Institut für Palästinakunde
- IPK -

Start
dummy

Gesellschaft [25.04.2015]
Naqab: Israel demolishes al-Araqib homes for 83rd time

Israel demolishes al-Araqib homes for 83rd time (Ma'an) - Israeli bulldozers demolished homes in the Bedouin village of al-Araqib village in the Negev for the 83rd time on Monday, in addition to a home in the Negev village of Atir, local activists said.
Israeli police reportedly imposed a blockade on al-Araqib before carrying out the demolitions.

Activist Aziz Siyah Abu Mdeighem told Ma'an: "They smile to us after they demolish our homes and ask mockingly, 'How are you?'"
"It is disrespectful to Palestinians," he said, "We will stay here even if they demolish al-Araqib 100 times." …

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Israel demolishes al-Araqib homes for 83rd time (maan)
State Demands: Fine the Residents of al-ʿArāgīb 5000 NIS per Day for Residing in their Village (ncf)
Negev Coexistence Forum for Civil Equality (ncf)


Politik [24.04.2015]
MdB Wolfgang Gehrke über die Antisemitismus-Kampagne gegen die LINKE

Die LINKE (nachdenkseiten) Es geht um Rufmord gegen linkes Denken insgesamt in seinen unterschiedlichen Ausprägungen mittels des Antisemitismus-Vorwurfs. Der politischen Linken soll Kritik an den USA, Solidarität mit Befreiungsbewegungen, hier besonders mit der PLO, sowie Kritik am Bankensystem offenbar ein für alle Mal ausgetrieben werden.

Ein aktuelles Beispiel dafür, wie leichtfertig und willfährig der Antisemitismus-Vorwurf erhoben wird, bietet die Haltung zur neuen griechischen Regierung. Sie war noch keine Woche im Amt als ihr die deutschen Leitmedien schon Antisemitismus vorwarfen – und der Partei DIE LINKE gleich mit. …

Das vollständige Interview finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Buch: Rufmord - Die Antisemitismus-Kampagne gegen links (ppr)
Interview mit Wolfgang Gehrke über die antilinke Antisemitismuskampagne (nds)


Politik [21.04.2015]
'Kölner Klagemauer': Staatsanwaltschaft fordert Verschleierung israelischer Verbrechen

Die 'Kölner Klagemauer' Diesem Bericht des Duisburger 'Initiativ e.V.' zufolge versucht die Kölner Staatsanwaltschaft die Veröffentlichung von Gräueln durch die 'Kölner Klagemauer' zu kriminalisieren, die von der israelischen Armee an Palästinensern begangen wurden.

Die anscheinend immer noch im Feudalismus befindliche Staatsanwaltschaft habe in den Darstellungen der Klagemauer Majetätsbeleidigungen erkannt - die ungeschönte, unzensierte Darstellung israelischer Verbrechen - die zart besaiteten Kölner Passanten nicht zuzumuten seien.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Willkürliche Einschränkung der Demonstrationsfreiheit (aik)
Interview mit den Machern der Kölner Klagemauer: Walter Herrmann und Klaus Franke (ytb)


Politik [20.03.2015]
The israeli elections: a game-changer

Jeff Halper by Jeff Halper

… Since Israel itself eliminated the two-state solution deliberately, consciously and systematically over the course of a half-century, … the way forward is clear. We must accept the ultimate “fact on the ground,” the single state imposed by Israel over the entire country, but not in its apartheid/prison form. Israel has left us with only one way out: to transform that state into a democratic state of equal rights for all of its citizens. In addition to ensuring its population’s individual civil rights, it must also ensure the collective rights of each of the country’s national groups: Palestinian Arabs and Israeli Jews. …

Den vollständigen Artikel finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Why I’m relieved Netanyahu won (ei)


Gesellschaft [18.03.2015]
Zionistischer Mob terrorisiert erneut Veranstaltung des Leipziger AK-Nahost

Angriff jüdischer Siedler, demnächst auch in Leipzig? Ein Staat, dessen Herrschaft von Pogromen gekennzeichnet ist, hat notwendigerweise ebenso polit-kriminelle Freunde.

Das trifft insbesondere auf Leipzig zu, wo eine faschistoide 'Antifa' existiert, die darin geübt ist jeglichen Widerspruch mit Braunhemd-Methoden - mit Gebrüll und Gewalt-Androhungen - zum Schweigen zu bringen.

Zum letzten Angriff dieser Art gab der Leipziger AK-Nahost diese Erklärung ab.

Ergänzende Links:
Webseite des Leipziger AK-Nahost


Gesellschaft [12.03.2015]
Interview mit Saeed Amireh aus Nilin

Saeed Amireh … Zu dieser Zeit – es war die Endphase der zweiten Intifada, die ein bewaffneter Aufstand war – erkannten wir, dass Israel von aller Welt unterstützt wird, weil wir für alle als Terroristen erscheinen und nicht als Menschen. Außerdem verglichen wir die Resultate der zweiten Intifada mit der ersten gewaltlosen Intifada, und kamen zu dem Schluss, gleichwohl wir unter Besatzung sind und das Recht besitzen, uns mit allen zu Verfügung stehenden Möglichkeiten zu wehren, auch bewaffnet, und wir zudem auf jede Form unseres Widerstandes stolz sind, dass nur der gewaltlose Widerstand Erfolg gegen die israelische Besatzung verspricht. …

Das vollständige Interview finden Sie hier wieder.

Ergänzende Links:
Saeeds blog


Gesellschaft [23.02.2015]
Jordan Valley Solidarity: "Hände weg von Al Hadidiya!"

Demolition in Al Hadidiya Heute überbrachte Rechtsanwalt Tawfiq Jabareen den Bewohnern von Al Hadidiya die Nachricht, dass die Rechtsmittel gegen die Abrissverfügung der Wohnungen der Familien, Hazi Abid Arahim, Ali Mohammad Ipsharat, Mohammad Ali Beni Odeh und Lutvi Mohammad Fehad ausgeschöpft seien - und dass nun jederzeit mit einem Abriss zu rechnen sei.

Die Abrissverfügung geht auf das Jahr 2011 zurück und betrifft die Unterkünfte und die Stallungen der Familien.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Jordan Valley Solidarity
Planning & building in Area C (btselem)


Politik [17.02.2015]
Die Judaisierung Ost-Jerusalems

Palestinian parents tell Israeli police to stop harassing Jerusalem children Palestinian parents tell Israeli police to stop harassing Jerusalem children

Palestinians in an occupied East Jerusalem neighborhood are demanding that Israeli police cease harassing schoolchildren.

The Parents Council of al-Tur organized a protest against the harrassment at the Israeli-controlled Jerusalem Municipality on Sunday.

“Our message to the government is that it is very dangerous to leave the police here [in al-Tur outside of schools],” said Mufid Abu Ghannam, a father of two children, ages eight and nine. …

Bitte lesen Sie hier weiter.


Politik [17.02.2015]
Israel: Dangerous Ruling in Rachel Corrie Case

Rachel Corrie (Jerusalem, February 17, 2015) – The Israeli Supreme Court ruling in a suit seeking damages over Rachel Corrie’s death sends a dangerous message to Israeli armed forces that they can escape accountability for wrongful actions, Human Rights Watch said today. Israel’s Supreme Court on February 12, 2015, exempted the Israeli defense ministry from liability for actions by its forces that it deemed to be “wartime activity,” but wrongly refused to assess whether those actions violated applicable laws of armed conflict, Human Rights Watch said. …

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Rachel Corrie Foundation


Gesellschaft [12.02.2015]
JNF: Natürlich für Kriegsverbrecher

JNF: Profiteur und Akteur ethnischer Säüberung im Negev Am 8. Februar lud der deutsche Arm des 'Jüdischen Nationalfonds' (JNF), laut eigener Darstellung Israels grösste Umweltschutz-Organisation, nach Cannstadt, zu einer Veranstaltung mit dem Titel 'Natürlich für Israel' ein.

Zu den Gastrednern, die der in Düsseldorf ansässige Verein einlud, zählte neben dem Folter-Apologetiker Professsor Michael Wolfsohn ein ehemaliger israelischer General: Doron Almog, der 2005 mit dem Flugzeug aus England fliehen musste, um einer Anklage wegen von ihm in Gaza zu verantwortenden Kriegsverbrechen zu entgehen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Dossier: Jüdischer Nationalfonds: Apartheid, Vertreibung und Raub (ipk)
Flyer: Stoppt den Kongress des Jüdischen Nationalfonds in Stuttgart! (sfp)
War Criminals at Harvard (ajme)


Politik [10.02.2015]
Gaza: Die Katastrophe nach dem Krieg

Die Katastrophe nach dem Krieg Für Gaza hat sich auch fast ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der Waffenruhe nichts gebessert

(medico) Kurz vor Weihnachten berichtete ich über die Situation in Gaza im Winter und die Probleme beim Wiederaufbau nach dem verlustreichen Krieg, der im Sommer 2014 Zerstörung in ungekanntem Ausmaß über den Küstenstreifen brachte. Laut Angaben der Vereinten Nationen (UN) sind auch nach dem Krieg noch über 100.000 Menschen obdachlos, Tausende suchen bei Verwandten, Freunden oder in Übergangsunterkünften Schutz. …

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Mending ‘Axis of Resistance’: Hamas Goes Back To Square One (R. Baroud)


Gesellschaft [10.02.2015]
Hundreds of rabbis from around the world call on Israel to halt demolition of Palestinian homes

Hundreds of rabbis from around the world call on Israel to halt demolition of Palestinian homes More than 400 rabbis from Israel, Britain and around the world have called on Benjamin Netanyahu to stop the demolition of Palestinian homes.

Rabbis for Human Rights (RHR) has submitted an open letter to the Israeli Prime Minister claiming his stance is not in line with “international law and Jewish tradition”.

It came after Mr Netanyahu announced the destruction of more than 400 Palestinian homes in the Israel-controlled part of the West Bank known as Area C. …

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Rabbis for Human Rights
The Israeli Committee Against House Demolitions: ICAHD


Ipk [30.01.2015]
'Eine Million Bäume'-Projekt im Jordantal gestartet

Bäume anpflanzen im Jordantal Die 'Jordantal Solidarität' hat ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem palästinensischen Farmerverband aufgelegt, um das ganze Jordantal - von Nord bis Süd - mit Bäumen zu bepflanzen.

Die Farmer erhalten dazu dem regionalen Klima- und Wachstumsbedingungen angepasste Bäume: Orangen-, Zitronen-, Avocado- und Olivenbäume, Guaven-Sträucher, Gurken- und Tomaten-Pflanzen. Diese Bäume werden wir gemeinsam mit den Bauern anpflanzen.

Die Bäume werden in allen drei von den Oslo-Verträgen festgelegten Zonen - A, B und C - angepflanzt und sind von daher eine direkte Herausforderung für den Anspruch der Besatzer, unser Leben und unsere Lebensgrundlagen zu bestimmen.

Bitte lesen Sie hier weiter.

Ergänzende Links:
Jordan Valley Solidarity



Ältere Nachrichten finden Sie hier.

Themen


IPK

Cafe Palestine Bonn
Cafe Pa­les­ti­ne Bonn

Ni’lin: Jom’a khawaja is denied treatment in Israeli military jail
Ni’­lin: Jo­m’a Kha­wa­ja is de­nied treat­ment in Is­rae­li mi­li­ta­ry jail

Petition: 'No Visas for the Killers of Nadeem Nawara'
Pe­ti­tion: 'No Vi­sas for the Kil­lers of Na­deem Na­wa­ra (17)'

Online-Petition gegen israelische Hauszerstörungen
ICAHD-Pe­ti­tion: On­li­ne-Pe­ti­tion ge­gen is­rae­li­sche Haus­zer­stö­run­gen


NEWS & COMMENTS

Today in Palestine!
To­day in Pa­les­ti­ne!

Prof. As'ad Abu Khalil kommentiert die Ereignisse in der arabischen Welt
'Angry Arab' zur ara­bi­schen Welt

POPULAR RESISTANCE

Israeli mid-night invasions and aggression continues in Ni’lin; four guys arrested
Nilin: Is­rae­li mid-­night in­va­sions and ag­gres­sion con­ti­nues in Ni’­lin; four guys ar­res­ted (27. Nov)

American friends of Palestine
Bilin: Ame­ri­can friends of Pa­les­tine (8. Okt)

AKTIVISMUS

Mandela
Mandela (M. Qumsiyeh, 7. Dec)

Sagt nicht, wir hätten es nicht gewußt No 386
Sagt nicht, wir hät­ten es nicht ge­wußt No 386 (30. Okt)

Report on human rights violations against Palestinian refugees in Syria
UFree: Re­port on hu­man rights vio­la­­tions against Pa­les­ti­nian re­fu­gees in Sy­ria (28. Oct)

Zerstörtes Grab auf dem Mamilla-Friedhof (West-Jerusalem)
Die Zer­stö­rung des äl­tes­ten mus­li­mi­schen Fried­hofs Je­ru­sa­lems // Protest gegen Pläne des 'Simon Wiesenthal Center'

Corporate Watch: Tracking Corporate Complicity in the Occupation of Palestine
Cor­po­ra­te Watch: Trac­king Cor­po­ra­te Com­pli­ci­ty in the Oc­cu­pa­tion of Pa­les­ti­ne

Stop the JNF
Stop the JNF

Argumentationsleit­fa­den:
Der Israe­lisch-Pa­läs­ti­nen­sische Kon­flikt - Auf­räu­men mit gäng­igen An­sich­ten

Antrag zur Umbenennung der Rabin-Strasse in Bonn.

I seem to have lived 'in a movie'
I seem to have lived 'in a movie'

BOYCOTT - DIVESTEMENT - SANCTIONS

Boykott, Desinvestment und Sanktionen für Palästina
Boy­kott, Des­in­vest­ment und Sank­tio­nen für Pa­läs­ti­na

Designer Dupe: Israeli Start-Up Seeks Beirut Trendsetters
De­sig­ner Dupe: Is­rae­li Start-Up Seeks Bei­rut Trend­set­ters (1. Nov)

The Tel Aviv-Jerusalem Fast Train - A new Israeli train line through occupied West Bank areas  

The Tel Aviv-­Je­ru­sa­lem Fast Train - A new Is­rae­li train line through oc­cu­pied West Bank areas

MENSCHENRECHTE

Protection of Civilians Weekly Report
Pro­tec­tion of Ci­vi­lians Week­ly Re­port | 22 - 28 October 2013

Weekly Report On Israeli Human Rights Violations in the Occupied Palestinian Territory
Weekly Re­port On Is­raeli Hu­man Rights Vio­lat­ions in the Oc­cu­pied Pa­les­ti­nian Ter­ri­tory (24. - 30. Okt 2013)

Children in Military Custody
Report: Chil­dren in Mi­li­ta­ry Cus­to­dy

'Geheime' Berichte der EU-Delegation in Israel:
• Die Verdrängung der Palästinenser aus Ost-Jerusalem (2011)
• Die Verdrängung der Palästinenser aus 'Zone C' (2011)

amnesty international:
Israel verweigert Pa­läs­ti­nen­sern Zugang zu Wasser

Israel bedroht Existenz von Dar ElHanoun! Das von der isr. Pla­nungs­be­hör­de be­droh­te Dorf im Negev sucht nach fi­nan­ziel­ler Unter­stüt­zung für den ju­ris­ti­schen Wi­der­stand.

APARTHEID

Süd­afri­ka­nische Stu­die (Zusammenfassung):
„Occu­pation, Co­lo­nia­lism, Apart­heid?”

Do­ku­men­ta­tion des BNC:
Demo­cra­tic South Africa's com­pli­city in Israel's occu­pa­tion, co­lo­nia­lism and apart­heid

BADIL: Präsen­tation zu Apart­heid

Israel ist ein Apartheidsstaat (ipk)

Webseite: itIsApartheid

Dokumente:
UN-Resolution 3068
Inter­national Con­ven­tion on the Sup­pres­sion and Punish­ment of the Crime of Apart­heid
Rome Statute des IGH

GAZA

Gaza Blockade Legal? The debate about the legality of Israel's siege of Gaza lacks serious analysis of the laws.
Die Gaza-Blockade legal?

Amnesty International Report:
Versagt in Gaza: Ein Report ein Jahr nach dem Überfall

Amnesty International Report:
Israel/Gaza: Operation 'Cast Lead': 22 days of death and destruction. Download.

Goldstone-Report: Hinweise auf die Furcht der isr. Regierung liefern deren Bemühungen, die Anklage durch eine fast gleichnamige Webseite zu unterdrücken.

Kriegsverbrechen in Gaza:
Re­port der von Rich­ter Ri­chard Gold­stone ge­lei­te­ten UN-Un­ter­su­chungs­kommis­sion.
Download.

Ab­schlies­sende Kai­ro-Er­klä­rung des 'Gaza Free­dom Marchs'. FRIEDENSPROZESS

Die UNO, das Völker­recht und die Zu­kunft Paläs­tinas
von Dr. Nor­man Paech

Der ge­heime "End of Mis­sion Re­port" des Son­der­beauf­trag­ten der UN für den Frie­den im Na­hen Os­ten, Al­varo de Soto. Auf unse­ren Sei­ten in vol­ler Länge. Näheres hier.

MEDIEN

INAMO 73: 'Ägypten: Regimetausch'

INAMO 73: 'Ägypten: Regimetausch'

Stuttgarter Palästinakonferenz 2013"> Stuttgarter Palästinakonferenz 2013
Stutt­gar­ter Pa­läs­ti­na­kon­fe­renz 2013


Termine



Im Aufbau auf den Seiten des IPK: Unsere Datenbank zu Literaten aus Palästina.

Wichtige Bücher, die letztlich erschienen sind oder demnächst erscheinen werden

Nachrichten-Archiv.

Nachrichten von
   2012
   2011
   2010
   2009
   2008
   2007
   2006


© IPK