Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948 vor Gerichts rückgängig zu machen, schreibt Ingrid Rumpf von der Flüchtlingskinder im Libanon e.V. :

Gegen die Absetzung der Ausstellung durch die VHS, die laut einem Aktenvermerk der Stadt nachweislich auf Betreiben eines Vertreters der jüdischen Gemeinde zustande gekommen ist, wurde von den Veranstaltern, der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft, Regionalgruppe Düsseldorf, ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gestellt, der allerdings vom Verwaltungsgericht Düsseldorf zurückgewiesen wurde. Das Gericht argumentiert sinngemäß, dass in dem geschlossenen Vertrag der DPG von der VHS kein Rechtsanspruch für das Zeigen der Ausstellung eingeräumt wird. Vielmehr ist die VHS selbst der Veranstalter und kann daher ihre frühere Entscheidung zugunsten der Naba-Ausstellung auch wieder rückgängig machen. Über die politische Fragwürdigkeit und die das Klima vergiftende Wirkung der Entscheidung der Stadt Düsseldorf sagt das Gericht naturgemäß nichts.


Politik [30.03.2011]
30. März - Tag des Bodens (Palästina 2, 1988)

Die Toten von Sakhnin (1976) von Saadi Hamzeh

Der 30. März wird von allen Palästinensern innerhalb und außerhalb Palästinas als "Tag des Bodens" begangen. Am 30. März 1976 hatte das "Komitee zur Verteidigung des arabischen Bodens" aus Protest gegen kurz zuvor erfolgte Landenteignungen in Galiläa zum Generalstreik aufgerufen. Obwohl der Streik legal und öffentlich angekündigt war, griffen die israelische Armee, die Polizei und die Grenzpolizei in voller Kampfausrüstung mehrere arabische Dörfer in Israel an. Drei davon - Deir Hanna, Arabeh und Sakhnin noch am Vorabend des Streiks. Bei dieser Aktion wurden 10 Menschen verletzt und drei getötet. Am Tag des Generalstreiks kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften, die das Feuer auf die Demonstranten eröffneten. Drei weitere Menschen wurden getötet, 69 schwerletzt ins Krankenhaus gebracht; insgesamt 260 Personen wurden verhaftet.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Kultur [29.03.2011]
YES mit 'Forumtheater' in Bethlehem

Das YES-Theatre in Bethlehem Vergangenes Jahr tourte das YES-Theater aus Hebron auf Initiative des IPK mit der KinderKulturKarawane durch Deutschland.

Letzte Woche trat das Ensemble in Bethlehem mit einem auf die Mittel des Forumtheaters setzenden Stück auf.

Einen Bericht zu dem Aufritt finden Sie hier bei PNN wieder.


Zensur [28.03.2011]
Reaktionen auf die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf

Reaktionen auf die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf Das IPK hat sich entschlossen zwölf der Protestbriefe bzw. Stellungnahmen zu veröffentlichen, die uns im Zusammenhang mit der skandalösen Schliessung der Düsseldorfer Ausstellung - Die Nakba - Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948 - erreicht haben.

Damit möchten wir uns nicht nur bei allen engagierten Mitstreitern bedanken, sondern auch allen anderen Mut machen sich gegen die Zensur durch die Obrigkeit zu wehren. Schliesslich steht hier nicht nur eine Ausstellung in Düsseldorf zur Debatte, sondern die Freiheit der Berichterstattung und der Aufklärung in ihrer Gesamtheit, nicht nur in Sachen Palästina.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [28.03.2011]
Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf - Aktueller Stand

Protest des 'Arbeitskreises Palästina Nordrhein Westfalen' vor der VHS in Düsseldorf Von Ingrid Rumpf, von der Flüchtlingskinder im Libanon e.V., erhielten wir folgende Notiz zum aktuellen Stand in Duesseldorf:

Zu Eurer Kenntnis: z.Z. läuft ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung beim Verwaltungsgericht Düsseldorf. Die Entscheidung werden wir sofort mitteilen. Wir hoffen natürlich, dass das Gericht wie in Freiburg entscheidet, nämlich zugunsten der Veranstalter in Düsseldorf.


Zensur [28.03.2011]
Zivilgesellschaft wehrt sich gegen die Zensur der nakba-Ausstellung in Düsseldorf

Protest des 'Arbeitskreises Palästina Nordrhein Westfalen' vor der VHS in Düsseldorf Nach der skandalösen Zensur der Ausstellung Die Nakba – Flucht und Vertreibung der Palästinenser 1948 durch die Stadt Düsseldorf, regt sich Widerspruch aus der Zivilgesellschaft.

In Düsseldorf protestierten Vertreter des Arbeitskreises Palästina Nordrhein Westfalen (einer der Organisatoren der Ausstellung) nicht nur gegen die Zensur derselben (Bilder hier), sondern auch gegen die Manifestation einer Gruppe verwirrter Jugendlicher, die dem Glauben anhängen, dass man sich vom Antisemitismus heilen könne, indem man die Fahne der einzigen 'Jüdischen Demokratie' auf arabischem Boden schwenke.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Auch Düsseldorf lässt sich von der Israel-Lobby vorführen (ipk)
Presseerklärung des Arbeitskreises Palästina e.V.
Stellungnahme von 'Flüchtlingskinder im Libanon e.V.'
Muster für ein Anschreiben an den Sozialdezernenten


Medien [28.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik & Internationales: Abbas would give up US aid for Palestinian unity (yahoo) / Israel questions Argentina over Buenos Aires attacks (bbc) / Report: Turkey brokering Hamas-Israel truce (maan) / Fatah: Abbas awaiting Hamas response (maan) / Abbas moves on PLO constitution amendments (maan) / Swiss president announces plan to break Gaza siege (veteranstoday)
Siedler: Settler car strikes child near Hebron (maan) / Settler vandalism, harassment reported in south (maan) / Poll: 46% in favor of 'price tag' (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [28.03.2011]
ISM sucht Freiwillige für Gaza

ISM sucht Freiwillige für Gaza Hallo zusammen,

wir brauchen dringend neue Freiwillige für ISM Gaza. Wir sind derzeit vier Leute, von denen einer in zwei Wochen und ein weiterer in sechs Wochen weggeht.
Im Moment bereiten palästinensische Organisationen und verschiedene spanische NGOs ein Boot vor, das Fischer aus Gaza begleiten und vor israelischen Übergriffen schützen sowie diese Verstöße gegen Menschenrechte sowie internationales Recht dokumentieren soll. Bei diesem Projekt arbeiten PCHR, PSCC (Popular Struggle Coordination Committees) und die Fishermen Association of Gaza mit dem spanischen Netzwerk "Civil Peace Services" zusammen. Die Besatzung des Boots wird aus einem palästinensischen Kapitän und mindestens zwei internationale Helfern, meist ISMlern, bestehen.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [27.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Who is afraid of Julian Schnabel? (alj) / Hamas and the urge to power (palchron) / False symmetry: teaching Holocaust in Gaza schools (palchron) / Israel's problem is the settlements, not J Street (haa) / So whose Nakba is this? (haa) / Handela -- How one orphan became a national icon (palmon) / Who is annexing whom? (gush-shalom)
Politik & Diplomatie: European countries want UN, not US, to advance Mideast peace talks (haa) / Hamas' military wing says it won't guarantee Abbas' safety in Gaza (haa) / Shalev: UNGA 'Palestine' resolution may have real impact (jpost) / US casts only vote for Israel in UNHRC (jpost) / Syrian gov't blames Palestinians for unrest (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [27.03.2011]
IPK begrüsst neuen Mitarbeiter in der Redaktion

S. P. unterstützt das IPK in redaktionellen Fragen Das IPK freut sich, einen neuen freien Mitarbeiter an Bord begrüssen zu können: Herrn S. P., der uns in redaktionellen Fragen unterstützen und beraten wird.

Die Freude wird allein ein wenig durch den Umstand gemindert, dass wir es angesichts des McCarthyismus, der die Debatte um Palästina beherrscht, unserem Mitarbeiter nicht empfehlen können, seinen vollständigen Namen zu nennen.

Wir bleiben dennoch zuversichtlich, dass dieser unhaltbare Zustand eines Tages - auch mit seiner Unterstützung - überwunden werden kann.


Gesellschaft [27.03.2011]
Nabi Saleh: Bassem Tamimi, Organisator des zivilen Widerstands verhaftet

Interview mit dem Organisator des Widerstands in Nabi Saleh Wenige Minuten, bevor der Organisator des zivilen Widerstands von Nabi Saleh, Bassem Tamimi, mit ausländischen Diplomaten zusammentreffen konnte, wurde sein Haus von isr. Soldaten gestürmt, die ihn anschliessend verhafteten.

Mit Bassem Tamimi verschwindet ein weiterer Bewohner Nabi Salehs aufgrund erzwungener Geständnisse hinter Gittern. Nach aller Wahrscheinlichkeit wird er dasselbe Schicksal wie Abdallah Abu Rahmah in Bilin erleiden, der wg. 'illegaler Demonstrationen' gegen den legalen Landraub Israels für 16 Monate ins Gefängnis gesteckt wurde.

Hier finden Sie ein Interview mit Bassem Tamimi von 10. März.

Ergänzende Links:
Nabi Saleh: Israelische Behörden verschärfen Repression gegen gewaltosen Widerstand (ipk)


Zensur [26.03.2011]
nakba-Ausstellung: Auch Düsseldorf lässt sich von der Israel-Lobby vorführen

Düsseldorf zensiert nakba-Ausstellung Die Stadt Düsseldorf hat sich dazu entschlossen, sich der Stadt Freiburg anzuschliessen, um ihren Bürgern nach Freiburger Vorbild den Sack des israelischen Staats-Interesses über den Kopf zu ziehen.
Besonders pikant dabei ist, dass die iraelische Knesset ziemlich genau zum selben Zeitpunkt ein "Gesetz" erliess, das die Erwähnung der nakba in Israel unter bestimmten Umständen unter Strafe stellt.

Während die Freiburger in vorauseilendem Gehorsam schon vor der Eröffnung tätig wurden und dazu die Veranstalter mit Dreck bewarfen, war die Ausstellung (unten) in Düsseldorf immerhin 7 Tage zu sehen, um dann durch die Entscheidung des Sozialdezernenten abgeräumt zu werden.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [26.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Happy Birthday, Deya, rest in peace (thejerusalemfund) / The top 7 terms that distort Israel/Palestine (thejerusalemfund) / Natural flow of history: Hamas should rethink its charter (palchron) / A Confession - a poem (palchron) / Gaza children gather to support Japan (maan) / The Nakba law deepens apartheid in Israel (palmon) / Women at the front (palmon) / Hopes high, hopes dashed in Palestine (uruk)
Politik & Internationales: Palestinian president meets Hamas to talk unity (yahoo) / Video: United States of Israel (pulse) / Abbas: No peace agreement before all prisoners in Israel are released (maan) / Canada: Gaza rocket strikes 'criminal' (ynet) / Diplomats: New European peace proposal (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Nakba law and nakba map produce nakba dream (972mag) / Suspended in time -- Lifta under threat (ei) / Heavy military presence in Silwan after Molotov cocktails thrown (silwan) / Israeli forces demolish Palestinian tent in Tubas (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Zensur [23.03.2011]
Die Unsichtbaren und die Sichtbaren

Yasser Ahed Al-Hilu (16), ermordet von isr. Artilleriegranaten am 23.2.2011 Das Geheimnis der surrealen öffentlichen Wahrnehmung des Israel/Palästina-Konflikts liegt in der einfachsten aller Zensurtechniken, der Auslassung.
Während der Bombenanschlag in Jerusalem, der einer 59-jährigen Frau das Leben kostete, schon wenige Minuten später auf den Titelseiten aller Online-Medien gut sichtbar prangte, starben Yasser Ahed Al-Hilu (16), seinen Bruder Muhammad Jihad Al-Hilu (11) und deren Onkel Yasser Hamer Al-Hilu (50) in Gaza, ohne dass ihr Tod auch nur in Nähe der Titelseiten geriet. Sie blieben unsichtbar.

Sag mir, wer ist ein Terrorist?!

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [23.03.2011]
Konterrevolution in Ägypten (telepolis)

Konterrevolution in Ägypten (telepolis) (telepolis) Von einer Arbeit Hand in Hand kann indes längst keine Rede mehr sein. Am 9. März räumte das Militär, das nach dem Rücktritt von Präsident Mubarak Mitte Februar die Macht übernommen hat, das Protestcamp, das bis zu diesem Zeitpunkt noch immer auf dem Tahrir-Platz stand.

Das Militär nahm über 200 Menschen fest – und folterte sie zum Teil brutal. Ein Teil der Festgenommenen wurde in Schnellverfahren von Militärgerichten zu ein bis drei Jahren Haft verurteilt, von anderen fehlt bis heute jede Spur.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Ägypten - Rochade oder Revolution?


Gesellschaft [23.03.2011]
ISM sucht Freiwillige für Gaza

ISM sucht Freiwillige für Gaza Hey everyone,

We urgently need new people coming in for ISM Gaza. We are currently four people of which one is leaving in two weeks and another after six weeks. Currently, Palestinian organizations and a group of Spanish NGO's are setting up a human rights monitoring boat, to accompany Gazan fishermen to offer protection and document on Israeli violations of international law and human rights. This is a joint project of PCHR, PSCC (Popular Struggle Coordination Committees) and The Fishermen Association of Gaza in cooperation with the Spanish Network "Civil Peace Services". The boat will consist of a Palestinian captain and a minimum of two internationals, mostly ISM'ers.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Ipk [22.03.2011]
Autorenlesung: "Palästina – Israel Wer zieht die Grenzen?" mit Klaus-Peter Kaletsch (2009)

'Bevor ich begann, dieses Buch zu schreiben, hatte ich ein schlechtes Gewissen...' (Klaus-Peter Kaletsch) Am 22. März (Dienstag) wird Klaus-Peter Kaletsch in der Internationalen Begegnungsstätte in Bonn aus seinem Buch 'Borderline - Palästina - Israel - Wer zieht die Grenzen?' lesen, das 2009 im Wagner-Verlag erschien.

Klaus-Peter Kaletsch erzählt in seinem 'Bericht' von seinen Erfahrungen, die er in den Jahren von 1992 bis 2008 in Palästina machte, während der er für die 'Gesellschaft für technische Zusammenarbeit' (GTZ) arbeitete.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finde Sie hier wieder.


Gesellschaft [22.03.2011]
'Revolution in Palestine' - Repression in Gaza

'Revolution in Palestine' - Repression in Gaza Von einer Aktivistin in Palästina erhielt das IPK die zwei folgenden englischsprachigen Augenzeugenberichte von der Unterdrückung der Prostese der Einheitsbewegung in Gaza.

Things are going wild here. Hamas has discredited itself by it's harsh clampdown on demonstrators, but mostly by it's unwillingness to work towards unity. On the 15th of March they took over the demo that they claimed to support. However, in the early morning they put up their stage and soon their green flags were waving all over Al Jundi Square. A group of female students arrived to the square and chanted pro unity slogans, to be hushed out in an aggressive manner by men with green flags. So the youth took the demo to Al Kattiba square to demonstrate for unity away from the banner of any party, be it Hamas or Fateh. At approximately 3 pm, Hamas supporters came with their flags, causing for disruption. They had a Palestinian flag to which they attached a long green part, the party's flag. A stone fight broke out but calmed down rather quickly, as soon as the flags disappeared.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Gaza journalist: Hamas threatened to kill me
Gaza: Stop Suppressing Peaceful Protests


Politik [21.03.2011]
Vorläufiges Ende des arabischen Demokratie-Frühlings?

Konterrevolution auf dem Vormarsch Zur Zeit weist vieles darauf hin, dass der arabische Demokratie-Frühling gescheitert ist. Ein Scheitern, für das neben den einheimischen korrupten Oberschichten vor allem der Westen - die USA und die Europäer - die Verantwortung tragen.
Nach der jahrzehntelangen westlichen Unterstützung für die angeblich 'arabisch' bzw. 'muslimisch' bedingten Despotien war wohl leider auch nichts anderes zu erwarten.

In Bahrain bereitete die USA den Demokratieforderungen mithilfe seiner saudi-arabischen Vasallen ein brutales Ende, ohne dass die hiesigen Freunde von Menschenrechten und Demokratie darüber allzuviele Worte verlieren würden.
Dabei scheint man wieder - so wie schon in Ägypten - auf die Zensur des Internets - siehe www.b14news.com - zu setzen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Der sechste US-/Nato-Krieg hat begonnen (J. Guilard)
Die Befreiung muss das Werk des libyschen und arabischen Volkes selbst sein (aik)
Ägypten: Verfassungsfrage spaltet die Opposition (aik)


Medien [21.03.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Libyen - Intervention: Ein schmutziges Wort” (Quelle) / Jody McIntire: “Zwei Jahre nach Operation Cast Lead bleibt der Gazastreifen noch immer eingesperrt” (Quelle) / Itamar Eichner: “YNET-Kolumnist: Medien de-humanisieren Palästinenser” (Quelle) / Ijan: “BDS - Statement des 'International Jewish Anti-Zionist Network'” (Quelle) / U. Vestring: “Massaker in Itamar - Was steckt dahinter?” / Amos Harel und Avi Issacharoff, Haaretz: “Massaker in Itamar - Die IDF fährt mit den Massenverhaftungen fort” (Quelle) / Idan Barir: “Zeugnis von Idan Barir ('Combattants for peace')” (Quelle) / E. Rohlfs: “Ein offener Brief an Frau Gitta Connemann (DIG-Vorstand): Die besonderen Beziehungen der BRD zu Israel” / PCBS: “PCBS - Statistisk über die israelischen Siedlungen vom Jahr 2009” (Quelle)


Medien [21.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Audio: Scott Horton interviews Jesse Rosenfeld (antiwar) / Egypt proved to Palestinians that revolution has a point (haa) / Netanyahu's public service announcement to Hamas (haa) / Al Jazeera video: Palestine - British Archives - 1931 (ytube)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Settlers attack residents in northern West Bank (pnn) / Israeli Settler Violence Report: January and February 2011 (aic-news) / Remarks by defense official show government soft on West Bank building violations (haa) / Settlers stab Palestinian south of Hebron (maan) / Settler opens fire on funeral procession (maan) / Aqsa Mosque's servants foil attempt by armed settler to kill worshipers (pal-info) / Worrying increase of home demolitions (unrwa) / Israel returns czarist site in Jerusalem to Russia (ynet) / UN official: Israel engaging in ethnic cleansing (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Meinung [19.03.2011]
Antideutscher Wahn auch an der Uni Bonn: Entkontextualisierte Geschichtsrevisionisten kämpfen für bedingungslose Freiheit von Kritik an Israel

Naji al Ali: Steine auf Antideutsche Von Ingrid Rumpf (Libanonhilfe e.V.) erhielt das IPK Kenntnis davon, dass durch die Mail-Verteiler des "AK Studiengebühren" der Uni Bonn eine Mail zirkulierte, in der eine "Assoziation gegen Antisemitismus und Israelkritik NRW" erklärt, dass sie am 26. März in Düsseldorf gegen die 'nakba'-Ausstellung an der dortigen VHS demonstrieren wolle.

Im folgenden geben wir hier nur eine Passage aus dem an Geschichtsklitterungen und Diffamierungen reichen Werk wieder, die den Glauben der Verfasser an das Heil ethnischer Säuberung und "jüdischer" Ethnokratie deutlich hervortreten lässt:

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
ver.di Studierendengruppe an der Uni Bonn: Asta, Tummelplatz für Islamophobiker, Kriegstreiber und Anbeter des israelischen Staatsinteresses (ipk)
'Antideutsch' von Susann Witt-Stahl (ipk)


Gesellschaft [19.03.2011]
Palästina: Protestierer fordern die Einheit und die Abdankung von Haniyeh und Fayyad

Protestierer fordern die Einheit und die Abdankung von Haniyeh und Fayyad Angeregt durch die Rebellion in den benachbarten arabischen Staaten, geht die Jugend auch in Palästina - in Gaza und der Westbank - auf die Strasse, und fordert den Sturz der HAMAS und der FATAH-Regierung, um sie durch eine Regierung der Einheit und des Volkes zu ersetzen.

Die Forderungen der Protestierer lauten

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Einheit und Freiheit (pdf)


Gesellschaft [17.03.2011]
BDS - 'Internationale Tourismusbörse Berlin': Anti-koloniale/-rassistische LGBTQ-Aktivisten gegen 'Israeli Pinkwashing'

Tel Qviv Gay Vibe FAQ Teile der Schwulen und Lesben-Szene haben sich schon des längeren von Israels PR-Industrie als Aushängeschild benutzen lassen. (So wie auch Teile der Frauenbewegung.)

Um so erfrischender, dass es auch anti-koloniale, anti-rassistische LGBTQ-Aktivisten gibt, die sich dagegen wehren.
So auch auf der 'Internationalen Tourismusbörse Berlin' (ITB), wo sie den links abgebildeten Flyer verteilten, dessen Text Sie im folgenden finden.

Tel Aviv Gay Vibe FAQ - Fun, Facts und Antworten auf häufig gestellte Fragen, um mit gängigen Vorurteilen über Israel aufzuräumen*

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Birthright Unplugged | Turning knowledge into action.
The Alternative Information Center
Palestinian Queers for BDS
Israeli Queers for Palestine


Politik [16.03.2011]
Bilin: Abdallah Abu Rahmah ist frei!

Jailed Bil'in Protest Organizer, Abdallah Abu Rahmah, Released One Day Behind Schedule 16 Monate und einen Tag nach seiner Inhaftierung kam Abdallah Abu Rahmah, einer der Anführer des zivilen Widerstands in Bilin frei, dessen Freilassung sowohl von amnesty international, von human rights watch wie auch von der EU-Aussenministerin, Catherine Ashton, erfolglos gefordert worden war.

Rahmah erklärte nach seiner Freilassung: "Ich habe nicht die Absicht nach Hause zu gehen und dort untätig herumzusitzen. Durch meine Inhaftierung haben sie mich ohnehin lang genug zum Schweigen gebracht. Unsere Sache ist gerecht, es geht um das Streben nach Freiheit und Gleichheit, und ich habe die Absicht dafür weiter zu kämpfen, genau so, wie ich es zuvor tat."

Ergänzende Links:
Jailed Bil'in Protest Organizer, Abdallah Abu Rahmah, Released One Day Behind Schedule (pop. struggle)


Medien [16.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Young Palestinians: why their grass-roots protests fizzled (yahoo) / Settlement construction has no connection to punishment (haa) / In Pictures: Growing up Palestinian in the Age of the Wall (time) / Israeli columnist: Media dehumanizes Palestinians (ynet)
Politik & Diplomatie: UK 'extremely (maan) / PLO: Israel has exploited Itamar murders (maan) / Uruguay recogni (maan) / France: EU recognition of Palestinian state 'a possibility' (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Three arrested in Hebron, troops cut down olive trees, pile waste near Bethlehem (pnn) / Israeli police attempt to seize children from their home in Wadi Hilweh (silwan) / Olive trees destroyed in West Bank village of At-Tuwani (aic-news) / Settlers create new West Bank outpost in memory of slain family (haa) / Settler fires on Palestinian car from moving vehicle (maan) / Israel to displace 13 Arab families from their home in 1948 occupied lands (pal-info) / IOA bans Sheikh Bakirat from entering his office at Aqsa Mosque (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [16.03.2011]
Tausende Palästinenser in Bethlehem, Ramallah, Hebron und Gaza folgten dem Protestaufruf der GYBO

Tausende Palästinenser in Bethlehem, Ramallah, Hebron und Gaza folgten dem Protestaufruf der GYBO (pnn) Tausende von Palästinensern in der Westbank und Gaza folgten dem Protestaufruf von Gaza Youth Breaks Out, um für das Ende der Spaltung, der Ablösung der HAMAS und der FATAH-Regierung und für die Revitalisierung der PLO zu demonstrieren.

In Ramallah fanden sich den Organisatoren zufolge ca. 3000 Demonstranten auf dem zentralen Manara-Platz ein.
In Bethlehem versammelten sich ca. 2000 Demonstranten.
In Hebron meldete 'Wafa' ebenfalls grössere Demonstrationen, jedoch ohne Zahlen zu nennen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
March 15 Protests: Thousands Gather in Bethlehem, Ramallah, Hebron, Gaza City (pnn)
Hamas Forces Attack Youth Calling for National Unity in Gaza (pnn)


Politik [15.03.2011]
Palästinenser verurteilen fünffachen Mord an Siedlerfamilie - IDF terrorisiert Awarta - Isr. Regierung genehmigt hunderte neuer illegaler Wohneinheiten

CNN: Ruth Fogel's father, Rabbi Yehuda Ben Yishai said 'our children are prepared to be sacrificed as an offering at the altar we have to continue to build to bring redemption. Hudi and Ruthie wanted this redemption.' Von dem grausamen fünfachen Mord an einer Siedlerfamilie Flogel - unter den Getöteten sind zwei Kinder und ein Säugling - in Itamar, nahe Nablus, nahm sogar die deutsche tagesschau Notiz.

Obwohl der oder die Täter bisher nicht gefasst wurden und sich bisher auch keine der bekannten militanten pal. Gruppen unzweideutig zu der Tat bekannt hat, hat sich sowohl die palästinensische Führung in Ramallah von der Bluttat distanziert, wie natürlich auch der zivile palästinensische Widerstand, repräsentiert durch Bilins Volkswiderstandskomitee (per email).

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
The Itamar victimization dance is disgusting (972)


Gesellschaft [15.03.2011]
Aktion - Internationale Apartheidswoche in Brüssel

'Checkpoint' in Brüssel


Bibliothek [15.03.2011]
Mitternacht auf der Mavi Marmara – Der Angriff auf die Gaza-Solidaritäts-Flottille (Bd. 2); Laika Verlag

Mitternacht auf der Mavi Marmara – Der Angriff auf die Gaza-Solidaritäts-Flottille (Bd. 2)

„Wir sind in internationalen Gewässern angegriffen worden – die Israelis haben sich wie Piraten verhalten […] Als sie begannen, das Schiff Richtung Israel zu lenken, war das eine Entführung! Die ganze Aktion ist illegal!“ – Henning Mankell, an Bord des Gaza Solidaritäts Konvois.

Östliches Mittelmeer, am Montag den 31. Mai 2010, 4:30 Uhr: Israelische Kommandos, vom Wasser und aus der Luft kommend, greifen im internationalem Gewässer die sechs Boote der Gaza- Flottille an, die sich auf dem Weg zum belagerten Gaza befand, um die dortige Bevölkerung mit humanitären Hilfsgütern zu versorgen. Beim Sturm auf die Schiffe werden innerhalb weniger Minuten neun Aktivisten der international organisierten Solidaritätsaktion von der israelischen Armee erschossen und viele andere verletzt. Die 700 Menschen an Bord der Schiffe werden festgenommen, nach Israel in Gefangenenlager verbracht und später abgeschoben.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Mitternacht auf der Mavi Marmara – Der Angriff auf die Gaza-Solidaritäts- Flottille erschienen im Laika Verlag


Medien [14.03.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Die Zwerge” (Quelle) / Adam Keller: “Al-Arakib: Gibt es denn so etwas?” (Quelle) / David Steele: “Al-Arakib wird noch einmal zerstört III” (Quelle) / Gideon Levy: “Israels Diplomaten sind feige Proagandisten” (Quelle) / Gush Shalom: “Die Knesset verbietet Konsumentenproteste gegen die Besatzung” (Quelle) / Goldberg Denis: “Der Auftrag: Ein Leben für die Freiheit – Denis Goldberg in Israel” / ISM: “Dorf Khirbet Tana vom israelischen Militär vollständig zerstört” (Quelle) / Saed Bannoura: “UN verurteilt die israelische Zerstörung des palästinensischen Wassersystems” (Quelle)




Politik [13.03.2011]
"Global Day of Action"

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email gibt der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, einen Überblick über seine Aktivitäten und die Ereignisse in Palästina.

Global Day of Action

Our thoughts are with our friends in Japan. The Japanese people have stood with us in Palestine and continue to do so. Our hearts are broken over the devastation and loss of life that is the worst disaster in Japanese history since the nuclear and other bombings of Japanese cities in WW II.
Our thoughts are also with the people of the Arab world as they face desperate ruthless dictators.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [13.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: The Itamar victimization dance is disgusting (972mag) / Israel can no longer pretend there is no Mideast conflict (haa) / The Itamar massacre and Bibi's trap (haa) / AIPAC's latest strategy (huffpo) / Permanent temporariness (lrb)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Settlers torch Palestinian car in Tel Rumeida (palsolidarity) / The village of Awarta faces repression from soldiers after attack on settlers (palsolidarity) / Israeli forces fire live ammunition in Wadi Hilweh (silwan) / Yishai: Israel must build 1,000 new units in settlements for every person murdered (haa) / Settler attacks against Palestinians escalate (maan) / Israel announces massive settlement expansion (maan) / Army: Palestinian detained with Molotov cocktails (maan) / Settlers throw Molotov cocktails at cars in Nablus (maan) / Armed Jewish settlers savagely attack Palestinians in Hawara (pal-info) / Israeli troops attack Palestinian worshipers at Aqsa Mosque (pal-info) / Video: Israel destruction of Jordan Valley (ytube)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [13.03.2011]
Veranstalter für Vortragsreise mit Lillian Rosengarten - Passagierin des jüdischen Boots nach Gaza - gesucht

Veranstalter für Vortragsreise mit Lillian Rosengarten - Passagierin des jüdischen Boots nach Gaza - gesucht Zu den Passagieren der Irene, dem jüdischen Boot nach Gaza, das im vergangenen Jahr von den israelischen Behörden gewaltsam aufgebracht wurde, bevor es die Küste Gazas erreichen konnte, gehörte die gebürtige Frankfurterin Lillian Rosengarten.
Ihre Geburtsstadt musste Lillian jedoch schon im Jahr 1936 als Säugling in den Armen ihrer Eltern verlassen, denen gelungen war, ein Visum für die USA zu erlangen und sich so dem mörderischen Zugriff der Nationalsozialisten zu entziehen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
A hidden witness to the Brown Shirts now prepares to go to Gaza (L. Rosengarten, mw)
"We wouldn't eat their sandwiches!" – an interview with Lillian Rosengarten (P. Weiss, mw)


Politik [12.03.2011]
Aussenministerin Tzipi Livi: "... ich bin gegen das Recht - internationales Recht im Besonderen" (Palestine Papers, 2007)

Tzipi Livni, ehem. israelische Aussenministerin Auszug aus dem Protokoll des achten Meetings zur Vorbereitung einer gemeinsamen Erklärung für den Annapolis-Gipfel, am 13. Nov. 2007.

Diskussion der Frage, was zum Kern der Erklärung gehören soll, zwischen Ahmad Qurea (ehem. pal. Ministerpräsident) und Tzipi Livni (isr. Aussenministerin):

Ahmad Qurea: "Internationales Recht?"

Tzipi Livni: "Nein. Ich war Justizminister. Ich bin Rechtsanwältin … Aber, ich bin gegen das Recht - internationales Recht im Besonderen. Recht im Allgmeinen.
Wenn wir die Einigung kurz halten wollen, können wir dann nicht einige Punkte fallen lassen? Wie zum Beispiel 'Internationales Recht', das würde wie Einigung einfacher machen.

Quellen:
Meeting Minutes: 8th Negotiation Team Meeting (Al Jazeera)


Medien [11.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Who benefits from EU-Israel academic cooperation? (ei) / Israel's Negev 'frontier' (alj) / Decline and fall of Israel's Messianic politics (haa) / Jerusalem & Babylon / Lobbying for the release of Jonathan Pollard will only worsen US ties (haa) / While we curl up comfortably (haa) / Right's diversionary tactic (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Ibrahim Aoudeh released, brother remains behind bars (silwanic.net) / Israeli settlers threaten Western diplomats (yahoo) / Gas fired into family home in Bir Ayyub (silwan) / Undercover forces infiltrate Silwan, heavy barrage of tear gas fired on prayer attendees (silwan) / Street in al-Thuri sealed off as clashes continue (silwan) / Palestinian family in East Jerusalem told to make way for Jewish settlers (gdn) / Bedouin reject compensation offer, accuse Israel of land grab (haa) / Left-leaning youth to initiate new West Bank settlement (haa) / Army destroys wells (maan) / Land Center: Israel committed more than 25 violations last month in Jerusalem (pal-info) / Bedouins slated to get ownership of Negev lands (ynet)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [11.03.2011]
21. Zerstörung von Al-Arakib - Staatsanwaltschaft plant Protestierer zu ruinieren

Die nunmehr 21. Zerstörung der Beduinensiedlung Al-Arakib im Negev dokumentiert den Widerstandswillen der Beduinen ebenso, wie den Willen der israelischen Behörden, die Rechte der zu Beginn der 50'er Jahre mit einer List vertriebenen Beduinen buchstäblich unterzupflügen.

Eine neue Idee des israelischen 'Rechtstaats' den Widerstand zu brechen besteht darin, die Protestierer mit den Kosten für ihre Vertreibung und Zerstörung ihrer Unterkünfte zu belasten.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
El Arakib Destroyed for 21st time, JNF Changing Facts on Ground (aic)


Politik [10.03.2011]
NRW unterstützt Ausbau von palästinensischem Polizeistaat?

Die höchste Vertreterin der NRW-Landesregierung scheint nicht zu wissen, mit wem sie in Ramallah spricht Das im Nahen Osten die Throne und Stühle vieler Potentaten wackeln, einige das Feld schon räumen mussten, das scheint zumindestens der NRW-Landesregierung unter der SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft neu zu sein.

Denn wie anders soll man sich erklären, dass sich Kraft - Slogan: 'Mutig. Herzlich. Gerecht.' - unlängst in Ramallah befand, um den dortigen, nicht demokratisch mandatierten 'Ministerpräsidenten' Fayyad zu 'unterstützen'.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
Ministerpräsidentin Kraft trifft in Ramallah den palästinensischen Premierminister Salam Fayyad


Ipk [10.03.2011]
Zusammenfassung der Aktivitäten 2010

Aktivitäten des IPK im Jahr 2010 Hier finden Sie eine kurze Zusammenstellung der Aktivitäten des IPK im Jahr 2010.


Politik [09.03.2011]
Politiker & Philosoph Sari Nusseibeh umarmt die Einstaaten-Lösung (Interview, ZEIT)

Sari Nusseibeh sieht die Zweistatenlösung am Ende Wiewohl Sari Nusseibeh in dem Interview den Interviewern in einer Art und Weise zu gefallen versucht, die selbst dem Aussenstehenden als Anbiederung erscheint, so räumt auch er - unvermeidlich - ein, dass die Zweistaatenlösung am Ende ist:

ZEIT: Was schlagen Sie stattdessen vor?

Nusseibeh: Die Israelis könnten die bürgerlichen Rechte, die Rechte als Bewohner, die ich in Ostjerusalem habe, auf alle im Westjordanland und im Gaza-Streifen ausdehnen. Man hat für uns kleine Gefängnisse errichtet und den israelischen Siedlern erlaubt, sich frei auf unserem Gebiet zu bewegen. Warum nicht Freiheit in beide Richtungen?

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [09.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesSiedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Restricted in al-Walaja (pnn) / Israeli plan to demolish unauthorised West Bank outpost condemned (gdn) / Settlers to diplomats: Go home! (maan) / Human Rights Watch - Israel: Stop discriminatory home demolitions (relief) / Rabbi Wolpo regrets inciting remarks (ynet) / Vilnai: IDF must drill for settler violence (ynet) / Kfir Brigade troops threaten mutiny (ynet)
Politik - Diverses: British FM slams Hamas over Palestinian vote (yahoo) / Danish minister fired in row on citizenship for Palestinians (yahoo) / Europe in policy U-turn to Mediterranean partners (yahoo) / IDF: We won't be able to contain widespread civil uprising in West Bank (haa) / Abbas says situation in PA's territories stable (jpost) / Abbas hints at resignation (maan) / Elections committee opens voter registration (maan)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [09.03.2011]
Internationaler Frauentag

Asma Mahfouz: 'Kommt alle am 25. Januar auf den Tahrir-Platz, tut etwas Positives, bringt fünf bis zehn Freunde und Bekannte mit. Wir wollen nichts außer unsere Menschenrechte einfordern.' Am internationalen Frauentag ist es wohl angemessen auf den Teil hinzuweisen, den die Frauen in der arabischen Welt zum Widerstand und zur Befreiung beigetragen haben bzw. beitragen.

Das zumindestens steht im Fokus dieses Beitrags von Mona Sarkis bei telepolis.

Ergänzende Links:
Interview mit Hitam Saafin, Vorsitzende der 'Union of Palestinian Women's Committees' (UPWC)
Am Internationalen Frauentag: Erinnnert an die weiblichen Gefangenen
Bilder einer Demonstration in Gaza


Medien [07.03.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Die falsche Seite” (Quelle) / “Rabbiner für Vernichtungslager” (Quelle) / Sergio Yahni: “Israel veröffentlicht Order, nach der 600 palästinensischen Beduinen aus der Jerusalemer Region vertrieben werden sollen” (Quelle) / Gideon Levy: “Geisterstadt : Hebron” (Quelle) / Rami Almeghari: “Gazas Wiederaufbau wird zur Geisel der Politik” (Quelle)


Gesellschaft [07.03.2011]
Nabi Saleh: Israelische Behörden verschärfen Repression gegen gewaltosen Widerstand

Naji Tamimi (47), Organisator des gewaltfreien Widerstands verhaftet Das kleine Dorf Nabi Saleh, mit seinen c.a. 500 Einwohnern ist eins der vielen arabischen Dörfer - wie Bilin, Nilin, Beit Ommar, Waladja etc. - die zusehen müssen, wie sich benachbarte 'jüdische Siedler' seines Landes und seines Wassers bemächtigen.
Und wie üblich schützen die Behörden des 'jüdischen Staats' nicht etwa die bestohlenen Palästinenser - sondern die Diebe und Vandalen aus Halamish, der 'jüdischen' Siedlung.

So auch wieder an diesem Wochenende: Nachdem die Israelis erst vor kurzem einen vierzehnjährigen Dorfbewohner verhaftet und ihm Anschuldigungen gegen andere Dorfbewohner abgepresst hatten, wurde gestern Naji Tamimi (47), einer der Organisatoren der Proteste gegen die Siedler verhaftet.


Gesellschaft [06.03.2011]
Februar-Newsletter der 'Palestine Campaign for the Academic & Cultural Boycott of Israel' (PACBI)

BNC: Revolutions in the Arab world, and the 'Palestine Papers' Newsletter Februar

BNC: Revolutions in the Arab world, and the "Palestine Papers" // March 30th: Land Day, Global BDS Day of Action // Open letter to Carreras // Adalah-NY: US Protests against Israel Philharmonic whitewashing of apartheid // PQBDS: Open letter to Queer academics, artists, and activists // Gilberto Gil, Don't Undermine the Palestinian Struggle for Freedom! // PACBI Letter to William Kentridge: Don't Exhibit for Apartheid!


Gesellschaft [06.03.2011]
Gaza: Vera Macht bedankt sich für die großzügigen Spenden für die Familie Nasser Abu Saids

Nasser Abu Saids Kinder ... Ich möchte mich tausend Mal bedanken -bei allen, die mich, uns ISM-Mitglieder und alle hier mit ihrer unglaublichen Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit überwältigt und gerührt haben. Damit haben wir nicht gerechnet. Ich möchte mich bedanken, für das Vetrauen in uns und unsere Arbeit, das uns dadurch gezeigt wurde. Ich möchte mich dafür bedanken, dass Sie für ISM Gaza gespendet haben. Es gibt unzählige Hilfsorganisationen hier, doch wir sind vor allem eine politische Organisation. Wir glauben, dass die Menschen hier weniger milde Gaben, denn fundamentale Menschenrechte brauchen, und dafür arbeiten wir. „Wir wollen kein Essen und keine Kleidung“, sagte mir erst ein Landarbeiter aus dem Grenzgebiet, „wir wollen ein Leben in Sicherheit, wir wollen dass unsere Kinder nachts beruhigt schlafen können.“ „Ich will in Freiheit leben“, sagte mir gestern ein Freund. „Ich will ein Leben wie jeder andere, ich will reisen und studieren können, und nicht eingesperrt vor mich hin vegetieren.“

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Nasser Schicksal geht uns alle an, das war kein Schicksal, das war keine Naturkatastrophe … von Vera Macht
Die Namen der Unschuldigen, die getötet wurden von Vera Macht
Die Piraten des Mittelmeers von Vera Macht


Medien [05.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: West Bank wind of change / Joseph Dana & Jesse Rosenfeld (jodana) / Palestinians may be looking for peace beyond Washington (haa) / Roots of the Arab revolts and premature celebrations (intifada-palestine) / Legal Affairs: Forgive and forget? (jpost) / The necessity procedure: Laws of torture in Israel and beyond, 1987-2009 / Itamar Mann & Omer Shatz (legalleft) / A transformative generation (maan) / Arabs challenge Israeli hasbara (maan) / Wrong side (gush-shalom)
Politik: Israelis 'fear greater peace pressure': poll (yahoo) / Abbas: Palestinian state must become permanent member of UN (haa) / Barak: Make-up of government is problematic for advancing peace (haa) / Fatah officials demand Abbas fire Western-backed Fayyad (haa) / Netanyahu: Binational state would be disastrous for Israel (haa) / Fayyad takes questions on Facebook (maan) / EU's Ashton mulls scrapping Mideast envoy job (maan) / Hamas confirms new unity plan underway (maan) / Chile's Pinera seeks to push peace on Mideast trip (maan) / Erekat: Negotiations staff are Palestinians (maan) / Netanyahu wants 40% of West Bank under Israeli control (zawya)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [05.03.2011]
'Gaza Youth Breaks Out' fordert die Palästinenser in aller Welt - in Palästina und in der Diaspora - zu Protesten am 15. März auf

'Gaza Youth Breaks Out' fordert die Palästinenser in aller Welt - in Palästina und in der Diaspora - zu Protesten am 15. März auf In dem im Februar veröffentlichten Aufruf "The people want to end the division" wenden sich die Aktivisten von Gaza Youth Breaks Out an alle Palästinenser: an die Palästinenser Gazas, die Palästinenser der Westbank und die Palästinenser in der Diaspora.
Die Palästinenser in Gaza und der Westbank werden aufgefordert sich auf zentralen öffentlichen Plätzen, die in der Diaspora auf den Plätzen vor den palästinensischen Botschaften und Konsulaten zu versammeln, um dort am 15. März für das Ende der Spaltung zu demonstrieren.

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [04.03.2011]
Rebellion

Revolution! Analyse: Die arabischen Wurzeln der Revolution 2011 (cp) / Über die Wurzeln der arabischen Revolte und den verfrühten Jubel (J. Petras) / Das Ende vom Ende der Geschichte (P. Escobar, atim) / Die Aaraber fordern die israelische Propaganda heraus (R. Baroud, cp) / Ägypten:: Die Wirren des Übergangs (I. Lübben, taz) /  Mubaraks Regime Quelle sektiererischer Unruhen (ei) / HRW: Militärtribunale gegen Zivilisten stoppen (hrw) / Libyen: Der Löwe wacht über das Öl (P. Escobar, at) / Live Blog - Libya (alj) / Die Geschichte hinter der Rebellion (R. Fisk, ind) / Oman: Sulan Qaboos - Ein stilvoller Despot (gdn) / Palästina: Palästina und die Revolution (M. Barghouti, cp) / Hin zu Palästinas 'Mubarak'-Moment (alj) / HRW: Stoppt die Sittenwächter in Gaza! (hrw) / Warten auf September: Die sinnlosen Deadlines der PA (R. Baroud, pchron)


Politik [04.03.2011]
Palästina und Europa - Kommt und besucht uns in Palästina im kommenden Juli (8.-16.7)!

Mazin Qumsiyeh: A Bedouin in Cyberspace, a villager at home In seiner aktuellen Email berichtet der palästinensische Bürgerrechtler Mazin Qumsiyeh, Professor an der Bethlehem und der Bir Zeit Universität, von seiner Europa-Rundreise.

Palästina und Europa - Kommt und besucht uns in Palästina im kommenden Juli (8.-16.7)!

People around Europe are mobilizing in the hundreds for the Trip to Palestine in July 8-16. I gave talks in filled rooms in Southampton and Paris. I am now in London and then onto the USA to give talks on popular resistance and to recruit more people for this trip. (For a schedule of my talks see here.)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Medien [03.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesPolitik: Israel: No Palestinian peace deal possible now (boston) / PLO envoy tells US Jews: Peace process must lead to Palestinian state (haa) / Diplomat: I can no longer represent Israel (ynet) / Israel's envoy in Jordan reprimanded (ynet) / PA: 150 states to recognize Palestine by September (ynet) / Obama: Israelis must show seriousness on peace (ynet)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Netanyahu's promise to dismantle illegal outposts is a big step backward (972mag) / Rightists march in Jaffa and go on the attack in the West Bank (972mag) / Facing up to Jewish nationalism and racist violence / Max Blumenthal and Joseph Dana (ei) / Jerusalem Post describes a Jewish settler throwing Molotov cocktail into a Palestinian house as 'vandalism' (mweiss) / Rightists launch 'day of rage' over West Bank outpost demolition (haa) / Dozens of Palestinians injured in clashes with police in Jaffa (pal-info) / MKs: Probe outpost evacuation (ynet) / Op-ed: Above the law in Samaria (ynet) / Disobedient settler gets jail time; rightists plan 'day of rage' (ynet) / Palestinians: Settlers set car on fire near Ramallah (ynet) / A peek into settlers' war room (ynet) / 'Day of Rage': Tires torched near Jerusalem (ynet) / PA: World must act on settler violence (zawya)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Bibliothek [03.03.2011]
'Empört euch!' von Stephane Hessel

Empört euch! Ausgerechnet im SPIEGEL - von spöttischen Beobachtern als 'das ehemalige Nachrichtenmagazin' bezeichnet - fand Jakob Augstein für den schmalen Band des ehemaligen Resis­tance-Käm­pfers und Holo­caust­über­lebenden Stephane Hessel die folgenden treffenden Worte:

In Frankreich wühlt ein Buch die Nation auf - es ruft zum Kampf gegen Ungerechtigkeit und Menschenfeindlichkeit auf. In Deutschland wird ein Buch der Niedertracht zum Bestseller. Das ist beschämend.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Rezension: 'Stoppt die unumschränkte Macht des Geldes' (A. Strohmeyer, schattenblick)
Stephane Hessel ist Unterzeichner der 'Stuttgarter Erklärung'
Gaza Flotilla: Global Citizens Must Respond Where Governments Have Failed (pal-today)
French ambassador Stephane Hessel on the Russell Tribunal on Palestine (Russel Tribunal)


Medien [02.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Not so different after all? (antiwar) / What does the Arab world do when the water runs out? (gdn) / Peace now, with Syria (ynet)
Politik: Palestinian, Chinese officials agree to boost trade collaborations (peopledaily) / Mideast quartet due in Israel in bid to restart peace talks (haa) / Veteran Israeli diplomat: Netanyahu and Lieberman harming Israel's stance in international community (haa) / Netanyahu mulls Palestinian state with temporary borders as part of interim peace deal (haa) / UN delegates 'walked out' during Clinton speech (maan) / Hamas: Fayyad unity plan 'born dead' (maan) / Jordanian rights group to sue Israel after explosion kills child (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Israel destroys wells near Hebron: witnesses (yahoo) / Jerusalem panel approves 14 new Jewish homes in Arab neighborhood (haa) / Third day in the Jordan Valley (jordansolid) / Israeli bulldozers demolish Khirbet Tana (maan) / Settlement outpost expands (maan) / IOF troops uproot olive trees, detain Jerusalemite and serve eviction notices (pal-info) / Jewish settlers mobilize for Thursday of Rage against Palestinians (pal-info) / IOF troops detain 6 Palestinians in Al-Khalil, destroy pond as settlers escalate (pal-info)

Bitte lesen Sie hier weiter.


Gesellschaft [02.03.2011]
Palästinensische Kinder zunehmend Ziel staatlicher Repression - Die Fälle Islam Tamimi (14) und Karim Tamimi (11)

Islam Tamimi - A Palestinian boy's Kafkaesque trial in Israel's military court In letzter Zeit häufen sich die Meldungen von der Entführung palästinensischer Kindern durch israelische Sicherheitskräfte, insbesondere in den Brennpunkten des pal. zivilen Widerstands, offensichtlich mit dem Ziel die Angehörigen unter Druck zu setzten.

Ein aktueller Fall ist der von Islam Tamimi (14), aus Nabi Saleh, der am 23. Januar um drei Uhr Nachts aus seinem Bett entführt wurde, und nun im Ofer-Gefängnis festgehalten wird, wo ihm wegen angeblichen Steinewerfens der Prozess gemacht werden soll.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
11 Palestinians, Including 10-year-old Child, Kidnaped By Soldiers in West Bank (imemc)
13 Kinder bei Beit Ommar verhaftet (palsol)
Defence for Children International - Palestine Section (dci-palestine)


Politik [01.03.2011]
System aus den Fugen (M. Massarrat, der Freitag)

Revolution!

von Mohssen Massarrat

Säulen der Stabilität und der Energieversorgung im Nahen Osten gehen verloren – der Westen muss schleunigst umdenken

Die tunesische Revolution hat das System Ben Ali hinweggefegt, die ägyptische Revolution ist im Begriff, nach dem Sturz des Präsidenten das System Mubarak zu beseitigen. Kein Zweifel, die Epoche der uneingeschränkten Herrschaft in der arabischen Welt geht zu Ende. Nach Jahrzehnten klientelistischer Willkürregimes scheinen die arabischen Völker nunmehr entschlossen, ihre Gesellschaften zu demokratisieren. Die Ben Alis, Mubaraks, Bouteflikas, Salehs oder Gaddafis werden bald vergessen sein. Mit ihrem Abgang bekommen nicht nur die westlichen Demokratien – und das ist die Ironie der Geschichte –, sondern auch Israel, die bisher einzige Demokratie im Nahen Osten, ein riesiges Problem …

Quellen:
System aus den Fugen (M. Massarrat, der Freitag)


Politik [01.03.2011]
Bundestag, 24. Februar 2011: Forderungen des Goldstone-Berichts nach unabhängigen Untersuchungen des Gaza-Kriegs unterstützen

Beratung des Antrags der Abgeordneten Annette Groth, Jan van Aken, Christine Buchholz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE

Redner: Annette Groth (DIE LINKE), Günter Gloser (SPD), Roderich Kiesewetter (CDU/CSU), Tom Koenigs (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Thomas Silberhorn (CDU/CSU), Dr. Rainer Stinner (FDP).

Annette Groth (DIE LINKE):

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Freunde auf der Tribüne! Letzte Nacht haben israelische Kampfjets und Hubschrauber die schwersten Angriffe auf den Gazastreifen seit dem Krieg 2008/2009 durchgeführt. In den letzten Wochen und Monaten wurde Gaza immer wieder bombardiert.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Quellen:
Antrag: Forderungen des Goldstone-Be­richts nach unab­hängigen Unter­suchungen des Gaza-Kriegs unter­stützen
Deutscher Bundestag, Stenografischer Bericht, 93. Sitzung


Medien [01.03.2011]
Nachrichten aus Palästina, ausgewählt von Ellen Rohlfs

Nachfolgend finden Sie zumeist aktuelle Artikel zu Ereignissen rund um Israel/Palästina, allwöchentlich zusammengestellt und zumeist ins Deutsche übersetzt von Frau Ellen Rohlfs, der das IPK einen großen Teil seines Buchbestandes verdankt.

Uri Avnery: “Der irre Prophet” (Quelle) / Adam Keller: “Ein Pyrrhussieg im UN-Sicherheitsrat” (Quelle) / GYBO: “Aufruf der freien Gazajugend: Aufruf für eine vereinigte Führung” (Quelle) / Gilad Atzmon: “Gilad Atzmons Ansprache auf der Stuttgarter Einestaaten-Konferenz 2010” (Quelle) / Patrick Seale: “Die Zukunft des (de-) stabilisierenden israelisch-ägyptischen Friedensvertrages” (Quelle) / Physicians for Human Rights-Israel : “Bericht vom Besuch der Ärzte für Menschenrechte in Israel (PHR-I) in Gaza (17. - 18. Feb)” (Quelle) / Gershon Baskin: “Dem Frieden begegnen: Spiegelein, Spiegelein an der Wand” (Quelle) / Edelgard Meyer (EAPPI): “EAPPI: Rundbrief von Edelgard Meyer zu Uptrup Ende Februar 2011” / Perdana Global Peace Foundation: “Gaza: Zunehmende Seuchengefahr infolge fehlender Kläranlagen” (Quelle)




Medien [01.03.2011]
International Headlines

International HeadlinesAnalyse & Meinung: Far-right Jewish white supremacist authors Tennessee anti-Islam bill (alexbkane) / Arab pride reborn through revolution / Yasmeen El Khoudary from the Gaza Strip (ei) / On recruiting informers (mahsanmilim)
Politik: Palestinians call for unity protest on 15 March (ei) / PA militias: Our collaboration with Israel is for the Palestinian people's good (pal-info)
Siedler & Landraub & Ethn. Säuberung: Israel issues eviction orders to 600 Palestinian Bedouins in Jerusalem area (aic-news) / The Israelis keep bulldozing their village, but still the Bedouin won't give up their land (gdn) / Jerusalem court indicts 17 pro-settlement protesters (haa) / Top rabbi demands dialogue before West Bank outposts are demolished (haa) / Israeli security forces defend use of rubber bullets during West Bank outpost demol